Würzburg, Mainfranken Theater, 5. Sinfoniekonzert: Werke von Webern und Mahler, 12. + 13.04.2018

wuerzburg_logo

Mainfrankentheater Würzburg

Mainfranken Theater Würzburg © Nico Manger

Mainfranken Theater Würzburg © Nico Manger

5. SINFONIEKONZERT
Do., 12.4. & Fr., 13.4. | 20:00 Uhr | Großes Haus
Dirigent Enrico Calesso

Werke von Webern und Mahler beim 5. Sinfoniekonzert
Ein besonderes Konzerthighlight erwartet das Publikum beim fünften Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Würzburg am 12. und 13. April im Mainfranken Theater. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso werden Weberns Ricercar und Mahlers fünfte Sinfonie zur Aufführung gebracht.

Die Sinfonie Nr. 5 von Gustav Mahler bietet eine Achterbahnfahrt der Gefühle, vom anfänglichen Trauermarsch bis zum frenetischen Schlusssatz, dazwischen Ländler, Walzer und das berühmte Adagietto. Entstanden zwischen 1901 und 1904 und am 18. Oktober 1904 in Köln uraufgeführt, gilt Mahlers fünfte Sinfonie als Beginn einer neuen Etappe im sinfonischen Schaffen des Komponisten. Davor erklingt im Konzertprogramm die 1934 von Anton Webern zu Papier gebrachte Bearbeitung des Ricercars aus Johann Sebastian Bachs Musikalischem Opfer.

Am Freitag, dem 13. April, bietet sich dem Publikum ab 17:30 Uhr zudem die Möglichkeit, an einer Gesprächsrunde mit Generalmusikdirektor Enrico Calesso sowie Ulrich Konrad und Christian Lemmerich vom Institut für Musikforschung der Universität Würzburg teilzunehmen. Gemeinsam beleuchten die Experten die Querverbindungen zwischen Mahler und Wagner.

Darüber hinaus finden an beiden Abenden um 19:30 Uhr Werkeinführungen statt. Gemeinsam mit Dramaturgin Beate Kröhnert haben Schülerinnen und Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums eine Einführungsrede vorbereitet und stimmen das Publikum auch mit musikalischen Beiträgen auf das Konzertprogramm ein.


5. SINFONIEKONZERT
Donnerstag, 12.4. & Freitag, 13.4. | 20:00 Uhr | Großes Haus
Dirigent Enrico Calesso
Philharmonisches Orchester Würzburg
PROGRAMM
WEBERN Ricercar aus Johann Sebastian Bachs Das Musikalische Opfer
MAHLER Sinfonie Nr. 5

Gesprächsrunde Wagner – Mahler
vor dem Konzert am Freitag, 13.4. | 17:30 Uhr | Foyer
mit Enrico Calesso, Prof. Dr. Ulrich Konrad, Dr. Christian Lemmerich

Ein besonderer Dank gilt dem Richard-Wagner-Verband Würzburg-Unterfranken e.V. und der Herbert Hillmann und Margot Müller Stiftung für die großzügige Unterstützung dieses Konzerts.
Pressemeldung Mainfrankentheater Würzburg

Mainfranken Theater Würzburg – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Essen, Philharmonie Essen, 7. Sinfoniekonzert – Essener Philharmoniker, 08., 09. 02.2018

logo_philharmonie_essen

Philharmonie Essen

Philharmonie Essen / Cellist Istvàn-Alexander Gaal © Saad Hamza

Philharmonie Essen / Cellist Istvàn-Alexander Gaal © Saad Hamza

7. Sinfoniekonzert – Essener Philharmoniker

Tschaikowskis 4. Sinfonie und eine Uraufführung
8. und 9. Februar 2018, um 20 Uhr

Eine Uraufführung und zwei berühmte Werke der russischen Romantik bilden einen spannenden Kontrast im 7. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker. Am Donnerstag/Freitag, 8./9. Februar 2018, um jeweils 20 Uhr in der Philharmonie Essen steht ein Musiker des Orchesters ganz besonders im Mittelpunkt: Solo-Cellist István-Alexander Gaal wird das Cellokonzert Prayer for Rain von Boris Gurevich erstmals zur Aufführung bringen. Gurevich ist Pianist am Aalto-Theater und hat Gaal sein neues Werk gewidmet. Das Gebet Prayer for Rain (Tefilat geshem) gehört zur jüdischen Liturgie (Laubhüttenfest) und drückt die Dankbarkeit der Menschen für den gottgesandten Regen aus; so ist dieses Werk als Allegorie für die Erfüllung eines lang ersehnten Wunsches zu sehen. Weitere Werke an diesem Abend sind neben Michail Glinkas schwungvoller Ouvertüre zur Oper „Ruslan und Ludmilla“ Pjotr I. Tschaikowskis Sinfonie Nr. 4 f-Moll, op. 36. Als Tschaikowski die Sinfonie schrieb, trug sich gerade die größte Tragödie seines Lebens zu: 1877 heiratete er, verließ seine Frau allerdings gleich wieder, erlitt einen Nervenzusammenbruch und versuchte, sich das Leben zu nehmen. Diese Sinfonie ist so der Klang gewordene Schmerz eines empfindsamen und mit der Gesellschaft hadernden Menschen. Die musikalische Leitung des Konzertes hat Jamie Phillips.

Pressemeldung Philharmonie Essen

Philharmonie Essen – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Rudolstadt, Theater Rudolstadt, Spielplan Oktober 2017

theater_rudolfstadt.png

Theater Rudolstadt

Rudolstadt / Thüringisches Landestheater © Friederike Lüdde

Rudolstadt / Thüringisches Landestheater © Friederike Lüdde

Spielplan Oktober 2017

01.10.2017, 11:00 Uhr, Theater-Bar im StadthausPremieren-MatineeUnterhaltsames zur Inszenierung »Der Vorname«

01.10.2017, 20:00 Uhr, Schminkkasten Es war nicht die Fünfte, es war die NeunteKomödie von Aldo Nicolaj

02.10.2017, 20:00 Uhr, Schminkkasten Das kunstseidene MädchenTheaterstück mit vielen Liedern nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun, Bühnenfassung von Gottfried Greiffenhagen

06.10.2017, 18:00 Uhr, KulTour DieleAusstellungseröffnung Malerin Barbara Bruck »Bergblau« 06.10.2017, 20:00 Uhr, SchminkkastenZugabe! – Die Aftershow-Show

07.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus PREMIERE: Der VornameStück von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

08.10.2017, 11:00 Uhr, Theater im Stadthaus 3käsehochBühne frei für Kinder! (5+)

08.10.2017, 15:00 Uhr, Schminkkasten Das war‘sLiederabend mit Uschi Amberger und Toni Steidl

10.10.2017, 15:00 Uhr, Theater im StadthausMadame BovaryVon Tine Rahel Völcker nach Gustave Flaubert

10.10.2017, 18:00 Uhr, theater tumult Leonce und LenaEin Lustspiel von Georg Büchner (14+) 11.10.2017, 18:00 Uhr, theater tumultLeonce und LenaEin Lustspiel von Georg Büchner (14+)

13.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus Madame BovaryVon Tine Rahel Völcker nach Gustave Flaubert

13.10.2017, 20:00 Uhr, Schminkkasten Szenen einer EheStück nach dem Film von Ingmar Bergmann

14.10.2017, 19:30 Uhr, Meininger Hof Saalfeld PREMIERE: Zar und ZimmermannKomische Oper von Albert Lortzing

14.10.2017, 20:00 Uhr, Schminkkasten Danke für das GeräuschEin Heinz-Erhardt-Abend

24.09.2017, 20:00 Uhr, Schminkkasten Es war nicht die Fünfte, es war die NeunteKomödie von Aldo Nicolaj

17.10.2017, 18:00 Uhr, Theater im Stadthaus PREMIERE: Die Leiden des jungen WertherEin Schauspiel nach dem Briefroman von Johann Wolfgang von Goethe (15+)

18.10.2017, 11:00 Uhr, Theater im Stadthaus Die Leiden des jungen WertherEin Schauspiel nach dem Briefroman von Johann Wolfgang von Goethe (15+)

18.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus MMM – Was bin ich?Die beliebte Rateshow »Heiteres Beruferaten«

19.10.2017, 11:00 Uhr, Theater im Stadthaus Die Leiden des jungen WertherEin Schauspiel nach dem Briefroman von Johann Wolfgang von Goethe (15+)

19.10.2017, 18:00 Uhr, Theater im Stadthaus Die Leiden des jungen WertherEin Schauspiel nach dem Briefroman von Johann Wolfgang von Goethe (15+)

20.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus Der VornameStück von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

20.10.2017, 19:30 Uhr, Meininger Hof Saalfeld 2. Sinfoniekonzert»Reformation« – Werke von K. Bach, Schneider und Mendelssohn Bartholdy

21.10.2017, 19:30 Uhr, Meininger Hof Saalfeld 2. Sinfoniekonzert»Reformation« – Werke von K. Bach, Schneider und Mendelssohn Bartholdy

21.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus Dinner for One – Killer for FiveKriminalkomödie von Gerold Theobalt nach dem gleichnamigen Roman von Michael Koglin

22.10.2017, 15:00 Uhr, Meininger Hof Saalfeld Zar und ZimmermannKomische Oper von Albert Lortzing

22.10.2017, 20:00 Uhr, SchminkkastenEs war nicht die Fünfte, es war die NeunteKomödie von Aldo Nicolaj

24.10.2017, 15:00 Uhr, Theater im Stadthaus Der VornameStück von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

24.10.2017, 16:00 Uhr, EINMALIG: Altes Rathaus Rudolstadt BB – BücherbühneEin Premierenvorspiel für Theatermäuse und Leseratten

27.10.2017, 20:00 Uhr, SchminkkastenEins, Zwei, Drei im SauseschrittDie Kabinettstücke des Wilhelm Busch

28.10.2017, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus Das muss ein Stück vom Himmel seinEin Schlagerabend über Werner Richard Heymann von Steffen Mensching (Uraufführung)

29.10.2017, 15:00 Uhr, Schminkkasten Kaffeekonzert»Schön war die Zeit«

29.10.2017, 17:00 Uhr, Theater im Stadthaus Die BibelStück von Niklas Rådström (Deutschsprachige Erstaufführung)

 

Pressemeldung Theater Rudolstadt

Essen, Philharmonie Essen, Sinfoniekonzert – Die Kunst des Hörens, 07./08.09.2017

August 22, 2017 by  
Filed under Philharmonie Essen, Pressemeldung

logo_philharmonie_essen

Philharmonie Essen

Philharmonie Essen / Tomáš Netopil © Saad Hamza)

Philharmonie Essen / Tomáš Netopil © Saad Hamza)

Essener Philharmoniker starten in die neue Saison

1. Sinfoniekonzert der Saison – 7./8. September 2017 19:30 Uhr
Neu: Konzerteinführung „Die Kunst des Hörens“ mit Dirigent und Orchester

Mit der effektvollen Akademischen Festouvertüre von Johannes Brahms läuten die Essener Philharmoniker die neue Konzertsaison ein. Das 1. Sinfoniekonzert am Donnerstag/Freitag, 7./8. September 2017, um 19:30 Uhr hat aber noch weit mehr zu bieten: Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Tomáš Netopil stehen außerdem die „Sinfonischen Variationen“ von Antonín Dvorák und die Rosenkavalier-Suite von Richard Strauss auf dem Programm. Für Bohuslav Martinus Konzert für Streichquartett mit Orchester schließlich können die Essener Philharmoniker mit dem Pavel Haas Quartett erstklassige Gäste begrüßen. Für Netopil ist es eine besondere Begegnung: Seit Studienzeiten ist der Tscheche mit den Musikern des Quartetts befreundet.

Darüber hinaus startet an den beiden Abenden ein neues Angebot: Zum ersten Mal bieten die Essener Philharmoniker eine halbe Stunde vor Konzertbeginn die „Kunst des Hörens“ an. Tomáš Netopil wird dem Publikum um 19:30 Uhr das Programm des Abends vorstellen, mit Musikbeispielen live vom Orchester gespielt. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. „Die Kunst des Hörens“ wird es noch in drei weiteren Sinfoniekonzerten in dieser Saison geben.

Pressemeldung Philharmonie Essen

Philharmonie Essen – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Nächste Seite »