Nationaltheater-Orchester Mannheim, NTO goes digital – 8.2.2021 – Bach, Britten …, IOCO Aktuell, 06.02.2021

Nationaltheater Mannheim

Nationaltheater Mannheim

NTM Nationaltheater Mannheim © Christian Kleiner

NTM Nationaltheater Mannheim © Christian Kleiner

MUSIKALISCHE AKADEMIE

Nationaltheater-Orchester Mannheim – goes digital – EINSAM

Musikalische Facetten zum Gefühl der Einsamkeit

Das 4. Akademiekonzert 2020/21 der Musikalischen Akademie des Nationaltheater-Orchester Mannheim e. V. im Februar 2021 kann nicht regulär stattfinden. Dafür erweitert die Musikalische Akademie ihr digitales Angebot und präsentiert ein neues Online-Format, das – eigens von Orchestermitgliedern kuratiert -Themen, Inhalte und Sujets in den Blick rückt, die den Musizierenden in dieser schweren Zeit »unter den Nägeln brennen«.

8.2.2021 – Bach, Britten, Hindemith, Messiaens

 Solisten des Nationaltheater Orchester Mannheim – online erlebbar – Klicke HIER!

Den Startschuss geben fünf Solistinnen und Solisten am 08. Februar 2021, 20 Uhr. Unter dem Motto Einsam spüren sie Facetten des titelgebenden Gefühls der Einsamkeit nach, welches in der Krise nicht nur die Musizierenden, sondern alle Menschen gleichermaßen begleitet. Handverlesene Solowerke aus den Federn von Johann Sebastian Bach, Benjamin Britten, Paul Hindemith und Olivier Messiaen bereiten ein abendfüllendes musikalisches Erlebnis. Ergänzt wird das Online-Recital von Impulsen aus Lyrik und Literatur, gesprochen von Albrecht Puhlmann, Opernintendant des Nationaltheaters Mannheim. Die erste Folge der mehrteiligen digitalen Reihe wird auf der Webseite der Musikalischen Akademie ausgestrahlt.

Musikalische Akademie Mannheim
youtube Trailer Musikalische Akademie
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

»Natürlich fehlt uns als Orchester die Präsenzerfahrung«, äußerte sich Fritjof von Gagern, Vorsitzender der Musikalischen Akademie und Solocellist, zu dem neuen Streaming-Format des Vereins. »Doch nicht alles an dieser Krise ist schlecht: Es entsteht Neues. In diesem Sinne freue ich mich, unsere Musik zu den Menschen zu bringen, wenn sie denn nicht zu uns kommen können. Ich glaube, es war Bertolt Brecht, der gesagt hat: „In den finsteren Zeiten, wird da auch gesungen werden? Da wird auch gesungen werden -von den finsteren Zeiten.“ Musik gibt uns Hoffnung und kann da wirken, wo sie am meisten gebraucht wird. Genau an dieser Stelle setzen wir mit unserem Online-Format an.«

Einzeltickets für den Stream können über die Musikalische Akademie für 10 € erworben werden. Abonnentinnen und Abonnenten der Akademiekonzerte erhalten kostenfrei Zugang sowie eine DVD der Produktion. Die Aufnahme ist bis zum 10. Februar 2021 online verfügbar. Nach erfolgter Anmeldung über das Kulturparkett Rhein-Neckar e. V. können Menschen mit geringem Einkommen kostenlos Zugang zu dem Angebot erhalten. 0 C zahlen Schüler*innen und Student*innen. Über die Musikalische Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim e. V. Die in der Musikalischen Akademie organisierten Mitglieder des Nationaltheater-Orchesters Mannheim sind seit über 240 Jahren Veranstalter der Konzertreihe „Akademiekonzerte“. Unter den Theater-und Symphonieorchestern sind die demokratische Struktur der Akademie und ihre damit verbundene programmatische sowie finanzielle Eigenständigkeit einzigartig. Sie sind entscheidend für die künstlerische Identität und das Selbstbewusstsein der Musikerinnen und Musiker. In üblicherweise acht Doppelkonzerten pro Jahr präsentiert sich heute das Orchester, das sonst im Operngraben erklingt, im Mozartsaal des Rosengartens, siehe hierzu auch den folgenden Trailer.

Musikalische Akademie – und ihre Geschichte
youtube Trailer M:CON Mannheim
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Musikalische Akademie  –  digital

Folge 1:    »Einsam« Montag, 08.02.21, 20 Uhr – Verfügbar bis Mittwoch – 10.02.21 www.musikalische-akademie.de/digital

Johann Sebastian Bach – Suite Nr. 6 arr. für Viola solo G-Dur
Benjamin Britten – Sechs Metamorphosen nach Ovid op. 49
Paul Hindemith – Sonate für Harfe solo C-Dur
Olivier Messiaen – Quatuor pour la fin du temps -3. Abime des oiseaux
Johann Sebastian Bach – Suite Nr. 4 für Violoncello solo Es-Dur

Mitwirkende

Nationaltheater-Orchester Mannheim

Julien Heichelbech (Viola) Fritjof von Gagern (Violoncello) Patrick Koch (Klarinette) Daniela Tessmann (Oboe) Eva Wombacher (Harfe) Sprecher Albrecht Puhlmann

Bereits erworbene Tickets und Abonnementskarten behalten ihre Gültigkeit

—| IOCO Aktuell Nationaltheater Mannheim |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung