IOCO
IOCO
image
Bayreuther FestspieleHervorhebenIOCO AktuellOper
Bayreuth, Bayreuther Festspiele 2021, Eröffnung 25. Juli – mit 900 Besuchern, IOCO Aktuell, 04.07.2021
avatar
Karin Hasenstein
05. July 2021
5 views
Festspielhaus Bayreuth © Patrik Klein
Festspielhaus Bayreuth © Patrik Klein

Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele 2021  –  Finden statt

Der fliegende Holländer, Die Meistersinger von Nürnberg, Parsifal – konzertant, Tannhäuser, Walküre, Kinderoper Tristan und Isolde

Am 25. Juli eines jeden Jahres beginnen auf dem Grünen Hügel in Bayreuth die Bayreuther Festspiele; den Hauptwerken Richard Wagners gewidmet. In Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. (Wilhelm Friedrich Ludwig von Preußen 1797 – 1888) wurde am 13.8.1876 die erste Festspielsaison in Bayreuth mit Rheingold und prominenten Gästen, so auch König Karl von Württemberg, Friedrich Nietzsche, Anton Bruckner, Franz Liszt, Leo Tolstoi, Camille Saint-Saents eröffnet. Der menschenscheue König Ludwig II. (1845 – 1886), Finanzier der Festspiele und Wagnerverehrer, fehlte zu dieser Eröffnung; doch hatte er Tage zuvor den Generalproben und später einem Ring-Zyklus beigewohnt. 58.000 Besucher, verschworene Wagnerianer, “pilgern” seither in normalen Jahren zu den Bayreuther Festspielen. Die Festspiele zählen zu den bekanntesten wie meist besprochenen Festspielen der Welt. IOCO wird auch 2021 alle Bayreuther Produktionen besuchen und besprechen.

Spielplan 2021 –  Hintergründe

Richard Wagner Büste © IOCO
Richard Wagner Büste © IOCO

Die Bayreuther Festspiele werden 2021 wieder stattfinden; Letzte Entscheidungen der Bayerischen Staatsregierung zur Regelung der Abläufe fielen erst vor wenigen Tagen. Für den 1937 Plätze umfassernden Besucherraum werden pro Vorstellung max. 900 Besucher eingelassen werden. So auch am 25. Juli 2021, dem traditionellen Eröffnungsdatum der Festspiele: wenn mit Der fliegende Holländer, in der Neuinszenierung von Dmitri Tcherniakov, John Lundgren ist der Holländer, Asmik Grigorian ist Senta, Georg Zeppenfeld ist Daland,   die Festspiele 2021 in Bayreuth eröffnet werden.

Am 26. Juli 2021 folgen: Die Meistersinger aus Nürnberg, in der auffälligen Inszenierung von Barrie Kosky, Premiere in 2019; Uschi Reifenberg  berichtete 2019 hierzu für IOCO, link HIER!.

Bayreuther Festspiele 2012 – Parsifal
youtube Bayreuth en Vinilo
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Vollständiger Spielplan –  Bayreuther Festspiele 2021: Link HIER!

IOCO berichtet jedes Jahr ausführlich über Produktionen in Bayreuth, so auch 2019 von Sebastian Siercke beschrieben die Walküre – von Placido Domingo dirigiert, oder,  Parsifal, 2018, von Karin Hasenstein beschrieben, Die Meistersinger von Nürnberg oder Der Ring des Nibelungen, der sogenannten Castorf-Ring.

Auch 2021 wird IOCO  leidenschaftlich den Aufführungen im Bayreuther Festspielhaus  beiwohnen und berichten.  Informieren Sie sich  hier direkt über den vollständigen

Zuschauerkapazitäten – Online-Sofortkauf

Die Zuschauerkapazität im Festspielhaus beläuft sich nunmehr auf 900 Plätze. Der Online-Sofortkauf für alle Veranstaltungen im Festspielhaus beginnt am 4. Juli um 14:00 Uhr. Teilnehmen können alle Personen, die über ein Kundenkonto bei den Bayreuther Festspielen verfügen und deren E-Mail-Adresse bereits verifiziert wurde. Pro Werk können vier Tickets erworben werden, die Anzahl der maximal zu erwerbenden Tickets ist auf zwölf Eintrittskarten begrenzt.

Ein besonderes Ereignis bereiten die Bayreuther Festspiele mit dem „Ring 20.21“ vor: Die Aufführungen der Walküre im Festspielhaushaus, gestaltet von dem Aktionskünstler Hermann Nitsch, werden eingerahmt durch Auftragswerke in verschiedenen Kunstrichtungen, die alle Teile des Ring des Nibelungen spiegeln, kommentieren, fortschreiben oder neuartig erlebbar machen.

Die Neukomposition Das Rheingold – Immer noch Loge von Gordon Kampe nach einem Libretto von Paulus Hochgatterer wird von Nikolaus Habjan mit Hilfe von Puppen in Szene gesetzt und eröffnet den „Ring 20.21“ am und im Teich vor dem Festspielhaus. Jede der insgesamt drei Vorstellungen am 29.7., 3.8. und 19.8. kann von maximal 250 Zuschauerinnen und Zuschauern besucht werden. Der Kartenpreis beläuft sich auf 25 €. Tickets können über Ticketmaster erworben werden, den Link zum Vorverkauf finden Sie demnächst auf der Website unter:

https://www.bayreuther-festspiele.de/programm/diskurs-bayreuth/diskurs-2021/

Jay Scheibs multimediale Arbeit „Sei Siegfried“ ermöglicht den Besuchern, selbst in die Rolle des Siegfried zu schlüpfen und gegen Fafner den Drachen zu kämpfen. Eine Installation zur „Götterdämmerung“ der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota wird im Festspielpark den Zyklus ebenso filigran wie überwältigend und visionär abschließen.

Richrad Wagner Berlin © IOCO / Rainer Maass
Richrad Wagner Berlin © IOCO / Rainer Maass

Einführungsvorträge digital am Vorstellungstag um 10:30 Uhr

Dr. Sven Friedrich wird auch in diesem Jahr inszenierungsbezogene Einführungsvorträge halten. Die Vorträge zu den Werken Der fliegender Holländer, Tannhäuser und Die Meistersinger von Nürnberg finden allerdings nicht im Festspielhaus, sondern virtuell als Zoom-Meeting statt. Auf den Eintrittskarten befindet sich der tagesaktuelle Zugangslink, über den eine Teilnahme beim Einführungsvortrag um 10:30 Uhr möglich ist.

Bayreuther Festspiele digital  –  Zoom-Meetings

Wagner selbst äußerte einmal den Wunsch, alle Freunde seiner Kunst sollten freien Zugang zu den Aufführungen in Bayreuth haben. Da auch 2021, in diesem zweiten Ausnahmejahr nicht jeder nach Bayreuth reisen kann und die diesjährigen Festspiele mit einer beschränkten Zuschauerkapazität von 900 Plätzen pro Vorstellung stattfinden, möchten die Bayreuther Festspiele dem internationalen Wagner-Publikum wie schon 2020 ein digitales Festspielerlebnis ermöglichen.

Richard Wagner Haus in Venedig © IOCO
Richard Wagner Haus in Venedig © IOCO

Die Bayreuther Festspiele arbeiten erneut mit der Deutschen Grammophon zusammen, um insgesamt zehn verschiedene Festspiel-Produktionen virtuell zu präsentieren. Zwischen dem 26. Juli und dem 24. August werden aktuelle und auch zuletzt aufgeführte Festspielproduktionen unter www.festspiele-online.de zu sehen sein.

Außerdem plant wie jedes Jahr der Bayerische Rundfunk diverse Aufzeichnungen und Ausstrahlungen ausgewählter Vorstellungen der Bayreuther Festspiele 2021:

25. Juli: Der fliegende Holländer, live ab 17.57 Uhr im Radio und im Videolivestream auf br-klassik.concert
26. Juli: Die Meistersinger von Nürnberg, live/zeitversetzt ab 18.05 Uhr im Radio
27. Juli: Tannhäuser, live/zeitversetzt ab 18.05 Uhr im Radio
29. Juli: Die Walküre, live/zeitversetzt ab 18.05 Uhr im Radio
31. Juli: Der fliegende Holländer, Vorstellung vom 25. Juli, ab 20:15 Uhr auf 3Sat im TV

Hygienemaßnahmen

Zum Gesundheitsschutz aller Anwesenden ist der Besucher verpflichtet, sich – sofern anfallend – auf eigene Kosten am Tag der Veranstaltung einem SARS-CoV-2-Antigen-Test bei einer behördlich zugelassenen oder anerkannten Teststation zu unterziehen. In der Nähe des Festspielhauses wird eine Testmöglichkeit geboten, für die jedoch ausreichend Zeit einzuplanen ist.

Besucher werden zur Aufführung bzw. zum Konzert nur eingelassen, wenn sie bei der Einlasskontrolle folgende Dokumente (kumulativ) vorweisen können:

  • Nachweis über ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, ausgestellt von einer behördlich zugelassen bzw. anerkannten Teststation am Tag der Veranstaltung,
  • personalisierte Eintrittskarte und
  • Lichtbildausweis

Der Nachweis über ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis ist entbehrlich für nachweislich Geimpfte ab dem 15. Tag nach der letzten Impfung oder Genesene (ggf. mit Impfung nach 6 Monaten). Der Nachweis über die Impfung oder Genesung ist durch den jeweiligen Besucher – wie auch der Nachweis über ein negatives Testergebnis – am ausgewiesenen Hygiene-Checkpoint der Festspiele zu erbringen.

Im Festspielhaus herrscht vor, während und nach den Aufführungen die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Die Aufführungen werden nicht durch zusätzliche Pausen unterbrochen. Im Festspielhaus werden zum Gesundheitsschutz aller Anwesenden in diesem Jahr keine Garderobe und keine Sitzkissen zum Verleih angeboten. Das Fächern während der Aufführungen ist untersagt.

—| IOCO Aktuell Bayreuther Festspiele |—


Tags

25. Juli 2021 - Der fliegende HolländerAsmik GrigoriaBayreuthBayreuther Festspiele 2021DalandDas Rheingold – Immer noch LogeDr. Sven FriedrichGeorg ZeppenfeldHolländerJohn LundgrenKarin Hasensteinkarin hasenstein parsifalNikolaus HabjanPaulus HochgattererRing des NibelungenSenta
vorheriger Artikel
Loches, Cité Royale, Valois-Dynastie, Jeanne d’Arc, Agnès de Sorel, IOCO Aktuell, 04.07.2021
avatar

Karin Hasenstein

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Hannover, Staatsoper Hannover, GREEK – Die Plage tobt weiter, IOCO Kritik, 13.07.2021
avatar
12. July 2021
1 views
IOCO
© 2021, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media