Helsinki, Finnische Nationaloper, Covid fan tutte – Finnish National Opera, IOCO Aktuell, 22.11.2020

Suomen Kansallisooppera, - die Finnische Nationaloper © Wikimedia Commons / Isis

Suomen Kansallisooppera – die Finnische Nationaloper © Wikimedia Commons / Isis

Suomen Kansallisooppera

Covid fan Tutte –  eine Oper der Jetzt–Zeit   
 wie Richard Wagners Walküre  zu  Covid fan tutte  mutiert

DIE HANDLUNG: Auf der Bühne proben die Sänger*innen Die Walküre, als sie plötzlich unterbrochen werden.
Da das Management entlassen wurde und sich die Nachricht von einem globalen Virus rasch verbreitet, werden die Wagnerianer plötzlich angewiesen, eine moderne Satire über die Situation aufzuführen.

Die Finnische Nationaloper schuf aus dieser Verwandlung ein herrlich komisches wie künstlerisch anspruchsvolles Werk, welches hier mit wundervollen Sängern zu erleben ist.

All dies ist in dem folgenden Film zu erleben – Lächelt mit uns !

Covid fan tutte – wo doch die Walküre geplant war – HIER bei IOCO
youtube Trailer OperaVison streamt aus der Finnishen Nationaloper
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Covid fan tutte greift Mozarts klassische Oper satirisch wieder auf und adaptiert deren Handlung auf die Erfahrungen Finnlands während der Coronavirus-Krise. Mit Karita Mattila in der Hauptrolle und unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen verfolgt die Inszenierung unbeschwert das Leben gewöhnlicher Finnen inmitten von Pressekonferenzen der Regierung und Pandemieexperten. Das Libretto für die Covid-Zeit stammt von Minna Lindgren; die Musik ist (fast) zu 100% von Mozart.

Covid fan tutte wird seit dem 16. Oktober 2020  auf OperaVision gestreamt und ist 6 weitere Monate verfügbar:

BESETZUNG:  Despina: Karita Mattila,  Fiordiligi: Miina-Liisa Värelä,  Don Alfonso: Tommi Hakala, Dorabella: Johanna Rusanen, Ferrando: Tuomas Katajala,   Guglielmo: Waltteri Torikka,   Schnittstellenmanagerin: Sanna-Kaisa Palo

Mouzart: Ylermi Rajamaa,    Covid-Virus: Natasha Lommi

Gebärdensprachdolmetscherin: Outi Huusko,  Musik: Wolfgang Amadeus Mozart,  Libretto: Minna Lindgren, nach Da Ponte,

Musikalische Leitung: Esa-Pekka Salonen Inszenierung: Jussi Nikkilä Bühne: Mark Väisänen Kostüme: Erika Turunen Licht: Mikko Linnavuori Choreografie: Riikka Räsänen

—| IOCO Aktuell Suomen Kansallisooppera |–

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung