Graz, Musikverein für Steiermark, Belcanto-Gala mit PIOTR BECZALA , 25.06.2019

Juni 13, 2019  
Veröffentlicht unter Konzert, Musikverein Graz, Oper, Pressemeldung

Musikverein Graz

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Belcanto-Gala mit  Maria Mudryak und Piotr Beczala

Am 25.06.2019 findet das große Saisonfinale statt, das im Rahmen einer Belcanto-Gala mit Starbesetzung gefeiert wird. Mit diesem Anlass wird auch unser Generalsekretär Dr. Michael Nemeth für sein 10-jähriges Jubiläum als künstlerischer Leiter des Musikvereins gewürdigt.

Musikverein Graz – Imagefilm
youtube Trailer Musikverein Graz
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Musikverein Graz / Grazer Philharmoniker © Robert Illemann

Musikverein Graz / Grazer Philharmoniker © Robert Illemann

10. FESTKONZERT
Di 25.06.2019 
Sempre libera! | Belcanto-Gala
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Stefaniensaal

FRANCESCO CIAMPA
GRAZER PHILHARMONIKER
MARIA MUDRYAK Sopran
PIOTR BECZALA Tenor
Arien und Duette von Verdi, Gounod, Puccini u.a.

Musikverein Graz / Maria Mudryak © Victor Santiago

Musikverein Graz / Maria Mudryak © Victor Santiago

Musikverein Graz / Piotr Beczala © Jean-Baptiste Millot

Musikverein Graz / Piotr Beczala © Jean-Baptiste Millot

Belcantofest zum Saisonfinale

Der Musikverein bietet zum Saisonschluss ein Glanzlicht auf. Die große Welt der Oper findet Einzug in den Stefaniensaal, wenn Arien und Duette von Giuseppe Verdi, Charles Gounod, Giacomo Puccini u.a. erklingen werden. Gestaltet wird der Gala-Abend von der jungen, kasachisch-italienischen Sopranistin Maria Mudryak sowie Kammersänger Piotr Beczala, welcher Anfang des Jahres für sein Tosca-Debüt an der Wiener Staatsoper als„großer Gestalter im italienischen Repertoire“ (Kurier) bezeichnet wurde. Begleitet werden die Künstler von denGrazer Philharmonikern unter der Leitung des italienischen Dirigenten Francesco Ciampa.


VORSCHAU LIEDERABEND
mit Piotr Beczala am 13. Oktober 2019.
„Bei diesem Liederabend geht es um die Liebe, die auf mannigfaltige Art und Weise ausgedrückt werden kann. Helmut Deutsch und ich bringen Ihnen diese Emotionen durch die Musik aus unterschiedlichen Kulturkreisen und in verschiedenen Sprachen näher. Ich freue mich auf Sie!“ (Piotr Beczala)


TRADITION UND INNOVATION  
10 Jahre Generalsekretariat Dr. Michael Nemeth

„Seit 10 Jahren leitet Dr. Michael Nemeth als Generalsekretär den Musikverein und somit im Besonderen die Programmgestaltung und Gesamtorganisation dieser für unser Land so wichtigen Kulturinstitution. Es ist ihm und seinem kompetenten Team gelungen, wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen und neue Bereiche entsprechend des Gründungszwecks von 1815 zu eröffnen.“

Dr. Franz Harnoncourt-Unverzagt
Präsident des Musikvereins

Musikverein Graz / Michael Nemeth © Oskar Schmidt

Musikverein Graz / Michael Nemeth © Oskar Schmidt


—| Pressemeldung Musikverein Graz |—

 

Graz, Musikverrein Graz, 2. LIEDERABEND mit DIANA DAMRAU, 27.11.2014

November 20, 2014  
Veröffentlicht unter Musikverein Graz, Pressemeldung

musikverrein_graz

Musikverrein Graz

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

2. LIEDERABEND

Do., 27. November, 19.30 Uhr, Stephaniensaal (Congress Graz)

Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Liederabend mit Diana Damrau, begleitet von Xavier de Maistre an der Harfe.

Diana Damrau (Sopran)
Xavier de Maistre (Harfe)

„Schöner, intelligenter, intensiver kann man das nicht singen“, lobte Manuel Brug die Sopranistin Diana Damrau im Magazin FonoForum, die neben Anna Netrebko und Jonas Kaufmann zu den diesjährigen Preisträgern des Echo Klassik Awards 2014 zählt. So gewinnt sie für ihr neuestes Album Forever den Preis „Klassik ohne Grenzen”. Der Musikverein freut sich auf einen ganz besonderen Liederabend, bei dem Diana Damrau und Xavier de Maistre Werke von Richard Strauss, Franz Liszt, Antonín Dvorák und Bedrich Smetana vortragen werden.

—| Pressemeldung Musikverein Graz |—

Graz, Musikverrein Graz, 1. KAMMERKONZERT, 15.09.2014

September 12, 2014  
Veröffentlicht unter Musikverein Graz, Pressemeldung

musikverrein_graz

Musikverrein Graz
Stephaniensaal © Robert Illemann

1. KAMMERKONZERT   –    L’ARPEGGIATA

CHRISTINA PLUHAR (Leitung, Theorbe), Mísia (Fado)
Raquel Andueza (Sopran), Vincenzo Capezzuto (Gesang)

Nach dem großen Erfolg bei ihrem Musikvereinsdebüt im Herbst 2013 mit Teatro d’Amore stellt Christina Pluhar in der Jubiläumssaison das Programm Mediterraneo vor.

Montag 15. September 2014  19.30 Uhr, Stephaniensaal (Congress Graz)

Die gebürtige Grazerin Christina Pluhar gilt als eine der innovativsten Künstlerinnen der Alte-Musik-Szene. Im Jahr 2000 gründete Pluhar das nach einer Toccata von Kapsberger benannte und für seine Spielfreude und Experimentierfreudigkeit geschätzte Ensemble L’Arpeggiata. Mit ihren unkonventionellen, stilistische Grenzen überschreitenden Projekten sorgt Pluhar immer wieder international für Aufsehen. Nach dem großen Erfolg bei ihrem Musikvereinsdebüt im Herbst 2013 mit Teatro d’Amore stellt sie in der Jubiläumssaison ihr Programm Mediterraneo vor. Darüber meint Christina Pluhar:Ausgangspunkt unserer musikalischen Reise waren die ‚canti greci-salentini‘,Lieder und ‚Tarantellen‘, die ihre musikalischen Wurzeln in Italien haben, die aber von der seit vielen Jahrhunderten im Salento ansässigen griechischen Bevölkerung auf griechisch gesungen werden. Diese faszinierende Vermischung süditalienischer und griechischer Kultur war für uns Anlass, auf musikalische Entdeckungsreise im Mittelmeerraum aufzubrechen und nach weiteren Verbindungen zu suchen. Unsere Reise brachte uns von Süditalien aus gegen Osten nach Griechenland und von dort aus weiter in die Türkei, gegen Westen nach Mallorca und Katalonien, Spanien und Portugal.

Pressemeldung Musikverrein Graz

Graz, Musikverrein Graz, 1. Festkonzert, 02.09.2014

August 28, 2014  
Veröffentlicht unter Musikverein Graz, Pressemeldung

musikverrein_graz

Musikverrein Graz

1. FESTKONZERT

Di., 2. September 2014, 19.30 Uhr, Stephaniensaal

MARISS JANSONS
ROYAL CONCERTGEBOUW ORCHESTRA
LEONIDAS KAVAKOS (Violine)

Mariss Jansons, der nicht nur zweimal sehr erfolgreich das Neujahrskonzert dirigierte, sondern auch 2011 von der Zeitschrift Opernwelt die Auszeichnung „Dirigent des Jahres“ erhielt, wird mit dem Royal Concertgebouw Orchestra im Grazer Musikverein auftreten.
In Riga geboren, zog Jansons als Kind mit seiner Familie nach Leningrad. Nach dem Studium am dortigen Konservatorium wurde er zum weltweit gefeierten Dirigenten. Im Juni 2013 erhielt er für sein Lebenswerk den „Ernst von Siemens Musikpreis“.

Seit 2004 arbeitet das Royal Concertgebouw Orchestra nun schon mit dem Dirigenten Mariss Jansons zusammen und wurde unter seiner Führung 2008 von einer internationalen Jury zum besten Klangkörper der Welt gewählt.

Am Programm stehen neben Brahms‘ Violinkonzert in D-Dur (Solist: Artist in Residence Leonidas Kavakos) auch Strauss‘ Tod und Verklärung und Till Eulenspiegels lustige Streiche für einen feierlichen Auftakt der Jubiläumssaison.

 Pressemeldung Musikverrein Graz

Nächste Seite »