Dortmund, Oper Dortmund, Operngala – GRANADA@DORTMUND, 30.06.2019

Juni 21, 2019 by  
Filed under Konzert, Oper, Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Feierliche Operngala – GRANADA@DORTMUND

Sonntag, 30. Juni 2019

Heribert Germeshausen beendet seine erste Spielzeit als Intendant der Oper Dortmund mit einer festlichen Abschlussgala. Am Sonntag, 30. Juni 2019, werden um 18 Uhr die Höhepunkte des romantischen Opernrepertoires zu hören sein. Und am Ende wird der Tenor Andrea Shin „Granada“ von Agustín Lara darbieten. Moderiert wird die Gala von Heribert Germeshausen.

Oper Dortmund / TURANDOT - Sae-Kyung Rim Andrea Shin - Chor der Oper Dortmund © Bjoern Hickmann

Oper Dortmund / TURANDOT – Sae-Kyung Rim Andrea Shin – Chor der Oper Dortmund © Bjoern Hickmann

Granada ist nicht nur der Name einer der schönsten Städte Andalusiens, sondern auch der Titel der sommerlichen Operngala, mit der das Opernjahr 2018/2019 glanzvoll beendet wird. Denn so wie jede Spielzeit bewusst mit einem künstlerischen Ausrufezeichen beginnt, soll sie zukünftig auch abgeschlossen werden. „Granada“, das leidenschaftliche Lied für Tenor und Orchester des mexikanischen Komponisten Agustín Lara, erlangte spätestens Dank der Drei Tenöre seine große Berühmtheit.

In Dortmund wird es nun von dem international gefeierten Tenor Andrea Shin interpretiert, der bereits mit seiner Darbietung des Calaf in TURANDOT das Publikum für sich begeisterte. Neben diesem Special Guest sind zahlreiche Mitglieder des Dortmunder Opernensembles zu erleben: Hyona Kim, Irina Simmes, Anna Sohn, Mandla Mndebele und Denis Velev.

Auf dem Programm stehen die Höhepunkte des romantischen Opernrepertoires, wie zum Beispiel mit Ausschnitten aus DON CARLO, RIGOLETTO und LA TRAVIATA von Giuseppe Verdi, CARMEN und LE PECHEURS DE PERLES von Georges Bizet oder auch aus GIUDITTA von Franz Lehár. Die Moderation des Galaabends wird Opernintendant Heribert Germeshausen persönlich übernehmen. Im Orchestergraben musizieren die Dortmunder Philharmoniker unter der wechselnden musikalischen Leitung von Motonori Kobayashi, Philipp Armbruster, Sebastian Engel, Christoph JK Müller und Satomi Nishi.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Dortmund, Oper Dortmund, ECHNATON – Philip Glass, 24.05.2019

Mai 7, 2019 by  
Filed under Oper, Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

 ECHNATON  –  Philip Glass

Kooperation von Oper Dortmund und Ballett Dortmund

Premiere 24. Mai 2019

ECHNATON, Oper von Philip Glass, hat Freitag, 24. Mai 2019, 19.30 Uhr im Dortmunder Opernhaus Premiere. Unter der musikalischen Leitung des stv. Generalmusikdirektors Motonori Kobayashi und der Regie und Choreographie von Giuseppe Spota debütiert der international gefeierte Countertenor David DQ Lee als Echnaton, als Erzähler kehrt der renommierte Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer nach Dortmund zurück. In weiteren Partien sind Protagonisten des Dortmunder Opernensembles wie Aytaj Shikhalizada, Anna Sohn, Mandla Mndebele und Fritz Steinbacher zu erleben. Es tanzt das NRW Juniorballett.

Echnaton ist eine Kooperation der Oper Dortmund mit dem Ballett Dortmund und wird gefördert von der Wilo-Foundation.In der letzten großen Opernpremiere der ersten Spielzeit der Intendanz von Heribert Germeshausen verbinden sich die Sparten Oper und Ballett, um ECHNATON von Philip Glass auf die Bühne zu bringen. Ein Abend, der Gesang, Körperlichkeit und Ästhetik mit der phantastischen Musik von Glass verbindet. Die Leitung übernimmt Giuseppe Spota, der zum ersten Mal in Dortmund inszenieren und choreografieren wird.

Oper Dortmund / David DQ Lee © Parnassus Arts Productions / Oper Dortmund

Oper Dortmund / David DQ Lee © Parnassus Arts Productions / Oper Dortmund

ECHNATON handelt vom Scheitern idealistischer Ziele. Als junger Pharao verspricht Echnaton den Beginn einer neuen Ära. Er und seine Anhänger verkünden Gott Aton als einzig zu verehrende göttliche Autorität. Er selbst erklärt sich zum Mittler zwischen Aton und den Menschen. Doch bald regt sich Unmut im Volk über das selbstherrliche Handeln Echnatons und den von ihm befohlenen Bildersturm. Als sich die Gelegenheit ergibt, wird ihm unterlassene Hilfeleistung zum militärischen Schutz der ägyptischen Provinzen vorgeworfen. Das nunmehr aufgehetzte Volk stürmt unter der Führung von Aufständischen den Palast und beendet Echnatons Herrschaft. Was am Ende bleibt, ist die von ihm für sich erwählte Bezeichnung: „Sohn-Gottes“.

Als Schlusspunkt seiner Trilogie über einflussreiche Persönlichkeiten (Einstein on the Beach und Satyagraha) widmet Philip Glass die Oper Echnaton dem ägyptischen Pharao und seinem Versuch eine neue Religion zu etablieren. Mit den Prinzipien der Minimal Music schafft der amerikanische Komponist assoziationsreiches Musiktheater, dessen Klangsprache teils von der asiatischen, teils von der amerikanischen Kultur geprägt ist.

Echnaton ist eine Kooperation der Oper Dortmund mit dem Ballett Dortmund und wird gefördert von der Wilo-Foundation.

Karten sind an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erhältlich.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Dortmund, Theater Dortmund, Zehn Jahre Junge Oper, 10.11.2018

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Theater Dortmund feiert „Zehn Jahre Junge Oper“

Die Junge Oper des Theater Dortmund wird zehn Jahre alt. Anlässlich dieses Tages findet  am Samstag, 10. November 2018, von 10 bis 17 Uhr ein großes Fest von und mit der Jungen Oper statt. An diesem Tag der offenen Tür im Dortmunder Opernhaus kann die Welt der Jungen Oper durch Führungen, Workshops und mit der Premiere der Jugendoper ROMEO UND ZELIHA sowie dem Gastspiel HALLO HALOLO  erlebt werden. Ein ganz besonderes Highlight ist der große Kostümverkauf im Opernfoyer. Dabei wird der Intendant der Oper, Heribert Germeshausen, die außergewöhnlichsten Kostüme selbst versteigern.

Oper Dortmund / Junge Oper_DER GESTIEFELTE KATER - Ileana Mateescu Opernchor © Thomas Jauk

Oper Dortmund / Junge Oper – DER GESTIEFELTE KATER – Ileana Mateescu Opernchor © Thomas Jauk

Zum zehnjährigen Jubiläum lädt die Junge Oper zu einer Feier für die ganze Familie ins Dortmunder Opernhaus ein. Ab 10 Uhr startet das Fest mit einem großen Kostümverkauf. Wer sich also schon immer gewünscht hat, ein Kostüm aus der Schneiderei des Dortmunder Theaters zu besitzen, hat an diesem Tag die Gelegenheit dazu. Opernintendant Heribert Germeshausen wird am Samstag, 10. November 2018, sowohl um 10 Uhr, als auch um 13 Uhr Kostüme vergangener Produktionen versteigern, u.a. aus der vom Dortmunder Publikum frenetisch gefeierten Mozart-Oper, DIE ZAUBERFLÖTE.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier findet außerdem um 15 Uhr in der Jungen Oper die Premiere von ROMEO UND ZELIHA statt. In der Familienoper von Fons Merkies liebt Romeo nicht Julia, sondern das türkische Mädchen Zeliha. Doch der Konflikt, der dadurch entsteht, ähnelt sehr dem des berühmtesten Liebespaares der Welt. Neben ROMEO UND ZELIHA wird das Theaterhaus Ensemble Frankfurt mit HALLO HALOLO um 14 Uhr und um 16 Uhr im Studio des Schauspielhauses zu Gast sein. Die Kinderoper ab 2 Jahren mit Musik von Erik Satie zeigt, wie durch Musik sich eine neue Welt entdecken lässt und welchen Reichtum das gemeinsame Musizieren bedeutet.

Zahlreiche verschiedene Workshops und Mitmach-Aktionen vermitteln auf spielerische Weise einen Eindruck, wie ein Theater funktioniert und wie eine Produktion entsteht. Ungewöhnliche Orte können Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene bei der Theaterschnitzeljagd WO SIND WIR DENN HIER GELANDET? entdecken. Wer den Weg in die Untiefen des Opernhauses und wieder zurückfinden möchte, muss kombinieren, Codes knacken und Rätsel lösen.

Ein Foodmarket mit allerlei Spezialitäten bietet auf dem Opernvorplatz Speisen und Getränke, so dass man den ganzen Tag in der Jungen Oper Dortmund verbringen kann.

Karten für die Aufführungen von HALLO HALOLO und ROMEO UND ZELIHA können an der Theaterkasse, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erworben werden. Für Führungen, Workshops und andere Mitmach-Aktionen gibt es am Samstag, 10. November 2018, ab 10 Uhr kostenlose Zählkarten am Infostand.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

 

 

Dortmund, Theater Dortmund, MUSICIRCUS – BAROCK BIS BROADWAY, 06.10.2018

September 27, 2018 by  
Filed under Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

 MUSICIRCUS von John Cage

BAROCK BIS BROADWAY  –  Willkommenskonzert

Heribert Germeshausen startet Intendanz an der Oper Dortmund

Am  Samstag, 6. Oktober 2018, wird ab 16 Uhr das Klangprojekt MUSICIRCUS von John Cage in der Dortmunder Innenstadt zu erleben sein. Unter der Leitung von Sigune von Osten werden über 850 Dortmunder aus verschiedenen Chören und Musikgruppen ein einmaliges Klangkunstwerk erzeugen. Mit MUSICIRCUS von John Cage stellt Opernintendant Heribert Germeshausen eindrucksvoll unter Beweis, dass die Musik des späten 20. und des 21. Jahrhunderts ein wichtiger Bestandteil seiner Intendanz sein wird. Um 19.30 Uhr folgt das Willkommenskonzert VON BAROCK BIS BROADWAY mit neuen Solistinnen und Solisten des Ensembles sowie prominenten Gästen im Dortmunder Opernhaus.

Oper Dortmund © Björn Hickmann

Oper Dortmund © Björn Hickmann

Heribert Germeshausen startet Intendanz an der Oper Dortmund

Mit einem dreiteiligen Fest startet Heribert Germeshausen vom 5. bis zum 7. Oktober 2018 seine Intendanz an der Oper Dortmund. Eingerahmt zwischen den Opernhighlights AIDA von Giuseppe Verdi und IL BARBIERE DI SIVIGLIA von Gioachino Rossini wird MUSICIRCUS nach John Cage am Samstag, 6. Oktober 2018, um 16 Uhr die Dortmunder Innenstadt in ein eindrucksvolles Gesamtkunstwerk verwandeln. Cage war der Auffassung: „Everything we do is music”. Die Oper Dortmund wird zusammen mit Musikern und Menschen, die einfach Freude an Musik haben, die Dortmunder Innenstadt in einen Zirkus der Klänge verwandeln. Beginnen wird der Zirkus mit einer großen Klangwolke auf dem Friedensplatz, die nach und nach – über den Stadtgarten und den Opernvorplatz – in Richtung des Opernfoyers ziehen wird. Denn Musik steckt hier überall, selbst in den Geräuschen der Müllabfuhr oder in Rollenkoffern. Vom Chorgesang über das unerwartete Alltagsgeräusch bis hin zum Alphorn kann an diesem Tag in der Innenstadt eine ganz besondere akustische Erfahrung erlebt werden.

Um die Vielfalt der Musik geht es auch beim anschließenden Willkommenskonzert des neuen Opernensembles VON BAROCK BIS BROADWAY im Opernhaus: Barockarie trifft auf den Broadway-Song, der Operetten-Schlager auf den Tango. Als Special-Guest kommt Mirko Roschkowski, der als international gefeierter Sänger in seine Heimatstadt zurückkehrt, um nun auch hier endlich auf der Opernbühne zu stehen! Darüber hinaus erwartet die Besucherinnen und Besucher auf dem Vorplatz und im Opernfoyer den ganzen Abend über ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Abgeschlossen wird der Samstag mit einem Feuerwerk sowie mit Musik und Tanz.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Nächste Seite »