Darmstadt, Staatstheater Darmstadt, MUSIKTHEATER IM MAI 2018

darmstadt_logo

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt © IOCO

Staatstheater Darmstadt © IOCO

MUSIKTHEATER IM MAI


PREMIEREN


DIE DREIGROSCHENOPER
von Bertolt Brecht | Musik von Kurt Weill

Jonathan Peachum, Kopf eines Bettler-Unternehmens und Macheath, Boss einer Gangsterbande sind charismatische Gegenspieler. Alle Werte, die hinderlich wären im Existenzkampf, lassen sie außer Acht und definieren die Regeln des Marktes neu: Für den einen ist das Elend längst zu einer Ware geworden. Für den anderen ist sein verbrecherisches Geschäft nur eine alternative Spielart bürgerlicher Solidität. Peachum mobilisiert seine Bettlermassen für eine Demonstration des Elends und droht so, den Krönungszug der Königin zu stören, falls sich der korrupte Polizeichef weigert, Macheath zu verhaften, der Peachums Tochter Polly erobert hat…

Das Künstlerduo Brecht/Weill feiert die Schönheit des Vermischten: Jazz, Oper und Operette sind mit Schauspiel zu einer neuen Form politischer Unterhaltung verschmolzen.

Regie Philip Tiedemann Bühne und Kostüme Norbert Bellen Musikalische Leitung Michael Nündel Dramaturgie Karoline Hoefer

Premiere am 31. Mai | Großes Haus


Zum letzten mal! CODE

Zweiteiliger Abend mit dem Musiktheater „EvE&ADINN“ von Sivan Cohen Elias und dem Ballett „Love Radioactive: Eidolons Beginning“ von Ramon John

Hier treffen zwei Zukunftsvisionen als Oper und Tanz aufeinander: „EvE&ADINN“ ist ein Schöpfungsmythos, der die Frage stellt, was passiert, wenn wir unsere eigenen Götter erschaffen. In „Love Radioactive: Eidolons Beginning“ tastet sich das Hessischen Staatsballett an eine Endzeit-Vision heran: Was kann entstehen, wenn alles andere zerstört scheint?

Letzte Vorstellungen am 05. und 06. Mai | Kammerspiele


FIASKO (UA)
Eine Film-Oper | mit Kompositionen von Hans-Joachim Hespos (UA), Wojtek Blecharz (UA), Giuseppe Verdi u.a.

Eine Opernsängerin verliert ihre Stimme und macht sich auf die Reise durch ein verlassenes Europa, um sie wiederzuerlangen. Ihr Verlust wird zur Krise für die Oper. Allein zurückgelassen übernimmt der Opernchor das Geschehen auf der Bühne, während sich die Solistin auf der Leinwand ans Ende Europas verbannt.

Letzte Vorstellung am 10. Mai im Anschluss an die Vorstellung DIE SACHE MAKROPULOS | Großes Haus

 


IM SPIELPLAN


AUS TRADITION ANDERS – DAS LILIENMUSICAL
Musical von Martin G. Berger und Jasper Sonne

Aufstiegseuphorie in Darmstadt? „Alles schon mal da gewesen!“, knoddert Fräulein Heiner. Die ehemalige Betreiberin des Darmstädter Cabarets „Las Vegas“ war schon beim ersten Bundesligaaufstieg der Lilien 1978 dabei und lädt das Publikum auf eine Zeitreise in die legendäre „Feierabend-Saison“ ein.

Vorstellungen am 05., 21., 26. und 30. Mai | Großes Haus


COSÌ FAN TUTTE
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Eine Wette zwischen dem alten Skeptiker Don Alfonso und den beiden Idealisten Ferrando und Guglielmo soll die Treue ihrer Verlobten auf die Probe stellen. Erreichen sie ihr Ziel und verführen, verkleidet und über Kreuz, die Braut des anderen, verlieren sie die Wette und die Treue ihrer eigenen Frau.

Vorstellungen am 19. und 26. Mai | Kleines Haus


DIE FLEDERMAUS

Operette in drei Aufzügen von Johann Strauß | Text nach Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Innerhalb einer vertrackten Intrigenhandlung, in der jeder vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist, werden der langweiligsittsame bürgerliche Alltag und der Traum einer moralisch freizügigen Theaterwelt genüsslich gegeneinander ausgespielt.

Vorstellungen am 04. und 25. Mai | Großes Haus


DIE SACHE MAKROPULOS
Oper in drei Akten von Leoš Janá?ek nach der Komödie von Karel ?apek

Wie wäre es, ewig zu leben? Leoš Janá?eks Oper von 1926 beginnt wie ein Film Noir: Eine enigmatische Schönheit kommt in eine Anwaltskanzlei, um mysteriöse Angaben zu einem Erbschaftsprozess zu machen. Mit allen Mitteln versucht sie an ein 300 Jahre altes Dokument zu kommen – das Rezept jenes alchemistischen Lebenselixirs, das ihr Vater an ihr getestet hatte und dessen Wirkung nun nachzulassen beginnt…

Vorstellung am 10. Mai | Großes Haus


EVERYBODY KNOWS (UA)
Spartenübergreifendes Projekt von Rui Horta

Alles hatte sich so schnell verändert, aber wir machten weiter wie zuvor. Aber nichts wird so bleiben, wie es ist, und jeder weiß das. Everybody knows it. Herausgefordert durch das Spielzeitmotto „Wer ist Wir?“ sucht Rui Horta nach Zukunft in einer Gesellschaft, die dieser Herausforderung nicht ins Auge blicken mag.

Vorstellungen am 11. und 25. Mai | Kleines Haus

 


FOOTLOOSE

Bühnenfassung von Dean Pitchford und Walter Bobbie |

Musik von Tom Snow | Songtexte von Dean Pitchford

Der Junge, Ren McCormack, muss mit seiner Mutter aus Chicago in die Kleinstadt Bomont ziehen. Hier herrscht Tanzverbot – für Ren etwas Unvorstellbares. Mit der Hilfe seiner neuen Freunde kämpft er gegen dieses Verbot: Alle Jugendlichen sollen tanzen dürfen!

Vorstellung am 18. Mai | Großes Haus


SIMON BOCCANEGRA
Oper in einem Vorspiel und drei Akten von Giuseppe Verdi |

Libretto von Francesco Maria Piave / Arrigo Boito

„Frieden! Liebe!“ ruft Simon Boccanegra den Menschen zu. Der Doge von Genua will keinen Krieg mit Venedig. Doch Liebe und Macht sind unvereinbar, Machtspiele setzen dem Menschenleben zu: Sterbend erst kommt der Doge einer Erkenntnis näher.

Vorstellungen am 12. und 20. Mai | Großes Haus

Pressemeldung Staatstheater Darmstadt

Leipzig, Oper Leipzig, Highlights der Saison 2018/19

Oper Leipzig

Oper Leipzig © Kirsten Nijhof

Oper Leipzig © Kirsten Nijhof

 


P R E M I E R E N


L A FANCIULLA DEL WEST
DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN

Giacomo Puccini
Oper in drei Aufzügen | Text von Guelfo Civinini und Carlo Zangarini, nach dem Schauspiel »The Girl of the Golden West« (1905) von David Belasco
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

LEITUNG
Musikalische Leitung Ulf Schirmer | Inszenierung Cusch Jung | Bühne, Kostüme Karin Fritz | Choreinstudierung Thomas Eitler-de Lint / Alexander Stessin | Dramaturgie Christian Geltinger

BESETZUNG
Minnie Karine Babajanyan / Anja Kampe | Jack Rance Simon Neal / Tuomas Pursio Dick Johnson Gaston Rivero | Nick Patrick Vogel | Ashby Randall Jakobsh | Sonora Jonathan Michie | Trin Matthew Peña | Sid Franz Xaver Schlecht | Harry Martin Petzold | Joe Sven Hjörleifsson | Happy Michael Borth | Larkens Roland Schubert | Billy Jackrabbit Artur Mateusz Garbas | Jake Wallace Sejong Chang | José Castro Jean- Baptiste Mouret | Chor der Oper Leipzig | Gewandhausorchester

PREMIERE 29. Sep. 2018, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 03., 06. & 28. Okt. / 10. & 24. Nov. / 02. Dez. 2018 alle Vorstellungen mit Einführung
45 Min. vor Vorstellungsbeginn


CARMEN
Georges Bizet

Oper in drei Akten | Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der gleichnamigen
Novelle von Prosper Mérimée | In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

LEITUNG
Musikalische Leitung Matthias Foremny | Inszenierung Lindy Hume | Bühne, Kostüme Dan Potra | Choreinstudierung Thomas Eitler-de Lint | Einstudierung Kinderchor Sophie Bauer | Dramaturgie Nele Winter

BESETZUNG
Don José Leonardo Caimi | Carmen Wallis Giunta / Kathrin Göring | Micaëla Gal James / Olena Tokar | Escamillo Gezim Myshketa / Kay Stiefermann | Zuniga Sejong Chang / Randall Jakobsh | Frasquita Bianca Tognocchi | Mercédès Sandra Maxheimer | Dancaïro Jonathan Michie | Moralès Franz Xaver Schlecht | Remendado Sven Hjörleifsson / Dan Karlström | Lillas Pastia Jean-Baptiste Mouret | Chor und Kinderchor der Oper Leipzig | Gewandhausorchester

PREMIERE 30. Nov. 2018, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 15., 22. & 27. Dez. 2018 / 02. & 23. Feb. / 23. Mär. 2019 alle Vorstellungen mit Einführung
45 Min. vor Vorstellungsbeginn


SCHNEEWITTCHEN
Marius Felix Lange

Kinderoper nach dem Märchen der Brüder Grimm | Text vom Komponisten
Für Kinder ab 6 Jahren

LEITUNG
Inszenierung Patrick Rohbeck | Dramaturgie Nele Winter
BESETZUNG
Die Königin Sandra Janke | Spiegel Martin Petzold | Schneewittchen Magdalena Hinterdobler | Jäger / Zwerg Kwarz Randall Jakobsh | Der Prinz / 1. Hofschranz Sven Hjörleifsson | Der fahrende Händler / Zwerg Klopp Franz Xaver Schlecht | Passantin 1 / Tier 2 / Zwerg Schnitzerle Sandra Maxheimer | 2. Hofschranz / Zwerg Adi Jonathan Michie | Passantin 2 / Tier 1 / Zwerg Klecks Bianca Tognocchi | Passant / Tier 3 / Zwerg Edi Dan Karlström | Zwerg Ursli Sejong Chang | Gewandhausorchester

PREMIERE 09. Mär. 2019, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 15. Mär. (11:00 & 19:00) / 08. & 09. Mai / 02. Jun. 2019 alle Vorstellungen mit Einführung
45 Min. vor Vorstellungsbeginn


DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
Richard Wagner

Romantische Oper in drei Aufzügen
| Text vom Komponisten | In deutscher Sprache mit Übertiteln

LEITUNG
Musikalische Leitung Ulf Schirmer / Christoph Gedschold | Inszenierung, Bühne Michiel Dijkema | Kostüme Jula Reindell | Choreinstudierung Thomas Eitler-de Lint Dramaturgie Elisabeth Kühne
BESETZUNG
Der Holländer Iain Paterson | Senta Christiane Libor | Erik Ladislav Elgr | Daland Randall Jakobsh | Steuermann Sven Hjörleifsson / Dan Karlström | Mary Karin Lovelius | Chor der Oper Leipzig | Gewandhausorchester

PREMIERE
30. Mär. 2019, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 22. Apr. / 12., 17. & 30. Mai / 10. Jun. 2019 alle Vorstellungen
mit Einführung 45 Min. vor Vorstellungsbeginn


DIE VERKAUFTE BRAUT
Bedrich Smetana

Komisches Singspiel in drei Akten | Text von Karel Sabina
Deutsch von Max Kalbeck | In deutscher Sprache mit Übertiteln

LEITUNG
Musikalische Leitung Christoph Gedschold | Inszenierung Christian von Götz | Bühne Dieter Richter | Choreinstudierung Alexander Stessin | Dramaturgie Christian Geltinger

BESETZUNG
Kruschina Franz Xaver Schlecht | Kathinka Sandra Maxheimer | Marie Magdalena Hinterdobler / Olena Tokar | Micha Jean-Baptiste Mouret | Wenzel Sven Hjörleifsson / Dan Karlström | Hans Patrick Vogel | Kezal Sebastian Pilgrim | Agnes Sandra Fechner | Esmeralda Bianca Tognocchi | Theaterdirektor Martin Petzold | Chor der Oper Leipzig | Gewandhausorchester

PREMIERE 15. Jun. 2019, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 23. & 30. Jun. 2019 alle Vorstellungen
mit Einführung 45 Min. vor Vorstellungsbeginn


R E P E R T O I R E


DAS RHEINGOLD Richard Wagner
DIE WA LKÜRE Richard Wagner
S IEGFRIED Richard Wagner
GÖT T ERDÄMMERUNG Richard Wagner
TANNHÄUSER UND DE R S ÄNGERKRIE G AUF WARTBURG Richard Wagner
SALOME Richard Strauss
ELEK TR A Richard Strauss
WIEDERAUFNAHME 03. Nov. 2018, Opernhaus
DER R OSENK AVAL IER Richard Strauss
WIEDERAUFNAHME 06. Jan. 2019, Opernhaus
D IE HOCHZEI T DES F IGARO Wolfgang Amadeus Mozart
DIE Z AUBERFLÖTE Wolfgang Amadeus Mozart
L A BOHÈME Giacomo Puccini
WIEDERAUFNAHME 07. Dez. 2018, Opernhaus
TOSCA Giacomo Puccini
TUR ANDOT Giacomo Puccini
NABUCCO Giuseppe Verdi
DON CARL O Giuseppe Verdi
L A TR AV I ATA Giuseppe Verdi
RIGOL E T TO Giuseppe Verdi
WIEDERAUFNAHME 05. Okt. 2018, Opernhaus
DER BARBIER VON SE VIL L A Gioacchino Rossini
WIEDERAUFNAHME 07. Okt. 2018, Opernhaus
RUSALK A Antonín Dvor?ák
LUCIA D I L AMMERMOOR Gaetano Donizetti
DER FREISCHÜT Z Carl Maria von Weber
HÄNSEL UND GRE T EL Engelbert Humperdinck
KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN (HÄNSE L UND GRE T E L FÜR K L E INE ) Engelbert Humperdinck


» R I N G « – Z Y K L E N


DAS RHEINGOLD 06. Apr. 2019 01. Mai 2019, Wagner-Festtage
DIE WA LKÜRE 07. Apr. 2019 02. Mai 2019, Wagner-Festtage
S IEGFRIED 13. Apr. 2019 04. Mai 2019, Wagner-Festtage
GÖT T ERDÄMMERUNG 14. Apr. 2019 05. Mai 2019, Wagner-Festtage


R E I H E N


OPERNPLAUDEREIEN
22. Sep. 2018 / 17. Nov. 2018, Konzertfoyer Opernhaus
MUSIK AL I SCHER SALON
06. Okt. 2018 / 05. Nov. 2018 / 15. Dez. 2018 / 26. Jan. 2019 / 02. &
16. Feb. 2019 / 23. Mär. 2019 / 11. Mai 2019 / 01. Jun. 2019, Konzertfoyer
Opernhaus
K AN T INENGESPR ÄCH
02. Dez. 2018 / 23. Mär. 2019 / 12. mai 2019 / 23. Jun. 2019, Opernhaus (Eingang
Goethestraße)


K O N Z E R T E


OPER F ÜR A L L E 08. Sep. 2018, Opernhaus
GAL A-KONZERT ZUM J AHRESWECHSEL 30. Dez. 2018, Opernhaus
S ILVESTER-GAL A 31. Dez. 2018, Opernhaus


L E I P Z I G E R B A L L E T T 2 0 1 8 . 2 0 1 9


P R E M I E R E N


BEETHOV E N / R AVEL
ANLÄSSLICH DES 2 5 . J U B I LÄUMS DER STÄDTEPARTNERSCHAFT LEIPZIG – HOUSTON
3-teiliger Ballettabend von Uwe Scholz,
Stanton
Welch am und Mario Schröder
Musik von Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel u. a.

LEITUNG
Musikalische Leitung n.n. | Dramaturgie Nele Winter
BESETZUNG
Leipziger Ballett | Gewandhausorchester | Klavier Wolfgang Manz

SIEBENTE SYMPHONIE
Ballett von Uwe Scholz | Musik von Ludwig van Beethoven (Siebente Symphonie)
LEITUNG Choreografie, Bühne, Kostüme Uwe Scholz | Licht Uwe Scholz, Dieter Billino

TU TU
Ballett von Stanton Welch am
Musik von Maurice Ravel (Klavierkonzert
in G-Dur)
LEITUNG Choreografie Stanton Welch | Kostüme Holly Hinds | Licht Lisa J. Pinkham

URAUFFÜHRUNG
Ballett von Mario Schröder
LEITUNG Choreografie Mario Schröder | Bühne, Kostüme Paul Zoller
PREMIERE 27. Okt. 2018, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN
31. Okt. / 09. Nov. 2018 / 19. & 23. Mai 2019 alle Vorstellungen mit Einführung 45 Min.
vor Vorstellungsbeginn; Publikumsgespräche
im Anschluss (außer Premiere)


MAGNIFICAT
Ballett von Mario Schröder | Musik von Johann Sebastian Bach und CocoRosie | Libretto
von Thilo Reinhardt | Choreografische Uraufführung
LEITUNG
Musikalische Leitung Christoph Gedschold | Choreografie Mario Schröder
Bühne, Kostüme Paul Zoller | Choreinstudierung Thomas Eitler-de Lint
Dramaturgie Thilo Reinhardt, Elisabeth Kühne

BESETZUNG
Leipziger Ballett | CocoRosie | Chor der Oper Leipzig
Gewandhausorchester
GESANGSSOLISTEN
Sopran 1 Steffi Lehmann | Sopran 2 Wallis Giunta / Sandra Maxheimer
Alt Marie Henriette Reinhold | Tenor Sven Hjörleifsson / Martin Petzold
Bass Dirk Schmidt
PREMIERE 09. Feb. 2019, Opernhaus
AUFFÜHRUNGEN 16. & 22. Feb. / 08., 29. & 31. Mär. / 14. Jun. 2019 alle Vorstellungen mit Einführung 45 Min. vor Vorstellungsbeginn; Publikumsgespräche
im Anschluss (außer Premiere)


UWE SCHOLZ GALA
ANLÄSSLICH DES 60. GEBURTSTAGES DES EHEMALIGEN
CHEFCHOREOGRAFEN UWE SCHOLZ
Choreografien von Uwe Scholz | Musik von Ludwig van Beethoven, Wolfgang
Amadeus Mozart, Sergej Rachmaninow u. a.
LEITUNG
Musikalische Leitung Felix Bender | Choreografie Uwe Scholz
BESETZUNG
Leipziger Ballett | Gäste des Leipziger
Balletts | Gewandhausorchester
AUFFÜHRUNG
01. Dez. 2018, Opernhaus


I F YOU WERE GOD
Eine Kooperation zwischen Leipziger Ballett und Schauspiel Leipzig
Tanzabend von Martin Harriague

PRINCE
Musik von Peter Tschaikowski
LEITUNG
Choreografie, Licht Martin Harriague | Kostüme Mieke Kockelkorn

I F YOU WERE GOD
Musik von Gioacchino Rossini, Beau Jennings, Richard Swift
Musik und Poesie von Derrick C. Brown
LEITUNG
Choreografie, Kostüme Martin Harriague

URAUFFÜHRUNG
Choreografie Martin Harriague
BESETZUNG
Leipziger Ballett
PREMIERE
22. Mär. 2019, Schauspiel Leipzig Große Bühne
AUFFÜHRUNGEN
23. Mär. / 07. & 28. Apr. / 04. & 17. Mai 2019


I N T E R S H O P / / LOFFT
In Kooperation mit lofft – Das Theater
Choreografische Uraufführungen von Tänzern des Leipziger Balletts
LEITUNG
Konzeption lofft – Das Theater und Leipziger Ballett
Dramaturgie Elisabeth Kühne
BESETZUNG
Leipziger Ballett
PREMIERE
28. Jun. 2019, Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistraße 7,
04109 Leipzig, www.lofft.de
AUFFÜHRUNGEN
29. & 30. Jun. / 05., 06. & 07. Jul. 2019


R E P E R T O I R E


SCHWANENSEE Mario Schröder / Peter Tschaikowski
TOOT! Veldman (Schauspiel Leipzig)
DER K ARNE VAL DER T IERE
Camille Saint-Saëns / Bjarte Emil Wedervang Bruland
DER NUSSKNACKER Jean-Philippe Dury / Peter Tschaikowski
JOHANNES-PASSION Mario Schröder / Johann Sebastian Bach
BOL ÉRO (WALKING MAD) / L E SACRE DU PRINT EMPS
Johan Inger, Mario Schröder / Maurice Ravel, Arvo Pärt, Igor Strawinsky


R E I H E N


BLUE MONDAY
03. Sep. 2018 / 08. Okt. 2018 / 21. Jan. 2019 / 04. Mär. 2019 / 29. Apr. 2019,
Uwe-Scholz-Ballettsaal
TANZ IN DEN HÄUSERN DER S TADT
05. Okt. 2018 | Zum Edvard-Grieg-Jahr 2018
Grieg-Begegnungsstätte Leipzig e.V., Talstraße 10, 04103 Leipzig
05. Apr. 2019, Deutsches Fotomuseum, Raschwitzer Straße 11–13, 04416
Markkleeberg
16. Mai 2019 | Zum Clara-Schumann-Jahr 2019
Schloss Lützschena, Schlossweg 9E, 04159 Leipzig
TANZIMMERSION II
23. Nov. 2018, Kunstkraftwerk, Saalfelder Straße 8b, 04179 Leipzig
BAL LE T T-PL AUDERE I
03. Nov. 2018, Konzertfoyer Opernhaus
L E IP Z IG TANZ T ZUM W E LT TANZ TAG
29. Apr. 2019, Opernhaus


M U S I K A L I S C H E K O M Ö D I E
2 0 1 8 . 2 0 1 9


P R E M I E R E N


PADDINGTON BÄRS ERSTES KONZERT
Herbert Chappell
Eine musikalische Geschichte | Text von Michael Bond | Für Kinder
ab 6 Jahren
LEITUNG
Musikalische Leitung Stefan
Klingele / Christoph-Johannes Eichhorn
Dramaturgie Christina Geißler
BESETZUNG
Erzähler / in Anne-Kathrin Fischer / Justus Seeger
Orchester der Musikalischen Komödie
PREMIERE
27. Sep. 2018, Venussaal Musikalische Komödie
AUFFÜHRUNGEN
05., 14. & 24. Okt. / 07. Nov. / 13. & 14. Dez. 2018 / 29. & 30. Jan. 2019


DIE HERZOGIN VON CHICAGO
Emmerich Kálmán
Operette in zwei Akten mit Vor- und Nachspiel | Text von Julius Brammer und Alfred
Grünwald
LEITUNG
Musikalische Leitung Tobias Engeli / Stefan Klingele | Inszenierung Ulrich Wiggers
Bühne, Kostüme Leif Erik Heine | Choreografie Kati Heidebrecht | Choreinstudierung
Mathias Drechsler | Dramaturgie Elisabeth Kühne
BESETZUNG
Mary Lloyd Mirjam Neururer / Lilli Wünscher | Prinz Sándor Boris Radoslaw
Rydlewski / Adam Sanchez | Prinzessin Rosemarie Laura Scherwitzl | James Jacques
Bondy Jeffery Krueger | Graf Bojazowitsch Hinrich Horn | König Pankraz xxvii. Milko
Milev | Benjamin Lloyd Michael Raschle / Justus Seeger | Chor, Ballett und Orchester
der Musikalischen Komödie
PREMIERE
20. Okt. 2018, Musikalische Komödie
AUFFÜHRUNGEN
21., 27., 28. & 31. Okt. / 21. Nov. / 04., 22., 23. & 25. Dez. 2018 / 19. & 20. Jan. 2019


ON THE TOWN
Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten | Buch von Betty Comden und Adolph Green nach einer
Konzeption von Jerome Robbins’ Ballett »Fancy Free« (1944) Songtexte von Betty
Comden und Adolph Green
LEITUNG
Musikalische Leitung Stefan Klingele / Christoph-Johannes Eichhorn | Inszenierung
10
Cusch Jung | Choreografie Natalie Holtom | Bühne n.n. | Kostüme Aleksandra Kica
Ola | Choreinstudierung Mathias Drechsler | Dramaturgie Christian Geltinger
BESETZUNG
Gabey Jeffery Krueger | Ozzie Benjamin Sommerfeld | Chip Andreas Rainer | Ivy
Smith Sara Barnard / Patricia Klages | Hildy Esterhazy n.n. | Claire de Loone Nora
Lentner | Pitkin W. Bridgework Justus Seeger | Madame Dilly Sabine Töpfer | Ansager
Michael Raschle | Dolores Angela Mehling | Ballett, Chor und Orchester der Musikalischen
Komödie
PREMIERE
26. Jan. 2019, Musikalische Komödie
AUFFÜHRUNGEN
27. Jan. / 01., 02., 03., 16., 17. & 19. Feb. / 16. & 17. Mär. / 06., 07., 24. & 26. Apr. /
18. & 19. Mai 2019


DAS FEUERWERK
Paul Burkhard
Musikalische Komödie in drei Akten
nach einem Lustspiel von Emil Sautter |
Buch von Erik Charell
und Jürg Amstein | Gesangstexte
von Jürg Amstein und
Robert Gilbert
LEITUNG
Musikalische Leitung Tobias Engeli | Inszenierung Axel Köhler | Bühne, Kostüme Okarina
Peter / Timo Dentler | Choreografie Mirko Mahr | Dramaturgie Nele Winter
BESETZUNG
Der Vater Michael Raschle | Die Mutter Angela Mehling | Anna, die Tochter Nora Lentner
| Die Köchin Sabine Töpfer | Onkel Fritz Andreas Rainer | Tante Berta Carolin Masur
| Onkel Gustav Radoslaw Rydlewski | Tante Paula Anne-Kathrin Fischer | Onkel
Heinrich Milko Milev | Tante Lisa n.n. | Alexander Obolski Hinrich Horn | Iduna, seine
Frau Mirjam Neururer | Robert, ein junger Gärtner Justus Seeger | Ballett und Orchester
der Musikalischen Komödie
PREMIERE
13. Apr. 2019, Musikalische Komödie
AUFFÜHRUNGEN
14., 16., 19., 27., 28. & 30. Apr. / 21. Jun. 2019


MADAME POMPADOUR
Leo Fall
Operette in drei Akten | Text von Rudolph
Schanzer und Ernst Welisch
LEITUNG
Musikalische Leitung Stefan Klingele | Inszenierung Klaus Seiffert | Bühne, Kostüme
Tom Grasshof | Choreografie Mirko Mahr | Choreinstudierung Mathias Drechsler |
Dramaturgie Elisabeth Kühne
BESETZUNG
Die Marquise von Pompadour Lilli Wünscher | Der König Milko Milev | René
Radoslaw Rydlewski / Adam Sanchez | Madeleine Angela Mehling | Belotte Nora
Lentner / Mirjam Neururer | Joseph Calicot Jeffery Krueger / Andreas Rainer |
Maurepas Justus Seeger | Collin Hinrich Horn | Chor, Ballett und Orchester der
Musikalischen Komödie
PREMIERE
01. Jun. 2019, Musikalische Komödie
AUFFÜHRUNGEN
02., 07., 08., 11., 22., 23. & 25. Jun. 2019


R E P E R T O I R E


DIE C SÁRDÁSFÜRSTIN Emmerich Kálmán
WIEDERAUFNAHME 22. Sep. 2018, Musikalische Komödie
PR INZESSIN NOFRE TE TE Nico Dostal
IM W E ISSEN R ÖSSL Ralph Benatzky
WIEDERAUFNAHME 15. Jun. 2019, Musikalische Komödie
MEIN FREUND BUNBURY Gerd Natschinski
WIEDERAUFNAHME 09. Sep. 2018, Musikalische Komödie
SEKRE TÄRINNEN Franz Wittenbrink
DOK TOR SCHIWAGO
Lucy Simon / Michael Weller / Michael Korie
/ Amy Powers
HAPE K ERKEL INGS K EIN PARDON – DAS MUSICAL
Thomas Hermanns / Achim Hagemann
DER Z AUBERER VON OSS L. Frank Baum / E. Y. Harburg / Harold Arlen
LOVEMUS IK Kurt Weill / Alfred Uhry
DR ACUL A Frank Wildhorn / Don Black / Christopher Hampton
WIEDERAUFNAHME 22. Mär. 2019, Musikalische Komödie
CASANOVA Albert Lortzing
ROMEO UND JUL IA (Ballett) Mirko Mahr / Sergej Prokofjew
AL ICE IM WUNDERL AND (Ballett) Mirko Mahr
PE T ER UND DER WOL F Sergej Prokofjew
CAPRIOL EN DIE L INDENAUER PA L A S TRE V UE
WIEDERAUFNAHME 08. Feb. 2019, Musikalische Komödie
OPERE T T ENWORKSHOP 12. & 13. Jan. 2019, Musikalische Komödie


R E I H E N


KL EINE KOMÖDIE 08. Sep. 2018 / 28. Sep. 2018 / 17. Nov. 2018 / 05. Jan.
2019 / 30. Mai 2018, Venussaal Musikalische Komödie
NACHHALL 05. Dez. 2018 / 06. Feb. 2019 / 03. Apr. 2019 / 05. Jun. 2019,
Museum der bildenden Künste
DER R OT E TEPPICH
05. & 19. Okt. 2018 / 24. Nov. 2018 / 30. Jan. 2019 / 24. Mai 2019,
Restaurant Lortzing
JA Z Z IM V ENUSSA AL 28. Nov. 2018 / 27. Mär 2019, Venussaal
MUKO P L AUDEREI 19. Jan. 2019 / 16. Mär. 2019, Konzertfoyer Opernhaus
POE TRY SL AM 20. Dez. 2018 / 10. Mai 2019, Musikalische Komödie


K O N Z E R T E


GAL A ZUR S P IEL ZE ITERÖF FNUNG 01. & 02. Sep. 2018
GASTKONZERT BUCHMESSE 20. Mär. 2019, Buchhandlung LUDWIG
ABSCHLUSSKONZERT S TADTFEST 09. Jun. 2019, Augustusplatz
KONZERT IM MUSIKPAVIL LON
07. Jul. 2019, Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park


J U N G E O P E R L E I P Z I G
2 0 1 8 . 2 0 1 9


O P E R


SCHNEEWITTCHEN Marius Felix Lange
PREMIERE 09. Mär. 2019, Operhaus
KNUSPER, KNUSPER , K N ÄUSCHEN
(HÄNSEL UND GRETEL FÜR KLEINE)Engelbert Humperdinck
HÄNSEL UND GRETEL Engelbert Humperdinck
BABYKONZERTE
OPER ZUM MITMACHEN


L E I P Z I G E R B A L L E T T


DER NUSSKNACKER Jean-Philippe Dury / Peter Tschaikowski
DER KARNEVA L D E R T I E R E
Bjarte Emil Wedervang Bruland / Camille Saint-Saëns


M U S I K A L I S C H E K O M Ö D I E


PADDINGTON BÄRS ERSTES KONZERT Herbert Chappell
PREMIERE 27. Sep. 2018, Venussaal Musikalische Komödie
ROMEO UND JUL IA (Ballett) Mirko Mahr / Sergej Prokofjew
DER ZAUBERER VON OSS L. Frank Baum / E. Y. Harburg / Harold Arlen
AL ICE IM WUNDERL AND (Ballett) Mirko Mahr
PE T ER UND DER WOL F Sergej Prokofjew
BABYKONZERT
MUSIKALISCHES WEIHNACHTSBAUMSCHMÜCKEN


K I N D E R C H O R


DAS B I EST KANN SCHWIMMEN
AN LUTHERS LANGER TAFEL (PROJEKT DES KINDERCHORES)
DAS GEHEIMNI S DER SCHWAR ZEN SPINNE Judith Weir
FEUER, WASSER, STURM


 

 

Pressemeldung Oper Leipzig

Oper Leipzig – Karten Hier
Karten Kaufen

Cottbus, Staatstheater Cottbus, DON GIOVANNI, 01.03.2018

Februar 27, 2018 by  
Filed under Oper, Pressemeldung, Staatstheater Cottbus

cottbus.jpg
Staatstheater Cottbus

Staatstheater Cottbus / DON GIOVANNI Szenenfoto © Marlies Kross

Staatstheater Cottbus / DON GIOVANNI Szenenfoto © Marlies Kross

DON GIOVANNI
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart | Text von Lorenzo Da Ponte

Die nächsten Vorstellungen:
Donnerstag, 1. März 2018, 19.30 Uhr;
Ostermontag, 2. April 2018, 16.00 Uhr;
Donnerstag, 26. April 2018, 19.30 Uhr;
Freitag, 11. Mai 2018, 19.30 Uhr

Am Samstag, 24. Februar 2018, 19.30 Uhr, hat im Großen Haus des Staatstheaters Cottbus Mozarts Oper „Don Giovanni“ Premiere. Unter der musikalischen Leitung von Evan Alexis Christ und in der Regie von Martin Schüler ist Christian Henneberg in der Titelpartie zu erleben. Die Bühne entwirft Gundula Martin, die Kostüme Susanne Suhr. Die Choreinstudierung liegt in den Händen von Christian Möbius. Die Aufführung ist in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Die Oper, die bei der Prager Uraufführung am 29. Oktober 1787 Triumphe feierte, zählt heute zu den wichtigsten Werken des Repertoires.

Don Juans unstillbarer Lebenshunger, seine sexuelle Hyperaktivität und strotzende Vitalität sind legendär. Ebenso, dass er mit vielen Frauen kompromisslos und in völliger Hingabe den Augenblick genießt. In Mozarts Oper behauptet der Diener Leporello, dass sein Herr es Länder- und Altersübergreifend mit fast 2000 Frauen getrieben habe und dass jede Einzelne von ihm und seiner Persönlichkeit fasziniert sei. Giovannis rückhaltloser Lebensanspruch gerät jedoch zunehmend in Konflikt mit den gesellschaftlichen Spielregeln, Geboten und Tabus. Als ihn der altehrwürdige Komtur im Schlafzimmer seiner Tochter Anna überrascht, tötet ihn Don Giovanni im Duell. Plötzlich beginnen die Abenteuer des spanischen Verführungskünstlers fehlzuschlagen: Die junge Braut Zerlina lässt sich zwar freiwillig ihrem Bräutigam vor der Nase wegschnappen, aber ihn dennoch nicht wirklich zum Zuge kommen. Als zudem noch seine verlassene Ehefrau Elvira auftaucht und alte Rechte einklagt, sieht sich Giovanni mit den gebündelten Konsequenzen seines Handelns konfrontiert. Lässt er sich bekehren oder beharrt er auf seinem Lebensanspruch?

In Mozarts opulentem Theaterspiel „Don Giovanni“ wird geliebt, verheimlicht, verkleidet, verwechselt, maskiert und demaskiert – wie in einer Art Buffo-Oper, in der die Tragik hinter den Masken hindurchscheint. Sie spielt durch, wieviel Lebensintensität eine gesellschaftliche Ordnung zulässt, zulassen kann oder zulassen sollte und offenbart, wie sehr dieses lebenspralle Prinzip Giovannis tatsächlich fasziniert und gleichzeitig zerstörerisch wirkt.

Karten: Die Premiere ist ausgebucht, an der Abendkasse kann nach Restkarten gefragt werden. Für die weiteren Vorstellungen sind Karten erhältlich im Besucherservice sowie online über www.staatstheater-cottbus.de, Ticket-Telefon 0355/ 7824 24 24.

 

Pressemeldung Staatstheater Cottbus

Staatstheater Cottbus – Karten Hier:
Karten Kaufen

München, Gärtnerplatztheater, Spielzeitpremiere Die Zauberflöte, 24.02.2018

Februar 14, 2018 by  
Filed under Oper, Pressemeldung, Staatstheater am Gärtnerplatz

Staatstheater am Gärtnerplatz München

Gaertnerplatztheater München © Christian Pogo Zach

Gaertnerplatztheater München © Christian Pogo Zach

DIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Amadeus Mozart

Spielzeitpremiere 24. Februar 2018, Weitere Vorstellungen, Februar 28, März 4 / 10 / 31, April 8 / 22,  Mai 10/2018

Wolfgang Amadeus Mozarts Oper DIE ZAUBERFLÖTE nach einer Inszenierung von Rosamund Gilmore feiert am 24. Februar Spielzeitpremiere im Gärtnerplatztheater. Die Zauberflöte ist nicht nur Mozarts populärstes Musiktheaterwerk, sondern wohl auch sein rätselhaftestes. In seiner Mixtur aus Märchenspiel und Zauberposse, philosophischem Lehrstück und humanistischem Ideendrama bietet das Stück musikalische Unterhaltung für Groß und Klein auf höchstem Niveau. Emanuel Schikaneder zog in seinem Libretto alle Register der damaligen theatralen und bühnentechnischen Möglichkeiten, indem er Spektakuläres mit Fantastischem und Philosophischem verband.

Der junge Prinz Tamino verliebt sich auf den ersten Blick in das Bildnis Paminas. Die Königin der Nacht, Paminas Mutter, beauftragt den Prinzen, Pamina aus den Fängen ihres Gegenspielers Sarastro zu befreien. Mit dem Vogelfänger Papageno macht sich Tamino nun auf die Suche nach seiner Geliebten und besteht mithilfe eines Glockenspiels und einer Zauberflöte gefährliche Abenteuer.


Musikalische Leitung   Michael Brandstätter, Regie   nach Rosamund Gilmore

Anna Agathonos, Mária Celeng, Csilla Csövari, Sofia Mchedlishvili, Sophie Mitterhuber, Ann-Katrin Naidu, Elaine Ortiz Arandes, Jasmina Sakr, Camille Schnoor, Valentina Stadler, Anna-Katharina Tonauer I Stefan Cerny, Juan Carlos Falcón, Tijl Faveyts, Christoph Filler, Martin Hausberg, Mathias Hausmann, Liviu Holender, Maximilian Mayer, Holger Ohlmann, Christoph Seidl, Tamás Tarjányi, Alexandros Tsilogiannis u. a.

Chor und Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Pressemeldung Staatstheater am Gärtnerplatz

 

 

 

Nächste Seite »