Dortmund, Theater Dortmund, SONGS FOR A NEW WORLD – Premiere, 27.09.2020

September 16, 2020  
Veröffentlicht unter Musical, Premieren, Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

 SONGS FOR A NEW WORLD  – Musical

Lebensverändernde Entscheidungen

Regisseur Gil Mehmert bringt ab Sonntag, 27. September 2020, um 15 das Musical SONGS FOR A NEW WORLD auf die Bühne des  Dortmunder Opernhauses. Unter der musikalischen Leitung von Christoph JK Müller sowie Sebastian Engel werden Sybille Lambrich, Bettina Mönch, David Jakobs und Rob Pelzer in der Musical-Revue des dreifachen Tony Award-Gewinners Jason Robert Brown zu sehen sein.

Oper Dortmund / David Jacobs © Robert Brembeck

Oper Dortmund / David Jacobs © Robert Brembeck

Das Musical erzählt in revueartig aneinandergereihten Songs und Szenen 19 voneinander unabhängige Geschichten, in denen jeweils ein besonderer Moment beschrieben wird – der Moment vor einer alles verändernden Entscheidung. Entscheidungen, die unter  Unsicherheit, Furcht, Verlustängsten, aber auch Hoffnung, Sehnsucht und Tatendrang getroffen werden.

So beten beispielsweise 1492 Geflüchtete auf einem spanischen Segelschiff für ein besseres Leben in der Neuen Welt. Im New York unserer Tage überlegt sich eine reiche Frau, ob sie mit einem Sprung aus dem Fenster ihr Leben beendet. Und am Nordpol hadert die Frau des Weihnachtsmannes mit einem möglichen Betrug ihres Gatten und spielt mit dem Gedanken, ihn nach langen und oft einsamen Ehejahren zu verlassen. Sie alle müssen sich am Ende die Frage stellen: Lassen sie ihren Gedanken Taten folgen oder reicht es ihnen, lediglich davon zu träumen?

Die Musicalsänger Sybille Lambrich, Bettina Mönch, David Jakobs und Rob Pelzer verkörpern im Laufe des Abends die unterschiedlichen Figuren mit ihren ganz persönlichen Konflikten. Begleitet werden sie dabei von einer Corona-konformen Instrumentalbesetzung aus Bass, Schlagzeug, Keyboard, Perkussion und Klavier. Jason Robert Browns 1995 uraufgeführte Komposition SONGS FOR A NEW WORLD sorgt mit einem Mix aus Pop, Gospel, Jazz und Funk für ein modernes Musicalerlebnis zu zeitlosen Themen.

Karten sind an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erhältlich.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Dortmund, Theater Dortmund, DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL – Saisoneröffnung, 04.09.2020

August 25, 2020  
Veröffentlicht unter Oper, Premieren, Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Oper Dortmund eröffnet Spielzeit 2020/21

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL   – Wolfgang Amadeus Mozart

Freitag, 4. September 2020, im Dortmunder Opernhaus

Die erste Premiere des Theater Dortmund in der neuen Spielzeit 2020/21 findet am Freitag, um 19.30 Uhr im Dortmunder Opernhaus statt. Unter der Regie von Nikolaus Habjan und der musikalischen Leitung von Motonori Kobayashi wird DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL von Wolfgang Amadeus Mozart zu sehen sein. Der österreichische Regisseur Nikolaus Habjan stellt sich mit dieser Arbeit als neuer Hausregisseur der Oper Dortmund vor. Die Mozart-Oper findet unter den Vorstellungsbedingungen der Corona-Schutzmaßnahmen statt. Die Spieldauer beträgt ca. 80 Minuten.

Nikolaus Habjan ist Regisseur und Puppenspieler. Diese beiden Fähigkeiten kombiniert der Österreicher für die Eröffnungspremiere der Spielzeit 2020/21, die unter den Corona-Schutzmaßnahmen im Dortmunder Opernhaus stattfinden wird.

Wolfgang Amadeus Mozarts  DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL verfügt über ein überschaubares Sängerensemble, die auch in einer reduzierten Instrumentalbesetzung viel Verve besitzt und eine lebhafte Geschichte erzählt. Nikolaus Habjan schrieb gemeinsam mit dem Autor Paulus Hochgatterer eine eigene, ca. 80 minütige Fassung für ein Puppenensemble. Selbstverständlich wird nicht auf Live-Gesang verzichtet, die Ensemblemitglieder Irina Simmes (Konstanze), Sooyeon Lee (Blonde), Sungho Kim (Belmonte), Fritz Steinbacher (Pedrillo) und Denis Velev (Osmin) stehen bei jeder Vorstellung unter der musikalischen Leitung von Motonori Kobayashi zusammen mit einem kleinen Orchester auf der Bühne.
Dabei sind sie jedoch nur indirekt in das szenische Geschehen eingebunden und interpretieren ihre Partie in sicherer Entfernung. Die Puppen, die alternierend von Nikolaus Habjan oder seiner Kollegin Manuela Linshalm gespielt werden, hat der Habjan selbst gebaut.

Ansonsten bleibt es bei der abenteuerlichen Geschichte um den Befreiungsversuch der schönen Konstanze. Die stolze Spanierin, ihre Zofe Blonde und deren Freund Pedrillo sind während einer Seereise einem Piratenangriff zum Opfer gefallen. Auf einem Sklavenmarkt wurden sie verkauft und gerieten so in die Fänge des Bassa Selim. Der scheint in seinem Palast ein striktes Regime zu führen, in dem die Autonomie der Frauen abgeschafft ist.

Karten sind an der Tageskasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erhältlich.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Dortmund, Theater Dortmund, Theater Dortmund spielt wieder im Opernhaus, 03.06.2020

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Theater Dortmund spielt wieder im Opernhaus
 Kartenvorverkauf für Vorstellungen im September und Oktober 2020

Mit dem 3. Juni 2020, startet die Oper und das Ballett Dortmund sowie die Dortmunder Philharmoniker den Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2020/21 für Abonnentinnen und Abonnenten. Der allgemeine Vorverkauf für die drei Sparten beginnt am 10. Juni 2020. Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231 / 50 27 222 oder ab dem 10. Juni unter www.theaterdo.de (link HIER!) erhältlich.

Maximal 262 Plätze – Für September und Oktober

Für die Produktionen des Schauspiel Dortmund und des Kinder- und Jugendtheater können Karten ab dem 26. August 2020 erworben werden. Aufgrund der bestehenden Sicherheitsmaßnahmen musste der Spielplan nochmals angepasst werden. Als Service zur flexiblen Handhabung des Theaterbesuchs werden zunächst nur Karten für Vorstellungen der Monate September und Oktober 2020 angeboten. Die Preiskategorien bleiben erhalten, werden jedoch mit einer Ermäßigung um bis hin zu 30% angeboten. Die Abonnements und die Theatercard sind für Spielzeit 2020/21 ausgesetzt. Inhaberinnen und Inhaber eines bestehenden Abonnements oder einer Theatercard erhalten weiterhin die gängigen Vergünstigungen beim Ticketkauf. Für die Monate September und Oktober werden im Opernhaus pro Vorstellung maximal 262 Plätze angeboten.

Mit der Gala AUFTAKT 2020!WIR SPIELEN WIEDER am 1. September 2020 öffnet das Dortmunder Opernhaus für die Vorstellungen der Oper, des Ballett sowie der Philharmoniker seine Tore. Aufgrund des durch die Corona-Krise notwendigen Sicherheitskonzepts werden für die Monate September und Oktober im Opernhaus 262 Plätze pro Vorstelllungen angeboten. Das Theater Dortmund plant die Rückkehr zum normalen Spielbetrieb in drei Phasen. In der ersten Phase, vom 1. September bis zum 31. Oktober, werden Vorstellungen eines der Corona-Krise angepassten Spielplans angeboten. Die Platzkapazität beträgt 262. In der zweiten Phase, die den 1. November bis 31. Dezember umfasst, werden weitere Anpassungen und Maßnahmen, gemessen an neuen Entwicklungen, getroffen. Die Rückkehr zum normalen Spielbetrieb wird zum 1. Januar 2021 anvisiert.

 Spielplan – Veränderungen

Im Bereich der Oper wird die Oper CARMEN durch die Oper DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL von Wolfgang Amadeus Mozart in der Regie Nikolaus Habjan ersetzt.

Die Premiere findet am 04.09.2020 statt.
Das Musical SONGS FOR A NEW WORLD ersetzt CABARET. Die Premiere in der Regie von Gil Mehmert findet am 27.09.2020 statt.
Die Premiere von CABARET wird für Oktober 2021 geplant.

Am 8. November hat das Barock- Pasticcio SEHNSUCHT Premiere.  SEHNSUCHT ersetzt die Oper NIXON IN CHINA. NIXON IN CHINA wird in der Spielzeit 22/23 nachgeholt.

Da die Operette DIE FLEDERMAUS entfallen muss, wird IM WEISSEN RÖSSL am 6.12.2020 und JEKYLL & HYDE am 6.2.2020 wiederaufgenommen.

Anstelle von Die Walküre wird es im Mai 2021 eine Neuinszenierung der Oper ARIADNE AUF NAXOS geben. Die Wagner-Oper DIE WALKÜRE, die als Beginn eines neuen Ring-Zyklus geplant war, wird dagegen, wie der gesamte Zyklus, um eine Spielzeit verschoben. Beginn für den Dortmunder Ring ist nun Mai 2022.

Im Bereich der Jungen Oper wird die Uraufführung von PERSONA bereits eine Woche früher während des WAGNER-KOSMOS (13. Mai – 16. Mai 2021) zur Uraufführung kommen. Die Premiere von KIRSAS MUSIK wird gesondert bekannt gegeben.

Auch beim Ballett ergeben sich weitere Anpassungen des Spielplans. Jedoch wird die Internationale Ballettgala XXXI am 12. und 13. September 2020 auch unter den aktuellen Sicherheitsbedingungen stattfinden. Unter dem Titel ONLY SOLOISTS werden wieder die Stars der weltweiten Tanzszene zu sehen sein. Im programmatischen Mittelpunkt steht dabei die darstellerische Ausdruckskraft des Solotanzes.

Mit der Uraufführung des Balletts FORDLANDIA kehrt Lucia Lacarra am 19. September auf die Bühne des Dortmunder Opernhauses zurück. In den Choreografien von Anna Hop, Yuri Possokhov, Ihsan Rustem und Christopher
Wheeldon kommt es zu einer künstlerischen Gratwanderung zwischen realem Tanzgeschehen und filmischer Reflexion.

Ballettintendant Xin Peng Wang zeigt ab dem 17. Oktober, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf sein künstlerisches Schaffen hat. In ABSTAND thematisiert er die verordneten 1,5 Meter als neue Nähe. Wang zeigt in der Uraufführung, wie die veränderten Lebensbedingungen auch vor der Tanzkunst nicht Halt machen.

Im November wird EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM wiederaufgenommen. Der genaue Termin wird bekannt gegeben.
Die Premiere von STRAWINSKY! und die Wiederaufnahme von DER TRAUM DER ROTEN KAMMER werden auf die folgenden Spielzeiten verschoben.

Trotz eingeschränktem Konzertbetrieb widmen sich die Dortmunder Philharmoniker in dem 1. und 2. Philharmonischen Konzert den ursprünglich geplanten Komponisten.

Am 8. und 9. September stehen im 1. Philharmonischen Konzert unter dem Titel O FORTUNA! Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Karol Szymanowski und Carl Orff auf dem Programm. Sollte der Konzertbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt sein, wird Orffs „Carmina burana“ in einer kleineren Besetzung aufgeführt.

Im 2. Philharmonischen Konzert, GEFANGEN IM NETZ DER INTRIGE, am 6. und 7. Oktober werden Werke von Antonin Dvorák, Frédéric Chopin und Erich Wolfgang Korngold gegeben. Dvoráks Serenade für Streichorchester wird ebenso zu hören sein wie  Chopins Trauermarsch und die „Introduction et Polonaise brillante“, wie Korngolds  Musik zum Abenteuerfilm „The Sea Hawk“ („Der Herr der sieben Meere“).

Der Vorverkaufsstart für Kammer-, Kaffeehaus- und Babykonzerte wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Der Kartenvorverkauf des Schauspiel Dortmund und des Kinder- und Jugendtheater startet ab dem 26. August 2020. Spielplanänderungen sowie Platzkapazitäten werden gesondert und zeitnah mitgeteilt.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Dortmund, Oper Dortmund,MUSIK AUF RÄDERN, Mai 2020

Mai 7, 2020  
Veröffentlicht unter Oper, Pressemeldung, Theater Dortmund

pic25423

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Theater Dortmund startet Konzertformat
MUSIK AUF RÄDERN

Ab 5. Mai 2020, startet das Theater Dortmund das der Corona-Pandemie angepasste Konzertformat MUSIK AUF RÄDERN. An verschiedenen Standorten in Dortmund werden die Oper Dortmund und die Dortmunder Philharmoniker jeweils um 16 Uhr kleine Live-Konzerte von ca. 20 Minuten Dauer geben. Die Abstandsregelungen werden eingehalten. Mit dem Programm kommt das Theater Dortmund vor allem zu den Menschen, die aufgrund ihrer Identifizierung als Risikogruppe besonders in ihrem Bewegungsfreiraum eingeschränkt sind. Der erste Auftritt findet mit der Sopranistin Irina Simmes vor dem Seniorenwohnsitz „Kreuzviertel“ 44139 Dortmund-Kreuzviertel, Kreuzstraße 68 / Ecke Lindemannstraße statt.

Oper Dortmund / Im weissen Rössl - Matthias-Störmer, Irina-Simmes © Anke Sundermeier

Oper Dortmund / Im weissen Rössl – Matthias-Störmer, Irina-Simmes © Anke Sundermeier

Die Corona-Krise zwingt das Theater Dortmund, bis zum Ende der Spielzeit keine Vorstellungen mehr auf den Bühnen des Opern- und Schauspielhauses sowie im Kinder- und Jugendtheater anzubieten. Um jedoch Interessentinnen und Interessenten klassischer Musik eine Möglichkeit zu geben, Live-Vorstellungen zu erleben, wird das Theater Dortmund mit einem mobilen Programm an ausgesuchten Plätzen und Örtlichkeiten in Dortmund musizieren. Das Theater Dortmund nimmt mit dem Programm MUSIK AUF RÄDERN auch seine soziale Verantwortung wahr, indem es vorrangig vor Seniorenheimen spielen wird. Gerade Senioren sind aufgrund ihrer Identifizierung als Risikogruppe besonders in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Das Theater Dortmund möchte damit, diesen Menschen ein Stück Alltag und Normalität wiedergeben. Das Programm besteht aus zwei bis drei musikalischen Darbietungen von ca. 20 Minuten Dauer.

Auch wenn das Streaming Angebot der Theater stetig ausgebaut wird, ist doch die Nachfrage nach Live-Vorstellungen groß und macht die Einzigartigkeit von Theater aus. Das Programm findet zwei Mal in der Woche, dienstags und donnerstags, statt und wechselt zwischen der Oper und den Philharmonikern. Bei dem Vorhaben, das mit den Sicherheitsbehörden abgestimmt ist, wird gewährleistet, dass alle Maßgaben der Abstandswahrung eingehalten werden.

—| Pressemeldung Theater Dortmund |—

Nächste Seite »

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung