Neustrelitz, Theater Neubrandenburg, Premiere Wiener Blut, 06.10.2018

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz © Landestheater Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz © Landestheater Neustrelitz

Premiere Wiener Blut

am Samstag, 6. Oktober 2018 um 19:30 Uhr

Komische Operette von Johann Strauß (Sohn) „Wiener Blut! Wiener Blut! Eig`ner Saft voller Kraft, voller Glut“ Während beim Wiener Kongress die höchste Kunst der Diplomatie gefragt ist, ist sie nicht weniger gefragt bei Angelegenheiten der Liebe. Das muss auch Diplomat Graf Zedlau erkennen, der bei seinen amourösen Manövern gleich an drei verschiedenen Fronten sein Geschick unter Beweis stellen muss: bei seiner Frau, seiner Geliebten Franzi und der Probiermamsell Pepi. Als Frau Gräfin ihren Besuch ankündigt, ist Zedlaus ganzes diplomatisches Geschick gefragt. Johann Strauß‘ Erfolgsoperette „Wiener Blut“ ist eine Hommage an das wunderschöne Wien: Kaum ein anderes Werk beschwört so opulent den Glanz und die Pracht dieser Stadt und die gute alte Zeit mit den in ihr lebenden Menschen.

Dieses letzte große Exemplar des goldenen Zeitalters der Operette mit Walzerweisen wie „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Wein, Weib und Gesang“, „Wiener Blut“ und „An der schönen blauen Donau“ wird von Wolf Widder inszeniert, der erstmals für das Landestheater Neustrelitz tätig ist. In dem Werk erkennt er vor allem die komödiantischen Aspekte, die sich klar im Text offenbaren. Die Verwechslungskomödie ist für ihn im Stile einer perfekt konstruierten Feydeauschen Komödie mit all den dazugehörigen unerwarteten Auf- und Abtritten, Begegnungen und Missverständnissen zu sehen, was sich auch in der Inszenierung niederschlagen wird. Ihm zur Seite steht ein alter Bekannter: Roy Spahn, der am Landestheater schon für so manche erfolgreiche Produktionen die Ausstattung entwarf. Unsere Solisten des Musiktheaters werden unterstützt vom Opern- und Extrachor, der Deutschen Tanzkompanie und der Neubrandenburger Philharmonie unter dem beschwingten Dirigat von Panagiotis Papadopoulos.

Matinee: Sonntag, 23.09.2018 _ 11:00 Uhr _ Landestheater Neustrelitz
Stückeinführung mit dem Regieteam und Darstellern
PREMIERE, Samstag 06.10.2018 _ 19:30 Uhr _ Landestheater Neustrelitz
weitere Vorstellungen: Fr. 19.10., 19:30 Uhr / So. 28.10., 16 Uhr / Fr. 2.11., 19:30 Uhr _ Landestheater Neustrelitz

Inszenierung … Wolf Widder
Ausstattung … Roy Spahn
Chorleitung … Dr. Gotthard Franke
Choreographie … Kirsten Hocke
Dramaturgie … Lür Jaenike
Mit … Julia Ebert/Laura Scherwitzl | Tonje Haugland | Ryszard Kalus | Bernd Könnes | Robert Merwald | Andrés Felipe Orozco | Peggy Steiner | Opern- und Extrachor | Statisterie | Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz | Neubrandenburger Philharmonie

—| Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz |—

Rostock, Volkstheater Rostock, Premiere Operngala BEST OF OPERA, 14.07.2012

Juni 19, 2012 by  
Filed under Premieren, Pressemeldung, Volkstheater Rostock

rostock.jpg

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock © Dorit Gaetjen

Volkstheater Rostock © Dorit Gaetjen

Operngala in der Yachthafenresidenz

Premiere “Best of Opera”

Mit Solisten, Chor und Orchester

Das Musiktheater-Ensemble des Volkstheaters Rostock bringt bei der diesjährigen Operngala in der Yachthafenresidenz Hohe Düne einige der schönsten Arien, Ensembles und Chöre aus der Welt der Oper wie das Blumenduett aus „Lakmé“, die Polowetzer Tänze aus „Fürst Igor“ oder Wolframs Lied an den Abendstern zu Gehör.

Die musikalische Leitung übernimmt Kapellmeister Manfred Hermann Lehner. Moderiert wird die Gala von Peter Leonard, dem Intendant des Volkstheaters Rostock.

Musikalische Leitung: Manfred Hermann Lehner
Choreinstudierung: Carsten Bowien
Modereation: Peter Leonard

Mit: Garrie Davislim, Julia Ebert, Mikko Järviluoto, James J. Kee, Olaf Lemme, Takako Onodera, Titus Paspirgilis und Jamila Raimbekova, dem Opernchor des Volkstheaters Rostock und der Norddeutschen Philharmonie Rostock

Premiere: Samstag, 14. Juli, 16:00 Uhr, Yachthafenresidenz Hohe Düne

Nächste Vorstellung: Sonntag, 15. Juli, 18:00 Uhr, Yachthafenresidenz Hohe Düne

—| Pressemeldung Volkstheater Rostock |—