München, Staatstheater am Gärtnerplatz, Uraufführung DER FLASCHENGEIST, 23.01.2014

Staatstheater am Gärtnerplatz München

Staatstheater am Gärtnerplatz © Bernd Eberle

Staatstheater am Gärtnerplatz © Bernd Eberle

Uraufführung  DER FLASCHENGEIST  nach Robert L. Stevenson

Musik von Wilfried Hiller,  Libretto von Felix Mitterer und Wilfried Hiller, Dramaturgische Mitarbeit: Elisabet Woska und Nicole Claudia Weber

Auftragswerk des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Wäre es nicht toll, einen Flaschengeist zu haben, der dir all deine Wünsche erfüllt? Das denkt sich auch der hawaiische Matrose Keawe, als ihm auf einem Landgang eine mysteriöse Flasche zum Kauf angeboten wird, deren teuflischer Bewohner seinem Besitzer alle Wünsche erfüllt. Doch die Sache hat einen Haken: Gehört dir die Flasche im Moment deines Todes, so fährst du unweigerlich zur Hölle. Du musst sie also unbedingt rechtzeitig wieder verkaufen, und zwar billiger, als du sie eingekauft hast! Außerdem darfst du dich beim Benutzen keinesfalls vom Flaschengeist übertölpeln lassen. Keawe geht das Risiko ein und kauft die Flasche – und steckt plötzlich mittendrin in einem Abenteuer, das echt ins Auge gehen kann!

Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST - Paul Schweinester, Katharina Ruckgaber, Heinz Schmidtpeter ©Christian POGO Zach

Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST – Paul Schweinester, Katharina Ruckgaber, Heinz Schmidtpeter ©Christian POGO Zach

Das Motiv des in einer Flasche gefangen gehaltenen Geistes ist alt und stammt ursprünglich aus dem orientalischen Märchenfundus. Die heute bekannteste Erzählung ist sicherlich Aladin und die Wunderlampe, danach folgt gleich Robert Louis Stevensons Der Flaschengeist (The Bottle Imp) aus dem Jahr 1893. Der schottische Schriftsteller, der mit Büchern wie Die Schatzinsel und Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde berühmt geworden ist, verbindet darin die Geschichte des Wünsche erfüllenden Koboldes mit dem literarischen Motiv des Teufelspaktes und siedelt sie auf der Insel Hawaii an, wo er 1889 für fünf Monate zu Besuch war. Der Münchner Komponist Wilfried Hiller (»Der Goggolori«, »Das Traumfresserchen«) und der österreichische Autor Felix Mitterer (»Die Piefke-Saga«, »Superhenne Hanna«) machen aus der spannenden Geschichte um den Pakt mit dem Teufel im Auftrag des Staatstheaters am Gärtnerplatz eine exotisch-spannende Musikgeschichte für Jung und Alt, die im Januar 2014 im Carl-Orff-Saal ihre Uraufführung erlebt!
 
Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST - Paul Schweinester und Roland Schneider © Christian POGO Zach

Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST – Paul Schweinester und Roland Schneider © Christian POGO Zach

Musikalische Leitung  Michael Brandstätter
Regie Nicole Claudia Weber
Bühne und Kostüme Judith Leikauf, Karl Fehringer
Dramaturgie Michael Otto
 
Mit Roland Schneider als Flaschengeist, Paul Schweinester als Keawe, Katharina Ruckgaber als seine Braut Kokua, Heinz Schmidtpeter als ihr Vater Kiano, Virgil Mischok als Keawes Freund lopaka, Holger Ohlmann als Mokula, dem Chor und Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz und vielen mehr!
 
Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST - Paul Schweinester und Roland Schneider © Christian POGO Zach

Staatstheater am Gärtnerplatz / DER FLASCHENGEIST – Paul Schweinester und Roland Schneider © Christian POGO Zach

Uraufführung am 23. Januar im Carl-Orff-Saal
Weitere Vorstellungen am 24., 27., 28. und 29. Januar; 3., 4., 6., 23., 26., 27. und 28. Februar
Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr, am 23. Februar 18.00 Uhr
 
 
Alle Vorstellungen des Gärtnertplatztheaters:  Hier
—| Pressemeldung Staatstheater am Gärtnerplatz |—
 
 

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung