Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Oper / Ballett am Rhein – April 2018, 04.04.2018

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel - www.foto-drama.de

Deutsche Oper am Rhein / Oper am Rhein fuer alle Opernhaus © Hans Joerg Michel – www.foto-drama.de

Oper / Ballett am Rhein – April 2018

Sa 07.04. – 17.00 Uhr
PREMIERE: Siegfried von Richard Wagner in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Opernhaus Düsseldorf

Sa 07.04. – 19.30 Uhr
Pietro Mascagni / Ruggero Leoncavallo: Cavalleria rusticana / PagliacciInszenierung von Christof Loy kommt zurück ins Theater Duisburg

So 08.04. – 11.00 Uhr
Unter der Leitung von Ks. Bo Skovhus: Meisterklasse. Konzert des Opernstudios im Foyer des Opernhaus Düsseldorf

Do 12.04 – 19.30 Uhr
Giacomo Puccini: Turandot in der Inszenierung von Huan-Hsiung Li im Opernhaus Düsseldorf

Mi 18.04. – 18.00 Uhr
Opernwerkstatt zur Premiere von Gaetano Donizettis / Bohuslav Matinus Pygmalion / Ariadne, inszeniert von Volker Böhm & Kinga Szilágyi: Einführungsgespräch mit dem Produktionsteam über die Hintergründe und Inszenierungen der beiden Stücke mit anschließendem Probenbesuch im Theater Duisburg – Eintritt frei

Do 19.04. – 18.30 Uhr
Ballettwerkstatt zur Premiere von b.35 im Opernhaus Düsseldorf mit Vorschau auf den neuen Ballettabend.  Öffentliches Training ab 18:00 Uhr

So 22.04. – 11.00 & 15.00 Uhr
Frühjahrskonzert

Der Kinderchor am Rhein gibt zwei Frühlingskonzerte für die ganze Familie. Die Duisburger Philharmoniker begleiteten die jungen Sänger unter der Leitung von Sabina López Miguez im Opernfoyer des Duisburger Theaters.

So 22.04. – 18.30 Uhr
PREMIERE: Pygmalion / Ariadne von Gaetano Donizetti / Bohuslav Matinu, inszeniert von Volker Böhm & Kinga Szilágyi im Rahmen der „Plattform Regie“ im Theater Duisburg

So 22.04. – 11.00 Uhr
Liedermatinee wird verschoben!
Die im Spielplan angekündigte Liedermatinee mit Sopranistin Luiza Fatyol und  Stephen Harrison (Klavier) wird verschoben: Sie findet am Sonntag, 14. Oktober 2018, um 11.00 Uhr im Foyer des Düsseldorfer Opernhauses statt.

Fr 27.04. – 19.30 Uhr
BALLETTPREMIERE b.35: Ohad Naharin – Decadance / Ben J. Riepe – Environment (Uraufführung) / Remus Sucheana – Abendlied (Uraufführung), PMDOR

Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Karten Hier :
Karten Kaufen

Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Premiere Pygmalion und Martinus Ariadne, 22.04.2018

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Theater Duisburg © IOCO

Theater Duisburg © IOCO

  Pygmalion von Donizetti –   Ariadne von Martinus

Die Plattform Regie gibt Künstlern der Deutschen Oper am Rhein die Möglichkeit, am eigenen Haus selbst Inszenierungen zu entwickeln. Bei der Premiere am Sonntag, 22. April, um 18.30 Uhr im Theater Duisburg stellen sich Kinga Szilágyi und Volker Böhm mit zwei Einaktern aus zwei verschiedenen Stilepochen vor, die auf antiken Stoffen basieren. Beide handeln von Irrwegen der Liebe und existenziellen Auseinandersetzungen mit dem eigenen Ich: Pygmalion erzählt von einem Künstler, der sich in seine Kunst verliebt; Ariadne stellt uns den Athener Helden Theseus vor, der im Kampf um die Geliebte in sich selbst seinen erbitterten Gegner findet.

Deutsche Oper am Rhein / Pygmalion -Ariadne © Hans Jörg Michel

Deutsche Oper am Rhein /
Pygmalion -Ariadne © Hans Jörg Michel

Volker Böhm, Erster Spielleiter an der Deutschen Oper am Rhein, inszeniert Pygmalion. Es ist das erste Bühnenwerk des späteren Belcanto-Meisters Gaetano Donizetti und trägt erste Anzeichen eines Künstler­dramas. Unter der musikalischen Leitung von Ville Enckelmann sind Ovidiu Purcel als Pymalion und Lavinia Dames als Galathea zu erleben. Kinga Szilágyi, die seit der Spielzeit 2014/15 als Regieassistentin an der Deutschen Oper am Rhein engagiert ist, setzt Bohuslav Martinus EinakterAriadne in Szene. Musikalisch geleitet von Jesse Wong singt Heidi Elisabeth Meier die Titelpartie an der Seite von Laimonas Pautienius als Theseus und Lukasz Konieczny als Minotaurus. PMDOR

 

Deutsche Oper am Rhein Theater Duisburg – Alle Karten Hier
Karten Kaufen

Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Premiere Don Pasquale von Gaetano Donizetti, 22.02.2018

Januar 18, 2018  
Veröffentlicht unter Deutsche Oper am Rhein, Oper, Pressemeldung

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Theater Duisburg © IOCO

Theater Duisburg © IOCO

  Don Pasquale von Gaetano Donizetti

Libretto Giovanni Domenico Ruffini und Gaetano Donizetti,  In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln,  eine Koproduktion mit der Volksoper Wien

Premiere am Theater Duisburg –  22.2.2018

der aus Mexiko stammende Startenor Rolando Villazón ist seit mehreren Jahren auch als Opern­regisseur erfolgreich. Seine erste Inszenierung für die Deutsche Oper am Rhein – Gaetano Donizettis Don Pasquale – feiert am Donnerstag, 22. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Theater Duisburg Premiere. In neuer Besetzung unter der musikalischen Leitung von David Crescenzi singt Günes Gürle die Titelpartie. Richard Šveda ist Don Pasquales Doktor Malatesta, Lavinia Dames spielt Norina, Ibrahim Yesilay ihren Liebsten Ernesto.

Deutsche Oper am Rhein / Don Pasquale - Ioan Hotea (Ernesto), Lucio Gallo (Don Pasquale) © Hans Jörg Michel

Deutsche Oper am Rhein / Don Pasquale – Ioan Hotea (Ernesto), Lucio Gallo (Don Pasquale) © Hans Jörg Michel

„Donizetti lässt uns echten Menschen mit ihren Wünschen, Träumen und Traurigkeiten begegnen“, sagt Rolando Villazón, der den Figuren in Zusammenarbeit mit Johannes Leiacker (Bühnenbild) und Thibault Vancraenenbroeck (Kostüme) ganz eigene Charaktere gegeben hat. Wenn der antiquierter Kunstsammler Don Pasquale am Ende ziemlich „alt“ aussieht, dann nicht aus Altersgründen, sondern weil seine konservativen Kunst- und Lebensauffassungen gründlich durcheinander gewirbelt wurden.

Musikalische Leitung: David Crescenzi Licht: Davy Cunningham, Inszenierung: Rolando Villazón Chorleitung: Gerhard Michalski, Bühne: Johannes Leiacker Dramaturgie: Hella Bartnig, Kostüme: Thibault Vancraenenbroeck

Don Pasquale: Günes Gürle Notar: Daniel Djambazian, Dottor Malatesta: Richard Šveda Akrobat: Susanne Preissler, Ernesto: Ibrahim Yesilay Chor: Chor der Deutschen Oper am Rhein, Norina: Lavinia Dames Orchester: Duisburger Philharmoniker

Don Pasquale im Theater Duisburg: Do 22.02., 19.30 Uhr (Premiere) | Di 27.02, 19.30 Uhr | So 27.05., 18.30 Uhr | Sa 02.06., 19.30 Uhr Opernwerkstatt – Gespräch und Probenbesuch vor der Premiere: Di 13.02., 18.00 Uhr im Theater Duisburg (Eintritt frei)

Weitere Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf: Sa 20.01., 19.30 Uhr | Sa 03.02., 19.30 Uhr | Do 05.04. 19.30 Uhr | Sa 14.04., 19.30 Uhr | So 01.07., 18.30 Uhr


Demnächst an der Deutschen Oper am Rhein

19.01. – Giacomo Puccini: Tosca in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf wieder im Opernhaus Düsseldorf

20.01. – Giacomo Puccini: Madama Butterfly in der Inszenierung von Joan Anton Rechi wieder im Theater Duisburg

28.01. – PREMIERE Richard Wagner: Die Walküre in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Opernhaus Düsseldorf

02.02.BALLETTPREMIERE b.34: Martin Schläpfer – Appenzellertänze / Marco Goecke – Le Spectre de la Rose / Kurt Jooss – Der Grüne Tisch im Theater Duisburg

04.04. ­– PREMIERE Oliver Knussen: Wo die wilden Kerle wohnen von: Die neue Familienoper im Opernhaus Düsseldorf (empfohlen ab 6 Jahren)

22.02. – PREMIERE Gaetano Donizetti: Don Pasquale in der Inszenierung von Rolando Villazón im Theater Duisburg

25.02. – PREMIERE „Der Opernbaukasten – Folge 3“: Das neue Familienprogramm mit Malte Arkona im Theater Duisburg (empfohlen ab 6 Jahren)

25.02.Meisterklasse: Abschlusskonzert des Opernstudios zum Meisterkurs bei Ks. Linda Watson

03.03. 9. Festliche Operngala für die Deutsche Aids-Stiftung im Opernhaus Düsseldorf

 Theater Duisburg, Düsseldorf – Karten Hier
Karten Kaufen

Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Ballett b.34 – Appenzellertänze – Der grüne Tisch, 02.02.2018

Dezember 22, 2017  
Veröffentlicht unter Ballett, Deutsche Oper am Rhein, Premieren, Pressemeldung

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Theater Duisburg © IOCO

Theater Duisburg © IOCO

Ballettpremiere  b.34

Martin Schläpfer – Appenzellertänze / Marco Goecke – Le Spectre de la Rose / Kurt Jooss – Der Grüne Tisch

2. Februar 2018 Ein wahres Kleinod aus seiner frühen Schaffensphase als Choreograph sind Martin Schläpfers  Appenzellertänze. Mit dem im Jahr 2000 für das ballettmainz kreierten Stück zeichnet Schläpfer ein feines Bild von seiner Heimat, das es vermag gleichzeitig zu erheitern und tief zu berühren. Was auf den ersten Blick folkloristisch und überdreht daherkommt, offenbart sich bald als tiefgehende Charakter- und Beziehungsstudie. Eine Klangcollage aus regional typischer Streichmusik, Jodeln, Kuhglocken und anderen Alltagsgeräuschen bildet den musikalischen Hintergrund für das mehr als doppelbödige Ballett.

Deutsche Oper am Rhein / Kurt Jooss: Der Grüne Tisch © The Jooss Estate – Ensemble (Die schwarzen Herren) © Gert Weigelt

Deutsche Oper am Rhein / Kurt Jooss: Der Grüne Tisch © The Jooss Estate – Ensemble (Die schwarzen Herren) © Gert Weigelt

Aus einem kreativen Wechselspiel von Inspiration und Interpretation entstand Marco Goeckes  Le Spectre de la Rose. Auf Basis der gleichnamigen legendären Vorlage von Mikhail Fokin, der als Begründer des modernen Balletts gilt, schuf Goecke knapp 100 Jahre später im Auftrag von Les Ballets de Monte Carlo in seiner einzigartigen Tanzsprache eine faszinierende Neuinterpretation.

Zum Abschluss des Programms bringt die Compagnie ein Stück auf die Duisburger Bühne, mit dem sie das Publikum im Düsseldorfer Opernhaus vor zwei Jahren in Begeisterung versetzte: Der Grüne Tisch von Kurt Jooss aus dem Jahr 1932 ist das wohl bekannteste getanzte Plädoyer für Menschlichkeit und Pazifismus und zählt bis heute zu den bühnenwirksamsten Meisterwerken des dramatischen Tanztheaters.

Premiere am Freitag, 2. Februar 2018, weitere Vorstellungen im Theater Duisburg: Mi 07.02., 19.30 Uhr | Fr 09.02., 19.30 Uhr | Sa 24.02., 19.30 Uhr | Do 01.03., 19.30 Uhr | Sa 24.03., 19.30 Uhr | Fr 06.04., 19.30 Uhr, Ballettwerkstatt im Theater Duisburg Mi 24.01., 18.30 Uhr, öffentliches Training ab 18.00 Uhr


26.12. – Wolfgang Amadeus Mozart: „Die Zauberflöte“ in der Inszenierung von Barrie Kosky und „1927“ im Theater Duisburg
30.12. – Giacomo Puccini: „Tosca“ in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Theater Duisburg
03.01. – Gaetano Donizetti: „Don Pasquale“ in der Inszenierung von Rolando Villazón im Opernhaus Düsseldorf
07.01. – Giuseppe Verdi: „Un ballo in maschera“ in der Inszenierung von Stein Winge im Theater Duisburg
19.01. – Giacomo Puccini: „Tosca“ in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Opernhaus Düsseldorf
20.01. – Giacomo Puccini: „Madama Butterfly“ in der Inszenierung von Joan Anton Rechi im Theater Duisburg
28.01. – PREMIERE Richard Wagner: „Die Walküre“ in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf im Opernhaus Düsseldorf
02.02. – BALLETTPREMIERE b.34: Martin Schläpfer – Appenzellertänze / Marco Goecke – Le Spectre de la Rose / Kurt Jooss – Der Grüne Tisch im Theater Duisburg
Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein

Deutsche Oper am Rhein  – Karten Hier
Karten Kaufen

Nächste Seite »