Linz, Landestheater Linz, Uraufführung DER HASE MIT DEN BERNSTEINAUGEN, 06.04.2019

März 29, 2019 by  
Filed under Landestheater Linz, Musical, Pressemeldung


Landestheater Linz

Landestheater Linz / Schauspielhaus

Landestheater Linz / Schauspielhaus -Eingang © Hertha Hurnaus

Landestheater Linz / Schauspielhaus -Eingang © Hertha Hurnaus

DER HASE MIT DEN BERNSTEINAUGEN (URAUFFÜHRUNG)

MUSICAL VON HENRY MASON, UND THOMAS ZAUFKE (MUSIK),  NACH DEM  ROMAN VON EDMUND DE WAAL

URAUFFÜHRUNG SA 6. APRIL 2019, 19.30 UHR, SCHAUSPIELHAUS

Das Musical von Henry Mason und Thomas Zaufke feiert am 6. April Premiere im Schauspielhaus. Für Autor und Regisseur Henry Mason, in Linz aufgewachsen und zweifach mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet, ist Der Hase mit den Bernsteinaugen ein lange gehegtes Herzensprojekt, für das das Landestheater die exklusiven Aufführungsrechte erlangen konnte. Zur Uraufführung wird auch der Autor des Bestsellers Edmund de Waal erwartet.

Landestheater Linz / Der Hase mit den Bernsteinaugen © Edmund de Waal

Landestheater Linz / Der Hase mit den Bernsteinaugen © Edmund de Waal


Nach der Landestheater-Produktion In 80 Tagen um die Welt – die beim Deutschen Musicaltheaterpreis 2017 als bestes Musical ausgezeichnet wurde – bringt die Musicalsparte mit Der Hase mit den Bernsteinaugen ihre zweite Uraufführung heraus. Die Familiengeschichte von Edmund de Waal war vor einigen Jahren ein Bestseller, dessen durchschlagenden Erfolg der britische Keramiker selbst wohl am wenigsten erwartet hatte. Er schildert darin das Leben seiner Vorfahren, der Familie Ephrussi, einst einer der reichsten und mächtigsten Clans jüdischer Geschäftsleute in Europa. Viele Familienmitglieder liebten und sammelten leidenschaftlich Kunstgegenstände. Die Familienbiografie wird anhand eines Erbstücks aufgerollt: einer Sammlung von „netsuke“, kleinen japanischen Schnitzereien, die sogar die Schrecken der Weltkriege und der Judenverfolgung überdauert haben.

DER HASE MIT DEN BERNSTEINAUGEN (URAUFFÜHRUNG)

Uraufführung Samstag, 6. April 2019, 19.30 Uhr
Musikalische Leitung Christopher Mundy, Inszenierung Henry Mason, Choreografie Francesc Abós, Bühne und Kostüme Jan Meier, Video Valentin Huber, Licht Helmut Janacs, Nachdirigat Tom Bitterlich, Dramaturgie Arne Beeker

Christoph Messner (Edmund de Waal), Anaïs Lueken (Sue Chandler / Elisabeth von Ephrussi), William Mason (Alter Iggie von Ephrussi / Manet), Carsten Lepper (Charles Ephrussi),

Hanna Kastner (Louise Cahen d’Anvers), Riccardo Greco (Viktor von Ephrussi), Myrthes Monteiro (Emmy von Ephrussi), Wei-Ken Liao (Jiro Sugiyama),

Ariana Schirasi-Fard (Anna (Zofe) / Lemaire / Jeanne), Gernot Romic (Junger Iggie von Ephrussi / Degas), Jan Nikolaus Cerha (Edmond de Goncourt / Steinhäusser),

Florian Stanek (Rudolf von Ephrussi / Stefan / Monet), Christian Fröhlich (Renoir), Lynsey Thurgar (Ellen), Angela Waidmann (Junge Gisela),

Gabriel Federspieler / Clemens Herndler (Matthew de Waal / Kleiner Charles), Nepomuk Pichler / René Unger (Ben de Waal / Kleiner Jules),

Wendelin Burgstaller / Matthias Körber (Kleiner Ignace / Kleiner Iggie / Kleiner Hitler), Magdalena Baehr / Miriam Hollerweger (Elisabeth Cahen d’Anvers / Kleine Elisabeth),

Elisabeth Baehr / Selma Spitzer (Kleine Gisela)

Landestheater Linz / Schauspielhaus -Bühnenblick © Hertha Hurnaus

Landestheater Linz / Schauspielhaus -Bühnenblick © Hertha Hurnaus

—| Pressemeldung Landestheater Linz |—