Hagen, Theater Hagen, 7. Kammerkonzert – Klaviertrios, 14.04.2013

April 4, 2013 by  
Filed under Pressemeldung, Theater Hagen

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

hagen_logo.JPG

Theater Hagen

Theater Hagen bei Nacht 3© Stefan Kuehle

Theater Hagen bei Nacht 3© Stefan Kuehle

Beethoven und Brahms im 7. Kammerkonzert

Das 7. Kammerkonzert am 14. April vereint Klaviertrios zweier Komponisten, die diese Gattung geprägt haben: Ludwig van Beethoven verlieh dem Cello größere Bedeutung und löste dessen Stimme aus der Abhängigkeit des Klaviers. Sein sogenanntes „Erzherzog-Trio“, dem Erzherzog Rudolph von Österreich gewidmet, gilt als Quintessenz aller Errungenschaften des Komponisten im Bereich der Kammermusik. Man vermutet, dass es das letzte Stück war, das Beethoven selbst öffentlich als Pianist vorgetragen hat. Johannes Brahms wurde durch seine Variationskunst und thematische Arbeit zum Neuerer der Kammermusik. Mitglieder des philharmonischen orchesterhagen spielen sein zweites Klaviertrio, dessen Energiegeladenheit mitreißt und nicht mehr loslässt.
 
Vor Beginn des Kammerkonzerts findet wie immer um 11.00 Uhr eine Kurzführung zu einem Exponat der Museen statt. In der Kurzführung zum 7. Kammerkonzert wird Otto Modersohns Perspektive auf das Thema „Natur“ behandelt. Otto Modersohn (1865-1943) zählt zu den bedeutendsten deutschen Landschaftsmalern seiner Zeit.
Theater Hagen / Alexander Ruef © Theater Hagen

Theater Hagen / Alexander Ruef © Theater Hagen

Theater Hagen / Katrin Geelvink © Theater Hagen

Theater Hagen / Katrin Geelvink © Theater Hagen

Theater Hagen / Werner Köhn © Theater Hagen

Theater Hagen / Werner Köhn © Theater Hagen

 

7. Kammerkonzert – Klaviertrios
14. April 2013, 11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier Hagen
Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur „Erzherzog-Trio”
Johannes Brahms: Trio C-Dur
Werner Köhn, Violine; Katrin Geelvink, Violoncello; Alexander Ruef, Klavier
—| Pressemeldung Theater Hagen |—

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

Hagen, Theater Hagen, 4. KAMMERKONZERT, 27.01.2013

Januar 24, 2013 by  
Filed under Pressemeldung, Theater Hagen

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

hagen_logo.JPG

Theater Hagen

Theater Hagen bei Nacht 3 © Stefan Kuehle

Theater Hagen bei Nacht 3 © Stefan Kuehle

Die Viola steht im Mittelpunkt des 4. Kammerkonzerts

Theater Hagen / v.l.n.r.): Malte Kühn (Klavier), Michael Lauxmann (Viola) © Theater Hagen

Theater Hagen / v.l.n.r.): Malte Kühn (Klavier), Michael Lauxmann (Viola) © Theater Hagen

Im 4. Kammerkonzert am 27. Januar im Auditorium im Kunstquartier Hagen steht ein Instrument im Mittelpunkt, das auch heute noch zu unrecht im Schatten anderer steht. Malte Kühn und Michael Lauxmann vom philharmonischen orchesterhagen treten an, um das Publikum von den besonderen Qualitäten der Bratsche zu überzeugen.
 
„Von allen Instrumenten im Orchester ist die Viola dasjenige, dessen ausgezeichnete Eigenschaften man am längsten verkannt hat“, wusste auch der Komponist Hector Berlioz. In diesem Kammerkonzert nehmen sich Michael Lauxmann (Viola) und Malte Kühn (Klavier) dreier Werke für Viola und Klavier an, die traditionelle Stilmittel und Satztechniken aufgreifen und in neue Zusammenhänge bringen. Dabei wird die Musik des 20. Jahrhunderts anhand der zwei inzwischen „klassisch“ gewordenen Komponisten Benjamin Britten und Paul Hindemith dargestellt. Eine lokale Verankerung erfährt das Konzert durch den Hagener Komponisten Udo Hartlmaier.
 
Wie immer gibt es die Möglichkeit, das Kammerkonzert mit einem Museumsbesuch zu verbinden: Um 11.00 Uhr stellt eine Kurzführung mit dem Werk „Wümme im Sommer“ (1920) von Otto Modersohn (1865-1943) einen Künstler vor, der in der Verschränkung traditioneller Motivik mit neuen Sichtweisen auf die Natur das gestalterische Potential der Landschaftsmalerei neu für sich entdeckte.
 
4. Kammerkonzert – Viola
27. Januar 2013, 11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier Hagen
 
Benjamin Britten: Lachrymae – Reflections on a Song of Dowland
Udo Hartlmaier: Sonate für Viola und Klavier
Paul Hindemith: Sonate für Viola und Klavier op. 11/4
 
Michael Lauxmann, Viola
Malte Kühn, Klavier
 
Kombiticket (Führung und Konzert): 9,60 Euro, Konzertkarten: 6,60/3,30 Euro unter 02331 207-3218 oder www.theater.hagen.de, bei allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207-5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen
 
—| Pressemeldung Theater Hagen |—

Teilen Sie den Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung