Annaberg-Buchholz, Eduard von Winterstein Theater, Moritz Gogg – Intendant ab 2021, 18.07.2020

annaberg_erzgebirgische_theater_und_orchester___

Eduard von Winterstein Theater

Eduard von Winterstein Theater / Der Bettelstudent © Christian-Dageförde

Eduard von Winterstein Theater / Der Bettelstudent © Christian-Dageförde

Moritz Gogg – Intendant ab Herbst 2021

Moritz Gogg (46) wird ab der Spielzeit 2021/22 neuer Geschäftsführender Intendant bei der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH mit Spielstätten in Annaberg-Buchholz und Aue-Bad Schlema. Dies haben der Gesellschafter und die eingesetzte Findungskommission im Rahmen eines zweistufigen Bewerbungsverfahrens entschieden. Damit folgt Moritz Gogg am 01.09.2021 auf den aktuellen Intendanten Dr. Ingolf Huhn, *1955, der das Theater seit 2010 leitet. Moritz Gogg ist derzeit Künstlerischer Betriebsdirektor und Operndirektor am Stadttheater Gießen. Zuvor war er Leiter des Künstlerischen Betriebes am Brucknerhaus Linz. Der Österreicher studierte Rechtswissenschaften und Klavier sowie Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

Eduard von Winterstein Theater / Moritz Gogg - kommender Intendant am Erzgebirgischen Theater in Annaberg-Buchholz und Aue-Bad Schlema @ Moritz Gogg

Eduard von Winterstein Theater / Moritz Gogg – kommender Intendant am Erzgebirgischen Theater in Annaberg-Buchholz und Aue-Bad Schlema @ Moritz Gogg

Moritz Goggs Erfahrungen sowohl auf der Bühne als Sänger als auch in den vergangenen Jahren hinter der Bühne in der Leitung des künstlerischen Betriebes qualifizieren ihn für die Übernahme der Intendanz bei der ETO GmbH in hohem Maße ebenso wie seine spürbare Leidenschaft für das Theater. Moritz Gogg freut sich sehr auf die Übernahme der Intendanz und die mit der Position verbundenen Aufgaben und Herausforderungen: „Ich freue mich sehr, die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH ab der Spielzeit 2021/22 als Geschäftsführender Intendant zu leiten und diese traditionsreiche Institution in dieser wunderschönen Erlebnisregion gemeinsam mit den Mitarbeitenden und dem Publikum in die Zukunft zu führen. Neue Impulse für das Erzgebirge zu setzen und die Häuser niederschwellig zugänglich zu machen, zu öffnen und nachhaltig zu sichern, neue Publikumsschichten zu erschließen sowie eine Erhöhung der Strahlkraft durch internationale Kooperationen sind meine erklärten Ziele. Die zu etablierende Erzgebirgische*Dramaturgie ist geprägt durch Erstaufführungen, Raritäten, eine publikumszugängliche Moderne und regionale Themen, um die Häuser in der Region zu verankern und in der Theaterlandschaft zu positionieren. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch sinnliches, identitätsstiftendes und gesellschaftsrelevantes Ensembletheater aus. Eine großartige Aufgabe, der ich mich mit vollem persönlichem Einsatz und Elan widmen werde und der ich mit begeisterter Vorfreude entgegensehe!“

Als Vertreter des Gesellschafters sagt Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises, zum künftigen Intendanten in Annaberg-Buchholz und Aue-Bad Schlema: Moritz Gogg entspricht genau dem Anforderungsprofil, welches wir uns zur Weiterführung der von Dr. Ingolf Huhn über 10 Jahre erfolgreich vorangetriebenen und begleiteten Entwicklung vorgestellt haben. Er verbindet Kenntnisreichtum der Szene mit jugendlichem Esprit und Leidenschaft für die Sache. Herrn Dr. Huhn sei für seine engagierte Arbeit mit tollen publikumsorientierten Spielplänen und Inszenierungen schon jetzt herzlich gedankt. Er wird das Unternehmen bis Ende August 2021 weiterführen und gemeinsam mit Moritz Gogg den Übergang gestalten.“

—| Pressemeldung Eduard von Winterstein Theater |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung