Annaberg-Buchholz, Eduard von Winterstein Theater, Spielplan März 2018

annaberg_erzgebirgische_theater_und_orchester___

Eduard von Winterstein Theater

Do 1.3. 20.00 Hap Slap –Ist doch nur SpaßStudiobühne
THEATERJUGENDCLUB
von Nenad Zanic


Fr 2.3. 19.30 Cabaret
Musical von Joe Masteroff und Fred Ebb
Musik von John Kander


Sa 3.3. 19.30 Sonnenallee
Ein Theaterstück mit Live-Musik
nach dem gleichnamigen Film von
Thomas Brussig, Detlev Buck und Leander Haußmann


So 4.3.1 0.30 spielraum Der Frieder und das Katerlieschen
Studiobühne
Puppentheater Glöckchen
ab 4 Jahren

19.00 Der Bajazzo | Gianni Schicchi
Der Bajazzo
Oper in zwei Akten und einem Prolog
Von Ruggiero Leoncavallo
Gianni Schicchi
Oper in einem Akt von Giovacchino Forzano
Musik von Giacomo Puccini


Mo 5.3. 10.00 Tschick Studiobühne
von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall


Di 6.3. 20.00 Café Bohème
Der Theaterförderverein lädt zu einer Talkrunde mit musikalischen Kostproben


Do 8.3. 20.00 Kartoffelsuppe mit Band Studiobühne
Das HARTZ-IV-Musical


Fr 9.3. 19.30 Der Obersteiger
Bergmännische Operette in 3 Acten
von Moritz West und Ludwig Held
Musik von Carl Zeller


Sa 10.3. 9.30 Cabaret


So 11.3. 11.00 Premierenschaufenster Foyer
Blossom Time
15.00 Der Bajazzo | Gianni Schicchi
20.00 Kartoffelsuppe mit Band Studiobühne


Di 13.3. 10.00 Hap Slap –Ist doch nur SpaßStudiobühne
THEATERJUGENDCLUB


Fr 16.3. 19.30 Und alles auf Krankenschein
Turbulente Komödie von Ray Cooney


Sa 17.3. 19.30 Cabaret


So 18.3. 19.00 PREMIERE Operettenausgrabung –Blossom Time
Amerikanische Operette von Dorothy Donnely
Musik von Sigmund Romberg
nach dem „Dreimäderhaus“ von Franz Schubert,
Heinrich Berté und Alfred Maria Willner


Mi 21.3. 19.30 Operettenausgrabung –Blossom Time Aktionstheatertag


Do 22.3. 19.30 Cabaret


Fr 23.3. 19.30 Der Bajazzo | Gianni Schicchi


Sa 24.3. 19.30 Wie im Himmel

Schauspiel nach dem Film von Kay Pollak
Deutsch von Jana Hallberg


So 25.3. 11.00 Premierenschaufenster Foyer
Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerporobe

19.00 Operettenausgrabung –Blossom Time


Mo 26.3. 19.30 7. Philharmonisches Konzert
Werke von Ludwig van Beethoven, Walter Braunfels
und Johannes Brahms


Sa 31.3. 19.30 Gräfin Mariza
Operette in drei Akten von Julius Brammer und Alfred Grünwald Musik von Emmerich Kálmán


Veranstaltungen außerhalb des Eduard-von-Winterstein-Theaters:


Fr 23.3. 20.00 poetry slam Neues Konsulat Annaberg-B.
Du hast den Text -Wir haben die Bühne


Der Konzertplan der Erzgebirgischen Philharmonie Aue sieht folgende Konzerte vor:


Sa 24.3.19.30 7. Philharmonisches Konzert Kulturhaus Aue
Werke von Ludwig van Beethoven, Walter Braunfels
und Johannes Brahms


—| Pressemeldung Eduard von Winterstein Theater |—

 

Neustrelitz, Theater und Orchester Neubrandenburg, Matinee und Premiere KONSUL, 21.und 27.04.2013

April 18, 2013 by  
Filed under Premieren, Pressemeldung, Theater Neubrandenburg

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Matinee und Premiere: KONSUL  von Gian Carlo Menotti

 
MATINEE:  21.04.2013 _ 11:00 _ Orangerie Neustrelitz
PREMIERE: 27.04.2013 _ 19:30_ Landestheater Neustrelitz

EINFÜHRUNG im RangFoyer durch den Dramaturgen Lür Jaenike jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / AGENT DER GEHEIMPOLIZEI - Sebastian Naglatzki , DIE SEKRETÄRIN - Dorothee Schlemm © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / AGENT DER GEHEIMPOLIZEI – Sebastian Naglatzki , DIE SEKRETÄRIN – Dorothee Schlemm © Jörg Metzner

Irgendwo in Europa kämpft John Sorel mit einer Gruppe von Idealisten gegen Faschismus, Unfreiheit und Diktatur. Von der Geheimpolizei verfolgt sucht er nach einer Fluchtmöglichkeit. Seine Frau, Magda Sorel, soll auf dem Konsulat ein Visum für sich und das Kind holen. Sorel selber will später folgen. Die Familie gerät dabei in die Mühle einer ad absurdum laufenden Bürokratie. 

Die Geschichte besticht durch ihre Aktualität: Der Schrecken des Polizeiterrors eines diktatorischen Staates und der inhumane Mechanismus einer aufgeblasenen Bürokratie werden am Beispiel eines Einzelschicksals auf beklemmende Weise dargestellt. Mit ausgeprägtem Sinn für effektvolles Theater ist Menottis Konsul von unwiderstehlicher emotionaler und dramatischer Kraft.
 
Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / JOHN SOREL - Robert Merwald, DIE SEKRETÄRIN - Dorothee Schlemm © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / JOHN SOREL – Robert Merwald, DIE SEKRETÄRIN – Dorothee Schlemm © Jörg Metzner

Musikalische Leitung:  Romely Pfund Inszenierung: Wolfgang Lachnitt Ausstattung: Bernd Franke
Besetzung: 
JOHN SOREL _ Robert Merwald
MAGDA SOREL _ Astrid Marie Lazar
DIE MUTTER _ Gritt Gnauk
AGENT DER GEHEIMPOLIZEI _ Sebastian Naglatzki 
DIE SEKRETÄRIN _ Dorothee Schlemm
MR. KOFNER _ Ryszard Kalus
DIE ITALIENERIN _ Tonje Haugland
ANNA GOMEZ _ Judith Spiesser  
VERA BORONEL _ Barbara Legiehn
DER ZAUBERER NIKA MAGADOFF _ Alexander Geller 
ASSAN _ Andreas Hartig
1. und 2. DETEKTIV _ Statisterie
Neubrandenburger Philharmonie
 
—| Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz |—