Wiesbaden, Hessisches Staatstheater, Premiere Der Nussknacker, 19.10.2019

September 26, 2019 by  
Filed under Ballett, Premieren, Pressemeldung

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Hessisches Staatstheater Wiesbaden © Martin Kaufhold

Hessisches Staatstheater Wiesbaden © Martin Kaufhold

PREMIERE IM BALLETT

»Der Nussknacker«

Ballett von Tim Plegge  mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Premiere am 19. Oktober 2019 um 19.30 Uhr im Großen Haus 

Die nächsten Vorstellungstermine: 25. Oktober um 19.30 Uhr und 27. Oktober um 16 Uhr

Mit einer Neufassung des Ballettklassikers »Der Nussknacker« eröffnet Tim Plegge die Saison des Hessischen Staatsballetts am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Die Vorlage zum Stück stammt von E.T.A. Hoffmann, die in der Version von Alexandre Dumas von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky vertont und eines der populärsten Ballette überhaupt wurde.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Marie, die am Weihnachtsabend einen Nussknacker geschenkt bekommt, der sie mit auf Reisen nimmt durch Hoffnungen, Wünsche und Träume, in denen die Konturen zwischen Alltag und Projektion verschwimmen und bisweilen surreale Formen annehmen. Dort wird Marie in einen Kampf zwischen Spielsachen und Rattenkönigin hineingezogen und bereist gemeinsam mit dem Nussknacker sein Land, wo die beiden nicht nur die Zuckerfee erwartet. Marie glaubt schon, in der Traumwelt das zu finden, was sie im realen Leben am meisten glaubt zu vermissen, bis alles auch hier in eine beunruhigende Schieflage gerät.

In Plegges Fassung, in der märchenhafte Elemente und blanker Familienweihnachtsalltag ineinander verschränkt sind, haben auch die dunklen und skurrilen Seiten der Geschichte ihren Platz. Genau da liegen für Marie die Nüsse verborgen, die sie auf ihrem Weg zu knacken hat.

Musikalische Leitung Patrick Lange Choreografie Tim Plegge Bühne Frank Philipp Schlößmann Kostüm Judith Adam Licht Tanja Rühl Dramaturgie Karin Dietrich

Ensemble des Hessischen Staatsballetts
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

—| Pressemeldung Hessisches Staatstheater Wiesbaden |—

Bielefeld, Theater Bielefeld, Spielplan August / September 2019

bielefeld.jpg

Theater Bielefeld

Theater Bielefeld / Fassade © Theater Bielefeld

Theater Bielefeld / Fassade © Theater Bielefeld


Spielplan August / September 2019


Sa. 31.08.
14:00 Uhr
FEST!
EIN TAG FÜR DIE GANZE FAMILIE
Stadttheater und Open Air
Eintritt frei


So. 01.09
19:30 Uhr
OTELLO DARF NICHT PLATZEN! DAS MUSICAL PREMIERE
Brad Caroll // Peter Sham
Stadttheater
28,00 – 52,00 €


Fr. 06.09.
20:00 Uhr
SPIN PREMIERE
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
31,00 – 37,00 €


Sa. 07.09.
19:30 Uhr
FESTLICHER AUFTAKT
Theater und Konzertfreunde Bielefeld e.V.
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
25,00 – 45 €


So. 08.09.
19:30 Uhr
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI PREMIERE
Bertold Brecht
Stadttheater
27,00 – 45,00 €


Di. 10.09.
20:00 Uhr
DADDY LANGBEIN (DADDY LONG LEGS)
Paul Gordon & John Caird
Loft
22,00 €


Mi. 11.09.
20:00 Uhr
SPIN
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
22,00 – 28,00 €


Do. 12.09.
20:00 Uhr
DEM INGO WIRD DIE OPER ERKLÄRT
OTELLO DARF NICHT PLATZEN!
Loft
10,50 € (inkl. Freigetränk)

20:00 Uhr
SPIN
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
22,00 – 28,00 €


Fr. 13.09.
20:00 Uhr
DEMIAN PREMIERE
Hermann Hesse
TAMZWEI
22,00 €

20:00 Uhr
DADDY LANGBEIN (DADDY LONG LEGS)
Paul Gordon & John Caird
Loft
22,00 €


Sa. 14.09.
14:00 Uhr
STADTTHEATER-FÜHRUNG
Stadttheater
6,00 €

18:04 Uhr
LIVE-WDR 3-KONZERT DER BIELEFELDER PHILHARMONIKER
Im Anschluss Public Viewing der
BBC LAST NIGHT OF THE PROMS
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Eintritt frei // Einlasskarten ab dem 01.08. über das WDR 3-Hörertelefon 0221 56789333

19:30 Uhr
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
Bertold Brecht
Stadttheater
19,00 – 37,00 €


So. 15.09.
15:00 Uhr (Audiodeskription // Einführung um 14:30 Uhr)
OTELLO DARF NICHT PLATZEN! DAS MUSICAL
Brad Caroll // Peter Sham
Stadttheater
20,00 – 44,00 €

21:00 Uhr
KALEIDOSCOPE_TO THE DARK SIDE OF THE MOON WIEDER DA
Ray Bradbury, Pink Floyd
Theater am Alten Markt
27,00 – 33,00 €


Di. 17.09.
19:00 Uhr
INGO BÖRCHERS: FERIEN AUF SAGROTAN
KABARETT FÜR PFLEGENDE ANGEHÖRIGE
Veranstalter: Büro für Integrierte Sozialplanung und Prävention
Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal
Eintritt frei //Anmeldung erforderlich 0521 51-2371

19:30 Uhr
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
Bertold Brecht
Stadttheater
15,00 – 33,00 €


Mi. 18.09.
20:00 Uhr
DEMIAN
Hermann Hesse
TAMZWEI
18,00 €


Do. 19.09.
20:00 Uhr
SPIN
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
22,00 – 28,00 €


Fr. 20.09.
19:30 Uhr
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
Bertold Brecht
Stadttheater
19,00 – 37,00 €

20:00 Uhr
SPIN
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
25,00 – 31,00 €

20:00 Uhr
DEMIAN
Hermann Hesse
TAMZWEI
18,00 €

20:00 Uhr
TRADITIONSLINIEN KONZERT DER BIELEFELDER PHILHARMONIKER ALS PROLOG ZUM 10. HÖRERFEST NEUE MUSIK
Veranstalter: Initiative Neue Musik OWL e.V.
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Karten über Veranstalter


Sa. 21.09.
19:30 Uhr
OTELLO DARF NICHT PLATZEN! DAS MUSICAL
Brad Caroll // Peter Sham
Stadttheater
20,00 – 44,00 €

19:30 Uhr
SPIN
David Gieselmann
Theater am Alten Markt
25,00 – 31,00 €

20:00 Uhr
SEBASTIAN PUFPAFF: WIR NACH
Veranstalter: Zukunftsmusik
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
26,80 €
Karten über die Tourist-Info


So. 22.09.
11:15 Uhr
KLASSIK AB NULL
Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal
6,00 €
Karten nur über die Theater- und Konzertkasse

17:00 Uhr
EIN STÜCK STELLT SICH VOR DIE HOCHZEIT DES FIGARO
Wolfgang Amadeus Mozart
Theater am Alten Markt
Eintritt frei

18:00 Uhr
FREIES SINFONIEORCHESTER BIELEFELD LIED EINES SOMMERS
Veranstalter: Freies SinfonieOrchester Bielefeld
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Eintritt frei

19:30 Uhr
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
Bertold Brecht
Stadttheater
19,00 – 37,00 €


Mi. 25.09.
19:30 Uhr
OTELLO DARF NICHT PLATZEN! DAS MUSICAL
Brad Caroll // Peter Sham
Stadttheater
16,00 – 40,00 €


Do. 26.09.
20:00 Uhr
HOW TO DATE A FEMINIST
Samantha Ellis
TAMZWEI
18,00 €


Fr. 27.09.
19:30 Uhr
OTELLO DARF NICHT PLATZEN! DAS MUSICAL
Brad Caroll // Peter Sham
Stadttheater
20,00 – 44,00 €

20:00 Uhr
KALEIDOSCOPE_TO THE DARK SIDE OF THE MOON S
Ray Bradbury, Pink Floyd
Theater am Alten Markt
27.00 – 33,00 €


Sa. 28.09.
11:00 – 12:30 Uhr
ÖFFENTLICHE PROBE OPUS FÜNFUNDSECHZIG
Tanzstudio
Eintritt frei
Karten über die Theater- und Konzertkasse; Besucherzahl begrenzt

19:30 Uhr
DIE HOCHZEIT DES FIGARO PREMIERE
Wolfgang Amadeus Mozart
Stadttheater
28,00 – 52,00 €

19:30 Uhr
HOW TO DATE A FEMINIST
Samantha Ellis
TAMZWEI
18,00 €


So. 29.09.
18:00 Uhr
JUNGE SINFONIKER SYMPHONIEKONZERT
Veranstalter: Junge Sinfoniker
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Eintritt frei

19:30 Uhr
DADDY LANGBEIN (DADDY LONG LEGS)
Paul Gordon & John Caird
Loft
22,00 €


—| Pressemeldung Theater Bielefeld |—

Hagen, Theater Hagen, Spielplan September 2019

theaterhagen_seit1911_2

Theater Hagen

Theater Hagen bei Nacht © Stefan Kuehle

Theater Hagen bei Nacht © Stefan Kuehle


Spielplan September 2019


Sa 07 AUFTAKT!
Tag der offenen Tür
Beginn 15.00 Uhr ·  In den Werkstätten, Großes Haus, Opus, Lutz
Eintritt frei

KULTURCAFÉ
Mit Joseph Trafton und Insa Murawski
17.30 Uhr ? Theatercafé
Eintritt  frei

POCKETGALA
Mit Gesangssolisten, Tänzern, Chor, Orchester
19.00 Uhr ·  Großes Haus
Eintritt frei


So 08        WIEDERAUFNAHME TAKE A WALK ON THE WILD SIDE
Undergroundparty mit Musik aus den 1960er, 70er und 80er Jahren
18.00-20.45 Uhr ·  Großes Haus
Abo MT und Freiverkauf 19,50-48 €


Di 10        1. SINFONIEKONZERT
Bauhaus & Blockbuster – Zukunftsvisionen
Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung
Filmmusik der Neuzeit
Leitung: Scott Lawton
19.30 Uhr ·  Stadthalle ? 18.45 Uhr Einführung
Konzertabo und Freiverkauf 15,50-31 €


Mi 11        THEATER IM KARREE
Mit Sopranistin Cristina Piccardi und Tenor Richard van Gemert
17.30 Uhr ·  Sparkassen-Karree
Eintritt frei


Sa 14        WIEDERAUFNAHME
SPRING AWAKENING (FRÜHLINGS ERWACHEN)
Musical von Steven Sater und Duncan Sheik, basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind
(in deutscher Sprache mit Übertexten)
19.30-22.00 Uhr ·  Großes Haus ·  19.00 Einführung
Abo G und Freiverkauf 19,50-48 €


So 15        1. FAMILIENKONZERT
Sergei Prokofjew: Peter und der Wolf
Moderation: Juri Tetzlaff ? Leitung: N.N.
11.00 Uhr ·  Großes Haus
Freiverkauf 12 /6 €, Familienkarte 25 €

WIEDERAUFNAHME DIE GROSSE KLIMAKONFERENZ DER TIERE
Eine mobile TheaterUmweltKonferenz von Anja Schöne ? Ab 8 Jahren
Eine Produktion des Mobiltheaters Sausewind
15.00-16.00 Uhr ·  Lutz
Freiverkauf 12 / 6 €


Mo 16        WERKSTATT-PROBE
Einführungsveranstaltung zu Cardillac
18.15 Uhr ·  Theatercafé / Großes Haus
Eintritt frei


Di 17        WIEDERAUFNAHME DER FLIEGENDE KOFFER
Ein Theaterabenteuer von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen ? Ab 2 Jahren
10.00-10.45 Uhr ·  Haus Wohlbehagen


Fr 20        PIGOR SINGT – BENEDIKT EICHHORN MUSS BEGLEITEN – VOL. 9
19.30-21.30 Uhr ·  Großes Haus
Abo K und Freiverkauf 13,50-30,50 €

THEATER UNTERWEGS RICHARD O’BRIEN’S  THE ROCKY HORROR SHOW
Musical von Richard O´Brien
19.30-22.00 Uhr ·  Teo Otto Theater Remscheid


Sa 21        PREMIERE CARDILLAC
Oper von Paul Hindemith
(in deutscher Sprache mit Übertexten)
19.30-21.00 Uhr ·  Großes Haus ·  19.00 Einführung
Abo P und Freiverkauf 19,50-48 €


So 22        KRABBELKONZERTE
Ganzheitliches Musikerlebnis für Kinder von 0-2 Jahren und deren Eltern
Leitung: Andrea Apostoli
10.00-10.45 Uhr & 11.15-12.00 Uhr ·  Theatercafé
Erwachsene 6 € / Kinder 1 €

DER FLIEGENDE KOFFER
Ein Theaterabenteuer von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen ? Ab 2 Jahren
11.00-11.45 Uhr ·  Lutz
Freiverkauf 6 €

SPRING AWAKENING (FRÜHLINGS ERWACHEN)
Musical von Steven Sater und Duncan Sheik, basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind
(in deutscher Sprache mit Übertexten)
18.00-20.30 Uhr ·  Großes Haus ·  17.30 Einführung
Abo ThR und Freiverkauf 16,50-40 €


Di 24        THEATER UNTERWEGS TAKE A WALK ON THE WILD SIDE
Undergroundparty mit Musik aus den 1960er, 70er und 80er Jahren
19.30-22.15 Uhr ·  Konzert Theater Coesfeld


 Do 26        SPRING AWAKENING (FRÜHLINGS ERWACHEN)
Musical von Steven Sater und Duncan Sheik, basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind
(in deutscher Sprache mit Übertexten)
19.30-22.00 Uhr ·  Großes Haus ·  19.00 Einführung
Abo D und Freiverkauf 16,50-40 €


Fr 27        TREFFEN DES THEATERFÖRDERVEREINS
Gast: Mario Krause, Fagottist am Theater Hagen
19.30 Uhr ·  Kolpinghaus
Eintritt frei


Sa 28        PREMIERE WOYZECK
Eine LiveMusikKlassikerShow nach dem Drama von Georg Büchner
In einer Fassung von Anja Schöne ? Ab 14 Jahren
19.30 Uhr ·  Lutz
Freiverkauf 12 / 6 €


So 29 1. KAMMERKONZERT
Salonlöwen
Salonmusik im Stil der 1920er Jahre
11.30 Uhr ·  Auditorium im Kunstquartier Hagen
Freiverkauf 12 / 6 €

WIEDERAUFNAHME EVEREST
Oper von Paul Joby Talbot
(in englischer Sprache mit deutschen Übertexten)
18.00-19.10 Uhr ·  Großes Haus ·  17.30 Einführung
Abo MT und Freiverkauf 15-36 €


Mo 30        WERKSTATT-PROBE
Einführungsveranstaltung zu Casa Azul
18.15 Uhr ·  Theatercafé / Großes Haus
Eintritt frei


 

—| Pressemeldung Theater Hagen |—

Stuttgart, Staatsoper Stuttgart, Lollo im JOiN – Interaktives Musiktheater, 25.05.2019

Oper Stuttgart Junge Oper im Nord

Oper Stuttgart /  Spielstätte JOiN © Matthias Baus.

Oper Stuttgart / Spielstätte JOiN © Matthias Baus.

  Lollo –   Aus alt mach neu – und spiel‘ dabei!

Interaktives Musiktheater

Premiere, Samstag, 25. Mai 2019, 15 Uhr im JOiN, weitere Vorstellungen, 29. Mai 2019, 04. / 06. / 13. / 17. Juni 2019, 10. / 11. / 12. Juli 2019

Elisabeth Naskes interaktives Musiktheater Lollo feiert am Samstag, 25. Mai 2019, Premiere im JOiN

Interaktives Musiktheater für Kinder von 3 bis 6 Jahren zum Thema Müll, Umweltschutz und Nachhaltigkeit von Ela Baumann (Libretto und Konzept) und Elisabeth Naske (Musik und Konzept) In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Stuttgart

Am Samstag, 25. Mai 2019, lädt das JOiN, die „Junge Oper im Nord“, um 15 Uhr Kinder von drei bis sechs Jahren und ihre Familien zur Premiere des interaktiven Musiktheaters Lollo rund um das Thema Müll, Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. Lovinia Schuchert ist für die szenische Realisation verantwortlich.

Dass Dinge, die man wegwirft, durchaus noch nützlich und klangvoll sein können, dürfen die Kinder in Lollo selbst ausprobieren und erfahren: Aus Verpackungsmaterial, Dosen, Papierrollen, Joghurtbechern, Schachteln und vielem mehr basteln die Kinder im ersten Teil des Nachmittags unter Anleitung Luftballontrommeln, Gitarrenrasseln und Fliesophone, bevor sie im anschließenden Konzertteil und in der folgenden Klanggeschichte mit ihren selbstgebauten  Instrumenten musizieren.

Die Mezzosopranistin Diatra Zuleika erzählt und singt die Geschichte von Lollo. Begleitet wird sie von einer Klarinette und einer Bassklarinette (Stefanie Faber und Frank Bunselmeyer aus dem Staatsorchester Stuttgart) sowie von den Kindern, die innerhalb des Konzertteils immer wieder mit ihren selbst gebauten Instrumenten die Geschichte klanglich unterstützen und als Kinderorchester mitwirken.

Auf der Schutthalde findet Lollo eine Autohupe, eine Fahrradklingel, alte Dosen, alte Kleider, alte Hosen, alte Schirme, alte Schuhe, alte Koffer und ein altes Bügeleisen. Auch Spielsachen verbergen sich in der Schutthalde und so zieht Lollo nach und nach die alten und kaputten Dinge heraus, transportiert sie in den Wald und repariert sie. Dank „Frau Doktor Lollo“ geht’s am Ende allen Sachen wieder gut. Gemeinsam zieht Lollo mit den Spielsachen und den Kindern in die aus gesammelten Pappkartons und Kisten gebauten „Schachtelstadt“ ein.

Szenische Realisation Lovinia Schuchert, Erzählerin und Sängerin Diatra Zulaika, Musiker*in Stefanie Faber, Frank Bunselmeyer

Über das JOiN
Die Staatsoper Stuttgart gehört seit der Gründung der Jungen Oper Stuttgart 1997 zu den wichtigsten Akteuren der Kulturvermittlung in der internationalen Opernlandschaft. Als eigenständige Institution unter dem Dach der Staatsoper Stuttgart hat die Junge Oper Stuttgart mit zahlreichen Uraufführungen zur Entwicklung des Musiktheater-Repertoires für junges Publikum wesentlich beigetragen und bei der Entwicklung von Musik-Vermittlungskonzepten Maßstäbe gesetzt. Diesen Weg wird die Staatsoper Stuttgart fortsetzen und die Junge Oper weiter entwickeln. Die Junge Oper bezog zu Beginn dieser Spielzeit mit dem Nord eine eigene Spielstätte, aus der sich ihr neuer Name ableitet: JOiN ist das Akronym von „Junge Oper im Nord“, versteht sich inzwischen aber zugleich als Einladung und als Aufforderung für Menschen jeglichen Alters zum Mitmachen. Das JOiN ist im gleichen Haus beheimatet wie das Probenzentrum der Staatsoper Stuttgart. Somit ist das JOiN nicht nur Schnittstelle von jungem Publikum zur „Großen Oper“, sondern auch Begegnungs- und Aktionsort aller Altersstufen und Künste.

JOiN-Programm 2018/19: Von Mozart bis Aperghis und Dick

Der Schauspieldirektor –  von W.A. Mozart und Henrik Albrecht für Kinder ab acht Jahren und ihre Familien
Gold –  von Leonard Evers für Kinder ab sechs Jahren und ihre Familien
Antigone-Tribunal –  von Leo Dick für alle ab 16 Jahren
Rotkäppchen –  von Georges Aperghis für Kinder ab sechs Jahren und ihre Familien
Lollo –  von Elisabeth Naske für Kinder von drei bis sechs Jahren
Control CTRL — von und mit Jugendlichen ab 12 Jahren für Jugendliche ab 12 Jahren

—| IOCO Kritik Oper Stuttgart |—

Nächste Seite »