Coburg, Landestheater Coburg, Carmen – Georges Bizet, 18.10.2019

Oktober 18, 2019  
Veröffentlicht unter Landestheater Coburg, Oper, Pressemeldung

coburg.jpg

Landestheater Coburg

Landestheater Coburg © Andrea Kremper

Landestheater Coburg © Andrea Kremper

CARMEN – Georges Bizet

Libretto Henri Meilhac und Ludovic Halévy, nach  Prosper Mérimée

Wiederaufnahme: Das knisternde Spiel von Liebe und Eifersucht zieht wieder auf die Bühne des Großen Hauses – Carmen lädt ein in die Arena

Georges Bizets Oper Carmen in der Inszenierung von Alexander Müller-Elmau wird am Freitag, 18. Oktober um 19:30 Uhr im Großen Haus wiederaufgenommen.

Landestheater Coburg / Carmen © Sebastian Buff

Landestheater Coburg / Carmen © Sebastian Buff

Der Mörder Don José wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. In Rückblenden erinnert er sich an die schicksalshafte Begegnung mit der Zigeunerin Carmen, die anders als er die Freiheit der Liebe über alle Konventionen stellt. „Die Liebe ist ein wilder Vogel, den niemand zähmen kann“, singt sie in ihrer berühmten Habanera. Auch Don José gelingt es nicht, sie zu zähmen – als Carmen ihn für den Stierkämpfer Escamillo verlässt, tötet er seine Geliebte aus Eifersucht.

„Vivat! Der Stierkampf ist schön, auf dem blutigen Sand stürmt der Stier, den man reizt, in Sprüngen voran, Vivat! Bravo! Sieg! Genau ins Herz getroffen! Der Stief fällt!“ (Chor IV,1) – Der Regisseur Alexander Müller-Elmau erzählt in seiner Inszenierung auf der Bühne des Coburger Landestheaters die Geschichte der Frau, die jeden Mann in ihren Bann zieht. Als zentrales Motiv dient ihm in diesem feurigen Spiel der Leidenschaft der Stier(kampf), der immer präsent ein Teil des Bühnenbildes darstellt und entwickelt ein psychologisch-albtraumhaftes Inszenierungskonzept, das jenseits aller Zigeunerromantik und Spanienklischees liegt. Anders als bei der Uraufführung von Georges Bizets Oper, die in einem Skandal endete, fasziniert die Geschichte der Femme fatale heute das weltweite Publikum – eine Mischung aus sinnlicher Lust, Liebe und dem Wunsch nach Freiheit.

Die drei Kandidaten für die Stelle des Generalmusikdirektors des Philharmonischen Orchesters Landestheater CoburgMoritz Gnann, Daniel Carter und Harish Shankar – werden jeweils eine Vorstellung der Oper leiten (22.10.2019: Moritz Gnann; 13.11.2019: Daniel Carter; 28.11.2019: Harish Shankar) und sich damit als Dirigenten auch dem Publikum vorstellen.


CARMEN  –  Oper in vier Akten von Georges Bizet | Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle „Carmen“ von Prosper Mérimée

Musikalische Leitung Paul Willot-Förster, Chorleitung Mikko Sidoroff, Leitung Kinderchor Daniela Pfaff-Lapins, Inszenierung und Bühne Alexander Müller-Elmau, Kostüme Julia Kaschlinski, Dramaturgie Dorothee Harpain

Mit:  Don José Sergant,  Milen Bozhkov, Escamillo, Stierfechter Marvin Zobel, Remendado Peter Aisher, Dancaïro Christian Huber, Zuniga Bartosz Araszkiewicz / Marcello Mejia-Mejia, Moralès Michael Lion, Carmen Kora Pavelic / Emily Lorini, Micaëla Olga Shurshina, Frasquita Dimitra Kotidou / Francesca Paratore, Mercédès Anne Heßling

Chor des Landestheaters Coburg, Kinderchor des Landestheaters Coburg, Extrachor des Landestheaters Coburg, Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

Carmen – Wiederaufnahme 18. Oktober 2019 19:30, weitere Vorstellungen, Di, 22.10.2019, 19:30 Uhr, Mi, 13.11.2019, 19:30 Uhr, Do, 28.11.2019, 19:30 Uhr, Fr, 06.12.2019, 19:30 Uhr, Sa, 21.12.2019, 19:30 Uhr, So, 29.12.2019, 19:30 Uhr

Karten :  Theaterkasse DI bis FR 10:00 – 17:00 Uhr, SA 10:00 – 12:00 Uhr

—| Pressemeldung Landestheater Coburg |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung