Trier, Theater Trier, CARMEN von Georges Bizet, 14.09.2014

September 10, 2014  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Trier

trier2.jpg

Theater Trier

Theater Trier © Theater Trier

Theater Trier © Theater Trier

 CARMEN von Georges Bizet

Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach Prosper Mérimées Novelle

Leidenschaft pur: die beliebteste Oper auf dem Trierer Spielplan  Mezzosopranistin Kristina Stanek in der Titelpartie!

Paris / Pere Lachaise - Georges Bizet © IOCO

Paris / Pere Lachaise – Georges Bizet © IOCO

Das Leben von Don José verläuft in geregelten Bahnen, bis er der zügellosen Carmen begegnet, die ein Dasein jenseits der etablierten Gesellschaft führt und ihre sexuellen Bedürfnisse ungehemmt auslebt. Für Carmen setzt José alles aufs Spiel: seinen Ruf, seine Karriere, sein Auskommen, seine Existenz. Er gleitet in die Illegalität ab und lässt sich mit Kriminellen ein. Doch Carmen verliert bald das Interesse an José, der sich ihrer erotischen Libertinage mit eifersüchtigen Besitzansprüchen entgegenstellt. Als sie sich mit dem attraktiven und erfolgreichen Escamillo einlässt, brennen bei José alle Sicherungen durch: Nach einem Streit ersticht José Carmen in aller Öffentlichkeit.

Uraufgeführt am 3. März 1875 an der Pariser Opéra-Comique traf Georges Bizets Erfolgsoper mit dem unverhohlen erotisch-exotischen Unterton den Nerv seiner Zeit, in der sich zugleich mit der sozialen Frage auch das Verhältnis der Geschlechter zu wandeln begann. Carmen stellt die männlichen Machtansprüche in Frage und bezahlt dafür mit ihrem Leben.

Theater Trier / Kristina Stanek in CARMEN © Marco Piecuch

Theater Trier / Kristina Stanek in CARMEN © Marco Piecuch

Nach acht Spielzeiten ist CARMEN in einer Neuinszenierung des jungen und vitalen Opernregisseurs Sebastian Welker wieder im Theater Trier zu erleben. Welker, der in der letzten Spielzeit die Deutsche Erstaufführung von Howard Shores THE FLY in Szene setzte, deutet das zeitlose Eifersuchtsdrama aus dem Blickwinkel heutiger Rituale männlicher Selbstdarstellung.

Musikalische Leitung: GMD Victor Puhl // Inszenierung: Sebastian Welker // Bühnenbild: Julia Przedmojska // Kostüme: Claudia Caséra // Chöre: Angela Händel // Dramaturgie: Dr. Peter Larsen

Mit: Joana Caspar // Evelyn Czesla // Silvie Offenbeck // Kristina Stanek; Carlos Aguirre // Andres de Blust-Mommaerts //  Pawel Czekala // Carsten Emmerich // Luis Lay // László Lukács / Amadeu Tasca // Dmitriy Ryabchikov // Opernchor, Extrachor und Statisterie des Theaters Trier // Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

Premiere am 14.09.2014 // 19.30 Uhr // Grosses HausWeitere Vorstellungen: 20.09. | 23.09. | 03.10. | 10.10. | 12.10. | 01.11. | 16.11. | 21.11. | 13.12. | 17.12.; PMThTr

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung