Essen, Philharmonie Essen, Orlando – mit Max Emanuel Cencic, 19.01.2020

TFN_Logo neu.jpg

Theater für Niedersachsen

Philharmonie Essen

Theater für Niedersachsen / Max Cencic © Emanuel Parnassus

Theater für Niedersachsen / Max Cencic © Emanuel Parnassus

Orlando  –  Georg Friedrich Händel

Countertenor Cencic am 19.01.2020 in der Philharmonie Essen 

In der konzertanten Aufführung von Händels Oper Orlando am 19. Januar 2020 in der Philharmonie Essen kommt es zu einer Neubesetzung der Titelpartie: Für Franco Fagioli übernimmt nun der Countertenor Max Emanuel Cencic die Rolle des bretonischen Ritters Orlando. Auf Fagiolis Rückkehr nach Essen darf sich das Publikum aber schon jetzt freuen: In der Spielzeit 2020/2021 wird der Argentinier als Oreste in Händels gleichnamiger Oper im Alfried Krupp Saal zu erleben sein. Max Emanuel Cencic ist als Interpret vor allem für die Musik des 18. Jahrhunderts international gefragt.

In jüngerer Vergangenheit führten ihn Auftritte an die Hamburgische Staatsoper (Oreste in Offenbachs La belle Hélène und Ezio in Glucks Ezio), an die Berliner Staatsoper Unter den Linden (Nerone in Monteverdis L’incoronatione di Poppea) und an das Theater an der Wien (Orlando in Vivaldis Orlando furioso). Auch die Bühnen der Oper Zürich, der Wiener Staatsoper, des Théâtre des Champs-Elysées und der Bayerischen Staatsoper waren bislang wichtige Stationen in Cencics Karriere. In der kommenden Spielzeit singt er unter anderem an der Wiener Staatsoper (Polinesso in Händels „Ariodante“) und an der Mailänder Scala (Athamas in Händels Semele).

Für seine Aufnahmen wurde Max Emanuel Cencic regelmäßig mit renommierten Preisen ausgezeichnet, darunter der ECHO Klassik 2013 und 2014, der Preis der deutschen Schallplattenkritik und der Diapason d’or. In der konzertanten Aufführung von Händels „Orlando“ in der Philharmonie Essen ist Max Emanuel Cencic gemeinsam mit einem erlesenen Gesangsensemble zu erleben (Kathrin Lewek als Angelina, Nuria Riat als Dorinda, Delphine Galou als Medoro und Adam Plachetka als Zoroastro). Francesco Corti leitet das Barockensemble Il Pomo d’Oro.

Karten (Preis: € 33,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de

 

—| Pressemeldung Theater für Niedersachsen |—

Aachen, Theater Aachen, Premiere: ORLANDO von Georg Friedrich Händel, 08.11.2015

November 5, 2015 by  
Filed under Premieren, Pressemeldung, Theater Aachen

theater aachen.jpg

 Theater Aachen

Theater Aachen © IOCO

Theater Aachen © IOCO

  Orlando von  Georg Friedrich Händel

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere am So, 08. November 2015, 18.00 Uhr, Weitere Termine: 08. | 14. | 20. | 29. November 2015, 19. Dezember 2015, 10. | 22. Januar 2016, 10. Februar 2016

Orlando ist ein Mann auf dem Drahtseil, ohne Netz und doppelten Boden. Ein Ritter, der aus dem Kriegsabenteuer in ein Liebesabenteuer stolpert, das ihn in den Wahnsinn treibt. Ein traumatisierter Narziss, der sich verbeißt in die Idee einer Frau, deren wirkliches Abbild ihn partout nicht lieben will. Die Jagd nach Angelica gerät ihm, dem die Wirklichkeit mehr und mehr abhandenkommt, zu einer albtraumhaften Reise, in deren Verlauf die Eifersucht ihn fast zum Mörder werden lässt. Orlando ist der traumatisierte Held, dem auch die Gefühlswelt zum Schlachtfeld gerät. Georg Friedrich Händel hat ihm und den Gestalten seiner tragikomischen Irrfahrt eine furiose, alle Register barocker Klangwelt ziehende Musik geschrieben.

Musikalische Leitung Justus Thorau, Inszenierung Jarg PatakiBühne,  Steffi Wurster
Kostüme Sandra Münchow, Dramaturgie   Michael Schmitz-Aufterbeck

BESETZUNG:
Orlando: Antonio Giovannini, Angelica: Netta Or
Medoro: Jud Perry, Dorinda: Soetkin Elbers
Zoroastro: Hrólfur Saemundsson und Statisterie Theater Aachen
Orchester: Sinfonieorchester Aachen,

—| Pressemeldung Theater Aachen |—

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung