Köln, Oper Köln, Xavier Roth neuer Generalmusikdirektor – ab 2015, IOCO Aktuell, 28.02.2014

März 2, 2014  
Veröffentlicht unter IOCO Aktuell, Oper Köln, Philharmonie Köln

oper koeln.jpg

Oper Köln

Oper Köln, Oper am Dom und Parsifal © IOCO

Oper Köln, Oper am Dom und Parsifal © IOCO

 Konzertdirigent  wird  GMD der Oper Köln

Die Besetzung des Generalmusikdirektors der Oper Köln lief alles andere als rund. Der derzeitige Funktionsinhaber Markus Stenz hatte bereits im Sommer 2012, während der Turbulenzen um den ex-Intendanten Uwe Eric Laufenberg, erklärt, seinen Vertrag  im Herbst 2014 zu beenden. Dr. Birgit Meyer wurde als Intendantin der Oper Köln bis 2017 bestätigt, doch mit der Bestellung eines neuen Generalmusikdirektor hakt es seit Jahren.
.
Dabei wurde  Francois-Xaver Roth, 42, Chefdirigent des SWR-Sinfonieorchesters in Freiburg und Baden-Baden, seit Monaten als erster Kandidat für den GMD-Posten gehandelt. Doch Roth hatte es nicht eilig nach Köln zu kommen. Einen seit November 2013 vorliegenden Vertragsentwurf unterzeichnete Roth nicht, die Stadt Köln äußerte sich nicht. Bekannt wurde jedoch, daß Roth auf Bühnen-unüblichen Nachbesserungen beharrte, welche Position und Rechte der gerade erst bestellten Intendantin Meyer nachhaltig geschwächt hätten.
.
Oper Koeln / Offenbachplatz Ein Sanierungsfall © IOCO

Oper Koeln / Offenbachplatz Ein Sanierungsfall © IOCO

Langwierige Verhandlungen folgten, der Deutsche Bühnenverein intervenierte, „drei kleine stilistische Veränderungen“ wurden vollzogen und gebaren am 11. Februar 2014 eine angestrengt wirkende EinigungRoths mit der Stadt Köln. Danach wird Roth ab Herbst 2015 GMD der Oper Köln. Die Spielzeit 2014/15 wird die Oper Köln ohne GMD bestehen müssen, mehr als ein Wermutstropfen für die sich gerade neu ausrichtende Intendantin Birgit Meyer. Verhandlungsführerin der Stadt Köln undBeigeordnete für Kunst und Kultur, Susanne Laugwitz-Aulbach jubelte trotzdem pflichtgemäß: „Es ist sehr erfreulich, dass sich François-Xavier Roth entschieden hat, nach Köln zu kommen. Es ist uns damit gelungen, einen außergewöhnlichen Künstler für das Gürzenich-Orchester und die Oper Köln zu gewinnen. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm eine erfolgreiche Ära in Köln erleben werden.“ Auch Jürgen Roters ist  froh gestimmt:  „Ich bin überzeugt, dass er den großen Aufschwung, den das Gürzenich-Orchester unter Markus Stenz genommen hat, fortführt und noch weiter verstärkt. Dafür wünsche ich ihm allen Erfolg.“ Roths erste Saison fällt mit der für Herbst 2015 geplanten Neueröffnung des Kölner Opernhauses zusammen. Die politischen Organe der Stadt müssen der Entscheidung noch zustimmen. 

Francois-Xavier Roth wurde 1971 in Paris geboren. 2011 wurde er Chefdirigent des SWR-Sinfonieorchesters in Freiburg. Daneben leitete Roth Gastdirigate in Wales, Paris, Helsinki, Liège. Wenig Erfahrung kann Roth bisher als Operndirigent vorweisen. Bekannt ist auch, daß Roth in den zahlreichen vergangenen Fusionsgesprächen seines SWR mit dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart (ab 2016 neuer Sitz Stuttgart) ungut massiv auftrat. In Köln muß Roth also noch beweisen, daß er ein guter Konzert-  und  Operndirigent ist und gemeinsam mit Birgit Meyer ein erfolgreiches Führungsteam bilden kann. Die geschundenen Mitarbeiter der Oper Köln hätten dies wahrhaft verdient.   IOCO / Viktor Jarosch / 28,02.2014
—| IOCO Aktuell Oper Köln |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung