Bonn, Theater Bonn, Premiere: COSÍ FAN TUTTE, 06.12.2015

Dezember 1, 2015  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Bonn

bonn_theater_bonn

Theater Bonn

Theater Bonn © Thilo Beu

Theater Bonn © Thilo Beu

Premiere: COSÍ FAN TUTTE

Wolfgang Amadé Mozart
Dramma Giocoso in zwei Akten
von Lorenzo Da Ponte
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere am 06. Dezember, 18:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
11 Dez 19:30 H
16 Jan 19:30 H
18 Feb 19:30 H
28 Feb 18:00 H
06 Mrz 16:00 H
03 Apr 18:00 H
10 Apr 18:00 H

Drei Männer wetten: Der lebenserfahrene Don Alfonso ist von der Untreue der Frauen überzeugt, die jüngeren Ferrando und Guglielmo glauben so fest an die Treue ihrer Bräute Dorabella und Fiordiligi, dass sie sich auf ein gefährliches Spiel einlassen: Die beiden jungen Männer täuschen eine Kriegseinberufung vor, kehren verkleidet zurück und werben überkreuz um die Gunst der jeweils anderen Frau. Natürlich unterliegen die Frauen den ›falschen‹ Geliebten denn: »Così fan tutte – so machen’s alle!« Und wenn sich am Schluss die ›richtigen‹ Paare wieder finden, bleibt doch die Ungewissheit, ob die ›falschen‹ Paare nicht die ›richtigen‹ gewesen wären.

COSÌ FAN TUTTE ist eine psychologische Versuchsanordnung, eine Studie über verborgene Erwartungen und offene Enttäuschungen, Zynismus und Verbitterung. Stringent, witzig und ironisch demonstrieren Mozart und sein Librettist da Ponte die großen Themen um Liebe, Verführbarkeit und Treue. Die polierte Oberfläche der Heiterkeit zeigt jedoch Risse.

Musikalische Leitung: Hendrik Vestmann [P] / Christopher Sprenger [3., 10.4.]
Inszenierung: Dietrich W. Hilsdorf
Bühne: Dieter Richter
Kostüme: Renate Schmitzer
Licht: Thomas Roscher
Regieassistenz: Alexander Grün
Musikalische Assistenz: Christopher Sprenger
Bühnenbildassistenz: Ansgar Baradoy
Kostümassistenz: Dieter Hauber
Musikalische Einstudierung: Christopher Arpin, Christopher Sprenger, Thomas Wise, Adam Szmidt
Inspizienz: Tilla Foljanty
Soufflage: Stefanie Wüst
Leitung Statisterie: Hans-Jürgen Diekmann
Übertitel: Julia Kluxen-Ayissi, Andreas Schütte
Hospitanz musikalische Assistenz: Christian Casleanu

BESETZUNG:
Fiordiligi – Sumi Hwang
Dorabella – Kathrin Leidig
Despina – Susanne Blattert
Guglielmo – Giorgos Kanaris
Ferrando, Offizier – Tamás Tarjányi
Don Alfonso – Priit Volmer
Constanza, donna delle pulizie – Volker Hoeschel
Statisterie des Theater Bonn
Beethoven Orchester Bonn

—| Pressemeldung Theater Bonn |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung