IOCO
IOCO
image
Deutsche Oper am RheinDeutsche Oper am RheinJunges PublikumPressemeldungTheater BonnTheater Dortmund

Dortmund, Theater Dortmund, „Auf die Ohren, fertig, los!“ – Junge Opern, IOCO Aktuell, 06.03.2022

Deutsche Oper am Rhein
05. March 2022
64 views

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund
Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

„Auf die Ohren, fertig, los!“Festival und Konferenz 

Kooperationsprojekt  –  Junge Opern Rhein Ruhr  

Mit dem Ziel, Kinder für Musiktheater zu begeistern, haben die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, das Theater Bonn und das Theater Dortmund in der Spielzeit 2013/14 das Kooperationsprojekt Junge Opern Rhein Ruhr gestartet. Seitdem vergeben sie gemeinsam Kompositionsaufträge für große Familienopern und mobile Produktionen, die nach der Uraufführung in Düsseldorf, Duisburg, Dortmund oder Bonn auch in den drei anderen Städten gezeigt werden.

Im März 2022 bringt jedes der drei Häuser eine Familienoper auf die große Bühne:

  • Am Theater Dortmund feiern Die Kinder des Sultans von Avner Dorman ihre Uraufführung
  • das Theater Bonn zeigt Iwein Löwenritter von Moritz Eggert
  • an der Deutschen Oper am Rhein kehrt Jörn Arneckes Familien­oper Ronja Räubertochter auf die Bühne des Theaters Duisburg zurück.

„Auf die Ohren, fertig, los!“ – heißt das Startsignal für ein Festival, das die drei Häuser vom 24. bis 27. März 2022 gemeinsam feiern. Mit der angeschlossenen Konferenz laden die Jungen Opern Rhein Ruhr zum Diskurs über neues Musiktheater und neue Vermittlungsformate für junges Publikum ein.

Deutsche Oper am Rhein / Ronja Räubertocher hier Anke Krabbe (Birk), Iryna Vakula (Ronja), Tänzer und Chor (Mattis- und Borkaräuber) © Hans Jörg Michel
Deutsche Oper am Rhein / Ronja Räubertocher hier Anke Krabbe (Birk), Iryna Vakula (Ronja), Tänzer und Chor (Mattis- und Borkaräuber) © Hans Jörg Michel

An vier Tagen tauschen sich Wissenschaftlerinnen und Theaterschaffende, Künstlerinnen und Pädagogen in Vorträgen, Tischgesprächen und Podiumsdiskussionen aus. Rund um die drei großen Familienopern und mobilen Produktionen der Jungen Opern Rhein Ruhr (Mina oder Die Reise zum Meer, Kirsas Musik und Nils Karlsson Däumling) gruppiert sich der fachliche Austausch: Musik, Stücke und Inszenierungen für junges Publikum werden beleuchtet, aber auch Aspekte wie Inter­kulturalität, Inklusion, Digitalität und Theaterstrukturen im Hinblick auf Junge Oper. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich professionell mit Musiktheater für junges Publikum beschäftigen oder vermittelnd tätig sind.

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft für das Festival und die Tagung übernommen und nimmt am Samstag, 26. März, um 15.00 Uhr im Theater Bonn an einer Podiumsdiskussion teil. Unter dem Titel „Kultur für alle – Auftrag für alle“ diskutiert sie u. a. mit Prof. Dr. Valerie Krupp, Professorin für Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Mainz.

Die Tagung beginnt am Donnerstag, 24. März, im Theater Dortmund mit einer Begrüßung durch die Intendanten aller drei Häuser und einem fachlichen Einstieg mit Dr. Christiane Plank-Baldauf (u. a. Herausgeberin des Praxishandbuchs „Musiktheater für junges Publikum“) und Dr. Joscha Schaback (Dramaturg und Autor von „Oper und Kulturelle Bildung“).

Im Opernhaus Düsseldorf öffnen die Veranstalter am Sonntag, 27. März, gemeinsam mit dem Netzwerk Junge Oper eine Denkwerkstatt zu inspirierenden Räumen für Junge Oper. Mit einer Diskussion über Musiktheater im derzeitigen und zukünftigen Kontext der kulturellen Bildung und der Aufführung „Ronja Räubertochter“ gehen das Festival und die Tagung am Sonntagnachmittag im Theater Duisburg zu Ende.

Anmeldungen zur Tagung – auch tageweise – sind noch bis 13. März 2022 möglich.

Programm, Anmeldung und weitere Infos:    www.junge-opern-rhein-ruhr.de  –  PMDOaR

—| IOCO Aktuell Theater Dortmund |—


Tags

Auf die Ohren
Deutsche Oper am Rhein
deutsche oper am Rhein ronja räubertochter
dortmund
fertig
ioco
Iwein Löwenritter
Junge Opern
los!
ronja räubertochter
Theater Bonn
Theater Dortmund
vorheriger Artikel
München, Bayerische Staatsoper, Ekaterina Semenchuk ersetzt Anna Netrebko, IOCO Aktuell, 04.03.2022

Deutsche Oper am Rhein

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Berlin, Neuköllner Oper, Eine Stimme für Deutschland – eine musikalische Quittung, IOCO Kritik, 21.07.2021
avatar
Redaktion
22. July 2021
97 views
IOCO
© 2022, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media