Annaberg-Buchholz, Eduard von Winterstein Theater, Greifenstein-Festspiele 2020, 18.07.2020

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

annaberg_erzgebirgische_theater_und_orchester___

Eduard von Winterstein Theater

Eduard von Winterstein Theater / Greifensteine 2019 © Dirk Rueckschloss

Eduard von Winterstein Theater / Greifensteine 2019 © Dirk Rueckschloss

Greifenstein – Festspiele 2020

„Jukebox“  Premiere – Sonnabend, 18. Juli 2020, um 21 Uhr  –  die Musicalnight zwischen Felsen bei den Greifenstein-Festspielen.

Ehrenfriedersdorf. Eine Karaoke Bar, die wieder öffnen darf. Das Wirtspaar freut sich auf den ersten Abend mit Gästen nach langer Zeit. Endlich darf man wieder „Was erleben!“. Ganz verschiedene Typen treffen hier aufeinander: Stammgäste und Neulinge, Platzhirsche und Schüchterne, Gestresste, Einsame und Verliebte. Und mitten drin die Jukebox. Mit ihrer Hilfe kommen die Themen des Lebens auf den Tisch. Es wird gesungen und getrunken, geflirtet und gestritten, getanzt und geträumt, aber vor allen Dingen einfach gefeiert!

„Jukebox“, die musikalische Sommernacht auf den Greifensteinen, präsentiert beliebte Songs und mitreißende Titel aus Musicals und Revuen, die in den vergangenen Jahren vom Schauspielensemble des Eduard-von-Winterstein-Theaters gespielt worden sind. Von „Elfenfeuer“ bis „Heißer Sommer“, von „Blues Brothers“ bis „Rocky“ gibt es alles zu hören, was das Rock-Pop-Schlager-Herz erfreut – und das alles vor einer malerisch bis atemberaubend ins Licht gesetzten Felsenkulisse mitten im Erzgebirge.
Eine Show mit Wiedererkennungswert!

Eduard von Winterstein Theater / Greifensteine 2018 Heisser-Sommer © Dirk Rueckschloss

Eduard von Winterstein Theater / Greifensteine 2018 Heisser-Sommer © Dirk Rueckschloss

In der Inszenierung von Lucia Reichard und Asia Schreiter wirken mit: Marie-Louise von Gottberg, Marie-Luis Kießling, Gisa Kümmerling, Elisabeth Markstein, Philipp Adam, Nick Körber, Maximilian Nowka, Udo Prucha, Marvin Thiede und Nenad Zanic. Choreographie Jana Burkert. Die Live-Band steht unter der musikalischen Leitung von Markus Teichler.

Naturbühne Greifensteine, Ehrenfriedersdorf

Premiere: Samstag, 18. Juli 2020, 21 Uhr,  Weitere Vorstellungen: Fr, 24.07.2020, 21.00 Uhr | Sa, 25.07.2020, 21.00 Uhr | Fr, 07.08.2020, 21.00, Sa, 08.08.2020, 21.00 Uhr | Sa, 15.08.2020, 20.00 Uhr | Fr, 21.08.2020, 20.00, Fr, 28.08.2020, 20.00 Uhr | Sa, 29.08.2020, 20.00 Uhr |

—| Pressemeldung Eduard von Winterstein Theater |—


Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

Annaberg-Buchholz, Eduard von Winterstein Theater, Räuber Hotzenplotz – Auf der Naturbühne Greifensteine, 11.07.2019

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

annaberg_erzgebirgische_theater_und_orchester___

Eduard von Winterstein Theater

Eduard von Winterstein Theater / Neues vom Räuber Hotzenplotz © Sebastian Paul

Eduard von Winterstein Theater / Neues vom Räuber Hotzenplotz ©
Sebastian Paul

 Neues vom Räuber Hotzenplotz  –  Ab 11.7.2019

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen fünf Jahren, kehrt am Donnerstag, dem 11. Juli 2019, um 15 Uhr der Räuber Hotzenplotz mit einer neuen Geschichte zurück auf die Naturbühne Greifensteine in Ehrenfriedersdorf. In seiner Paraderolle ist erneut Leander de Marel zu erleben.

Nachdem der Räuber Hotzenplotz von Kasperl und Seppel gefangen wurde und nun im Spritzenhaus festsitzt, wo er von Ober-Wachtmeister Dimpfelmoser bewacht wird, ist die Welt wieder in Ordnung und bei der Großmutter gibt es für Kasperl und Seppel wie jeden Donnerstag Bratwurst mit Sauerkraut. Doch zum Schreck der gesamten Dorfbevölkerung gelingt es Hotzenplotz, Dimpfelmoser zu überwältigen, ihm seine Polizeiuniform zu stehlen und aus dem Spritzenhaus auszubrechen! Und dann überfällt er die Großmutter und isst alle Bratwürste und alles Sauerkraut auf! Nachdem Kasperl und Seppel den Ober-Wachtmeister befreit haben, wollen sie Hotzenplotz zum Spritzenhaus zurücklocken. Doch der Plan geht schief, Hotzenplotz stiehlt jetzt sogar Dimpfelmosers Fahrrad und entführt die Großmutter!!!  Er hält sie in seiner Räuberhöhle gefangen, wo sie für ihn kochen muss. Gegen ein Lösegeld lässt er sie wieder frei – sagt er.

Eduard von Winterstein Theater / Neues vom Räuber Hotzenplotz © Sebastian Paul

Eduard von Winterstein Theater / Neues vom Räuber Hotzenplotz © Sebastian Paul

Jetzt ist guter Rat teuer. Vielleicht können ja die Hellseherin Frau Schlotterbeck und ihr Krokodilhund Wasti helfen? Als Räuber Hotzenplotz steht Leander de Marel auf der Bühne, das Kasperl spielt Juliane Roscher-Zücker, Maurice Daniel Ernst ist das Seppl. In weiteren Rollen sind unter anderem Bettina Corthy-Hildebrandt, Matthias Stephan Hildebrandt, Olaf Kaden und Udo Prucha zu erleben. Regie führt Andreas Ingenhaag, Bühnenbild und Kostüme entwarf Martin Scherm, die Musikalische Leitung hat Karl Friedrich Winter.

Premiere: 11. Juli 2019, 15 Uhr,  weitere Vorstellungen: Fr 12.07.2019, 10.30 Uhr | Do 18.07.2019, 10.30 Uhr | So 21.07.2019, 15.00 | Do 25.07.2019, 10.30 Uhr | Do 01.08.2019, 10.30 Uhr | Di 13.08.2019, 10.30 | Fr 16.08.2019, 10.30 Uhr | Di

—| Pressemeldung Eduard von Winterstein Theater |—


Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung