Münster, GOP. Varieté-Theater, Theater und freie Künstler – wollen Varieté, IOCO Aktuell, 03.05.2020

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

Varieté-Theater und Künstler  –  möchten die Bühnen öffnen

Von Hanns Butterhof

Die Mitarbeiter des GOP Varieté-Theater Münster sind in noch Kurzarbeit, doch der Kartenvorverkauf läuft; ab Ende Juni 2020 soll mit der Show „Wunderbar“ der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Das GOP war per Erlass zusammen mit den Kinos, Opernhäusern und Schauspielbühnen im März 2020 geschlossen worden.

GOP Varieté-Theater Münster / der Besuchersaal © Fotostuio Wiegel

GOP Varieté-Theater Münster / der Besuchersaal © Fotostuio Wiegel

Privat betriebene Varieté-Theater sind erst seit Mitte der 80-Jahre mit artistisch-musikalischen Programmen und gastronomischer Versorgung in gehobenem Ambiente wieder in die kulturellen Mittelpunkte der Städte zurückgekehrt; seither ist diese Kunst wieder bedeutender Kulturträger. Spielstätten mit 200 bis 600 Plätzen finden in Münster ebenso Zuspruch wie in Hamburg, Berlin, Frankfurt oder München. Mehr als zwei Millionen Gäste besuchen pro Jahr die Vorstellungen, für die im Laufe der Saison 1.300 Künstler (Artisten, Choreografen, Ausstatter, Lichtdesigner u.a.) und 2.350 Beschäftige in Voll- und Teilzeit arbeiten.

Mit den GOP Varieté-Theatern in Münster, München und anderen Städten, dem Tigerpalast in Frankfurt, dem TIPI am Kanzleramt, dem Friedrichstadtpalast, der Bar jeder Vernunft in Berlin, dem Roncalli´s Apollo in Düsseldorf, dem Palazzo in Stuttgart und …, dem Hansa Varieté-Theater in Hamburg, dem Krystallpalast in Leipzig und anderen Varieté-Theatern in Deutschland hat sich diese lebensfroh artistische Kunstform heute fest in der Mitte der Gesellschaft fest etabliert.

Die Corona-Pandemie hat auch die privat finanzierten Varieté-Theater sehr hart getroffen: Zwar haben die Betreiber laut Varieté-Verband nach den Schließungen ihre vertraglichen Verpflichtungen reduziert, doch die enormen laufenden Kosten greifen die Rücklagen an und bereiten zunehmend Sorgen. Wenn nicht eingegriffen wird, erwarten die Varieté-Theater in absehbarer Zeit die ersten Insolvenzen.

Sông Trang – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt
youtube Trailer GOP Varieté-Theater
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Sông Trang – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt – IOCO Bericht HIER!

Hamid R. Reghat, Direktor des GOP Varieté-Theater Münster, stellt sich ausdrücklich hinter die Erklärung des VDVT, des Verbandes deutscher Varieté-Theater, in der darauf gedrungen wird, Schließungen von Varieté-Theatern frühzeitig aufzuheben. Das GOP Münster war, wie andere Varieté-Theater, per Erlass zusammen mit Kinos, Opernhäusern und Schauspielbühnen im März 2020 geschlossen worden. Reghat trägt die Begründung des Verbandes mit, dass Varieté-Theater weder mit klassischen Theatern noch mit klassischer Gastronomie gleichgesetzt werden dürfen, obwohl sie beides bieten, Bühnenerlebnis und kulinarischen Genuss. Reghat betont, das GOP Münster sei ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen, dem es, wie den anderen Spielstätten der GOP Entertainment Group finanziell gut gehe, und das, obwohl Varietés, im Gegensatz zu anderen Kulturinstituten, keine Subventionen erhielten und daher besonders auf einen laufenden Spielbetrieb angewiesen sind.

VIVID GRAND SHOW am Friedrichstadt-Palast
youtube Trailer des Friedrichstadtpalast Berlin
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Als sachliche Grundlage für eine rasche Wiedereröffnung verweist Reghat auf das umfangreiche vom GOP entwickelte Sicherheits- und Hygienekonzept. Unter dem Gesichtspunkt des Schutzes vor Infektionen besitzen Varieté-Theater gegenüber der Gastronomie den Vorteil, dass die Gäste an fest definierten Plätzen sitzen und so über die gebuchten Karten auch bekannt sind. Und, anders auch als in Theatern, sitzen im GOP Münster die Besucher an Tischen und nicht eng nebeneinander in Reihe. Die geforderten Abstände und die Hygiene-Vorgaben könnten so ohne großen Aufwand umgesetzt werden. Als Letztes unterstreicht Hamid R. Reghat, dass das Hygiene- und Sicherheitskonzept nicht darauf abzielt, finanzielle Unterstützung durch Steuergelder zu erhalten. Es dient vielmehr als sachliches Fundament für das Drängen auf ein Signal, bald wieder öffnen zu dürfen. Für gefährdete Varieté-Unternehmen ist das dringend geboten.

Unter diesen Umständen hält Reghat wie die ganze Varieté-Welt eine zeitliche Perspektive für eine frühzeitige Aufhebung der Schließungen und rasche Hilfen für gefährdete Unternehmen für dringend geboten! Und, wenn das GOP Varieté-Theater Münster wie viele andere bald wieder öffnen könnten, wäre dies „Wunderbar“! „Wunderbar“ – das kommende Programm wird bereits mit den Künstlern geprobt.

—| IOCO Aktuell GOP Variete Theater Münster |—

Münster, GOP. Varieté-Theater, Wild Boys – klassisch-artistische Show, IOCO Kritik, 10.03.2020

März 9, 2020 by  
Filed under GOP Variete Theater, Hervorheben, Kritiken, Revue

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

 Wild Boys  –  GOP.  Varieté – Münster

Humorige klassisch-artistische Show mit vielen Waschbrettbäuchen

von Hanns Butterhof

Die Premiere der neuen Show Wild Boys am GOP Varieté – Theater Münster hält eine Überraschung bereit: Statt der angekündigten Rosemie moderiert Chantall den unterhaltsamen Wild Boys Varieté – Abend. Der Gegensatz könnte kaum größer sein, gibt sich Rosemie doch als skurrile, etwas in die Jahre gekommene schwäbische Hausfrau mit Kassenbrille und Dutt, während Chantall eine attraktive, mit weiblicher Dominanz und Peitsche spielende Berliner Pflanze ist.

Zogen die Wild Boys, die als älteste Show seit elf Jahren an diversen Häusern der GOP-Gruppe läuft, ihren Reiz aus dem Kontrast der älteren Dame Rosemie mit den sehr körperbetonten virilen Herren, so steht Chantall dem Sex-Appeal der Männer in nichts nach und stellt ihnen den weiblichen erfolgreich entgegen. Gleich zu Beginn der Show wird sie von den sieben „Boys“, die Anzüge ohne Hemd, dafür weiße Hüte und ebensolche Turnschuhe anhaben, auf Händen in den blauen Bühnennebel getragen.

Wild Boys – GOP Münster
youtube Trailer des GOP Varieté-Theater
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Ihre kurzfristig übernommene Moderation bewältigt Chantall routiniert, zaubert etwas mit der Peitsche und läuft bei einer witzigen Publikums-Mitmachaktion zu großer Form auf. Charmant führt sie durch die solide, von Karl-Heinz Helmschrot ohne besondere Geschichte als klassisch-artistisch inszenierte Show, in der die Waschbrettbäuche der Artisten schon fast die halbe Miete sind.

João Godinho an den Strapaten spannt sich so zwischen seine zwei Seile oder hängt sich am Nacken daran auf, dass sich die Vorstellung aufdrängt, in der Hölle könnten solche Verfahren angewandt werden; er aber spielt kraftvoll damit. Von paradiesischer Weichheit sind dagegen die Jonglagen Pavel Roujilos, die er in der feinen Choreographie von Aleks Uvarov mit silberglänzenden Bällen vollführt. Elegant beherrscht Jake Silvestro den Cyr und begeistert damit, freihändig im rollenden Rad zu stehen.

Rola Rola ist die Kunst, auf einem Brett zu stehen, das auf einer unsteten Rolle steht. Maxim Kriger schichtet aberwitzig Rolle auf Rolle und springt auf dem obersten Brett auch noch Seil. Man kann diesen Act noch so oft sehen, bei solcher Herausforderung für sein Gleichgewichtsgefühl stockt dem Publikum immer der Atem.

Kurz bricht der sympathische Gunnar Erik einen Weltrekord um zwei Sekunden, indem er aus einer Flasche mit blauer Flüssigkeit im Handstand in dreiundvierzig Sekunden fünf Gläser füllt – Chapeau!, und danach nur auf einer Hand stehend kunstvolle Figuren formt. Alexey Bitkine, durch und durch ein Macho, heizt dem Publikum mit einer rockigen Show am Vertikale Pole kräftig ein, bevor das Trio Bokafi mit seinen gewagten, vom Schleuderbrett in die Höhe der Bühne getriebenen vielfachen Salti den begeisternden Schlusspunkt des Abends setzt.

Stehend Beifall spendend beklatschte nach zwei Stunden ein intellektuell nicht gerade herausgefordertes, aber artistisch gut unterhaltenes Premierenpublikum Chantall und ihre wilden Jungs.    NB: Ab dem 3. März wird Rosemie wieder die Wild Boys moderieren.

 Wild Boys im GOP-Varieté-Theater Münster ist bis zum 10. Mai 2020 immer Mittwoch bis Sonntag.  Karten unter É0251- 4909090 oder variete.de.

—| IOCO Kritik GOP Variete Theater Münster |—

Münster, GOP. Varieté-Theater, Song Trang – Wenn der Mond sich im Fluss …“, IOCO Kritik, 08.02.2020

Februar 9, 2020 by  
Filed under GOP Variete Theater, Hervorheben, Musical, Revue

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

Von einem anderen Stern
Sông Trang  ist wunderbares Varieté ganz anders

von Hanns Butterhof

Im GOP Varieté-Theater Münster ist vieles für die aktuelle Show Sông Trang – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt verändert worden. Schon im Foyer werden die Besucher mit einem etwas altertümlichen, an eine Säule gelehnten Motorrad und einem vietnamesischen Gruß willkommen geheißen. Dann im Parkett sind ohne Unterlass quakende Frösche und pfeifende Vögel zu hören, so dass man sich am Ufer des Mekong fühlen kann.

Ganz anders ist dann auch die Show Sông Trang selbst, die von dem Regisseur Knut Gminder und seinen vietnamesischen Kollegen Cie Xich-Lo mit 13 Artisten der Vietnam Circus Federation entwickelt wurde. In einem kurzen Video vor dem eigentlichen Beginn fällt der Satz, der den Geist von Sông Trang zutreffend beschreibt, dass nämlich in Vietnam das individuelle Glück nichts bedeutet, wenn es nicht die Gemeinschaft einschließt. Sông Trang ist durch und durch ein glücklich machendes beschwingtes Gemeinschaftswerk.

Sông Trang – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt
youtube Trailer des GOP Varieté-Theater
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Als der Mond über der Bühne des GOP aufgeht, sind alle Artisten auf der Bühne: mit langen, farbigen Seidentüchern, die zu leichten Wellen bewegt werden, schaffen sie ein romantisches Bild des ländlichen Vietnam, wo friedlich Frauen am Flussufer sitzen oder ausdrucksstark durch das Wasser tanzen, während die Männer fröhlich radschlagend über die Bühne turnen.

Schon mit diesem Eingangsbild wird deutlich, dass die vietnamesischen Artisten ohne besonderen technischen Aufwand arbeiten und dabei eine eigene, landestypische Atmosphäre schaffen. Das charakteristische Material, das sie dabei verwenden, ist der Bambus. Ihr Reichtum an Phantasie, was alles damit zu machen ist, scheint nahezu grenzenlos. Sie bauen flugs mit kleinen artistischen Einlagen aus Bambusstäben eine Brücke, auf der sich dann eine ganze Reihe von Szenen abspielt, eine schöne Jonglage mit den charakteristischen Spitzhüten über einen Balanceakt, bei dem auf dem Kopf des Balancierenden ein zweiter Kopfstand macht oder auf einer hohen Leiter wie anstrengungslos kraftraubende Übungen stattfinden, während die Übrigen das luftige Gestell stabil halten.

GOP Varieté-Theater / Sông Trang - wenn der Mond sich im Wasser spiegelt © GOP Variete

GOP Varieté-Theater / Sông Trang – wenn der Mond sich im Wasser spiegelt © GOP Variete

Bei allen tollen Einzelleistungen wie der spektakulären teils romantischen, teils extrem dynamischen Artistik etwa am Luftring oder am in der Höhe aufgehängten Bambusstab, immer ist die ganze Gruppe beteiligt. Man sieht, während im Vordergrund das verliebte Paar im Luftring in die Höhe steigt oder der Artist am Bambusstab gestreckt wie Batman durch die Luft saust, wie im Hintergrund die verbliebenen Männer mit ihrer Hände Kraft behutsam das Seil steuern, an dem der Luftring oder der Stab hängen, und die Artisten hinaufziehen und wieder herunterlassen. Sie haben die Anderen im Gefühl, das sie noch nicht an die computerisierte Bühnentechnik abgegeben haben.

So bleibt die ganze Show auch in der Einfachheit der Requisiten sehr bodenständig. Die Spitzhüte sind ein so selbstverständliches Spielzeug für Jonglage oder die bewegte Darstellung einer sich öffnenden Lotosblüte wie die Anglerkörbe, auf denen sich trefflich balancieren lässt. Nur eine Figur fällt aus dem idyllischen Bild, der Clown, der allein und wie ein Tourist mit dem Handy durch das pulsierende Leben um ihn her stolpert, an dem er zumeist nicht teilnimmt. Mit den Anderen kann er eine Art Fußball spielen, aber wenn er sich besonders hervortut, wenden sich seine Mitspieler ab.

Ohne Worte bringt Sông Trang über die Vielzahl bewundernswerter artistischer Höchstleistungen die Botschaft, wie wichtig das Miteinander für das Glück auch des  Einzelnen ist, rührend und für das am Ende begeistert Beifall spendende Publikum wie die Nachricht von einem anderen Stern.

Showtime für Sông Trang im GOP-Varieté-Theater Münster ist bis zum 1. 3. 2020 immer Mittwoch bis Sonntag.

—| IOCO Kritik GOP Variete Theater Münster |—

Münster, GOP. Varieté-Theater, Keine halben Sachen – Marcel Kösling, IOCO Kritik, 15.11.2019

November 14, 2019 by  
Filed under GOP Variete Theater, Hervorheben, Kritiken, Revue

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

Keine halben Sachen   –   GOP. Varieté-Theater  Münster 

 Ohrwürmer – Spaß – packende Artistik

von Hanns Butterhof

Der vielseitige Sänger, Comedian und Zauberkünstler Marcel Kösling moderiert die  neuen Show Keine halben Sachen am GOP. Varieté Theater Münster. Humorvoll präsentiert er seine Gäste, mit deren beeindruckend artistischen Leistungen sich „Keine halben Sachen“ zu einem unterhaltsamen Familienprogramm rundet.

Der Titel der Schau ist ein Versprechen: Marcel Kösling hat sich geschworen, keine halben Sachen (mehr) zu machen, und das Lied, in dem er seine guten Vorsätze ausbreitet, ist ein echter Ohrwurm. Er hat das Zeug, die Zuhörer bis Neujahr zu verfolgen und zu eigenen Vorsätzen anzuregen; als Sänger hat Kösling allerdings noch etwas Luft nach oben.

Keine halben Sachen –  Marcel Kösling
youtube Trailer des GOP Varieté-Theater
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Mit freundlichem Humor und viel Spaß führt Kösling durch den Abend und nimmt sich dabei auch gern selber auf den Arm. Etwa wenn er mitteilt, er habe das Angebot gehabt, für zehntausend Dollar in Las Vegas aufzutreten – habe die Summe leider nicht aufbringen können. Als er eine unheimlich unengagierte Aufreißerin für ein Kirmes-Varieté nachmacht, die mit schleppender Stimme „kommen Sie, sehen Sie Frau ohne Kopf auf Buhne“ um Kundschaft wirbt, lacht der extasierte Saal Tränen.

Erfreulich uneitel präsentiert Kösling seine Gäste, neun hochkarätige Artisten aus aller Welt. Den Beginn macht das Duo Twin Spin; Benno Jacob und Maximilian Fröhlich, die 2017 Weltmeister der Diabolo-Spieler wurden, verblüffen mit einer beschaulichen Ball-Jonglage und rasanten Diabolo-Darbietung, für die alle Gesetze der Physik nicht zu gelten scheinen. Die langgliedrige Maryna Sakhokiia aus der Ukraine zeigt dann zunächst solo ihre erstaunliche Verbiegekunst voller Eleganz und Kraft. Später legt sie mit ihrem irischen Partner Chris Tees eine Hochleistungs-Darbietung auf Rollschuhen hin, bei der der Atem stockt.

GOP Varieté-Theater Münster / Keine halben Sachen - hier :  Marcel Kösling und Ensemble © Toofan Hashemi

GOP Varieté-Theater Münster / Keine halben Sachen – hier : Marcel Kösling und Ensemble © Toofan Hashemi

Für die Entschleunigung ist dann der Pantomime Silent Rocco zuständig, der das Publikum illusionistisch in ein Unterwasser-Abenteuer und in die Schwerelosigkeit entführt. Anders als der schwarzgekleidete Rocco zeigt Ievgen Tykhonkov vom ukrainischen Duo El Beso gerne seine beeindruckenden Sixpacks, wenn er äußerst athletisch mit seiner schönen Partnerin Kateryna Kornieva erst am fest verankerten, dann am frei schwebenden Mast eine romantische, mitreißend dynamische Geschichte erzählt.

Nach der brasilianischen Hula Hoop-Artistin Jessica Savalla, die ihre Kunst mit südamerikanischem Schwung vorführt, zeigt die junge Sheyen Caroli aus Italien zu ihren sonstigen sehr ästhetischen Verbiegungskünsten eine exklusive Variante der Kontorsion. Auf den Händen stehend spannt sie mit den Füßen einen Bogen, legt den Pfeil ein und trifft mit ihm den in einiger Entfernung aufgehängten Luftballon; Chapeau!

Ins Schwarze getroffen hat auch Marcel Kösling mit seiner Schau Keine halben Sachen, deren Gelingen vom Zusammenstimmen der Darbietungen mit ihrer Musik, Choreografie und Beleuchtung bestimmt wird, wozu die Regie von Knut Gminder und Detlef Winterberg mit der Choreografin Anna-Lena Bernhofen eine super Arbeit geleistet haben.

Trotz Aufforderung aus dem Publikum gab Marcel Kösling zur Premiere der Schau Keine halben Sachen nach gut zwei unterhaltsamen Stunden keine Zugabe; die, behauptete der alte Bühnenfuchs, habe er schon ins Programm eingearbeitet.

—| IOCO Kritik GOP Variete Theater Münster |—

Nächste Seite »

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung