Düsseldorf, Düsseldorfer Heimatsommer, BELCANTO – auf der Galopprennbahn, IOCO Aktuell, 29.07.2020

 Düsseldorfer Heimatsommer / Opernabend - junges Ensemble, vl Gonzalez, Zeiger, Woesner, Siebert inspirieren mit BELCANTO @ IOCO

Düsseldorfer Heimatsommer / Opernabend – junges Ensemble, vl Gonzalez, Zeiger, Woesner, Siebert inspirieren mit BELCANTO @ IOCO

BELCANTO –  auf der Galopprennbahn von Düsseldorf

Opernabend auf den Spuren der Corona-Zeit

von Viktor Jarosch

OB Thomas Geisel erlebte auch den Opernabend @ IOCO

OB Thomas Geisel erlebte auch den Opernabend @ IOCO

Gibt es Schöneres an warmen Sommertagen, als auf der grünen Wiese der Galopprennbahn  Düsseldorfs auf einem Liegestuhl ruhend, herrlichen Arien aus großen Kompositionen zu lauschen? Vorgetragen von einem gut aufgelegten, jungen bestens disponierten Ensemble. So geschehen am 26. Juli 2020. Auch Thomas Geisel, OB von Düsseldorf, Foto links, zählte zu den vielen inspirierten Besuchern. Auf der kleinen Bühne hatte dies Event ein reales Thema: Wie befreit man sich aus den physischen wie psychischen Lähmungen der jetzigen Corona-Gefangenschaft?

Laura Zeiger, Katharina Woesner, Bryan Lopez Gonzalez, Laurin Siebert

Der Opernabend war am 26.7. Teil des Düsseldorfer Heimatsommer 2020, welcher  auf vielen Ebenen zahlreiche ungewohnte Events, Aktionen bietet. Das Motto des Heimatsommers 2020: Mach das Beste aus deinem Sommer! Von den lästigen langen Tagen der Quarantäne zu Hause, durch die Neuentdeckung der Natur bis zum wiedergefundenen Sozialleben. So  waren an diesem Abend auf der Galopprennbahn von Düsseldorf keine Pferde zu sehen. Stattdessen: Viele Besucher, bequem mit Snacks und Getränken auf zahlreichen Corona-gemäß aufgestellten Liegestühlen oder Fleece-Decken, vermittelten ein wenig Party-Stimmung, strahlten frohgesinntes Ambiente aus. Unter den Besuchern auch der von aktuellen Corona-Nöten so gebeutelte  Düsseldorfs OB Thomas Geisel. Selbst das Wetter spielte seine Partie „glänzend“ mit: Sonnenschein, angenehm warme Temperaturen hatte die Eventagentur des Abends schlieter&friends vorgegeben: auch der Wettergott spielte seine Rolle perfekt.

Den mitreißenden Opernabend gestaltete auf einer Wagenbühne, Foto oben, ein junges Ensemble: Laura Zeiger – Sopran, Katharina Woesner – Sopran, Bryan Lopez Gonzalez – Tenor, Laurin Siebert Bariton. lassen Corona vergessen. Das darstellerisch und stimmlich gut aufgelegte Ensemble leitete, begleitete Klaus-Lothar Peters am Flügel; auffällig sicher wie entspannt. So hauchten lyrisches Belcanto, Musical-Klänge, klassisches von Mozart bis Rossini, modernes von Weill und Bernstein den Besuchern der Galopprennbahn neues, frohes Lebensgefühl ein. Moderne Technik trug die Klänge des Bühnengeschehens ungetrübt und angenehm; selbst zu den Liegestuhlnutzern der hintersten Reihen.

Opernabend auf der Galopprennbahn @ Düsseldorfer Heimatsommer

Opernabend auf der Galopprennbahn @ Düsseldorfer Heimatsommer

Die ersten Szenen des Abends zeigen die Künstler privat in einer Art imaginären Zuhause, wo sie sich im Corona-Lockdown befinden und langsam spüren “wieder raus zu können, zu müssen”…  Sie spüren, draußen gibt es Menschen,  eine ganze Welt…,  mit welcher man wieder interagieren, sogar feiern kann!  Aufwachen/AufblühenNach einem langen Corona-Schlaf  –  war angesagt, auf der Galopprennbahn.

Wie vergehen diese einsamen Corona-Stunden? Manche Menschen werden melancholisch oder sehr reizbar, andere beschäftigen sich mit Sport oder telefonieren stundenlang. Und was, wenn es langsam wieder möglich ist, raus zu gehen und die Natur zu bestaunen? Was, wenn  erste soziale Kontakte wieder entstehen? Kontakte zeichnen so die Arien zu Beginn des Abends: Laura Zeiger spielt mit diesen Kontakten in ihrer ersten Arie, der anspruchsvoll humorigen Telefon-Arie aus Gian-Carlo Menottis lebensnahem aber selten gespielten Werk Das Telefon oder die Liebe zu Dritt. Laura Zeiger fängt das Publikum mit Beginn des Abends mit ihrem frisch-frohen Sopran ein; BELCANTO verstrahlt sie, liebenswert. Innige Sehnsucht mit naivem Zutrauen zeichnet so die zweite, ebenso stimmlich höchst anspruchsvolle Arie des Abends, Das Lied an den Mond der Rusalka, welche die kurzfristig eingesprungene Katharina Woesner in schwelgender Schwermut und mit lyrisch feinem Sopran vortrug. Gefolgt von Kurt Weills sehnsuchtsvollem Liebeslied aus der Dreigroschenoper, Siehst Du den Mond über Soho, welches Bryan Lopez Gonzalez und Laura Zeiger,  telefonisch kommunizierend; gefolgt von Giocchino Rossinis La danza, im Rhythmus einer neapolitanischen Belcanto-Tarantella, von  Bryan Lopez Gonzalez in kraftvollem italienischem Timbre mitreißend vorgetragen. Erste entstehende Kontaktversuche werden von Bariton Laurin Siebert lyrisch gezeichnet, wenn er als Mozarts Don Giovanni mit der Canzonetta Deh vieni alla finestra vor dem Fenster seiner Angebeteten schwelgt. Laurin Siebert rundet in seinen Arien mit wohl timbrierter sicherer Stimme ein junges und glänzend disponiertes Ensemble ab.

Düsseldorfer Heimatsommer / Opernabend - junges Ensemble mit Pianist inach dem Event @ IOCO

Düsseldorfer Heimatsommer / Opernabend – junges Ensemble mit Pianist inach dem Event @ IOCO

Kontaktängste, Corona-Hemmungen, werden langsam und sichtbar überwunden; die Akteure auf der Bühne kommen immer mehr zusammen, werden fröhlicher und bereiten heiß Ersehntes vor: eine Party! Wiederentdeckte glamouröse Abendkleider ersetzen nun die alten  Hausklamotten: der Abend, Lebensfreude findet sich auf der Bühne wieder, in herrlichen Arien, Duetten vorgetragen. So endete der Opern-Abend im Düsseldorfer Heimatsommer belebend hinreißend mit der Champagnerarie aus Mozarts Don Giovanni, vom Ensemble wechselnd lebensfroh vorgetragen.

Großer wie lauter Beifall prasselte aus den Liegestühlen dankbar auf ein Ensemble, welches mit  italienisch timbrierten Stimmen und schönen Arien BELCANTO und inspirierende Lebensfreude ausstrahlten. Ebenso auffällig auch: Die Deutsche Oper am Rhein, Vertreter oder ihr Ensemble waren an diesem gelungenen Opern-Abend nicht anwesend, nicht beteiligt. Sie wurden – in Anbetracht des starken Ensembles auf der Bühne der Düsseldorfer Galopprennbahn – auch nicht vermisst.

—| IOCO Aktuell Düsseldorfer Heimatsommer |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung