Graz, Musikverein für Steiermark, DAS NEUE PROGRAMM! – 2020 – 2021

Musikverein Graz

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

DAS NEUE PROGRAMM!

Wir freuen uns sehr, Ihnen in diesen turbulenten Zeiten ein wenig Vorfreude zu vermitteln und dürfen stolz unserer PROGRAMM für die SAISON 2020 | 2021 präsentieren!


Mediathek 
 
Spannende Interviews und unseren Imagefilm finden Sie in der Mediathek des Musikvereins  – kostenlos abrufbar!

https://www.musikverein-graz.at/medien/


Am Dirigentenpult werden u.a. Dennis Russell Davies, Thomas Dausgaard, Alain Altinoglu, Gabriel Feltz oder Roland Kluttig sowie Oksana Lyniv stehen. Der Orchesterkonzertzyklus wird vom WDR Sinfonieorchester Köln, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, den Wiener Symphonikern, Bru?nner, Belgrader und Grazer Philharmonikern gestaltet, deren 70?jähriges Bestehen in einem Galakonzert unter Adam Fischer gewürdigt werden wird.

Als Residenzku?nstler werden Emmanuel Tjeknavorian, Julian Rachlin, BartolomeyBittmann und das Belcea Quartet begeistern.

Opernliebhaber können sich auf Mozarts Don Giovanni und Humperdincks Hänsel und Gretel freuen.  Mit Cecilia Bartoli, Piotr Becza?a, Sabine Devieilhe, El?na Garan?a, Gu?nther Groissböck, Elisabeth Kulman oder Leo Nucci kommen wieder die besten Sänger der Welt nach Graz.  Im Abonnement sind u.a  Rudolf Buchbinder, die Bru?der Capuçon und Ottensamer oder Alice Sara Ott zu erleben.

Spannende Rahmenprogramme wie Einführungen, öffentliche Generalproben, Salonkonzerte, Jazz Lounges sowie innovative Projekte mit folksmilch, Igudesman & Joo, Hubert von Goisern oder Chick Corea werden das Angebot des Musikvereins erweitern.

Über den weiteren Spielbetrieb bis Juni 2020 informieren wir Sie laufend auf unserer Homepage und über Social Media. Der Musikverein arbeitet seit 205 Jahren ohne Unterbrechung, daher werden wir die Situation mit Ihnen gemeinsam meistern! Gerade jetzt brauchen wir Sie als unsere Mitglieder, Förderer und Sponsoren! Halten Sie uns in schwierigen Zeiten die Treue!

Blicken wir nun mit Elan und Zuversicht in die neue Saison 2020/2021, die uns, (vorbehaltlich Änderungen aufgrund der außergewöhnlichen Situation) viele musikalische Glanzlichter bescheren wird!

—| Pressemeldung Musikverein Graz |—

Graz, Styriarte, recreationBAROCK – Vivaldi pur, ab 09.12.2019

Dezember 6, 2019  
Veröffentlicht unter Konzert, Pressemeldung, Steirische Festspiele

Steirische Festspiele

Steirische Festspiele /recreationBAROCK creationBAROCK im Minoritensaal © Werner Kmetitsch

Steirische Festspiele /recreationBAROCK creationBAROCK im Minoritensaal © Werner Kmetitsch

recreationBAROCK lässt im Advent „Vivaldi pur“ erklingen

in Vivaldis Winter aus den Vier Jahreszeiten gleiten die Schlittschuhläufer über den gefrorenen See. Gemeinsam mit dem Orchester recreationBAROCK erweckt sie Mónica Waisman in ihren Geigentönen zum Leben.

Montag,    9. Dezember 2019, 19.45 Uhr
Dienstag, 10. Dezember 2019, 19.45 Uhr
Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19.45 Uhr

Steirische Festspiele /recreationBAROCK © Werner Kmetitsch

Steirische Festspiele /recreationBAROCK © Werner Kmetitsch

Minoritensaal
VIVALDI PUR
Antonio Vivaldi: Flötenkonzert in G, op. 10/4, RV 435
Concerto grosso in g, op. 3/2, RV 578, Concerto a quattro in B „Conca“, RV 163
Violinkonzert
Flötenkonzert in F, op. 10/5, RV 434
L’inverno, Concerto in f aus „Le Quattro Stagioni“, op. 8 Nr. 4
Doppelkonzert für zwei Traversflöten in C, RV 533
Maria Beatrice Cantelli & Heide Wartha, Flöten
recreationBAROCK
Leitung: Mónica Waisman, Violine

Steirische Festspiele / Monica Waisman © Werner Kmetitsch

Steirische Festspiele / Monica Waisman © Werner Kmetitsch

Weihnachten steht vor der Tür, und da darf Musik von Vivaldi nicht fehlen: Mónica Waisman ist die Geigensolistin im „Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“ und einem späten Violinkonzert. Pastorale Flötentöne huldigen den Hirten von Bethlehem, während die Streicher an Vivaldis schneereiche Winter in Wien erinnern.

Steirische Festspiele /recreationBAROCK © Werner Kmetitsch

Steirische Festspiele /recreationBAROCK © Werner Kmetitsch

Karten und Informationen
styriarte Kartenbüro
Sackstraße 17, 8010 Graz
Tel.: 0316.825000
www.recre.at

—| Pressemeldung styriarte |—

Graz, Musikverein für Steiermark, Michael Güttler – Grazer Philharmoniker, 28.10.2019

Oktober 18, 2019  
Veröffentlicht unter Konzert, Musikverein Graz

Musikverein Graz

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

MICHAEL GÜTTLER  –  GRAZER PHILHARMONIKER

2. ORCHESTERKONZERT

Mo 28.10.2019 , Di 29.10.2019, Uhrzeit: 19:30 Uhr  –  Stefaniensaal

Ballets Russes
Paul Dukas | Fanfare pour précéder La Péri | La Péri
Richard Strauss
Hornkonzert Nr. 2 in Es-Dur, TrV 283
Symphonisches Fragment aus Josephs-Legende, TrV 231a
Ottorino Respighi | La boutique fantasque

Wir sind wie Blumen. Eine Blume erzählt keine Geschichte. Sie ist in sich selbst eine wunderschöne Sache“ ; George Balanchine in einer Metapher über das Tanzen.

Eine „künstlerische Revolution“ (The Telegraph) löste das vor 110 Jahren in Paris gegründete Tanzensemble Ballets Russes aus. Die Tänzerinnen und Tänzer sorgten etwa mit der Uraufführung von Igor Strawinskys wohl populärsten Werk, Le sacre du printemps, für einen der größten Skandale der Musikgeschichte.

Dem Wirken eben jener Ballettgruppe ist das 2. Orchesterkonzert der Saison 2019/2020 gewidmet. Michael Güttler leitet bei seinem Musikvereinsdebüt die Grazer Philharmoniker und führt durch Werke von Paul Dukas, Richard Strauss und Ottorino Respighi, welche eigens für die Ballets Russes Musik komponierten. Ebenso steht Richard Strauss‘ Zweites Hornkonzert auf dem Programm, in welchem Robert Langbein solistisch hervortreten wird.

Musikverein Graz – Imagefilm
youtube Trailer Musikverein Graz
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

—| Pressemeldung Musikverein Graz |—

 

Graz, Musikverein für Steiermark, La finta giardiniera – Im Musikverein Graz, 24.09.2019

Musikverein Graz

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

Musikverein Graz / Stephaniensaal © Robert Illemann

La finta giardiniera  – Die Gärtnerin aus Liebe – Im Musikverein

Zu einem Kammerorchester formiert, gastiert die Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker zu Saisonbeginn gleich zwei Mal im Musikverein: Einerseits wird in Zusammenarbeit mit der MUK Wien mit La finta giardiniera eine weitere Mozart-Oper in unserem Kammeropernzyklus gezeigt, andererseits eröffnet das Orchester den Kammermusikzyklus mit einer Mozart-Akademie. Als Solisten werden Michael Werba (Fagott) und Vorstand Daniel Froschauer (Violine) zu erleben sein.

Mit La finta giardiniera (Die Gärtnerin aus Liebe) ist es dem Grazer Musikverein auch in dieser Saison wieder ein Vergnügen, im Rahmen des 1. Festkonzertes eine Oper Wolfgang Amadeus Mozarts zur Aufführung zu bringen. Die Opera buffa des 18-jährigen Mozart war bei der Uraufführung in München ein großer Erfolg und ließ das Publikum „viva Maestro schreyen“. Erneut bietet die Kooperation mit der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker und dem Opera Master’s Programme der MUK Privatuniversität Wien (Leitung: Niels Muus) jungen Talenten die Möglichkeit, ihre Exzellenz unter Beweis zu stellen. Das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Michael Werba besteht neben den Instrumentalistinnen und Instrumentalisten aus Veronika Seghers (Serpetta), Joan Folqué (Contino Belfiore), Muratcan Atam (Don Anchise), Anastasia Michailidi (Arminda), Anna Tiapkina (Ramiro), Sreten Manojlovic (Nardo) sowie Misaki Morino (Sandrina). Die Musik des jungen Mozart – interpretiert durch die junge Musikergeneration mit „philharmonischem“ Geist!

Musikverein Graz – Imagefilm
youtube Trailer Musikverein Graz
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

1. FESTKONZERT
Di 24.09.2019
La finta giardiniera
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Kammermusiksaal

ANGELIKA-PROKOPP-SOMMERAKADEMIE DER WIENER PHILHARMONIKER
MICHAEL WERBA Künstlerische Leitung
In Kooperation mit der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker und dem Opera Master’s Programme der MUK Privatuniversität Wien (Leitung | Niels Muus)

Wolfgang A. Mozart | La finta giardiniera
Opera buffa, KV 196

„alzeit ein erschröckliches getös mit glatschen“(Wolfgang Amadeus Mozart über die umjubelte Premiere seiner Oper)

—| Pressemeldung Musikverein Graz |—

Nächste Seite »

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung