IOCO
IOCO
image
Deutsche Oper am RheinKinderoperOperPremieren
Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Geisterritter – James Reynolds Jugendoper , 20.09.2019
Redaktion
12. September 2019
1 views

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de
Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

Geisterritter  – Jugendoper :  Premiere im Opernhaus

Als erste Premiere der neuen Spielzeit kommt James Reynolds Jugendoper Geisterritter am Freitag, 20. September, um 18.00 Uhr auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses. Schon ab 16.00 Uhr öffnen sich die Türen zur „Geisterstunde“.

Es ist zum Gruseln: Kaum ist Jon Whitcroft unfreiwillig in ein alt­ehrwürdiges Internat in Salisbury eingezogen, trachtet ihm dort der Geist von Lord Stourton nach dem Leben. Seine Mitschüler, die den Geist nicht sehen können, halten Jon für verrückt – nur seine Klassenkamera­din Ella glaubt ihm. Gemeinsam mit Ellas eigenwilliger Großmutter Zelda und der zum Leben erwachten Statue des Ritters William Longspee nimmt der Junge den Kampf mit seinem untoten Gegner auf …

Deutsche Oper am Rhein / Geistritter © Birgit Hupfeld
Deutsche Oper am Rhein / Geistritter © Birgit Hupfeld

„Geisterritter“ von James Reynolds (empfohlen ab 10 Jahren) – ist die erste Oper nach einem Kinderbuch von Cornelia Funke. Für die  Kooperation Junge Opern Rhein Ruhr autorisierte sie die Vertonung ihres 2011 erschienenen Bestsellers. Erik Petersen hat „Geisterritter“ als großformatiges Bühnenwerk inszeniert, für das das bekannte Videokünstlerduo fettFilm das multimediale Setting bereitstellte. Nach der Uraufführung am Theater Bonn (Dezember 2017) und der Premiere im Theater Duisburg (Juni 2019), kommt es jetzt im Opernhaus Düssel­dorf auf die Bühne. Patrick Francis Chestnut übernimmt die musikalische Leitung des Sängerensembles.

„Geisterstunde“ für Premierenbesucher ab 16.00 Uhr im Opernhaus

Zwei Stunden vor der Düsseldorfer Premiere von „Geisterritter“ öffnet die Oper ihre Foyers und gibt das Haus zum Eingruseln frei. Ab 16.00 Uhr können die Premierenbesucher mit Schauspieler Cedric Sprick den Kröten-Rap lernen, Gruselfilme synchronisieren oder sich als Untote schminken lassen. Die Schnitzeljagd „Zeldas Geistertour“ führt zu  neun verschiedenen Gruselstationen, während die Opern-Gastronomie Getränke und Snacks bereithält.


„Geisterritter“ im Opernhaus Düsseldorf

für Familien: Fr 20.09. – 18.00 Uhr / Do 24.10. – 18.00 Uhr / Di 29.10. – 18.00 Uhr / So 03.11. – 18.00 Uhr / Do 12.12. – 19.30 Uhr / Fr 03.01. – 18.00 Uhr

für Schulklassen: Mi 30.10. – 11.00 Uhr / Mo 04.11. – 11.00 Uhr

Tickets für alle Vorstellungen (18,– / 10,– / 8,– €) sind an der Tageskasse im Opernhaus Düsseldorf, an der Theaterkasse Duisburg, über Tel. 0211.89 25 211 und online über www.operamrhein.de erhältlich.

—| Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf |—


Tags

Cornelia FunkeDeutsche Oper am RheinDüsseldorfErik PetersenGeisterritterJames ReynoldsJon WhitcroftLord Stourtonoper am rheinopernhaus düsseldorfPatrick Francis ChestnutPremiereRheinOperWilliam Longspee
vorheriger Artikel
Leipzig, Oper Leipzig, Spielplan November 2019
avatar

Redaktion

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus, ORPHEUS STEIGT HERAB – Tennessee Williams, IOCO Kritik, 15.09.2021
14. September 2021
56 views
IOCO
© 2021, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media