Trier, Theater Trier, Premiere: ORPHEUS IN DER UNTERWELT, 08.11.2014

November 6, 2014  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Trier

trier2.jpg

Theater Trier

Theater Trier © Theater Trier

Theater Trier © Theater Trier

 ORPHEUS IN DER UNTERWELT  von Jacques Offenbach

Textbuch von Hector Crémieux und Ludovic Halévy

Frech, frivol & fantastisch – die ewig gültige Gesellschaftspersiflage aus antikem Stoff und Pariser Charme, serviert von Maître Offenbach!

Der verkrachte Musiker Orpheus und seine Ehefrau Eurydike haben sich auseinandergelebt. Sie liebt Aristeus, er stellt dem jungen Nymphchen Chloé nach. Man arrangiert sich. Als sich jedoch der Liebhaber von Eurydike als Unterweltboss Pluto entpuppt und die Schöne kurzerhand in sein Schattenreich entführt, wird es brenzlig: Denn nun beginnt eine turbulentes Spiel zwischen Himmel und Hölle – ein köstliches Vergnügen!

ORPHEUS IN DER UNTERWELT gilt als Jacques Offenbachs größter Coup im Paris des Zweiten Kaiserreichs. Am 21. Oktober 1858 im Théâtre des Bouffes-Parisiens uraufgeführt, gelang es Offenbach und seinen kongenialen Librettisten, die Doppelmoral ihrer Zeit süffisant aufs Korn zu nehmen und zugleich ein neues Genre des Musiktheaters zu erfinden: die Operette. – Als musikalische Dauerbrenner erwiesen sich das Lied von Plutos Diener Styx „Als ich einst Prinz war von Arkadien“ und natürlich der berühmte „Galop infernal“ – der Can-Can, der zu Offenbachs musikalischem „Markenzeichen“ wurde.

Für die Inszenierung konnte Alexander Kerbst gewonnen werden, der in der Spielzeit 2012/2013 in der Titelpartie des Tanztheaterabends FALCO – THE SPIRIT NEVER DIES einen sensationellen Erfolg verbuchen konnte. In der Partie des Jupiter wird erneut Norbert Schmittberg zu erleben sein, der zuletzt als Eisenstein in DIE FLEDERMAUS auf der Trierer Bühne stand.

Theater Trier / ORPHEUS IN DER UNTERWELT © Theater Trier

Theater Trier / ORPHEUS IN DER UNTERWELT © Theater Trier

Musikalische Leitung: Joongbae Jee // Inszenierung: Alexander Kerbst // Choreographie: Reveriano Camil // Bühnenbild: Karel Spanhak // Kostüme: Carola Vollath // Chöre: Angela Händel // Dramaturgie: Dr. Peter Larsen

Mit: Joana Caspar, Evelyn Czesla, Noriko Kaneko, Silvia Lefringhausen, Angela Pavonet, Barbara Ullmann, Hiltrud Kuhlmann, Luis Lay, László Lukács, Christian Miedreich, Norbert Schmittberg, Svetislav Stojanovic, Amadeu Tasca, Gerhard Weber // Opernchor, Extrachor und Statisterie des Theaters Trier // Tanztheater Trier // Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

Premiere am 08.11.2014 // 19:30 Uhr // Weitere Vorstellungen: 14.11. | 29.11. | 02.12. | 07.12. | 11.12. | 31.12. | 25.01. | 01.02. | 13.02 | 15.02. | 25.02 | 28.02. | 10.04 | 10.05. im  Pressemeldung Theater Trier

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung