Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Premiere Petruschka und L’Enfant et les Sortilèges, 09.03.2018

Januar 29, 2018 by  
Filed under Deutsche Oper am Rhein, Oper, Premieren, Pressemeldung

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

Petruschka und „L’Enfant et les Sortilèges

Die Bilder- und Bühnenzauberer der Zauberflöte mit neuem Programm:  „1927“ zeigt Igor Strawinskys Petruschka und Maurice Ravels L’Enfant et les Sortilèges

Nach ihrem Sensationserfolg mit Mozarts Die Zauberflöte holen die großen Bilder- und Bühnenzauberer der britischen Theatergruppe „1927“ Suzanne Andrade, Esme  Appleton und Paul Barrit in ihrem neuen Programm zu einem Doppelschlag aus: Am Freitag, 9. März, um 19.30 Uhr feiert im Opernhaus Düsseldorf die in Koproduktion mit der Komischen Oper Berlin kreierte Neuinterpretation von Igor Strawinskys Petruschka und Maurice Ravels Kurzoper L’Enfant et les Sortilèges (Das Kind und der Zauberspuk) Premiere.

Wie in einem zum Leben erweckten Bilderbuch verschmelzen auf der Bühne Orchesterklang und Gesang mit Darstellern und Animationen. In Strawinskys als Ballett und Konzertstück bekannter Burlesque Petruschka kommt eine weitere Dimension ins Spiel: In einer überraschenden Kombination aus Animation und Akrobatik im Stil des Cirque du Soleil – zwischen Equilibristik, Luft- und Clownakrobatik – erzählt 1927 die berührende Geschichte der zum Leben erweckten Jahrmarkt-Puppen, die sich nach Unabhängigkeit sehnen.

Unter der musikalischen Leitung von Marc Piollet sind in L’Enfant et les Sortilèges Kimberley Boettger-Soller, Marta Márquez, Romana Noack, Adela Zaharia alternierend mit Elena Sancho Pereg mit weiteren Mitgliedern des Ensembles zu erleben. Es singen überdies der Chor der Deutschen Oper am Rhein sowie der Kinderchor der Akademie für Chor und Musiktheater, und es spielen die Düsseldorfer Symphoniker.

—| Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf |—

Köln, Oper Köln, Premiere Die spanische Stunde – Das Kind und der Zauberspuk von Maurice Ravel, 25.09. 2016

September 12, 2016 by  
Filed under Oper Köln, Premieren, Pressemeldung

oper koeln.jpg

Oper Köln

Koeln / StaatenHaus Oper Koeln © Petra Moehle

Köln / StaatenHaus Oper Köln © Petra Moehle

 Die spanische StundeDas Kind und der Zauberspuk 

Premiere 25.9.2016, weitere Termine 30.9.2016, 2.10.2016, 7.10.2016, 9.10.2016, 12.10.2016, 15.10.2016, 19.10.2016, 22.10.2016

Gleich zwei musiktheatralische Kostbarkeiten von Maurice Ravel, dirigiert von GMD François-Xavier Roth, stehen bei unserer Eröffnungspremiere in dieser Saison auf dem Programm. François-Xavier Roth widmet sich seinem Landsmann Maurice Ravel. Hier ergänzen sich zwei Klangästheten zu einer besonderen musikalischen Spannung und Feinzeichnung.

Die spanische Stunde (L’heure espagnole): Eine von ihrem Ehemann vernachlässigte Frau kämpft erfolgreich um ihre sexuelle Erfüllung, während alle Uhren ticken.

Das Kind und der Zauberspuk (L’enfant et les sortilèges): Ein rabiater Junge wird mit den Folgen seines Handelns konfrontiert und schließlich geläutert, als die von ihm gequälten Tiere und Dinge ein unerwartetes, bedrohliches Eigenleben entwickeln. François-Xavier Roth präsentiert mit diesem Ravel-Doppelabend einen Komponisten, der ihm ganz besonders am Herzen liegt. Dabei arbeitet er mit der jungen französischen Regisseurin Béatrice Lachaussée zusammen, die an der Oper Köln bereits u.a. mit Wolfgang Rihms »Jakob Lenz« erfolgreich war.

Premiere Die spanische Stunde und Das Kind und der Zauberspuk am Sonntag, den 25. September 2016, um 18:00 Uhr im StaatenHaus Saal 2 (Rheinparkweg 1, 50679 Köln),  weitere Termine 30.9.2016, 2.10.2016, 7.10.2016, 9.10.2016, 12.10.2016, 15.10.2016, 19.10.2016, 22.10.2016

Besetzung
Musikalische Leitung François-Xavier Roth, Inszenierung Béatrice Lachaussée, Bühne / Kostüme Nele Ellegiers, Licht Andreas Grüter, Chor Andrew Ollivant, Dramaturgie Georg Kehren

Mit
Die spanische Stunde  von Maurice Ravel
Katrin Wundsam /Regina Richter (Concepción, Frau des Torquemada), Jeongki Cho (Gonzalvo, ein Schöngeist), John Heuzenroeder (Torquemada, Uhrmacher), Thomas Dolié (Ramiro, Mauleseltreiber), Tomislav Lavoie (Don Inigo Gomez, Bankier)

Das Kind und der Zauberspuk von Maurice Ravel
Marie Lenormand (Das Kind), Judith Thielsen (Die Mutter/Die Chinesische Tasse/ die Libelle), Isabel Segarra (Die Bergère/Die Eule), Dongmin Lee (Das Feuer/Die Prinzessin/Die Nachtigall), Sara Jo Benoot (Ein Schäfer/DieKatze/Das Eichhörnchen)
Maria Kublashvili (Eine Schäferin/Die Fledermaus), Tomislav Lavoie (Der Sessel/Der Baum), Thomas Dolié (Die Standuhr/Der Kater), John Heuzenroeder (Die Wedgewood-Teekanne/Das alte Männchen/Der Laubfrosch, Chor der Oper Köln, Mädchen und Knaben des Kölner Domchors, Gürzenich-Orchester Köln

Zusätzlicher Terminhinweis:
GMD François-Xavier Roth wird bereits am 18. September 2016 um 18:00  Uhr die Wiederaufnahme von Benvenuto Cellini von Hector Berlioz dirigieren.Weitere Vorstellungen 22. Und 24. September jeweils 19 Uhr Letzte Vorstellung 03. Oktober 16 Uhr Jeweils im StaatenHaus Saal 1.

—| Pressemeldung Oper Köln |—

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung