Radebeul, Landesbühnen Sachsen, Premiere Der Vampyr – ABGESAGT, IOCO Aktuell, 14.03.2020

März 13, 2020  
Veröffentlicht unter Landesbühnen Sachsen, Oper, Pressemeldung

Landesbühnen Sachsen

Landesbühne Sachsen - Radebeul / Der Vampyr © Pawel Sosnowski

Landesbühne Sachsen – Radebeul / Der Vampyr © Pawel Sosnowski

DER VAMPYR – romantische Oper – HEINRICH MARSCHNER

Premiere 14. März 2020

 Information – Status 13.3.2020 – 18.00 Uhr – Premiere findet nicht statt –

Alle Informationen HIER: – auf der Webseite der Landesbühnen Sachsen

Angeregt wurde Heinrich Marschner, 1795 – 1861, Musikdirektor in Hannover und Dresden, Komponist zahlreicher romatischer Opern,  für sein Frühwerk, die 1828 geschaffene Oper DER VAMPYR, von Gespenstergeschichten, in denen finstere Mächte walten und die sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf dem Theater und in der Oper besonderer Beliebtheit erfreuen.

Von den Geistern der Hölle bekommt der Vampyr Lord Ruthven weitere Lebenszeit auf Erden versprochen, wenn er binnen 24 Stunden der Hölle drei Bräute zum Opfer bringt!

Hat Lord Ruthven, der mit bösem Charme und Genuss verführt, bei zwei jungen Damen relativ leichtes Spiel, erwächst ihm bei Malwina, der dritten Braut, in seinem Freund Edgar Aubry ein ernst zu nehmender Widersacher.

Gern würde Aubry den Lord als Vampyr entlarven, doch droht er dadurch selbst zum Vampyr zu werden. Im Vertrauen auf Malwinas treue Liebe und die Mächte des Himmels nimmt er das Schicksal schließlich mutig selbst in die Hand: Und siehe – als er Lord Ruthven enttarnt, muss der Vampyr unter Blitz und Donner zur Hölle fahren! Der glücklichen Hochzeit von Aubry und Malwina steht in dieser großen romantischen Oper nun nichts mehr im Wege.

Landesbühne Sachsen - Radebeul / Der Vampyr © Sebatian Hoppe

Landesbühne Sachsen – Radebeul / Der Vampyr © Sebatian Hoppe

Musikalisch handelt es sich bei dem VAMPYR um ein Werk starker Kontraste. Auf fröhliche Hochzeits- und deftige Trinklieder folgen Szenen voll dämonischer Düsternis oder ahnungsvoller Ängste. Marschner, der mit Motivtechnik und überraschenden harmonischen Wendungen arbeitet und sich mit diesem Werk von der Nummernoper noch weiter entfernt als Carl Maria von Weber in seinem Freischütz, weist mit seinem Schaffen auf Wagner.

Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm / GMD Florian Merz (Bad Elster); Inszenierung: Manuel Schmitt;  Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen

Besetzung: SIR HUMPHREY, LAIRD VON DAVENAUT HAGEN ERKRATH, MALWINA KIRSTEN LABONTE,  EDGAR AUBRY ALJAZ VESEL, LORD RUTHWEN  PAUL G. SONG, SIR BERKLEY, TOM BLUNT MICHAEL KÖNIG,  JANTHE- ANNA ERXLEBEN;, GEORGE DIBDIN – EDWARD LEE; EMMY – STEPHANIE KRONE; JAMES GADSHILL- KAY FRENZEL, RICHARD SCROP- BENEDIKT EDER; ROBERT GREEN – FRED BONITZ; SUSE – ANNA SCHAUMLÖFFEL , DIENER – STEFAN GLAUSE; PRIESTER – HANS UDO VOGLER

Der Vampyr der Landesbühne Sachsen; Premiere 14. März 2020, weitere Vorstellungen   22.3. in Radebeul; 3.4. in Bad Elster, 18.4. und 2.5. in Radebeul; 5.6.2020 in Bad Elster

—| Pressemeldung Landesbühne Sachsen |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung