Darmstadt, Staatstheater Darmstadt, ENTER DARMSTADT – Einbindung der Bevölkerung, IOCO Aktuell, 19.03.2021

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

darmstadt_logo

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt © IOCO

Staatstheater Darmstadt © IOCO

 ENTER DARMSTADT –  Staatstheater Darmstadt

Projekt zur Einbindung der Öffentlichkeit in kulturelles Gestalten

von Viktor Jarosch

Das Staatstheater Darmstadt ist ein Mehrspartenhaus mit Musik- und Tanztheater, Schauspiel und Konzertwesen. Das Große Haus bietet 956, das Kleine Haus bietet 482 Zuschauern Platz. Etwa vierzig Produktionen werden pro Spielzeit zur Aufführung gebracht. Das architektonisch auffällige Theater (Foto oben) liegt in Darmstadt am Georg-Büchner-Platz in Nachbarschaft der Ludwigskirche und des Mollerhauses. Es ist mit seinem auffälligen Portal sowie seiner von schimmernden Messingplatten durchsetzten hellen Marmorfassade weithin sichtbar.

Die Spielplangestaltung der Theater und deren Bewertung findet meist, von der Öffentlichkeit verborgen, mit dem Mantel des „Geheimnisvollen“ umgeben,  in den Büros der jeweiligen Theaterdirektoren statt. Zuspruch oder Ablehnung von Theaterprogrammen, Auslastungszahlen werden ebenfalls nur selten gemeinsam öffentlich diskutiert. Dabei stehen die Theater durch ihr kulturelles Wirken und ihre hohen Subventionen oft im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Das Staatstheater Darmstadt sucht den Austausch mit der Öffentlichkeit. Mit dem Projekt ENTER DARMSTADT  der Sparte Schauspiel wird in der Begegnung zwischen Theater, öffentlichem Raum und Gesellschaft nach neuen Erzählungen und Ausdrucksformen gesucht und solche sollen entwickelt werden. 

ENTER DARMSTADT – Projekt – Aktive Einbindung der Bürger*innen von Darmstadt

Für das Projekt ENTER DARMSTADT wird das Leitungsteam Oliver Brunner (Schauspieldirektor), Kathrin Feldhaus (Kulturmanagerin und Projektleiterin), Maximilian Löwenstein (Dramaturg) und Christina Zintl (Dramaturgin) darin einen alternativen Programmbeirat gründen, welcher die Bevölkerung von Darmstadt aktiv einbindet.

Mit ENTER DARMSTADT geht das Schauspiel des Staatstheaters Darmstadt räumlich wie inhaltlich ab Sommer 2021 bis Mitte 2022 in den Stadtraum. Im ersten Schritt ruft das Schauspiel die Öffentlichkeit auf, das Langzeitprojekt als Critical Friends  zu begleiten. Der Aufruf richtet sich an Vertreter*innen von Interessensgruppen, Vereinen oder Netzwerken sowie an Bürger*innen, die sich viel oder  weniger vom Programm oder anderen Facetten des Theaters repräsentiert fühlen und unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben. In diesem Sinne soll das Projekt als Experiment und Chance zur Selbstbefragung und zum Abbau möglicher Barrieren fungieren.

Ein erstes digitales Kennenlern-Treffen – Dienstag, 30. März 2021 19 Uhr
Machen Sie mit!  Anmeldung auch HIER bis 28. März !  —   Mail:

ENTER-DARMSTADT@STAATSTHEATER-DARMSTADT.DE

Die Gruppe der Critical Friends soll das Projekt auf Diversität und Ausschlüsse hinterfragen und die Möglichkeit zur Partizipation mitgestalten. Im Zeitraum Frühjahr 2021 bis Mitte 2022 wird sich die Gruppe voraussichtlich einmal im Monat als Programmbeirat und gezielt vor wichtigen Programmentscheidungen treffen. Eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht, aber nicht verpflichtend. Eine Aufwandsentschädigung ist vorgesehen.

IOCO wird das Projekt ENTER-DARMSTADT aktiv begleiten:  Für Mitte April 2021 wurde ein Interview mit dem Leitungsteam von Enter Darmstadt und IOCO, Viktor Jarosch, vereinbart, über erste Erfahrungen mit dem Projekt  ENTER-DARMSTADT und die nächsten Schritte.

Staatstheater Darmstadt – Nicht riesig – nur spektakulär und bürgernah
youtube Staatstheater Darmstadt
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Bisherige Projekte der Sparte Schauspiel zur Einbindung der Bürger*innen von Darmstadt

– Mit „Kranichstein represent (Deutschland braucht das)“ ist das Staatstheater Darmstadt in der Regie von Volker Schmidt in die Peripherie der Stadt vorgedrungen und hat gemeinsam mit den Bewohner*innen Kranichsteins ein vielfältiges Bild eines vielfältigen Stadtteils geschaffen. – Schauspiel / Spielzeit 2018/2019

– Mit „Staatstheater represent (Wo ist Emilia G.?)“ durchleuchtet Autor und Regisseur Volker Schmidt gemeinsam mit Akteur*innen des Ensembles von „Kranichstein represent“ selbstkritisch die Strukturen der Kunstproduktion in Theatern, indem er die Handlung von „Emilia Galotti“ mit grimmiger Ironie sehr frei auf den Theaterbetrieb überträgt. – Schauspiel / aktuelle Spielzeit

– Die Produktion Jetzt! Eine Einladung. Ein Projekt von Christoph Frick, Lothar Kittstein, dem Ensemble und 161.998 Darmstädter*innen“ hat der Darmstädter Stadtgesellschaft in Form von Interviews und Beteiligung mit Text- und Bild-/Videomaterial zur aktuellen Pandemiesituation eine Bühne gegeben. – Schauspiel / aktuelle Spielzeit 2020/21

—| IOCO Aktuell Staatstheater Darmstadt |—


Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung