Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, b.35: Drei Mal Tanz der Gegenwart, 27.04.2018

April 19, 2018 by  
Filed under Ballett, Deutsche Oper am Rhein, Pressemeldung

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

b.35: Drei Mal Tanz der Gegenwart

Deutsche Oper am Rhein / Ohad Naharin  © Gadi Dagon

Deutsche Oper am Rhein / Ohad Naharin © Gadi Dagon

Eine eindrucksvolle Bandbreite heutiger Tanzsprachen vereint das Ballettprogramm b.35, vom Ballett am Rhein ab Freitag, 27. April, 19.30 Uhr auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses gebracht. Eine Neueinstudierung von „Decadance“ des international für seinen „Gaga-Stil“ gefeierten Choreographen Ohad Naharin eröffnet das Programm. Erstmals zu Gast beim Ballett am Rhein ist ebenso der in Düsseldorf lebende Künstler Ben J. Riepe, dessen Uraufführung „Environment“ im Zentrum des Abends steht. Mit „Abendlied“ stellt schließlich Ballettdirektor Remus Sucheana seine dritte choreographische Arbeit vor. In der Ballettwerkstatt am Donnerstag, 19. April, um 18.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf gibt es bei freiem Eintritt Ausschnitte aus allen drei Stücken zu sehen. Dramaturgin Anne do Paço gibt gemeinsam mit den Künstlern in einem Podiumsgespräch Einblick in die Hintergründe.

Deutsche Oper am Rhein / Ben Riepe  © Gert Weigelt

Deutsche Oper am Rhein / Ben Riepe © Gert Weigelt

Deutsche Oper am Rhein / Remus Sucheana  © Max Brunnert

Deutsche Oper am Rhein / Remus Sucheana © Max Brunnert

„Decadance“ – über zwei Dekaden Tanzkunst sind die Basis für ein „work in progress“, in dem Ohad Naharin durch neue Kombinationen seine Werke immer wieder anders beleuchtet. In seinem unverwechselbaren Tanzstil treffen explosive Kraft und Wildheit auf zarteste Poesie und Verletzlichkeit, Rituelles steht im Kontrast zu Alltäglichem – Naharin schafft Tanz, der auf der Skala seiner Extreme an die Grenzen geht.

Zwischen Tanz, Performance und Bildender Kunst verortet der Düsseldorfer Künstler Ben J. Riepe seine Werke. In „Environment“ verschmelzen Tänzer mit ihrer Umgebung, stehen plötzlich fremd in einem neuen Umfeld, werden zu Protagonisten in bekannten Bildern oder lassen ihre Individualität in ihren Kostümen verschwinden.

In die Strudel des Lebens zwischen Licht und Schatten, Gut und Böse, Traum und Realität wirft dagegen Remus ?uchean? die Hauptfigur seiner Uraufführung „Abendlied“ zu einem Klaviertrio von Franz Schubert.

Ballett am Rhein – b.35: Naharin/Riepe/?uchean?

Premiere am Freitag, 27. April 2018, 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf

Weitere Termine im Opernhaus: 03.05. | 05.05. | 08.05. | 18.05. | 13.06.2018, jeweils um 19.30 Uhr

Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein – Karten Hier
Karten Kaufen

Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Operngala – Camilla Nylund und Andreas Schager, 07.07.2018

April 13, 2018 by  
Filed under Deutsche Oper am Rhein, Konzert, Pressemeldung

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

DOR Operngala – Camilla Nylund und Andreas Schager

Götz Alsmann – Moderation

Zwei der derzeit angesagtesten Opernstars sind am Samstag, 7. Juli 2018, um 19.00 Uhr bei der vom Freundeskreis der Deutschen Oper am Rhein präsentierten Gala im Opernhaus Düsseldorf zu Gast: Die finnische Sopranistin Camilla Nylund gestaltet gemeinsam mit Tenor Andreas Schager den traditionsreichen Abend. Unter Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober begleiten die Duisburger Philharmoniker die beiden Solisten – Götz Alsmann führt durch das Programm.

Deutsche Oper am Rhein / Camilla Nylund © AnnaS

Deutsche Oper am Rhein / Camilla Nylund © AnnaS

Camilla Nylund zählt zu den weltweit führenden lyrisch-dramatischen Sopranen. Regelmäßig singt sie auf den wichtigen Konzertpodien mit führenden Orchestern und Dirigenten und ist Gast an den großen Opernhäusern von Zürich, Wien, Paris, Berlin, Dresden, Köln, Hamburg, Tokio, Helsinki, Barcelona, San Diego, Amsterdam, Bayreuth, San Francisco, London und Mailand.

Im Opernhaus Düsseldorf begeisterte Camilla Nylund zuletzt in ihrer Rolle der Marie in Alban Bergs Wozzeck, zuvor war sie dort bereits als Feldmarschallin in Strauss‘ Der Rosenkavalier und als Gräfin Madeleine in dessen Capriccio zu erleben.

 

Deutsche Oper am Rhein / Andreas Schager © David Jerusalem

Deutsche Oper am Rhein / Andreas Schager © David Jerusalem

Auch Andreas Schager ist auf den großen Bühnen der Welt unterwegs: Zunächst im lyrischen Fach zu Hause, machte er Station in Bologna, Frankfurt, Wien, Gent und an der Royal Opera Canada. Inzwischen ist Schager primär in Wagner-Partien zu hören, zuletzt unter Daniel Barenboim als Tristan in der Berliner Staatsoper Unter den Linden. In Düsseldorf gab Andreas Schager bei der AIDS-Gala 2014 seinen umjubelten Einstand.

Durch das Programm führt der Musiker und Entertainer Götz Alsmann. Der Deutschen Oper am Rhein ist Alsmann als Konzertmoderator bereits seit dem vom WDR übertragenen NRW-Sommerkonzert 2012 auf dem Düsseldorfer Burgplatz verbunden, wo er 2014 auch Oper am Rhein für alle begleitete. Bei den Haniel Klassik Open Air-Konzerten 2013, 2015 und 2017 begeisterte Alsmann tausende Gäste auf dem Vorplatz des Theaters Duisburg.

Die vom Freundeskreis präsentierte Operngala ist seit vielen Jahren ein musikalischer und gesellschaftlicher Höhepunkt zum Ende der Opernsaison. Mit Unterstützung der Opernfreunde konnten in den vergangenen Jahren großartige Interpreten für dieses besondere Konzertereignis gewonnen werden. So waren Stars wie Edita Gruberová, Anja Harteros, Emily Magee, Juan Diego Flórez, Marcello Giordani, Thomas Hampson, José Cura, Ramón Vargas und Elena Garanca zu erleben. PMDOR

Deutsche Oper am Rhein – Karten Hier
Karten Kaufen

Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Oper / Ballett am Rhein – April 2018, 04.04.2018

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

Oper / Ballett am Rhein – April 2018

Sa 07.04. – 17.00 Uhr
PREMIERE: Siegfried von Richard Wagner in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Opernhaus Düsseldorf

Sa 07.04. – 19.30 Uhr
Pietro Mascagni / Ruggero Leoncavallo: Cavalleria rusticana / PagliacciInszenierung von Christof Loy kommt zurück ins Theater Duisburg

So 08.04. – 11.00 Uhr
Unter der Leitung von Ks. Bo Skovhus: Meisterklasse. Konzert des Opernstudios im Foyer des Opernhaus Düsseldorf

Do 12.04 – 19.30 Uhr
Giacomo Puccini: Turandot in der Inszenierung von Huan-Hsiung Li im Opernhaus Düsseldorf

Mi 18.04. – 18.00 Uhr
Opernwerkstatt zur Premiere von Gaetano Donizettis / Bohuslav Matinus Pygmalion / Ariadne, inszeniert von Volker Böhm & Kinga Szilágyi: Einführungsgespräch mit dem Produktionsteam über die Hintergründe und Inszenierungen der beiden Stücke mit anschließendem Probenbesuch im Theater Duisburg – Eintritt frei

Do 19.04. – 18.30 Uhr
Ballettwerkstatt zur Premiere von b.35 im Opernhaus Düsseldorf mit Vorschau auf den neuen Ballettabend.  Öffentliches Training ab 18:00 Uhr

So 22.04. – 11.00 & 15.00 Uhr
Frühjahrskonzert

Der Kinderchor am Rhein gibt zwei Frühlingskonzerte für die ganze Familie. Die Duisburger Philharmoniker begleiteten die jungen Sänger unter der Leitung von Sabina López Miguez im Opernfoyer des Duisburger Theaters.

So 22.04. – 18.30 Uhr
PREMIERE: Pygmalion / Ariadne von Gaetano Donizetti / Bohuslav Matinu, inszeniert von Volker Böhm & Kinga Szilágyi im Rahmen der „Plattform Regie“ im Theater Duisburg

So 22.04. – 11.00 Uhr
Liedermatinee wird verschoben!
Die im Spielplan angekündigte Liedermatinee mit Sopranistin Luiza Fatyol und  Stephen Harrison (Klavier) wird verschoben: Sie findet am Sonntag, 14. Oktober 2018, um 11.00 Uhr im Foyer des Düsseldorfer Opernhauses statt.

Fr 27.04. – 19.30 Uhr
BALLETTPREMIERE b.35: Ohad Naharin – Decadance / Ben J. Riepe – Environment (Uraufführung) / Remus Sucheana – Abendlied (Uraufführung), PMDOR

Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Karten Hier :
Karten Kaufen

Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Premiere Siegfried – Richard Wagner, 07.04.2018

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

  Der Ring des Nibelungen – Richard Wagner
Premiere   Siegfried

Der Kampf um Macht und Gold geht weiter: Im Opernhaus Düsseldorf öffnet sich am Samstag, 7. April, um 17.00 Uhr der Vorhang zur Premiere von Richard Wagners Siegfried. Dietrich W. Hilsdorf inszeniert den dritten Teil von Wagners Ring des Nibelungen, Dieter Richter gestaltet das Bühnenbild, Renate Schmitzer die Kostüme. Generalmusik­direktor Axel Kober dirigiert die Düsseldorfer Symphoniker.

Deutsche Oper am Rhein / Siegfried © Robert Crow, shutterstock.com.

Deutsche Oper am Rhein / Siegfried © Robert Crow, shutterstock.com.

Die Macht der Götter ist verblasst: Als Wanderer verfolgt der einstige Weltenlenker Wotan, wie sein Enkel Siegfried bei dem Zwerg Mime aufwächst. Furchtlos und stark, doch ohne jedes Geschichts­­­bewusstsein schlägt Siegfried alles nieder, was sich ihm in den Weg stellt. Dazu wurde er von Mime erzogen, der sich erhofft, durch ihn den Ring und das Gold vom Riesen Fafner zu erobern. Doch Siegfried rebelliert gegen seinen Zieh­vater, entlockt ihm das Geheimnis seiner eigenen Herkunft, erschlägt ihn und zieht aus, um das Fürchten zu lernen. Allein durch seine Intuition findet er die in ewigen Schlaf versetzte Brünnhilde. Als „leuchtende Liebe, lachen­der Tod“ feiern die beiden schließlich ihre Vereinigung. Es scheint, als hätte die Macht der Liebe die Gier besiegt.

Mit seinem Debüt als Siegfried zeigt der schwedische Heldentenor Michael Weinius dessen spannende Ent­wicklung vom furchtlosen Anarchisten zu einem empfindsamen jungen Mann. Ensemblemitglied Cornel Frey versucht ihn für seine Zwecke zu missbrauchen. Als Mime debütierte er bereits im Rheingold – jetzt über­nimmt er die Partie für den erkrankten Matthias Klink. Nach seinen erfolgreichen Debüts als Wotan ent­wic­kelt Simon Neal seine Rolle nun als Wanderer weiter. Die Brünnhilde singt Linda Watson, die in dieser Rolle u. a. schon an der Wiener Staatsoper, der Metropolitan Opera New York, bei den Bayreuther Festspielen und zuletzt in Düsseldorf gefeiert wurde. Jürgen Linn und Martin Winkler geben alternierend den Alberich, Thorsten Grümbel und Susan Maclean kehren als Fafner und Erda zurück. Elena Sancho Pereg ist der Waldvogel.

Besucher der Opernwerkstatt bekommen schon am Mittwoch, 28. März, um 18.00 Uhr im Opernhaus Einblick in die Neuinszenierung. Nach einem Gespräch mit dem Produktionsteam sind die Zuschauer zum ersten Teil der Bühnenorchesterprobe eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Premiere am 7. April ist bereits ausverkauft. Vier weitere Vorstellungen am 22. und 29. April sowie am 6. und 10. Mai 2018. PMDOR

Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Karten Hier :
Karten Kaufen

Nächste Seite »