Meiningen, Meininger Staatstheater, Konzert online – aus dem Foyer des Staatstheater, IOCO Aktuell, 20.05.2020

Meininger Staatstheater

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

MEININGER STAATSTHEATER  bei QCHAMBERSTREAM.COM erlebbar

31. Mai 2020, 17:00 CET –  Konzert aus dem Foyer des Staatstheater

von Viktor Jarosch

Das südthüringische Meininger Staatstheater, so heißt es seit 2017, hat eine beeindruckende Theatertradition: Die  erste dauerhafte Theaterspielstätte im großen Saal des Schlosses Elisabethenburg in der Altstadt von Meiningen, wurde bereits 1776 mit dem Trauerspiel Die Gunst des Fürsten von Christian Heinrich Schmidt  begründet. Eine reiche kulturelle Geschichte machte das Theater bis heute zu einem kulturellen Mittelpunkt in der theaterreichen Region Thüringen / Sachsen.

Meininger Staatstheater / online Konzert im Foyer © Liebig

Meininger Staatstheater / online Konzert im Foyer © Liebig

1829 erfolgte durch das Meininger Herzoghaus der Bau eines Hoftheaters in Meiningen.  Es entstand unter Herzog Bernhard II.; das für die Zeit moderne und große Theater. wurde m Dezember 1831 als Meininger Hoftheater (600 Sitz- und 160 Stehplätze) und mit der Oper Fra Diavolo von Daniel-François-Esprit Auber eröffnet; 1908 wurde das Theater durh einen Brand zerstört, doch schon im Dezember 1909 740 Plätze und eine Rundhorizontbühne neu eröffnet.

2011 wurde das Großen Haus des Theaters generalsaniert, in seiner Optik nahezu, wie ihn Herzog Georg II. es 1909 errichtet hatte. Dazu Modernisierung und Erweiterung des Bühnenhauses samt kompletter Technik, neue Drehbühnen sowie die farbliche Erneuerung und Neumöblierung des Zuschauerraumes. Die Wiedereröffnung des Theaters fand am 9. Dezember 2011 mit Shakespeares  Maß für Maß (Measure for Measure)  statt.

Das Meininger Staatstheater  wird geleitet von: Intendant Ansgar Haag (Jens Neundorff von Enzberg übernimmt die Intendanz ab Herbst 2021), von Generalmusikdirektor Philippe Bach, der Direktorin des Puppentheaters Maria C. Zoppeck, dem Schauspieldirektor Tobias Rott, der Chefdramaturgin Corinna Jarosch (Foto unten), dem technischen Direktor Detlef Nicolmann, der Verwaltungsdirektorin Karolin Loh.

Am 31.5.2020 sendet das Staatstheater Meiningen ein musikalisches Zeichen in die ganze Welt und wird Teil der   QChamberstream – Familie

Nach Los Angeles und dem deutschen Standort Hannover ist am Sonntag, 31. Mai 2020 das erste Konzert aus dem Großen Foyer des Meininger Staatstheaters (Foto) zu erleben. Der von Dorn Music und BFMI Anfang April 2020 gegründete Streamingkanal für hochqualitative Konzert-Livestreams heißt QCHAMBERSTREAM.COM.
Das „Q“ steht dabei für Qualität: in der Auswahl der Solist*innen, in der Auswahl des jeweiligen Musikprogramms und in der Bild- und Tonübertragung.

Meininger Staatstheater / online Konzert im Foyer © Erhard Driesel

Meininger Staatstheater / online Konzert im Foyer © Erhard Driesel

QCHAMBERSTREAM.COM ermöglicht ausgewählten Solisten Auftrittsmöglichkeiten und dem interessierten Klassikpublikum Konzerte in Topqualität zu erleben. Um für die Musiker*innen Gagen zu erwirtschaften, verkaufen wir Eintrittskarten für Euro 25.- für das jeweilige Konzerterlebnis. Ich glaube an ein Revival der Kammermusik und werde das erfolgreich gestartete Format international ausweiten,“ so Tanja Dorn, die mit ihrer Agentur Büros in Hannover und New York betreibt.

Filmproduzent und Mitbegründer des Formats Bernhard Fleischer war sofort begeistert vom golden strahlenden Foyer des Meininger Staatstheaters. Ein erster Vororttermin zusammen mit Oliver Becker, der für die technische Umsetzung verantwortlich zeichnet, machte klar: hier kann man Kammermusik ganz groß in Szene setzen!

Und darum geht es Bernhard Fleischer, der mit seiner Firma Moving Images seit 25 Jahren weltweit Opern- und Konzertaufnahmen mit den namhaftesten Künstlern der Klassikszene produziert. In einem Interview beschreibt er sein neues Projekt der österreichischen Tageszeitung SALZBURGER NACHRICHTEN gegenüber so: „Wir haben zusammen mit Dorn Music relativ schnell gehandelt, um eine Plattform aufzubauen, die sich stark um Kammermusik kümmert. […] Was geht, sind Kammer und Solistenkonzerte im Internet, wo man Räume findet, die akustisch geeignet sind, wo seriöse Interpretation möglich ist und eine qualitativhochwertige Bild- und Tonübertragung gewährleistet ist.“

Meininger Staatstheater / Corinna Jarosch, Operndirektorin moderiert das Konzert © Sebastian Stolz (filmwild)

Meininger Staatstheater / Corinna Jarosch, Operndirektorin moderiert das Konzert © Sebastian Stolz (filmwild)

Meiningen hat für das erste Konzert aus dem Großen Foyer des Staatstheaters passend zu dem Ort Werke von Brahms gewählt, genauer Werke, die der Komponist für den Meininger Soloklarinettisten Richard Mühlfeld schrieb. Mit dem Musiker verband Brahms eine Freundschaft, die aus der Zusammenarbeit mit der Meininger Hofkapelle entstanden war.

Hagen Biehler, Soloklarinettist der Meininger Hofkapelle seit 1993, ist in diesem Sinne doppelter Erbe dieser Meininger Begegnung, die Musikgeschichte schrieb. Zusammen mit der Pianistin Tamara Lorenzo Gabeiras spielt er in dem Live-Konzert die beiden Klarinettensonaten in f-Moll und in Es-Dur op. 120. Sebastian Keen (Violoncello) ergänzt dann die Musiker für Brahms´ Klarinettentrio a-Moll op.114. Moderiert wird das Konzert von Corinna Jarosch, Operndirektorin am Staatstheater.


www.qchamberstream.com  kooperiert mit dem Staatstheater Meiningen

WWW.QCHAMBERSTREAM.COM sendet aus MEININGER STAATSTHEATER Konzert-programm für Sonntag, 31. Mai 2020 , 17:00 CET LIVE aus dem Großen Foyer des Meininger Staatstheater JOHANNES BRAHMS  Klarinettensonate f-Moll, op. 120 / 1 Klarinettensonate Es-Dur, op. 120 / 2 Klarinettentrio a-Moll op. 114.

Hagen Biehler, Klarinette Tamara Lorenzo Gabeiras, Klavier Sebastian Keen, Violoncello, Corinna Jarosch, Moderatio

Mit Erwerb eines Tickets und nach Erhalt eines Zugangscode kann das Konzert LIVE erlebt oder eine Woche lang über den Streamingkanal QCHAMBERSTREAM.COM nachgeholt werden Projektidee und Abwicklung: Tanja Dorn & Bernhard Fleischer Abwicklung: Dorn Music / www.dornmusic.com Filmproduzent: Bernhard Fleischer / www.bfmi.at Konzertsaal: www.meininger-staatstheater.de

Streaming über www.qchamberstream.com

—| IOCO Aktuell Meininger Staatstheater |—

Meiningen, Meininger Staatstheater, ERÖFFNUNG DER SPIELZEIT MIT ZWEI MATINEEN, 15.09.2019

Meininger Staatstheater 

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

VORHANG AUF – LICHT AN!

ERÖFFNUNG DER SPIELZEIT MIT ZWEI MATINEEN

MATINEE ZUR ERÖFFNUNG DER SPIELZEIT : Sonntag, 15. September 2019, 11.00 Uhr, Großes Haus & 14.30 Uhr, Kammerspiele für Kinder (Eintritt jeweils frei)

Was steht in dieser Saison auf dem Programm? Was sollten Sie auf keinen Fall verpassen? – Gleich zu Beginn sollten Sie schon mal die Matineen zum Saisonauftakt nicht verpassen!

Am Vormittag gehen die Lichter im Großen Haus an und werfen Spotlights auf Höhepunkte des Spielplans von Schauspiel, Musiktheater, Konzert und Ballett. Das Moderationsduo Corinna Jarosch und Tobias Rott präsentiert Ausschnitte aus den kommenden Produktionen und stellt neue Gesichter und Stimmen vor. Markieren Sie sich dabei am besten gleich im Kalender, wann Sie unbedingt ins Theater müssen – und stellen Sie sich darauf ein, dass wenig Zeit für andere Hobbies bleibt! Wir haben ein wunderbares, reichhaltiges Programm für Sie und freuen uns auf spannende, unterhaltsame und aufregende Theaterabende mit Ihnen!

Meininger Staatstheater/ Meininger Saal © Marie Liebig

Meininger Staatstheater/ Meininger Saal © Marie Liebig

Nach einer kleinen Stärkung, haben Sie Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Mitarbeiter*innen des Theaters führen durch das Haus und plaudern aus dem Nähkästchen und verraten so manchen Kniff aus der Theater-Trickkiste.

Am Nachmittag stellen dann Künstler des Meininger Staatstheaters in den Kammerspielen die neue Saison für Kinder von 3 bis 10 Jahren und Familien vor. In einer 1-stündigen Veranstaltung präsentieren das Puppentheater, die Junge Musik, das Musiktheater und das Junge Theater ihre neuen Produktionen. Die Neugier auf Geschichten wie RÄUBER HOTZENPLOTZ, musikalische Märchen wie PETER UND DER WOLF, Kinderopern wie GOLD! und Kinderkonzerte wie MIT CLARA UNTERWEGS soll geweckt werden.

Der Harlekin, der Pinguin und die Theatermaus, bereits besten bekannt, begrüßen die Kinder und Familien, laden zum Zuhören, Zuschauen, Basteln und Kakao-und Kaffeetrinken ein und dies alles ohne Reservierung und Eintrittskarten. Organisiert und moderiert wird das Programm von Gabriela Gillert und Susanne Tenner-Ketzer.

Um 16.00 Uhr geht es dann in den Kammerspielen auch schon mit der ersten Premiere los. Im Familienkonzert MIT CLARA UNTERWEGS steht der 200. Geburtstag der großartigen Komponistin Clara Schumann im Mittelpunkt für Kinder ab 6 Jahren. Karten dafür sind an der Theaterkasse erhältlich.

—| Pressemeldung Meininger Staatstheater |—

Meiningen, Meininger Staatstheater, OPERETTENGALA, 14.09.2019

Meininger Staatstheater 

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

OPERETTENGALA
Samstag, 14. September 2019__19.30 Uhr, Großes Haus

Musikalische Leitung: GMD Philippe Bach
Moderation: Corinna Jarosch
Mit: Alex Kim, Carolina Krogius, Stan Meus, Monika Reinhardt, Shin Taniguchi;  Meininger Hofkapelle

Beliebtes, Altbekanntes und ganz Neues bietet die Operettengala zum Saisonauftakt

Meininger Staatstheater / GMD Philippe Bach © Rolf K. Wegst

Meininger Staatstheater / GMD Philippe Bach © Rolf K. Wegst

„Freunde, das Leben ist lebenswert!“ – Wie könnte man eine Saison schöner beginnen als mit dieser Feststellung? Und wie könnte man ein Engagement besser antreten als mit diesem Lied? – Alex Kim ist neu im Ensemble und präsentiert sich in tenoralem Glanz mit diesem Hit aus Lehàrs Operette GIUDITTA erstmals dem Meininger Publikum. Der Sänger, der zunächst in seiner Heimat Südkorea studierte und dann Hamburg, war 2017/18 Mitglied des Ensembles am Nürnberger Staatstheater. Von zahlreichen Wettbewerben kehrte der junge Tenor preisgekrönt zurück, wie etwa vom Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“, wo er bereits 2016 unter den Preisträgern war und nun 2018 den 1.Preis im Deutschen Fach und den Preis der besten Wagner-Interpretation erlangte. In Meiningen wird er im Herbst noch als Ruggiero in Puccinis LA RONDINE zu erleben sein. Operetten gehören aber stets zum Repertoire des spielfreudigen Sängers, mit dem er gerne auftritt.

An diesem Abend stehen mit Werken von Carl Millöcker, Robert Stolz und Emerich Kálmán noch weitere Hit und lebensfrohe Melodien auf dem Programm! Publikumslieblinge wie Carolina Krogius, Monika Reinhard, Shin Taniguchi und Stan Meus haben gleich eine ganze Menagerie an Ohrwürmern parat. Welche Zeile wird am Ende Ihnen nicht mehr aus dem Kopf gehen? Vielleicht ja eine aus Paul Abrahams kürzlich wiederentdeckter Operette MÄRCHEN IM GRAND HOTEL, die ab Januar auch auf dem Spielplan des Meininger Theaters zu finden sein wird!

—| Pressemeldung Meininger Staatstheater |—

Meiningen, Meininger Staatstheater, 8. Sinfoniekonzert: FINALE FURIOSO, 04.07.2019

Meininger Staatstheater 

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

Meininger Staatstheater © Marie Liebig

8. Sinfoniekonzert:  FINALE FURIOSO

Donnerstag, 04. Juli, 19.30 Uhr, Großes Haus, Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Foyer

Zum Abschluss der Konzertsaison 2018/19 bietet das 8. Sinfoniekonzert zugleich einen Ausblick auf den Sommer.

Schumann hat sein Opus 52, das nach der erfolgreichen Uraufführung seiner ersten Sinfonie entstand, bewusst leichter gehalten. Er selbst versuchte der Ouvertüre, an deren Seite erst später zwei weitere Sätze traten, eine Gattungsbezeichnung zuzuordnen, ohne Erfolg. So blieben schließlich die Bezeichnung der Teile „Ouvertüre, Scherzo und Finale“ als Titel stehen.

Keinen Zweifel an der Werkbezeichnung lässt dagegen Brahms in Opus 77 zu, seinem Violinkonzert in D-Dur. Wohl aber arbeitet sich der Komponist darin an der Form des Solokonzerts an sich ab. Das Instrument tritt nicht als selbstverständlich virtuose Stimme hervor, sondern muss sich seine Position gleichsam erkämpfen. Hans von Bülow hatte das Werk deshalb auch als „Konzert gegen Violine“ bezeichnet. Dem Solisten werden gerade im dritten Satz dann mit Doppelgriffen und großen Sprüngen auch noch große technische Herausforderungen abverlangt. Sönke Reger nimmt diese als Solist des Abends gerne an.

In eine mystische Welt führt uns Jean Sibelius in seiner Lemminkäinen-Suite. Der Komponist vertont darin vier Legenden des finnischen Heldenepos KALEVALA. Der bekannteste Abschnitt malt in Tönen das Bild eines Schwans, der seine Kreise um die Toteninsel zieht.

Meininger Staatstheater / Leo McFall © Ronald-Knapp

Meininger Staatstheater / Leo McFall © Ronald-Knapp

Dirigent Leo McFall kehrt als gern gesehener ständiger Gast mit diesem Programm ans Pult der Meininger Hofkapelle zurück.

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)
Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52
JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
Violinkonzert D-Dur op. 77
JEAN SIBELIUS (1865–1957)
Lemminkäinen-Suite op. 22

Solist: Sönke Reger
Dirigent: Leo McFall

—| Pressemeldung Meininger Staatstheater |—

Nächste Seite »

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung