Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Premieren – Comedian Harmonists – Der Kaiser von Atlantis, 11. & 18.09.2020

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein für alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

Comedian Harmonists in Concert  –  Der Kaiser von Atlantis

Erste Premieren der Saison 2020/21

am 11. September startet die Deutsche Oper am Rhein in die neue Saison – wir freuen uns auf die ersten Premieren. Comedian Harmonists in Concert, unsere Hommage an die großen Stars des Close-Harmony-Gesangs, hat am Freitag, 11. September, im Theater Duisburg und schon eine Woche später, am 18. Sep­tem­ber, im Opernhaus Düsseldorf Premiere. In einem von Dirk Weiler moderierten Konzertabend präsentiert ein hochkarätiges Solisten­ensemble unter der Leitung von Patrick Francis Chestnut die beliebtesten Lieder der Comedian Harmonists.

Victor Ullmann Stolperstein © IOCO

Victor Ullmann Stolperstein © IOCO

Am Samstag, 19. September, kommt im Opernhaus Düsseldorf Der Kaiser von Atlantis auf die Bühne, Viktor Ullmanns vielschichtige Parabel über absolute Macht, Todesangst und ihre Überwindung. Ilaria Lanzino, die unlängst mit dem renommierten EOP – Europäischer Opernregie-Preis ausgezeichnet wurde, inszeniert den 1943-44 im Konzentrationslager Theresienstadt entstandenen Einakter. Generalmusikdirektor Axel Kober führt durch die Partitur, die als eindringliches Zeugnis des engagierten künstlerischen Widerstands gegen ein tyrannisches Unrechtsregime erhalten geblieben ist.

Der Kaiser von Atlantis – hier eine 2018 Produktion der Oper Köln

Die Premieren sind der Auftakt zu einem Opernprogramm, das vorerst bis zum 31. Dezem­ber 2020 mit vielen neuen Stücken, Erzählformen und Formaten auf die aktuelle Situation reagiert. Weil die Gesund­heit der Mitarbeiter*innen und Gäste oberste Priorität hat und die Deutsche Oper am Rhein weiterhin einen aktiven Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten will, finden alle Vorstellungen nach den geltenden Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Hier finden Sie dazu alle Informationen.


Comedian Harmonists in Concert

Musikalische Einrichtung von Franz Wittenbrink mit zusätzlichen Arrangements des Gustav Bosse Verlags und Cornel Frey. Dauer ca. 1 ¼ Stunden, keine Pause.

In der funkelnden Glitzerwelt der nachkriegsbewegten 1920er Jahre strahlte der Ruhm der Comedian Harmonists besonders hell: Nach dem Vorbild des amerikanischen Vokal-Quartetts „The Revelers“ begeisterte das sechsköpfige Ensemble mit einer in Deutschland bis dahin unbekannten Mischung aus frechen Unterhal­tungs­schlagern am musikalischen Puls der Zeit und lupenreinem Harmoniegesang. Mit Hits wie „Veronika, der Lenz ist da“, „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Wochenend und Sonnenschein“ eroberte es die Konzertsäle Europas. Die Machtergreifung der Nationalsozialisten beendete die Erfolgsgeschichte der zur Hälfte jüdisch besetzten Formation. 1935 trennten sich die Comedian Harmonists, doch ihre Musik lebt bis heute fort.

Musikalische Leitung: Patrick Francis Chestnut
Kostüme: Ronja Reinhardt
Beleuchtung: Volker Weinhart
Choreographie: Michal Matys
Dramaturgie: Heili Schwarz-Schütte
Moderation: Dirk Weiler
Ari: Cornel Frey

Erich: Luis Fernando Piedra
Harry: Florian Simson
Roman: Dmitri Vargin
Robert: Günes Gürle / Sami Luttinen
Erwin: Patrick Francis Chestnut

Premiere: 

Freitag, 11. September, 19.30 Uhr, Theater Duisburg

Freitag, 18. September, 19.30 Uhr, Opernhaus Düsseldorf

—| Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung