IOCO
IOCO
image
PressemeldungStaatsoper im Schiller TheaterStaatsoper Unter den Linden

Berlin, Staatsoper im Schiller Theater, Benefizkonzert für Sanierung der Staatsoper, 30.10.2016

staatsoper unter den linden
17. October 2016
8 views

staatsoper_schiller_theater.png

Staatsoper im Schiller Theater

Staatsoper im Schillertheater © Thomas Bartilla
Staatsoper im Schillertheater © Thomas Bartilla

Benefizkonzert der Staatskapelle Berlin

Philharmonie Berlin – 30. Oktober 2016  20 Uhr

 Berlin / Staatsoper Unter den Linden verschalt © IOCO
Berlin / Staatsoper Unter den Linden 2012 voll verschalt © IOCO

Ein Mal pro Saison gibt es einen besonderen Abend in der Philharmonie: Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin veranstalten ein Benefizkonzert, dessen Erlös der Sanierung des Opernhauses Unter den Linden zugute kommt. Eine ganze Reihe prominenter Gäste haben sich schon in den Dienst der guten Sache gestellt, u. a. Anna Netrebko, Plácido Domingo, Rolando Villazón, Zubin Mehta, Simon Rattle, Anne-Sophie Mutter, Lang Lang und zuletzt Martha Argerich anlässlich ihres 75. Geburtstages.

In dieser Spielzeit wird es die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli sein, die am 30. Oktober gemeinsam mit dem Orchester und Daniel Barenboim mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn auf der Bühne der Philharmonie steht – beim letzten Benefizkonzert vor der für den Herbst 2017 geplanten Wiedereröffnung des Stammhauses Unter den Linden.

Als gebürtige Römerin hat Cecilia Bartoli zur Musik ihrer italienischen Heimat eine besondere Beziehung, aber auch zu einem Komponisten, der sich in seinen jungen Jahren sehr von Italien hat inspirieren lassen: Wolfgang Amadeus Mozart. Auf der Opernbühne wie auf dem Konzertpodium war Cecilia Bartoli viele Male als Mozart-Sängerin zu erleben – immer mit der besonderen Aura einer Ausnahmekünstlerin. Auf dem Programm des Benefizkonzertes stehen nun Wolfgang Amadeus Mozarts Konzertarie für Mezzosopran, Klavier und Orchester »Ch’io mi scordi di te« sowie die beiden Arien des Sesto»Parto, ma tu ben mio« und »Deh per questo istante solo« – aus der 1791 komponierten Opera seria »La clemenza di Tito«. Abgerundet wird der Abend durch Mozarts Klavierkonzert A-Dur KV 488 sowie Joseph Haydns Kantate »Arianna a Naxos« für Mezzosopran und Klavier mit Daniel Barenboim als Solist.

—| Pressemeldung Staatsoper im Schillertheater |—


Tags

Anna Netrebko
Barenboim
Cecilia Bartoli
clemenza di tito
daniel barenboim
ioco
joseph haydn
mezzosopranistin
Schillertheater
staatskapelle berlin
Staatsoper im Schillertheater
staatsoper unter den linden
wolfgang amadeus mozart
vorheriger Artikel
Essen, Philharmonie Essen, Neue Philharmonie Westfalen – ABBA Forever, 22.10.2016

staatsoper unter den linden

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Bregenz, SOV Symphonieorchester Vorarlberg, IOCO stellt vor, 09.04.2021
09. April 2021
21 views
Stuttgart, Staatsoper Stuttgart, Glaube, Liebe, Hoffnung – Virtuelle Ausstellung, IOCO Aktuell, 31.03.2021
avatar
Redaktion
30. March 2021
15 views
IOCO
© 2022, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media