Düsseldorf, Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf, Französischer Charme und italienische Leidenschaft, 13./14./15./17./18.04.2013

robert_schumann_musikhochschule.gif

Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf 

Französischer Charme und italienische Leidenschaft

 
Was verbindet „Le Comte Ory“ und „Rita“? Beide Opern stammen von italienischen Erfolgskomponisten und kamen in Paris zum ersten Mal auf die Bühne. Ab 13. April sind die Werke an fünf Abenden an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf zu sehen. „Zwei Italiener in Paris“ lautet der Titel des Opern-Doppelabends, den die Hochschule in Kooperation mit der Deutschen Oper am Rhein präsentiert.
 
Das Publikum darf sich auf unbeschwertes und heiteres Musiktheater freuen. Gioachino Rossini erzählt in „Le Comte Ory“ die Geschichte eines liebestollen Grafen, der sich als Eremit verkleidet und um die Herzen aller Frauen wirbt. Bei Gaetano Donizettis Oper „Rita“ geht es um die Wirtin Rita, die ihren zweiten Ehemann nach Lust und Laune schlägt – bis plötzlich Gasparo auftaucht, der tot geglaubte Mann aus erster Ehe. In „Zwei Italiener in Paris“ erleben die Zuschauer einen amüsanter Opernabend, der italienische Leidenschaft und französischen Charme verbindet.
 
Die Oper wird am Samstag (13.4.), Sonntag (14.4.), Montag (15.4.), Mittwoch (17.4.) und Donnerstag (18.4.) jeweils um 19.30 Uhr im Partika-Saal der Robert Schumann Hochschule aufgeführt.
—| Pressemeldung Robert Schumann Musikhochschule |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung