Heidelberg, Theater und Orchester Heidelberg, Spielplan September/Oktober 2018

Theater und Orchester Heidelberg

Theater Heidelberg Foto:© Waechter + Waechter Architekten bda.

Theater Heidelberg Foto:© Waechter + Waechter Architekten bda.


Theater und Orchester Heidelberg

Spielplan September / Oktober 2018


SO 09  –  17.00 Uhr, Marguerre-Saal
HIER SIND DIE NEUEN!
Vorstellung der neuen Opern- und Tanzleitung
Exklusiv für Abonnent*innen nur nach Voranmeldung an der
Theaterkasse!


FR 14  –  20.00 Uhr, Am Octapharma-Gebäude, Technologiepark | Premiere
THE INHABITANTS
von Ivan Perez | Deutsche Erstaufführung


SA 15  –  11.00 Uhr, Alter Saal
EINFÜHRUNGSMATINEE RIGOLETTO
Eintritt frei!
20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde | Premiere
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung
20.00 Uhr, Am Octapharma-Gebaude, Technologiepark
THE INHABITANTS
von Ivan Perez | Deutsche Erstaufführung


SO 16  –  20.00 Uhr, Am Octapharma-Gebaude, Technologiepark
THE INHABITANTS
von Ivan Perez | Deutsche Erstaufführung
20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Ko?atkova | Deutschsprachige Erstaufführung


MO 17  –  17.00 Uhr, Foyer Marguerre-Saal
THEATERFÜHRUNG
Karten an der Theaterkasse oder unter 06221|5820 000


DO 20  –  17.00 Uhr, Foyer Marguerre-Saal
MAL HÖREN!
Auftakttreffen für Pädagog*innen | Eintritt frei!


FR 21  –  17.00 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
Premiere
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung


SA 22  –  19.30 Uhr, Marguerre-Saal | Premiere
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Ko?atkova | Deutschsprachige Erstaufführung


SO 23  –  19.00 Uhr, Marguerre-Saal | Gastspiel
SINGEN IST AUCH KEINE LÖSUNG
Heidelberger HardChor

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Ko?atkova | Deutschsprachige Erstaufführung


MO 24  –  15.00–20.00 Uhr, Probebühne CARL
MAL SCHNUPPERN!
Auftakttreffen der Spielclubs | Eintritt frei!

19.30 Uhr, Marguerre-Saal | Wiederaufnahme
DIE PHYSIKER
von Friedrich Dürrenmatt
Einführung um 18.45 Uhr


DI 25  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stuckentwicklung | Uraufführung


MI 26  –  20.00 Uhr, Stadthalle Heidelberg
1. PHILHARMONISCHES KONZERT
Werke von Ludwig van Beethoven und Bela Bartok
Einführung um 19.15 Uhr


DO 27  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, 12+
Bürgerhaus HeidelBERG
VERSCHWOMMEN

Stückentwicklung | Uraufführung

16.30 Uhr, Stadtbücherei
LESEZEIT
Massoud Baygan und Julia Lindhorst-Apfelthaler lesen Texte von
Jakob Mohr und anderen Kunstlern der Sammlung Prinzhorn
Eintritt frei!

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
DIE PHYSIKER
von Friedrich Dürrenmatt
Einführung um 18.45 Uhr


FR 28  –  19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr


SA 29  –  Ab 14.00 Uhr, Foyer Marguerre-Saal u. a.
DTH MEET & GREET
sowie Theaterführungen, Infostand, Kinderschminken u. a.
im Rahmen des Heidelberger Herbstes | Eintritt frei!


SO 30  –  17.00 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

19.00 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.15 Uhr


Oktober


MO 01  –  11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung


DI 02  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

10.00 Uhr, Marguerre-Saal
DIE PHYSIKER
von Friedrich Dürrenmatt

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr


MI 03  –  20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung


DO 04  –  19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung


SA 06  –  12.00–14.00 Uhr, Friedrich 5
DTH OPEN STUDIO
Eintritt frei! | Anmeldung unter jenny.mahla@heidelberg.de

19.00 Uhr, Peterskirche BK
1. BACHCHOR-KONZERT
?Stabat Mater? von Antonin Dvo?ak
Einführung um 18.10 Uhr

19.30 Uhr, Alter Saal |
Premiere
IM SCHATTEN KALTER STERNE
von Christoph Nußbaumeder | Uraufführung
Einführung um 18.45 Uhr


SO 07  –  19.00 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.15 Uhr

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung


DI 09  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung


MI 10  –  11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr


DO 11  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG 12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

19.30 Uhr, Alter Saal
IM SCHATTEN KALTER STERNE
von Christoph Nußbaumeder | Uraufführung
Einführung um 18.45 Uhr


FR 12  –  20.00 Uhr, Rokokotheater Schwetzingen
26. KONZERT MIT STIPENDIATEN
DER JÜRGEN PONTO-STIFTUNG
Karten unter www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de oder
01806|700 733


SA 13  –  19.30 Uhr, Marguerre-Saal | Premiere
DON KARLOS
von Friedrich Schiller
Einführung um 18.45 Uhr


SO 14  –  15.00 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 14.15 Uhr

17.00 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

19.00 Uhr, Alter Saal
IM SCHATTEN KALTER STERNE
von Christoph Nußbaumeder | Uraufführung
Einführung um 18.15 Uhr


MO 15  –  17.00 Uhr, Foyer Marguerre-Saal
THEATERFÜHRUNG
Karten an der Theaterkasse oder unter 06221|5820 000

19.00 Uhr, Alter Saal
MITGLIEDERVERSAMMLUNG
DES FREUNDESKREISES
Eintritt frei!


DI 16  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
12+
VERSCHWOMMEN
Stuckentwicklung | Uraufführung

19.30 Uhr, Alter Saal VB-L
IM SCHATTEN KALTER STERNE
von Christoph Nußbaumeder | Uraufführung
Einführung um 18.45 Uhr


MI 17  –  11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
12+
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

19.30–22.00 Uhr, Marguerre-Saal | Wiederaufnahme
DON PASQUALE
von Gaetano Donizetti


DO 18  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung


FR 19  –  10.00–11.15 Uhr, Zwinger 3 | Wiederaufnahme
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
DON KARLOS
von Friedrich Schiller
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung

20.00 Uhr, Feierabendhaus der BASF, Ludwigshafen | Unterwegs
DIE FLEDERMAUS
von Johann Strauss
konzertante Aufführung in Kooperation mit BASF
Karten unter basfkultur.eventim-inhouse.de


SA 20  –  19.30 Uhr, Marguerre-Saal
DON KARLOS
von Friedrich Schiller
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Zwinger 3 | Gastspiel
MARTHE ET MATHILDE
Lecture Performance nach Pascale Hugues
im Rahmen der Französischen Woche

20.00 Uhr, Feierabendhaus der BASF, Ludwigshafen | Unterwegs
DIE FLEDERMAUS
von Johann Strauss
konzertante Aufführung in Kooperation mit BASF
Karten unter basfkultur.eventim-inhouse.de


SO 21  –  11.00 Uhr, Alter Saal
1. KAMMERKONZERT
Werke von Robert Schumann, Johannes Brahms, AntonÍn Dvorák

15.00–16.15 Uhr, Zwinger 3 10+
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly

19.00 Uhr, Marguerre-Saal | Gastspiel
138. ZUNGENSCHLAG
Das berühmte Heidelberger Kabarett


MO 22  –  10.00–11.15 Uhr, Zwinger 3 10+
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly


DI 23  –  10.30–11.45 Uhr, Zwinger 3
10+
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly

19.30–21.40 Uhr, Marguerre-Saal | Wiederaufnahme
DER GUTE MENSCH VON SEZUAN
von Bertolt Brecht, Musik von Paul Dessau
Einführung um 18.45 Uhr


MI 24  –  10.00–11.15 Uhr, Zwinger 3
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly

19.00–21.00 Uhr, Probebühne CARL
MAL SCHNUPPERN!
Auftakttreffen Club der Studierenden | Eintritt frei!

19.30–21.40 Uhr, Marguerre-Saal
DER GUTE MENSCH VON SEZUAN
von Bertolt Brecht, Musik von Paul Dessau
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Stadthalle Heidelberg
2. PHILHARMONISCHES KONZERT
Werke von Richard Wagner, Ernest Chausson, Claude Debussy
Einführung um 19.15 Uhr


DO 25  –  9.30 + 11.30 Uhr, Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
12+
Zum letzten Ma!
VERSCHWOMMEN
Stückentwicklung | Uraufführung

16.30 Uhr, Stadtbücherei
LESEZEIT
Sophie Melbinger liest ?Platon? von Andreas Marber | Eintritt frei!

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
DIE PHYSIKER
von Friedrich Dürrenmatt
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Stadthalle Heidelberg
2. PHILHARMONISCHES KONZERT
Werke von Richard Wagner, Ernest Chausson, Claude Debussy
Einführung um 19.15 Uhr


FR 26  –  10.00–11.15 Uhr, Zwinger 3 10+
UNSER LEHRER IST EIN TROLL
von Dennis Kelly

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr

20.00 Uhr, Haus der Johannesgemeinde | Zum letzten Mal!
JUSTIZMORD DES JAKOB MOHR
von Eva Kocatkova | Deutschsprachige Erstaufführung


SA 27  –  15.00 Uhr, Historisches Museum der Pfalz Speyer | Unterwegs
6+
VORLESEZEIT
Lesung – Ronja Räubertochter – in Kooperation mit dem
Historischen Museum der Pfalz Speyer | Eintritt frei!

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
DON KARLOS
von Friedrich Schiller
Einführung um 18.45 Uhr


SO 28  –  19.00–21.30 Uhr, Marguerre-Saal
DON PASQUALE
von Gaetano Donizetti
DON PASQUALE – der bigFM-Kulturschocker


MO 29  –  10.00–15.00 Uhr, Probebühne CARL
10+
CLUB MITMISCHEN
Ferienclub 29.–31. Oktober

19.00–21.00 Uhr, Friedrich 5
DTH WORKSHOP
Anmeldung unter jenny.mahla@heidelberg.de


DI 30  –  10.00–15.00 Uhr, Probebühne CARL
10+
CLUB MITMISCHEN
Ferienclub 29.–31. Oktober

19.30 Uhr, Marguerre-Saal
RIGOLETTO
von Giuseppe Verdi
Einführung um 18.45 Uhr


MI 31  –  10.00–15.00 Uhr, Probebühne CARL 10+
CLUB MITMISCHEN
Ferienclub 29.–31. Oktober

—| Pressemeldung Theater und Orchester Heidelberg |—

Heidelberg, AMADÉ – Heidelberger Kammermusikfestival, IOCO Aktuell, 17.01.2018

Januar 16, 2018  
Veröffentlicht unter Heidelberger Schloss, Hervorheben, Konzert, Kritiken

Heidelberg Impressionen © Uschi Reifenberg

Heidelberg Impressionen © Uschi Reifenberg

Schloss Heidelberg

Hochbegabten Netzwerk AMADÉ – Mitreißende Matinee 

 14.1.2018 –  Heidelberger Kammermusikfestival

Von Uschi Reifenberg

Um den musikalischen Nachwuchs in der Metropolregion Rhein-Neckar muss man sich keine Sorgen machen. Diese Tatsache wurde in einem Konzert des Hochbegabten- Netzwerkes AMADÉ beim Heidelberger Kammermusikfestival am 14. Januar im Prinz Carl Palais eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das 2004 von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim gegründete Netzwerk ist ein Zusammenschluss der Musikhochschule Mannheim mit mittlerweile über 30 Musikschulen der Metropolregion Rhein-Neckar von Kaiserslautern bis zum Neckar-Odenwald Kreis. Auch der Kinderchor des Nationaltheaters Mannheim ist Mitglied im AMADÉ Netzwerk.

Heidelberger Schloss / Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Heidelberger Schloss / Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Eines der erklärten Ziele dieses in Deutschland einmaligen Förderverbundes ist es, hochbegabte junge Musiker gemeinsam zu unterstützen, ohne sie aus ihrem gewohnten musikalischen Umfeld zu reißen. Die Musikschulen melden ihre besten Schüler im Netzwerk – eine Auszeichnung beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ ist erforderlich – diese werden weiterhin von ihrer Musikschule und den dortigen Lehrkräften unterrichtet. Die Musikhochschule Mannheim bietet Angebote wie kostenlose Meisterkurse, Workshops sowie Auftrittsmöglichkeiten in herausragenden Konzertorten wie dem Rosengarten Mannheim, dem Rittersaal im Mannheimer Barockschloss oder dem Prinz Carl Palais in Heidelberg.

Besonders talentierte junge Musiker haben darüberhinaus die Möglichkeit mit dem Mannheimer Universitätsorchester, welches sich ebenfalls der AMADÉ Förderung angeschlossen hat, diverse Solistenkonzerte zur Aufführung zu bringen. Das AMADÉ Netzwerk umfasst mittlerweile 80 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 11 bis 20 Jahren. Geschäftsführer und Ansprechpartner des Netzwerkes ist Martin Grabow.

Heidelberger Schloss / AMADÉ - Matinee der Hochbegabten im Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Heidelberger Schloss / AMADÉ – Matinee der Hochbegabten im Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Der Schwerpunkt der Programmgestaltung beim diesjährigen Heidelberger Konzert lag in der Streicher Kammermusik. Solistisch vertreten waren Gitarre, Querflöte, Gesang, Klavier und Klarinette. Die jungen Musiker, allesamt Preisträger diverser Wettbewerbe, überzeugten auf höchstem Niveau. Der erst 11- jährige Geiger Benjamin Shofman gestaltete Bela Bartoks Rumänische Volkstänze mit viel Temperament und beeindruckte in den lyrischen Passagen mit beseelter Innigkeit. Die Sopranistin Aglai Ast gab der Nixe Binsefuß von Hugo Wolf gut gelaunt und augenzwinkernd mit schönem Timbre und klarer Artikulation Gestalt und Charakter.

Das Duo Juhan Franke, Klavier, 13 Jahre und Valerie Philippsen, Violine, zeigten im 1. Satz von  Mozarts Violinsonate e-Moll KV 304  erstaunliche gestalterische Reife und erfreuten mit schöner Balance und viel Spiefreude. Die Pianistin Antonia Mangold, 15 Jahre, verlieh der Lerche von Alexander Balakirev perlende Läufe sowie reiche Klangschattierungen und zeigte viel Sinn für die seelenvolle Tiefe der russischen Musik. Mit großem Ton und viel Intensität zog die Cellistin Anastasia Thomas mit Camille Saint-Säens Allegro Appassionato das Publikum in ihren Bann.

Heidelberger Schloss / Matinee der Hochbegabten im Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Heidelberger Schloss / Matinee der Hochbegabten im Konzertsaal © Uschi Reifenberg

Nach der Pause erfreuten die Geschwister Emily Isinger, Klavier, 13 Jahre und Alicia Isinger, Violine, 16 Jahre, in Camille Saint-Säens Danse Macabre mit einem wahren Feuerwerk an Virtuosität und großer suggestiver Gestaltungskraft. Rebecca Eberhard, 13 Jahre, führte das Publikum mit La Flute de Pan von Jules Mouquet in die Welt virtuoser Flötenmusik und ließ mit perlenden Läufen und ausgeglichenem Ton keine Wünsche offen. Der Gitarrist Martin Koloseus gestaltete das Ricercare LVll von Francesco di Milano mit  Sensibilität und klanglicher Finesse und erreichte starke Spannungsmomente.

Heidelberger Schloss / Heidelberger Kammermusikfestival hier alle Teilnehmer/innen © Uschi Reifenberg

Heidelberger Schloss / Heidelberger Kammermusikfestival hier alle Teilnehmer/innen © Uschi Reifenberg

Die 16 jährige Solistin Hannah Aoki, Violine, erntete viel Beifall mit zwei Sätzen aus der Suite von Johann Sebastian Bach und erstaunte mit großem warmen Ton und viel Gespür für die klaren Strukturen der Bachschen Musik. Lucia Enzmann, Gitarre, zog nuancenreich und  souverän alle Register ihres Könnens mit Werken von Caspar Joseph Merz und Manuel M. Ponce. Den fulminanten Schlusspunkt setzte die 17- jährige Klarinettistin Wiebke Haas mit dem 1. Satz des Klarinettenkonzerts von Anton Hoffmeister und entließ das begeisterte Publikum im voll besetzten Konzertsaal in den Sonntag Nachmittag.

—| Pressemeldung Heidelberger Kammermusikfestival |—

Heidelberg, Theater und Orchester Heidelberg, Spielplan September / Oktober 2017

Theater und Orchester Heidelberg

Theater Heidelberg Foto:© Waechter + Waechter Architekten bda.

Theater Heidelberg Foto:© Waechter + Waechter Architekten bda.


Marguerre-Saal und Foyer


Fr 15.09.17               19.30–22.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Die Zauberflöte
von Wolfgang Amadeus Mozart
Wiederaufnahme


Sa 16.09.17               15–16.10 Uhr
Erzähl mal, Papa(geno)!
Die Zauberflöte für Kinder
nach E. Schikaneder und W. A. Mozart
Wiederaufnahme


So 17.09.17               19–22 Uhr / 18.15 Uhr Einführung
Die Zauberflöte
von Wolfgang Amadeus Mozart


Mi 27.09.17               20 Uhr Treffpunkt Bühnenpforte
vhs-Theaterwerkstatt
Konzert


Fr 29.09.17               19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht
Premiere


So 01.10.17               19 Uhr / 18.15 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht


Mo 02.10.17               17 Uhr Treffpunkt Foyer
Theaterführung
Karten an der Theaterkasse oder unter 06221|5820 000


Di 03.10.17          19–22 Uhr / 18.15 Uhr Einführung
Die Zauberflöte
von Wolfgang Amadeus Mozart


Mi 04.10.17        11–12.10 Uhr
Erzähl mal, Papa(geno)!
Die Zauberflöte für Kinder
nach E. Schikaneder und W. A. Mozart


Do 05.10.17        19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht


Sa 07.10.17               19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht


So 08.10.17               15–18 Uhr / 14.15 Uhr Einführung
Die Zauberflöte
von Wolfgang Amadeus Mozart


Fr 13.10.17          19.30–22.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Die Zauberflöte
von Wolfgang Amadeus Mozart


So 15.10.17         19 Uhr
133. Zungenschlag
Das berühmte Heidelberger Kabarett
Gastspiel


Mi 18.10.17               20 Uhr Treffpunkt Bühnenpforte
vhs-Theaterwerkstatt
Der gute Mensch von Sezuan


Sa 21.10.17               19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Don Giovanni
von Wolfgang Amadeus Mozart Premiere


So 22.10.17               15 Uhr / 14.15 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht
Anschließend Publikumsgespräch im Rahmen der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung


Mo 23.10.17               19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht


Do 26.10.17               19.30-22 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Der Steppenwolf
nach Hermann Hesse
Wiederaufnahme


Fr 27.10.17               19.30 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Don Giovanni
von Wolfgang Amadeus Mozart


So 29.10.17               19 Uhr / 18.15 Uhr Einführung
Don Giovanni
von Wolfgang Amadeus Mozart


Di 31.10.17               19 Uhr / 18.15 Uhr Einführung
Don Giovanni
von Wolfgang Amadeus Mozart


                   Alter Saal und Probebühne Friedrich5


Do 21.09.17               19.30 Uhr
RNZ-Forum
mit Dr. Bernd Scheifele und Dr. Klaus Welzel
Anmeldung unter rnz-forum@rnz.de, Eintritt frei!


Fr 22.09.17               19.30 Uhr
Menschliches Gebiet
Nicole Averkamp, Sheila Eckhardt, Steffen Gangloff
und Olaf Weißenberg lesen Hugo von Hofmannsthal


So 24.09.17               20 Uhr Botanischer Garten
Wo die Barbaren leben
von Pablo Manzi


Mo 25.09.17               11–12.25 Uhr
Blutrote Schuhe
von Charles Way
Wiederaufnahme
10+


Di 26.09.17               9.15–10.40 Uhr
Blutrote Schuhe
von Charles Way
10+


Mi 27.09.17               9.15–10.40 Uhr
Blutrote Schuhe
von Charles Way
10+


Do 28.09.17               9.15–10.40 Uhr
Blutrote Schuhe
von Charles Way
10+


Fr 29.09.17               9.15–10.40 Uhr
Blutrote Schuhe
von Charles Way
10+
Zum letzten Mal!


Fr 06.10.17               19.30–20.45 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Woyzeck
von Georg Büchner
Wiederaufnahme


So 08.10.17               11 Uhr
Einführungsmatinee
Don Giovanni


Mo 09.10.17               19.30–20.45 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Woyzeck
von Georg Büchner


Di 10.10.17               19.30–20.45 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Woyzeck
von Georg Büchner


So 15.10.17          11–12 Uhr
1. Familienkonzert
Musique non stop – Zoom ins Orchester
6+


Mo 16.10.17                10–11 Uhr
1. Familienkonzert
Musique non stop – Zoom ins Orchester
6+

19 Uhr Mitgliederversammlung des Freundeskreises

19–21 Uhr Probebühne Friedrich5
Tanzatelier
Anmeldung unter tanzatelier@theater.heidelberg.de


Sa 21.10.17               21 Uhr
Botenstoffe


So 22.10.17               19 Uhr
Friede auf Erden!  A-Cappella-Chorkonzert mit dem Opernchor des Theaters und Orchesters Heidelberg


Mo 23.10.17                19–21 Uhr Probebühne Friedrich5
Tanzatelier
Anmeldung unter tanzatelier@theater.heidelberg.de


Di 24.10.17               19.30–20.45 Uhr / 18.45 Uhr Einführung
Woyzeck
von Georg Büchner


Sa 28.10.17                12 Uhr Probebühne Friedrich5
Tanzvisite
Dusk


So 29.10.17               11 Uhr
1. Kammerkonzert
Werke von Mozart, Beethoven, Wieniawski u. Wladigerow


Mo 30.10.17                19–21 Uhr Probebühne Friedrich5
Tanzatelier
Anmeldung unter tanzatelier@theater.heidelberg.de


Zwinger


Di 19.09.17               mobil in Schulen
M.I.L.F. (Marvin is like a Frog)
Klassenzimmerstück von Daniel Ratthei
Information und Buchung unter 06221|3835460 oder
claudia.villinger@heidelberg.de
Premiere
12+


So 01.10.17               30. Sept./01. Oktober 11–14 Uhr
Trans Lucent
Audition-Workshop für Jugendtanzprojekt
mit Gary Joplin
Anmeldung unter tanzbiennale@theater.heidelberg.de oder Tel: 06221/5835440


Mi 04.10.17        11–12.15 Uhr
Die besseren Wälder
von Martin Baltscheit
Wiederaufnahme
13+


Do 05.10.17        9.30–10.45 Uhr
Die besseren Wälder
von Martin Baltscheit
13+


Fr 06.10.17               11–12.15 Uhr
Die besseren Wälder
von Martin Baltscheit
13+


Sa 07.10.17               10.30–12.30 Uhr
Familienworkshop
Anmeldung bis zum Vortag 13 Uhr
unter zwinger3@heidelberg.de
5+


Di 10.10.17               10 Uhr
Ich heisse Ben!
von Anna Panduro
Wiederaufnahme
10+


Mi 11.10.17               9.30 + 11.30 Uhr
Ich heisse Ben!
von Anna Panduro
10+


Do 12.10.17               9.30 + 11.30 Uhr
Ich heisse Ben!
von Anna Panduro
10+


So 15.10.17         15 Uhr
Ich heisse Ben!
von Anna Panduro
10+


Mo 16.10.17               9 + 11.30 Uhr Zwinger3
Workshop für Gruppen
Buchung unter claudia.villinger@heidelberg.de
6–18


Di 17.10.17               9.30 + 11.30 Uhr
Die besseren Wälder
von Martin Baltscheit
13+


Mi 18.10.17               9.30 + 11 Uhr
Die besseren Wälder
von Martin Baltscheit
13+


Do 19.10.17               17.30 Uhr Foyer
Mal hören!
Auftakttreffen für Pädagogen


Sa 28.10.17               17 Uhr
Nathans Kinder
von Ulrich Hub
Premiere
12+


So 29.10.17               15 Uhr
Amadeus
von theater en miniature
Gastspiel
6+


Stadthalle und andere Orte


Mi 20.09.17               20 Uhr / 19.15 Uhr Einführung
Stadthalle Heidelberg
1. Philharm. Konzert
Werke von Schnittke, Mozart und
Tschaikowsky


Do 21.09.17               20 Uhr / 19.15 Uhr Einführung Stadthalle Heidelberg
1. Philharm. Konzert


Mo 25.09.17               15–19 Uhr Probebühne CARL
Auftakttreffen der Spielclubs


Do 28.09.17               16.30 Uhr Stadtbücherei
Lesezeit
Marcel Schubbe liest Peter Handkes
Don Juan (von ihm selbst erzählt)
Eintritt frei!


Fr 29.09.17               20 Uhr Rokokotheater Schwetzingen
Konzert mit Stipendiaten der Jürgen-Ponto-Stiftung
Karten unter www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de
oder 01806|700733


Sa 07.10.17               17.30 Uhr / 16.40 Uhr Einführung
Peterskirche
1. Bachchor-Konzert
Luther. Werke von Buxtehude, Bach und Mendelssohn Bartholdy


Fr 13.10.17          mobil in Schulen
M.I.L.F.
Klassenzimmerstück von Daniel Ratthei
Information und Buchung unter 06221|3835460 oder
claudia.villinger@heidelberg.de
12+


Do 19.10.17               mobil in Schulen
M.I.L.F.
Klassenzimmerstück von Daniel Ratthei
Information und Buchung unter 06221|3835460 oder
claudia.villinger@heidelberg.de
12+


Mi 25.10.17               20 Uhr / 19.15 Uhr Einführung
Stadthalle Heidelberg
2. Philharm. Konzert
Werke von Mussorgsky, Bruch und Rimski-Korsakow


Do 26.10.17               16.30 Uhr Stadtbücherei
Lesezeit
Martin Wißner liest Léo Malets Makabre Machenschaften am Boul? Mich? Im Rahmen der Französischen Woche
Eintritt frei!



Aufgrund der Spielzeitpause bleibt die Theaterkasse vom
14.08. bis 02.09.2017 geschlossen.

 

—| Pressemeldung Theater und Orchester Heidelberg |—

Heidelberg, Theater und Orchester Heidelberg, Premiere: Der fliegende Holländer von Richard Wagner, 09.04.2016

März 30, 2016  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Heidelberg

Theater und Orchester Heidelberg

 Der fliegende Holländer  von Richard Wagner

Premiere am Samstag 09.04.2016, 19.30 Uhr, Weitere Vorstellungen:, Do 14.04.2016, 19.30 Uhr, Di 19.04.2016, 19.30 Uhr, So 24.04.2016, 15.00 Uhr, Do 12.05.2016, 19.30 Uhr
Sa 14.05.2016, 19.30 Uhr, So 12.06.2016, 19.00 Uhr, Mo 04.07.2016, 19.30 Uhr, Fr 15.07.2016, 19.30 Uhr

Einstiger Hochmut verdammt den holländischen Seefahrer seit Jahrhunderten zur ruhelosen Wanderschaft auf den Weltmeeren, nicht sterbend und nicht lebend, ohne Anker, ohne Ziel. Erst die Liebe einer Frau, »treu bis in den Tod«, kann ihn erlösen. So stark wie sein Wunsch nach dieser Frau, so groß ist die Sehnsucht der Kapitänstochter Senta nach dem »Anderen« – verkörpert im Fantasiebild eines Mannes, das ihr heraushilft aus der Enge und Fremdheit ihrer kleinen häuslichen Welt. Sie begegnen einander, ihre Sehnsüchte treffen sich – und mit unbeirrbarer Überzeugung, alle alten Bindungen zerschlagend, folgt Senta ihrem Traum.

»… aus den Sümpfen des Lebens« sei ihm dieses »mythische Gedicht des Volkes so wiederholt und mit unwiderstehlicher Anziehungskraft« aufgetaucht, schrieb Richard Wagner, der mit seinem Frühwerk das Operngenre selbstbewusst in neue Richtungen stieß. Ob es dabei um irrige Erlösungsprojektionen geht oder um die Macht der Fantasie, um Fanatismus oder Opfermut –, in jedem Fall entwirft Wagner das Porträt einer jungen Frau, die sich mit so kraftvoller wie provozierender Unbedingtheit und bis um den Preis des Todes ihrer Überzeugung verschreibt.

Musikalische Leitung Elias Grandy | Dietger Holm, Regie Lydia Steier
Bühne Susanne Gschwender, Kostüme Gianluca Falaschi
Video Christoph Schödel, Chordirektion Anna Töller
Dramaturgie Julia Hochstenbach | Heribert Germeshausen

BESETZUNG:
Der Holländer: James Homann, Senta: Johanni van Oostrum | Katrin Adel
Erik: Pedro Velázquez Díaz | Ks. Winfrid Mikus
Daland: Wilfried Staber
Mary: Ks. Carolyn Frank | Barbara Dorothea Link
Der Steuermann: Namwon Huh | Sang-Hoon Lee
Statisterie des Theaters und Orchesters Heidelberg
Chor und Extrachor des Theaters und Orchesters Heidelberg
Philharmonisches Orchester Heidelberg

Theater und Orchester Heidelberg – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Pressemeldung Theater Heidelberg

Nächste Seite »