Dortmund, Konzerthaus Dortmund, Oktober 2018 – Willibald Guggenmos, La Traviata und mehr, 03.08.2018

August 2, 2018 by  
Filed under Konzerthaus Dortmund, Pressemeldung, Spielpläne

Konzerthaus_dort_logo

Konzerthaus Dortmund

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Terminübersicht, Oktober 2018


Do 04.10.2018 20.00
Orgelrecital Willibald Guggenmos
Richard Frèteur: Carillon
Jaques Vogt: Fantaisie-Orage
Joseph Bonnet: Deuxième légende aus Douze Pièces op. 7
Gerard Bunk: Intermezzo grazioso und Intermezzo cantabile aus Sonate f-moll op. 32
Gerard Bunk: Musik für Orgel c-moll op. 81
Marcel Dupré: »Poème héroïque« op. 33
Marco Enrico Bossi: Thème et Variations op. 115
Pierre Cochereau: Adagio symphonique
Marcel Paponaud: Toccata
Abo: Orgel im Konzerthaus
€ 20,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Sa 06.10.2018 20.00
Ólafur Arnalds
Nach einer Vielzahl an Projekten kehrt Ólafur Arnalds nun mit einer völlig neuen Live-Show zurück: Begleitet von einem einzigartigen Streichquartett, einem Schlagwerker und Arnalds Spielplatz aus Pianos und Synthesizern, präsentieren sie gemeinsam altes, gegenwärtiges und brandneues Material in einem unkonventionellen Sound-Gewand. Das Herzstück der Show ist eine von Ólafur Arnalds entworfene Algorithmus-Software, mit der sich zwei selbstspielende Pianos gleichzeitig steuern lassen.
Abo: Pop-Abo
€ 20,00 / 30,00 / 38,00 / 45,00 / 50,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 07.10.2018 11.00
Mozart Matinee
Heidelberger Sinfoniker
Johannes Klumpp (Dirigent)
Zhassulan Abdykalykov (Trompete)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner-Sinfonie«
Johann Nepomuk Hummel: Konzert für Trompete und Orchester E-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11
€ 17,00 / 26,00 / 32,00 / 35,00 / 43,00
Veranstalter: Mozart Gesellschaft Dortmund e. V.


Mo 08.10.2018 18.30
Kopfnoten – Eine kleine Geschichte der historischen Aufführungspraxis
Michael Stegemann (Vortrag)
Aller Anfang ist schwer – die Pioniere der Alten Musik
Die Anfänge der historischen Aufführungspraxis führen zurück ins Fin de siècle, nach Frankreich. 1901 gründete Camille Saint-Saëns in Paris die »Société des instruments anciens«, deren Konzerte auf historischen Instrumenten er bis etwa 1908 vom Cembalo aus leitete. Bald entstanden auch die ersten Schallplatten – Händels Concerti grossi op. 6 unter Ernest Ansermez (1929), Bachs Brandenburgische Konzerte unter Alfred Cortot (1932) oder eine Sammlung von Monteverdi-Madrigalen mit Nadia Boulanger (1937).
Ort Orchesterzentrum|NRW · Brückstraße 47 · 44135 Dortmund
Abo: Kopfnoten
€ 8,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
In Zusammenarbeit mit Orchesterzentrum|NRW


Mi 10.10.2018 20.00
Doric String Quartet
Alex Redington (Violine)
Jonathan Stone (Violine)
Hélène Clément (Viola)
John Myerscough (Violoncello)
Joseph Haydn: Streichquartett h-moll Hob. III:37
Benjamin Britten: Streichquartett Nr. 3 op. 94
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 15 G-Dur D 887
Abo: Streichquartett
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Do 11.10.2018 20.00
Klavierabend Rafac Blechacz
Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo a-moll KV 511
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier a-moll KV 310
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 28 A-Dur op. 101
Robert Schumann: Sonate für Klavier Nr. 2 g-moll op. 22
Frédéric Chopin: Mazurken op. 24
Frédéric Chopin: Polonaise Nr. 6 As-Dur op. 53 »Héroïque«
Abo: Meisterpianisten
€ 24,00 / 30,00 / 37,00 / 44,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mo 15.10.2018 19.00
1. Konzert für junge Leute
Dortmunder Philharmoniker
Gabriel Feltz (Dirigent)
Sebastian 23 (Moderation)
Hollywood Hits: War and Peace
In diesem Jahr stehen die »Hollywood Hits« unter dem Motto »War and Peace«. Die Philharmoniker und GMD Gabriel Feltz spielen die Musik zu den großen Leinwand-Hits. Das wird laut und groß, aber auch mal ganz leise und verletzlich; Slampoet und Comedian Sebastian 23 führt charmant durch den Abend.
€ 12,00
Veranstalter: Theater Dortmund


Do 18.10.2018 19.00
La traviata
Nadezhda Pavlova (Violetta Valéry)
Airam Hernández (Alfredo Germont)
Dimitris Tiliakos (Giorgio Germont)
MusicAeterna Chor und Orchester
Teodor Currentzis (Dirigent)
Giuseppe Verdi: »La traviata« Oper in drei Akten (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
Einführung mit Bjørn Woll um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Porträt Teodor Currentzis; Konzertante Oper
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Förderer: WILO-Foundation; KULTURSTIFTUNG DORTMUND


Fr 19.10.2018 20.00
Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons (Dirigent)
Kristine Opolais (Sopran)
Andris Dzenitis: »M?ra« für Orchester, Auftragswerk des Gewandhausorchester Leipzig und des Boston Symphony Orchestra Peter Iljitsch Tschaikowsky: ›Zachem zhe eti slyozy‹ (›Voll Unruh all mein Sehnen‹) Arioso der Lisa aus »Pique Dame« op. 68
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Polonaise aus »Eugen Onegin« op. 24
Peter Iljitsch Tschaikowsky: ›Puskai pogilabnu ya‹ (›Und wär’s mein Untergang‹) Briefszene der Tatjana aus »Eugen Onegin« op. 24
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Einführung mit Prof. Dr. Holger Noltze um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Exklusivkünstler Andris Nelsons; Orchesterzyklus I – Meisterkonzerte
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: SIGNAL IDUNA GRUPPE


Sa 20.10.2018 18.00
Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons (Dirigent)
Håkan Hardenberger (Trompete)
Rolf Martinsson: Martinsson Konzert für Trompete und Orchester Nr. 1 op. 47 »Bridge«
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-moll
hörbar – Interaktive Einführung mit Anne Kussmaul um 17.00 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Exklusivkünstler Andris Nelsons ; Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: SPARKASSE DORTMUND


Sa 20.10.2018 21.30
Late Night Brass
Gewandhaus Brass Quintett (Lukas Beno, Trompete · Jonathan Müller, Trompete · Jan
Wessely, Horn · Tobias Hasselt, Posaune · David Cribb, Tuba)
Håkan Hardenberger (Trompete)
Andris Nelsons (Special Guest)
Für aufgeweckte Konzertbesucher gibt es im Anschluss an Mahlers Fünfte in ungezwungener Atmosphäre bei einem kurzen Nachtkonzert Gelegenheit, Musiker des Gewandhausorchesters und Håkan Hardenberger mit einem kurzweiligen Programm von Barock bis zeitgenössisch zu erleben. Als Special Guest gesellt sich Andris Nelsons hinzu, der seine Laufbahn als Trompeter begann]
Abo: Exklusivkünstler Andris Nelsons
€ 15,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 21.10.2018 18.00
Max Raabe solo
Max Raabe (Gesang)
Christoph Israel (Klavier)
Bereits zum dritten Mal wird Max Raabe mit einem Solo-Programm zu Gast sein: Erneut hat er sich mit seinem langjährigen Klavierpartner Christoph Israel ins stille Kämmerlein zurückgezogen, um neue Lieder in kammermusikalischer Intensität zu erarbeiten.
Abo: Cabaret + Chanson
€ 26,00 / 40,00 / 50,00 / 58,00 / 66,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Di 23.10.2018 20.00
Mi 24.10.2018 20.00
2. Philharmonisches Konzert
Dortmunder Philharmoniker
Daniel Blendulf (Dirigent)
Franziska Batzdorf (Violoncello)
Langsamer Abschied
Jean Sibelius: »Die Okeaniden« op. 73
Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-moll op. 85
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105
Einführung um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
€ 19,00 / 24,00 / 30,00 / 34,00 / 39,00 / 42,00
Veranstalter: Theater Dortmund


So 28.10.2018 18.00
Bach Magnificat
Yetzabel Arias Fernandez (Sopran)
Martha Bosch (Sopran)
Maarten Engeltjes (Alt)
Tilman Lichdi (Tenor)
Klaus Mertens (Bass)
Amsterdam Baroque Orchestra & Choir
Ton Koopman (Dirigent)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Johann Sebastian Bach: Kantate »Herr Jesu Christ, wahr’ Mensch und Gott« BWV 127
Johann Sebastian Bach: Magnificat D-Dur BWV 243
Chorprojekt »Dortmund singt2 Magnificat« am 13./14.10.2018
Abos: Chorklang; Schnupperabo
€ 13,00 / 26,00 / 40,00 / 50,00 / 58,00 / 66,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mo 29.10.2018 19.00
Kopfhörer
Prof. Dr. Holger Noltze
Prof. Dr. Michael Stegemann
Mozart Requiem
Es ranken sich ebenso viele Geheimnisse und Spekulationen um Mozarts letztes Werk wie es Aufnahmen der Totenmesse gibt. Für den »Kopfhörer« werden die Musikprofessoren Noltze und Stegemann wieder einige besonders aufschlussreiche Einspielungen auswählen und vergleichend diskutieren.
Das Werk live im Konzerthaus: Fr 16.11.18 / 20.00 Uhr
Abo: Kopfhörer
€ 10,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Di 30.10.2018 20.00
Bamberger Symphoniker
Jakub Hr?ša (Dirigent)
Barbara Hannigan (Sopran)
Hans Abrahamsen: »Let me tell you« für Sopran und Orchester
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische«
Abo: Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte
€ 17,00 / 35,00 / 55,00 / 68,00 / 80,00 / 88,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mi 31.10.2018 19.00
Junge Wilde – Simon Höfele
Simon Höfele (Trompete)
Kärt Ruubel (Klavier)
George Enescu: »Légende« für Trompete und Klavier
Toshio Hosokawa: Hosokawa Konzert für Trompete und Orchester »Im Nebel«, Fassung für Trompete und Klavier
Augustin Savard: »Morceau de concours«
Matthias Pintscher: »Shining forth« für Trompete solo
George Antheil: Sonate für Trompete und Klavier
Theo Charlier: »Solo de concours« Nr. 1
Rhino-Kids: Kindgerechte Einführung um 18.15 Uhr. Konzertbesuch und Einführung für
Kinder kostenlos. Anmeldung erforderlich: T 0231 – 22 696 256
Einführung mit Ulrich Schardt um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer
Nach dem Konzert »meet the artist!« mit Intendant Raphael von Hoensbroech
Abo: Junge Wilde
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: INNOGY

—| Pressemeldung Konzerthaus Dortmund |—

Essen, Folkwang Kammerorchester, Jubiläum mit Johannes Klumpp, 2017-2018

Folkwang Kammerorchester

amphitryon-media   

Folkwang Kammerorchester © Peter Gwiazda,

Folkwang Kammerorchester © Peter Gwiazda,

Johannes Klumpp – Folkwang Kammerorchester Essen

Jubiläumssaison 2017/2018

„Das Außergewöhnliche wagen. Nach dem Absoluten streben. Mit dem Folkwang Kammerorchester Essen kann es keine Routine geben. Und das liebe ich,“  so  Chefdirigent Johannes Klumpp.

Jung, dynamisch und höchst motiviert – ist nicht nur Johannes Klumpp, Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters Essen, das in der Saison 2017/2018 bereits sein 60-jähriges Jubiläum feiert. Auch die jungen Musiker des 16-köpfigen Ensembles lassen sich immer wieder mit frischer Herangehensweise und großem Engagement von ihrem Dirigenten zu Höchstleistungen leiten: so auch in den zahlreichen Glanzpunkten des neuen Saisonprogramms – als einziges Orchester, das in der Villa Hügel spielt, oder auch an außergewöhnlichen Orten wie auf UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein.

Noch vor der Idee der Orchesterakademien entstand – gewissermaßen als Pionier der Graduiertenausbildung – vor 60 Jahren mit dem Folkwang Kammerorchester Essen die Möglichkeit, jungen Musikern den Übergang vom Studium ins Berufsleben zu ebnen. Am Ende ihres Instrumentalstudiums oder kurz danach in technischer Hochform, genießen die Musiker neben ihrem Einsatz im FKO Essen auch die Freiheit anderen musikalischen Projekten nachzugehen. So entsteht im Orchester ein einzigartiger Projektcharakter, der anregt, sich besonders zu engagieren und auf neue Programme, Stimmeneinteilung (1. und 2. Violine wechseln je nach Konzert) und Konzertformate einzulassen. Zudem bietet das Folkwang Kammerorchester Essen auch jungen Dirigenten und Solisten immer wieder ein Karrieresprungbrett.

Johannes Klumpp © Peter Gwiazda,

Johannes Klumpp © Peter Gwiazda,

Seit Johannes Klumpp 2013 die Leitung des Orchesters übernahm, ist ein stetiger Anstieg der Abonnentenzahlen für die Konzerte in der Villa Hügel von mittlerweile 6 Prozent zu verzeichnen. Dies kann vor allem auf den dramaturgisch klaren Aufbau der Konzerte zurückgeführt werden, mit dem der Dirigent Nähe zum Publikum schafft. So führte er moderierte Konzerte ein, die direkt im Konzert mit fundierten Informationen die aufgeführte Musik neu erschließen. Vor dem Konzert bringt Johannes Klumpp regelmäßig im Gespräch auf der Bühne dem Publikum einen Künstler als Menschen näher.

Die mittlerweile etablierte Konzertreihe ExtraKlang trägt ebenso zum Erfolg des Orchesters bei, indem sie dem Folkwang-Gedanken folgend verschiedene Künste mit dem Essener Leben verbindet. In der Jubiläums-Saison verbindet das Motto Identität die drei Konzertprojekte auf Zeche Zollverein, beginnend mit griechischer Mythologie, deren Sagen die europäische Musik-Identität prägten, wie in Haydns Merkur-Symphonie und Strawinskys Apollon Musagète zu hören ist. Erzähler Michael Köhlmeier ergänzt die Musik mit Geschichten aus der antiken Welt.

Auch UWAGA! sind mit einem Konzert wieder mit dabei. Sie hinterfragen gemeinsam mit dem FKO Essen die (deutsche) musikalische Identität und modifizieren auf einzigartige Weise die Werke des großen Klassikers Beethovens.

Mit einem Deutschen Abend schließt die Reihe ExtraKlang, der zu Thomas Manns Werk musikalische Bezugspunkte setzt. Die Anspielung an Schönbergs Verklärte Nacht in Doktor Faustus wird ebenso thematisiert wie Mahlers Adagietto in Tod in Venedig. Strauss‘ Metamorphosen setzen den Kontrapunkt zu Manns Rundfunkreden „Deutsche Hörer!“ aus dem kalifornischen Exil. Axel Fuhrmann visualisiert Musik und Text mit einer Filmcollage.

Darüber hinaus werden im Rahmen der Mozartreihe unter Leitung von Johannes Klumpp  in der Villa Hügel in zwei Programmen mit dem Hornisten Christoph Eß alle mozartschen Hornkonzerte erklingen, die allesamt auch auf CD aufgenommen werden sollen.


FOLKWANG –  Konzerte im Überblick


02. September 2017, 19.30 Uhr, Bad Salzuflen, Konzerthalle

„Von Göttern und Sagen“: Mozart: Divertimento F-Dur KV 138, Strawinsky: Apollon musagète, Von Dittersdorf: Sinfonie Nr. 4 F-Dur Die Rettung der Andromeda durch Perseus, Haydn: Sinfonie Nr. 43 Es-Dur

Johannes Klumpp, Dirigent, Folkwang Kammerorchester Essen, Nordwestdeutsche Philharmonie


15. + 16. September 2017, 20.00 Uhr, Essen, 17. September 2017, 11.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 459, Mozart: Sinfonie Nr. 16 C-Dur KV 128, Mozart: Hornkonzerte Nr. 2 KV 417, Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Johannes Klumpp, Dirigent, Christoph Eß, Horn, Folkwang Kammerorchester Essen


16. September 2017, 18.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
Mozart: Sinfonie Nr. 16 C-Dur KV 128, Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Johannes Klumpp, Dirigent, Juri Tetzlaff, Moderation, Folkwang Kammerorchester Essen


24. September 2017, 11.00 Uhr, Essen, GOP Varieté
25. und 26. September 2017, 20.00 Uhr, Essen, GOP Varieté
„FKO meets GOP – 2 Welten treffen sich“

Johannes Klumpp, Dirigent, Folkwang Kammerorchester Essen


13. und 14. Oktober 2017, 20.00 Uhr, Essen, Zeche Zollverein
Von Dittersdorf: Sinfonie nach Ovids „Metamorphosen“
Strawinsky: Apollon musagète, Haydn: Symphonie Nr. 43 Es-Dur „Merkur“

Johannes Klumpp, Dirigent, Michael Köhlmeier, Rezitation, Folkwang Kammerorchester Essen


9. Dezember 2017, 16.00 und 20.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
10. Dezember 2017, 14.00 Uhr, Essen, Lichtburg
14. und 15. Dezember 2017, 16.00 und 20.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
17. Dezember 2017, 11.00 und 16.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
Locatelli: Concerto grosso f-Moll op. 1 Nr. 8 “Weihnachtskonzert”
Corelli: Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 “Weihnachtskonzert”
Torelli: Concerto grosso con una pastorale per il Santissimo Natale op. 8 Nr. 6
Grieg: Holberg Suite op. 40
Johannes Klumpp, Dirigent
Folkwang Kammerorchester Essen


19. und 20. Januar 2018, 20.00 Uhr, 20.00 Uhr, Essen, Zeche Zollverein
„Alle Menschen werden Brüder-Originale und Fälschungen von und über Ludwig van Beethoven“

Johannes Klumpp, Dirigent, Folkwang Kammerorchester Essen, Uwaga!, Quartett


13. und 14. April 2018, 20.00 Uhr, Essen, Zeche Zollverein
Schönberg: Verklärte Nacht op. 4
Mahler: Adagietto aus: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Strauss: Metamorphosen für 23 Solostreicher

Johannes Klumpp, Dirigent, Martina Gedeck, Sprecherin, Folkwang Kammerorchester Essen


21. April 2018, 18.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
Boccherini: Sinfonie d-Moll op. 12 Nr. 4 „La casa del diavolo“
Gluck:  Don Juan, ou Le Festin de Pierre

Johannes Klumpp, Dirigent, Juri Tetzlaff, Moderation, Folkwang Kammerorchester Essen


22. April 2017, 14.00 Uhr, Essen, Lichtburg
Boccherini: Sinfonie d-Moll op. 12 Nr. 4 „La casa del diavolo“, Gluck:  Don Juan, ou Le Festin de Pierre, Mozart: Divertimento B-Dur KV 287 „Lodron“

Johannes Klumpp, Dirigent, Folkwang Kammerorchester Essen


11. und 12. Mai 2018, 20.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
13. Mai 2018, 11.00 Uhr, Essen, Villa Hügel
Mozart: Hornkonzert Nr. 1 D-Dur KV 412, Mozart: Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447, Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 551

Johannes Klumpp, Dirigent, Christoph Eß, Horn
Folkwang Kammerorchester Essen,

—| Pressemeldung amphitryon-media |—