Dortmund, Konzerthaus Dortmund, Oktober 2018 – Willibald Guggenmos, La Traviata und mehr, 03.08.2018

Konzerthaus_dort_logo

Konzerthaus Dortmund

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Terminübersicht, Oktober 2018


Do 04.10.2018 20.00
Orgelrecital Willibald Guggenmos
Richard Frèteur: Carillon
Jaques Vogt: Fantaisie-Orage
Joseph Bonnet: Deuxième légende aus Douze Pièces op. 7
Gerard Bunk: Intermezzo grazioso und Intermezzo cantabile aus Sonate f-moll op. 32
Gerard Bunk: Musik für Orgel c-moll op. 81
Marcel Dupré: »Poème héroïque« op. 33
Marco Enrico Bossi: Thème et Variations op. 115
Pierre Cochereau: Adagio symphonique
Marcel Paponaud: Toccata
Abo: Orgel im Konzerthaus
€ 20,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Sa 06.10.2018 20.00
Ólafur Arnalds
Nach einer Vielzahl an Projekten kehrt Ólafur Arnalds nun mit einer völlig neuen Live-Show zurück: Begleitet von einem einzigartigen Streichquartett, einem Schlagwerker und Arnalds Spielplatz aus Pianos und Synthesizern, präsentieren sie gemeinsam altes, gegenwärtiges und brandneues Material in einem unkonventionellen Sound-Gewand. Das Herzstück der Show ist eine von Ólafur Arnalds entworfene Algorithmus-Software, mit der sich zwei selbstspielende Pianos gleichzeitig steuern lassen.
Abo: Pop-Abo
€ 20,00 / 30,00 / 38,00 / 45,00 / 50,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 07.10.2018 11.00
Mozart Matinee
Heidelberger Sinfoniker
Johannes Klumpp (Dirigent)
Zhassulan Abdykalykov (Trompete)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner-Sinfonie«
Johann Nepomuk Hummel: Konzert für Trompete und Orchester E-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11
€ 17,00 / 26,00 / 32,00 / 35,00 / 43,00
Veranstalter: Mozart Gesellschaft Dortmund e. V.


Mo 08.10.2018 18.30
Kopfnoten – Eine kleine Geschichte der historischen Aufführungspraxis
Michael Stegemann (Vortrag)
Aller Anfang ist schwer – die Pioniere der Alten Musik
Die Anfänge der historischen Aufführungspraxis führen zurück ins Fin de siècle, nach Frankreich. 1901 gründete Camille Saint-Saëns in Paris die »Société des instruments anciens«, deren Konzerte auf historischen Instrumenten er bis etwa 1908 vom Cembalo aus leitete. Bald entstanden auch die ersten Schallplatten – Händels Concerti grossi op. 6 unter Ernest Ansermez (1929), Bachs Brandenburgische Konzerte unter Alfred Cortot (1932) oder eine Sammlung von Monteverdi-Madrigalen mit Nadia Boulanger (1937).
Ort Orchesterzentrum|NRW · Brückstraße 47 · 44135 Dortmund
Abo: Kopfnoten
€ 8,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
In Zusammenarbeit mit Orchesterzentrum|NRW


Mi 10.10.2018 20.00
Doric String Quartet
Alex Redington (Violine)
Jonathan Stone (Violine)
Hélène Clément (Viola)
John Myerscough (Violoncello)
Joseph Haydn: Streichquartett h-moll Hob. III:37
Benjamin Britten: Streichquartett Nr. 3 op. 94
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 15 G-Dur D 887
Abo: Streichquartett
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Do 11.10.2018 20.00
Klavierabend Rafac Blechacz
Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo a-moll KV 511
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier a-moll KV 310
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier Nr. 28 A-Dur op. 101
Robert Schumann: Sonate für Klavier Nr. 2 g-moll op. 22
Frédéric Chopin: Mazurken op. 24
Frédéric Chopin: Polonaise Nr. 6 As-Dur op. 53 »Héroïque«
Abo: Meisterpianisten
€ 24,00 / 30,00 / 37,00 / 44,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mo 15.10.2018 19.00
1. Konzert für junge Leute
Dortmunder Philharmoniker
Gabriel Feltz (Dirigent)
Sebastian 23 (Moderation)
Hollywood Hits: War and Peace
In diesem Jahr stehen die »Hollywood Hits« unter dem Motto »War and Peace«. Die Philharmoniker und GMD Gabriel Feltz spielen die Musik zu den großen Leinwand-Hits. Das wird laut und groß, aber auch mal ganz leise und verletzlich; Slampoet und Comedian Sebastian 23 führt charmant durch den Abend.
€ 12,00
Veranstalter: Theater Dortmund


Do 18.10.2018 19.00
La traviata
Nadezhda Pavlova (Violetta Valéry)
Airam Hernández (Alfredo Germont)
Dimitris Tiliakos (Giorgio Germont)
MusicAeterna Chor und Orchester
Teodor Currentzis (Dirigent)
Giuseppe Verdi: »La traviata« Oper in drei Akten (konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
Einführung mit Bjørn Woll um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Porträt Teodor Currentzis; Konzertante Oper
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Förderer: WILO-Foundation; KULTURSTIFTUNG DORTMUND


Fr 19.10.2018 20.00
Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons (Dirigent)
Kristine Opolais (Sopran)
Andris Dzenitis: »M?ra« für Orchester, Auftragswerk des Gewandhausorchester Leipzig und des Boston Symphony Orchestra Peter Iljitsch Tschaikowsky: ›Zachem zhe eti slyozy‹ (›Voll Unruh all mein Sehnen‹) Arioso der Lisa aus »Pique Dame« op. 68
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Polonaise aus »Eugen Onegin« op. 24
Peter Iljitsch Tschaikowsky: ›Puskai pogilabnu ya‹ (›Und wär’s mein Untergang‹) Briefszene der Tatjana aus »Eugen Onegin« op. 24
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Einführung mit Prof. Dr. Holger Noltze um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Exklusivkünstler Andris Nelsons; Orchesterzyklus I – Meisterkonzerte
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: SIGNAL IDUNA GRUPPE


Sa 20.10.2018 18.00
Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons (Dirigent)
Håkan Hardenberger (Trompete)
Rolf Martinsson: Martinsson Konzert für Trompete und Orchester Nr. 1 op. 47 »Bridge«
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-moll
hörbar – Interaktive Einführung mit Anne Kussmaul um 17.00 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Exklusivkünstler Andris Nelsons ; Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte
€ 25,00 / 50,00 / 79,00 / 98,00 / 115,00 / 128,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: SPARKASSE DORTMUND


Sa 20.10.2018 21.30
Late Night Brass
Gewandhaus Brass Quintett (Lukas Beno, Trompete · Jonathan Müller, Trompete · Jan
Wessely, Horn · Tobias Hasselt, Posaune · David Cribb, Tuba)
Håkan Hardenberger (Trompete)
Andris Nelsons (Special Guest)
Für aufgeweckte Konzertbesucher gibt es im Anschluss an Mahlers Fünfte in ungezwungener Atmosphäre bei einem kurzen Nachtkonzert Gelegenheit, Musiker des Gewandhausorchesters und Håkan Hardenberger mit einem kurzweiligen Programm von Barock bis zeitgenössisch zu erleben. Als Special Guest gesellt sich Andris Nelsons hinzu, der seine Laufbahn als Trompeter begann]
Abo: Exklusivkünstler Andris Nelsons
€ 15,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 21.10.2018 18.00
Max Raabe solo
Max Raabe (Gesang)
Christoph Israel (Klavier)
Bereits zum dritten Mal wird Max Raabe mit einem Solo-Programm zu Gast sein: Erneut hat er sich mit seinem langjährigen Klavierpartner Christoph Israel ins stille Kämmerlein zurückgezogen, um neue Lieder in kammermusikalischer Intensität zu erarbeiten.
Abo: Cabaret + Chanson
€ 26,00 / 40,00 / 50,00 / 58,00 / 66,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Di 23.10.2018 20.00
Mi 24.10.2018 20.00
2. Philharmonisches Konzert
Dortmunder Philharmoniker
Daniel Blendulf (Dirigent)
Franziska Batzdorf (Violoncello)
Langsamer Abschied
Jean Sibelius: »Die Okeaniden« op. 73
Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-moll op. 85
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105
Einführung um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
€ 19,00 / 24,00 / 30,00 / 34,00 / 39,00 / 42,00
Veranstalter: Theater Dortmund


So 28.10.2018 18.00
Bach Magnificat
Yetzabel Arias Fernandez (Sopran)
Martha Bosch (Sopran)
Maarten Engeltjes (Alt)
Tilman Lichdi (Tenor)
Klaus Mertens (Bass)
Amsterdam Baroque Orchestra & Choir
Ton Koopman (Dirigent)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Johann Sebastian Bach: Kantate »Herr Jesu Christ, wahr’ Mensch und Gott« BWV 127
Johann Sebastian Bach: Magnificat D-Dur BWV 243
Chorprojekt »Dortmund singt2 Magnificat« am 13./14.10.2018
Abos: Chorklang; Schnupperabo
€ 13,00 / 26,00 / 40,00 / 50,00 / 58,00 / 66,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mo 29.10.2018 19.00
Kopfhörer
Prof. Dr. Holger Noltze
Prof. Dr. Michael Stegemann
Mozart Requiem
Es ranken sich ebenso viele Geheimnisse und Spekulationen um Mozarts letztes Werk wie es Aufnahmen der Totenmesse gibt. Für den »Kopfhörer« werden die Musikprofessoren Noltze und Stegemann wieder einige besonders aufschlussreiche Einspielungen auswählen und vergleichend diskutieren.
Das Werk live im Konzerthaus: Fr 16.11.18 / 20.00 Uhr
Abo: Kopfhörer
€ 10,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Di 30.10.2018 20.00
Bamberger Symphoniker
Jakub Hr?ša (Dirigent)
Barbara Hannigan (Sopran)
Hans Abrahamsen: »Let me tell you« für Sopran und Orchester
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische«
Abo: Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte
€ 17,00 / 35,00 / 55,00 / 68,00 / 80,00 / 88,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Mi 31.10.2018 19.00
Junge Wilde – Simon Höfele
Simon Höfele (Trompete)
Kärt Ruubel (Klavier)
George Enescu: »Légende« für Trompete und Klavier
Toshio Hosokawa: Hosokawa Konzert für Trompete und Orchester »Im Nebel«, Fassung für Trompete und Klavier
Augustin Savard: »Morceau de concours«
Matthias Pintscher: »Shining forth« für Trompete solo
George Antheil: Sonate für Trompete und Klavier
Theo Charlier: »Solo de concours« Nr. 1
Rhino-Kids: Kindgerechte Einführung um 18.15 Uhr. Konzertbesuch und Einführung für
Kinder kostenlos. Anmeldung erforderlich: T 0231 – 22 696 256
Einführung mit Ulrich Schardt um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer
Nach dem Konzert »meet the artist!« mit Intendant Raphael von Hoensbroech
Abo: Junge Wilde
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: INNOGY

—| Pressemeldung Konzerthaus Dortmund |—

Dortmund, Konzerthaus Dortmund, Termine August – September 2018

Konzerthaus_dort_logo

Konzerthaus Dortmund

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Terminübersicht des KONZERTHAUS DORTMUND für die Monate August / September 2018.

Di 21.08.2018 20.00
Chris de Burgh ? ausverkauft
Solo-Tour 2018
Wenige Wochen vor seinem 70. Geburtstag kommt Chris de Burgh auf Deutschlandtour, um mit seinen vielen Fans vorab zu feiern. Dem besonderen Anlass entsprechend – am 15. Oktober zelebriert der Ire das runde Jubiläum – werden seine Konzerte zu außergewöhnlichen Events, die in ähnlicher Form zuletzt 2012 mit ihm zu erleben waren:

Solo wird er seine Songs so spielen, wie er diese einst komponiert hat – ursprünglich und auf das Wesentliche reduziert. Im aktuellen Fall bedeutet dies, dass er sie zur Begleitung auf der E-Gitarre oder an einem E-Piano vorträgt, das wie ein Flügel klingt – natürlich mit der ihm eigenen Musikalität!
€ 44,25 / 50,00 / 55,75 / 67,25 / 78,75 / 90,25
Veranstalter: handwerker promotion e. gmbh


Fr 24.08.2018 20.00
Sa 25.08.2018 20.00
Final Fantasy XIV Orchestra Concert 2018
Neue Philharmonie Westfalen
Eorzean Symphony
Ausgewählte Titel aus der umfangreichen Soundtrack-Sammlung von »Final Fantasy XIV« Online, live von einem kompletten Orchester aufgeführt! Kommt, tapfere Krieger! Tretet ein in eine Welt der Musik! Die Eorzean Symphony feierte letzten September Premiere in Tokio und präsentierte ein großangelegtes Sinfonieorchester, einen Chor, renommierte Solisten und Ausschnitte aus dem Spiel, die synchron auf eine riesige Leinwand projiziert wurden, für ein spannendes audiovisuelles Erlebnis, in das man vollständig eintauchen kann. Die amerikanische und europäische Premiere wird eine ganz besondere Gästeliste beinhalten, beginnend mit Naoki Yoshida (Produzent und Regisseur) und Masayoshi Soken (Sound Director und Komponist), die zusammen dieses neue Konzerterlebnis kreiert haben, sowie Darbietungen von Susan Calloway, die Sängerin der Stücke »Answers« und »Dragonsong«.
€ 44,00 / 69,00 / 119,00
Veranstalter: La Fée Sauvage


So 09.09.2018 17.00
Öffentliche Hausführung
Wollten Sie nicht auch immer schon einmal wissen, was sich hinter den schweren Türen verbirgt, durch die die Künstler die Bühne betreten? Oder wie die riesigen Porträts im Komponistenfoyer entstanden? Wo versteckt das Konzerthaus eigentlich seinen Orgelspieltisch? Und was hat es mit dem Nashorn auf sich? Diese und alle anderen Fragen beantworten wir gerne bei einer Hausführung. Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung erforderlich: T 0231 – 22 696 200
Eintritt frei
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Di 11.09.2018 20.00
Mi 12.09.2018 20.00
1. Philharmonisches Konzert
Dortmunder Philharmoniker
Gabriel Feltz (Dirigent)
Albrecht Mayer (Oboe)
Zeitenwende
Georg Friedrich Händel: »Music for the Royal Fireworks« HWV 351
Richard Strauss: Konzert für Oboe und Orchester D-Dur
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«
Einführung um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer

€ 19,00 / 24,00 / 30,00 / 34,00 / 39,00 / 42,00
Veranstalter: Theater Dortmund


Fr 14.09.2018 19.00
Kopfhörer
Prof. Dr. Holger Noltze
Prof. Dr. Michael Stegemann
Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 2
Bei der Uraufführung seines zweiten Klavierkonzerts 1901 ließ Sergej Rachmaninow selbst die Finger über die Tasten fliegen und legte den Grundstein für einen ungebrochenen Siegeszug seines Werks durch die Konzertsäle. Doch auch auf Tonträger sind die spätromantischen Klänge unzählige Male gebannt worden – ausreichend Diskussionsstoff für die Musikprofessoren Noltze und Stegemann.
Das Werk live im Konzerthaus: So 16.09.18 / 16.00 Uhr
Abo: Kopfhörer
€ 10,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 16.09.2018 16.00
Festliche Saisoneröffnung
City of Birmingham Symphony Orchestra
Omer Meir Wellber (Dirigent)
Jan Lisiecki (Klavier)
Antonín Dvo?ák: »Othello« Ouvertüre op. 93
Sergej Rachmaninow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-moll op. 18
Antonín Dvo?ák: Sinfonie Nr. 9 e-moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«
Einführung mit Prof. Dr. Holger Noltze um 15.15 Uhr im Komponistenfoyer Nach dem Konzert Empfang mit Intendant Raphael von Hoensbroech zum Saisonauftakt Während des Konzerts gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung. Um vorherige Anmeldung wird gebeten: T 0231 – 22 696 256
Abo: Orchesterzyklus III – Symphonie um Vier
€ 19,00 / 39,00 / 60,00 / 76,00 / 88,00 / 98,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: HELLWEG DIE PROFI-BAUMÄRKTE
Förderer: BOTSCHAFTER DES KONZERTHAUS DORTMUND


Mi 19.09.2018 19.00
Junge Wilde – Beatrice Rana
Pablo Ferrández (Violoncello)
Beatrice Rana (Klavier)
Franz Schubert: Ausgewählte Lieder Fassung für Violoncello und Klavier Dmitri Schostakowitsch: Sonate für Violoncello und Klavier d-moll op. 40 Robert Schumann: Ausgewählte Lieder Fassung für Violoncello und Klavier Johannes Brahms: Sonate für Klavier und Violoncello Nr. 2 F-Dur op. 99 Einführung mit Ulrich Schardt um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer Nach dem Konzert »meet the artist!« mit Intendant Raphael von Hoensbroech
Abo: Junge Wilde
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
Sponsor: INNOGY


Do 20.09.2018 19.00
Happy Hour – Klassik um sieben
WDR Sinfonieorchester Köln
Edward Gardner (Dirigent)
Jascha Habeck (Moderation)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Suite aus »Ein Sommernachtstraum« op. 61
Witold Lutos?awski: Konzert für Orchester
»Happy Hour« im Konzerthaus: eine Stunde Klassik und ein Treffen mit den Musikern beim
anschließenden Umtrunk im Foyer
€ 16,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND
In Zusammenarbeit mit WDR
Sponsor: DSW21


Fr 21.09.2018 20.00
The Tallest Man On Earth
When The Bird Sees The Solid Ground Tour
Schweden, das Heimatland von Kristian Matsson, der schon seit geraumer Zeit als The
Tallest Man On Earth durch die Welt reist, ist unüberhörbar ein Teil seiner musikalischen Identität. Auch wenn sein letztes Album »Dark bird is home« aus dem Jahr 2015 sich nicht anhört, als käme es aus einer bestimmten Zeit oder von einem speziellen Ort, schwingt doch immer diese tiefe Sehnsucht, das Fernweh, die Trauer und die Euphorie mit, die ihn an seine Heimat erinnern. »Dark bird is home« ist damit vielleicht wohl das persönlichste und direkteste Werk von Kristian Matsson. Seine leicht kratzige Stimme und seine manchmal fast nostalgischen Texte begründen diesen besonderen Zauber in seiner Musik. Dabei ist die Akustik-Gitarre immer im Anschlag, die Melodien und Arrangements wirken kräftig und klassisch.
Abo: Pop-Abo
€ 16,00 / 24,00 / 30,00 / 35,00 / 39,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


So 23.09.2018 17.00
Chris Hopkins meets his Piano friends
Chris Hopkins (Klavier)
Judy Carmichael (Klavier)
Klassischer Jazz an zwei Steinway-Flügeln
Als einfühlsamer Begleiter und klangfarbenreicher Solist zählt Chris Hopkins heute zu den international gefragten Vertretern einer neuen Generation von Swing-Musikern. Etliche Tourneen, auf denen er viele namhafte Größen begleitete, führten ihn durch ganz Deutschland, viele Länder Europas, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland.
€ 30,00
Veranstalter: Klavier & Flügel Galerie Maiwald GmbH


Di 25.09.2018 20.00
WDR 4 Symphonic Pop – Tour 2018
WDR Funkhausorchester Köln
Enrique Ugarte (Dirigent)
Sydney Youngblood (Gesang)
Sven Komp (Gesang)
Martina Emmerich (Moderation)
Peter Großmann (Moderation)
WDR Funkhausorchester Köln & Gäste
Die »WDR 4 Symphonic Pop«-Tour schickt ihre Besucher auf eine außergewöhnliche sinfonische Reise in zwei besondere Jahrzehnte der Popmusikgeschichte. Sinfonisch kunstvoll arrangiert und brillant gespielt vom WDR Funkhausorchester stehen die Lieblingshits der 70er und 80er bei diesem Konzert im musikalischen Fokus. Von Tina Turners »The Best« über den Klassiker »Time of my life« aus Dirty Dancing bis zum John  Miles Evergreen »Music« erleben die Zuschauer eine emotionale Zeitreise im musikalisch edlen Gewand.
€ 36,50 / 48,00 / 58,35 / 62,95 / 69,85
Veranstalter: handwerker promotion e. gmbh


Fr 28.09.2018 20.00
Musik für Freaks – Giovanni Guzzo
Giovanni Guzzo (Violine)
Eugène Ysaÿe: Sechs Sonaten für Violine solo op. 27
Abo: Musik für Freaks
€ 20,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND


Sa 29.09.2018 20.00
Artemis Quartett
Vineta Sareika (Violine)
Anthea Kreston (Violine)
Gregor Sigl (Viola)
Eckart Runge (Violoncello)
Joseph Haydn: Streichquartett g-moll Hob III:74 »Reiterquartett«
Béla Bartók: Streichquartett Nr. 4 Sz 91
Johannes Brahms: Streichquartett a-moll op. 51 Nr. 2
Abo: Streichquartett
€ 23,00
Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND

—| Pressemeldung Konzerthaus Dortmund |—

Dortmund, Konzerthaus Dortmund, Dortmunder Philharmoniker – Bruckners Achte, 13. + 14.03.2018

Februar 28, 2018  
Veröffentlicht unter Konzert, Konzerthaus Dortmund, Pressemeldung

Konzerthaus_dort_logo

Konzerthaus Dortmund

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund

Gipfelpunkt der Spätromantik 
Dortmunder Philharmoniker – Bruckners Achte

Im 6. Philharmonischen Konzert der Dortmunder Philharmoniker am 13.+14. März dirigiert GMD Gabriel Feltz einen Gipfelpunkt spätromantischer Musik: die 8. Sinfonie von Anton Bruckner. Kein anderer Komponist musste zu Lebzeiten so lange um Anerkennung ringen wie Anton Bruckner.

Philharmonie Dortmund / Dortmunder Philharmoniker © Magdalena Spinn

Philharmonie Dortmund / Dortmunder Philharmoniker © Magdalena Spinn

Nachdem er mit seiner Siebten erstmals einen unmittelbaren und großen Erfolg erringen konnte, schwamm er auf einer Welle des Selbstbewusstseins. Was dann folgte, sollte alle seine vorherigen Werke in den Schatten stellen:

Philharmonie Dortmund / GMD Gabriel Feltz © Magdalena Spinn

Philharmonie Dortmund / GMD Gabriel Feltz © Magdalena Spinn

Bruckners Achte war damals nicht nur die längste jemals aufgeführte Sinfonie, sie ist ein echtes opus magnum, ein XXL-Werk – und war ein gigantischer Erfolg bei der Uraufführung. „Bruckners Achte ist so etwas wie der Mount Everest unter den Sinfonien des 19. Jahrhunderts“ schreibt der Karajan-Biograph Richard Osborne. In der Tat: Von den dünnen, zögerlichen ersten Takten bis zur triumphalen Vereinigung aller Themen im überwältigenden Finale – diese Sinfonie ist ein echter gipfel_punkt der Musikgeschichte.

19.15 Uhr WirStimmenEin – GMD Gabriel Feltz gibt Einblick ins Programm
NEU: im Komponistenfoyer


Termine: 13.+14.03.2018, 20 Uhr, Konzerthaus Dortmund, 19.15 Uhr Einführung

—| Pressemeldung Konzerthaus Dortmund |—

Dortmund, Konzerthaus Dortmund, Schiller bis Beethoven, Spielplan Oktober 2017

Konzerthaus_dort_logo

Konzerthaus Dortmund

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund © Daniel Sumesgutner

Konzerthaus Dortmund

KONZERTHAUS DORTMUND

Spielplan Oktober 2017

Mo 02.10.2017 20.00
Schiller  –  Klangwelten live – Elektronik pur
Deutschlands Elektronik-Künstler Nummer Eins Christopher von Deylen spielt seine traumhaften Instrumentalklänge in der ausgezeichneten Konzerthaus-Akustik: Berauschende Sounds, spektakuläre Sequenzen und magische Melodien in preisgekröntem Surround-Sound.
SCHILLER-Macher Christopher von Deylen: »Ich freue mich wahnsinnig auf diese neue Klangwelten-Tour. Gemeinsam mit meinem musikalischen Mitstreitern möchte ich das Publikum mitnehmen auf eine berauschende Klangreise. Es gibt viel zu entdecken.« Klangwelten Live 2017: Freuen Sie sich auf elektronische Instrumental-Klassiker aus 18 Jahren SCHILLER, pulsierende Rhythmen und kunstvoll arrangierte Sphärenklänge.
€ 44,15 / 55,65 / 67,15 / 78,65 / 90,15


Do 05.10.2017 19.00
Konzertkino – Leonard Bernstein –  Ulrich Schardt (Moderation)
The Making of West Side Story –  Leonard Bernstein
West Side Story ist vielleicht Leonard Bernsteins populärstes Werk mit etlichen zu Hits gewordenen Melodien. Die Filmfassung des Musicals gewann nicht weniger als zehn Oscars. Für eine Studioaufnahme dirigierte Bernstein sein Werk 1984 zum ersten Mal selbst mit von ihm ausgesuchten Sängern: der legendären Kiri Te Kanawa und mit José Carreras, der durchaus seine Schwierigkeiten mit ›Maria‹ hat…
Abo: Konzertkino  –  € 10,00


Fr 06.10.2017 19.00
Happy Hour – Klassik um sieben – WDR Sinfonieorchester Köln
Alondra de la Parra (Dirigentin) – Leticia Moreno (Violine) – Uwe Schulz (Moderation)
Astor Piazzolla: Cuatro estaciones porteñas (Die vier Jahreszeiten)
Silvestre Revueltas Sánchez: La noche de los Mayas
»Happy Hour« im Konzerthaus: eine Stunde Klassik und ein Treffen mit den Musikern beim anschließenden Umtrunk im Foyer  –  € 16,00


Sa 07.10.2017 15.00
Margarita Feinstein  am Klavier – „Musikalische Blumen, die das Herz berühren“
Frédéric Chopin: Polonaise cis-moll op. 26 Nr. 1
Frédéric Chopin: Scherzo Nr. 1 h-moll op. 20
Frédéric Chopin: Préludes op. 28 (Auszüge)
Frédéric Chopin: Études op. 10 (Auszüge)
Frédéric Chopin: Nocturne cis-moll op. posth.

Vom Überschwang der Stimmungen Chopins zu Entdeckungen jüdischer Kompositionen mit tiefer Emotionalität.
Im zweiten Teil ihres Programms widmet sich Margarita Feinstein modernen jüdischen Komponistinnen, deren Werke Fragen und Themen der heutigen Welt widerspiegeln und gekennzeichnet sind von einer in ihnen tief verwurzelten europäischen Tradition, tiefer Emotionalität und einer meisterlichen Mischung aus traditioneller und zeitgenössischer Technik. In ihren Werken kombinieren Komponistinnen wie Jekaterina Tschemberdschi, Ruth Schonhtal oder Ludmilla Dzulieva ihre Kenntnisse über die Kultur ihrer Heimatländer mit ihrem fundierten Wissen der westlichen Kultur.
Das Konzert findet im Eingangsfoyer statt.  –  € 15,00


So 08.10.2017 11.00
Mozart MatineeCappella Istropolitana
Robert Marerek (Leitung), Alexander Edelmann (Kontrabass)
Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur KV 251
Johann Baptist Vanhal: Konzert für Kontrabass und Orchester Es-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: Kassation Nr. 1 G-Dur KV 63
Joseph Martin Kraus: Sinfonie c-moll
€ 17,00 / 26,00 / 32,00 / 35,00 / 43,00


Mo 09.10.2017 18.30
Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters
Michael Stegemann (Vortrag) – Eine Armee von Generälen – vom Barock zur Klassik
Für die Wende vom barocken zum klassischen Orchester stehen vor allem die Gründungen der Concerts spirituels durch Anne Danican Philidor (1725 in Paris) und der Mannheimer Hofkapelle des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz (1743). Dabei waren es zum einen die deutlich größeren und reicheren, mehr als 50 Musiker umfassenden Besetzungen dieser beiden Orchester, die den Komponisten neue Möglichkeiten eröffneten. Zum anderen hatte sich aber auch das instrumenten- und spieltechnische Niveau spektakulär verbessert.
Ort Orchesterzentrum|NRW · Brückstraße 47 · 44135 Dortmund, € 8,00


Di 10.10.2017 20.00  –   Mi 11.10.2017 20.00
1. Philharmonisches Konzert – Dortmunder Philharmoniker
Gabriel Feltz (Dirigent), Jeannette Wernecke (Sopran)
himmel_wärts
Richard Strauss: »Tod und Verklärung« Tondichtung für großes Orchester op. 24
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur
WirStimmenEin – Einführung um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
€ 19,00 / 24,00 / 30,00 / 34,00 / 39,00 / 42,00


Do 12.10.2017 20.00
Schumann Quartett & Sabine Meyer
Erik Schumann (Violine), Ken Schumann (Violine), Liisa Randalu (Viola), Mark Schumann (Violoncello), Sabine Meyer (Klarinette)
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett F-Dur KV 590
Robert Schumann: Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 41 Nr. 2
Max Reger: Klarinettenquintett A-Dur op. 146
Abos: Streichquartett; Schnupperabo  –  € 23,00


Fr 13.10.2017 20.00
Vladimir Korneev: Románce  –  WDR Funkhausorchester Köln
Liviu Petcu (Dirigent), Vladimir Korneev (Gesang)
Französische Chansons & russische Romanzen
Leidenschaftlich, jugendlich und individuell: Vladimir Korneev verpasst Chansons vergangener Zeiten einen modernen Touch. In seinem Programm ROMÁNCE besingt der mehrfache Preisträger des »Bundeswettbewerb Gesang« die Würze des Lebens, seine Kraft, Intensität und Sehnsüchte. Für den Schauspieler und Sänger Korneev sind Chansons gesungene Monologe, mit denen er spielt. Geübt darin, Songs nach seinem Stil zu formen, liefert er berührende Interpretationen von französischen Chanson-Klassikern und russischen Romanzen.
Abo: Cabaret + Chanson  –  € 16,00 / 24,00 / 30,00 / 35,00 / 39,00


So 15.10.2017 16.00
Budapest Festival Orchestra – Iván Fischer (Dirigent)  –  Emanuel Ax (Klavier)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 20 d-moll KV 466
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 4 f-moll op. 36
Während des Konzerts gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung. Um vorherige Anmeldung wird gebeten: T 0231 – 22696 256
Abo: Orchesterzyklus III – Symphonie um Vier
€ 19,00 / 39,00 / 60,00 / 76,00 / 88,00 / 98,00


Mo 16.10.2017 20.00
Wiener Philharmoniker  –  Andris Nelsons (Dirigent)
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Einführung mit Prof. Dr. Holger Noltze um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer
Abos: Exklusivkünstler Andris Nelsons; Orchesterzyklus I – Meisterkonzerte
€ 32,00 / 62,00 / 98,00 / 122,00 / 143,00 / 160,00

Di 17.10.2017 19.00
Junge Wilde –  Ksenija Sidorova, Akkordeon
Piotr Londonov: Scherzo-Toccata
Sergej Rachmaninow: Barcarolle op. 10 Nr. 3, Fassung für Akkordeon, Anatoly Kusyakov: »Autumnal sceneries«, Semionov Viatcheslav: »Red Guelder-Rose«, Moritz Moszkowski: Caprice Espagnol op. 37, Alexey Arkhipovsky: »Cinderella«, Fassung für Akkordeon von Alexander Poeluev, Sergei Voitenko: »Revelation«, Astor Piazzolla: »S. V. P.« (»S’il vous plaît«), Astor Piazzolla: »Sentido único«, Astor Piazzolla: »Tanti anni prima«, Alfred Schnittke: »Revis fairy tale«
Einführung mit Ulrich Schardt um 18.15 Uhr im Komponistenfoyer, Nach dem Konzert »meet the artist!«
Abo: »Junge Wilde«  –  € 23,00


Mi 18.10.2017 20.00
Konstantin Wecker,  Gesang, Klavier
Poesie und Widerstand – die Jubiläumskonzerte
Anlässlich seines 70. Geburtstags geht Konstantin Wecker, der seit vierzig Jahren zu den bedeutsamsten deutschen Liedermachern zählt, unter dem Titel »Poesie und Widerstand« auf Tour. Nicht nur in seinen zahlreichen Alben und Konzerten spielen politische Themen eine große Rolle. Auch bei der Jubiläumstour soll der Fokus auf gesellschaftlichem Engagement, seinem vielfältigen Schaffen und seinem Lieblingsgenre Lovesongs liegen. Und bis dahin können wir es uns noch mit einem seiner Alben, Bücher, Musicals oder Filmen gemütlich machen.
€ 45,90 / 51,65 / 57,40 / 63,15 / 68,90


Do 19.10.2017 20.00
Joel Brandenstein  –  Emotionen
Mit über 500.000 Fans auf Facebook und insgesamt über 100 Millionen Videoabrufen auf YouTube ist der Düsseldorfer Singer/Songwriter Joel Brandenstein längst ein Star in den sozialen Netzwerken. Sein erster veröffentlichter Song ›Diese Liebe‹ stieg im Dezember 2014 ohne Label prompt auf Platz 18 der offiziellen deutschen Single-Charts ein. Auch sein zweiter Song, ›Grenzenlos‹, schaffte es auf Anhieb in die Top 20. Für Brandenstein ist das aber erst der Anfang, denn nun steht sein Debüt-Album »Emotionen« in den Startlöchern.
€ 26,80 / 31,80 / 36,80 / 41,80 / 46,80


Fr 20.10.2017 20.00
An Evening with Pat Metheny – ausverkauft
Pat Metheny (Gitarre), Gwilym Simcock (Klavier), Linda Oh (Bass), Antonio Sanchez (Schlagzeug)
JazzNights 2017|18, Der 20-fach ausgezeichnete Gitarrist Pat Metheny  auf Welttournee.
Abo: JazzNights
€ 13,00 / 28,00 / 46,00 / 56,00 / 66,00 / 73,00


So 22.10.2017 10.15  –  So 22.10.2017 12.00
1. Familienkonzert  –  Dortmunder Philharmoniker
Gabriel Feltz (Dirigent),  Malte Arkona (Moderation)
Expedition Orchester!
Es gibt viel zu entdecken in einem Orchester! Die Dortmunder Philharmoniker, Dirigent Gabriel Feltz und Moderator Malte Arkona laden ein zu einer ganz besonderen Expedition durch die Welt der Orchesterinstrumente – mitmachen und mitraten bei Benjamin Brittens »The Young Person’s Guide to the Orchestra«.
Für die ganze Familie von 6 bis 110 Jahren
€ 7,00


So 22.10.2017 17.00
Verdi Requiem
Erika Grimaldi (Sopran), Violeta Urmana (Alt), René Barbera (Tenor), Carlo Colombara (Bass), MDR Rundfunkchor, hr-Sinfonieorchester, Andrés Orozco-Estrada (Dirigent)
Giuseppe Verdi: »Messa da Requiem« für Soli, Chor und Orchester
hörbar – Bargespräch zum Konzert
Interaktive Einführung mit Anne Kussmaul um 16.00 Uhr in der Hellweg-Lounge.
Abo: Chorklang
€ 15,00 / 30,00 / 47,00 / 59,00 / 69,00 / 76,00


Mi 25.10.2017 19.00
Konzerthaus Backstage – Akustikeinführung
Akustikexpertin Brigitte Graner, die mit ihrem Ingenieurbüro Graner+Partner die Akustik des Konzerthauses geplant hat, weiht in das Geheimnis ein, wie es möglich ist, dass man im Dortmunder Konzertsaal auf allen Plätzen buchstäblich die fallende Stecknadel hören kann.
Exklusiv für Abonnenten, Botschafter und Freunde des KONZERTHAUS DORTMUND
€ 8,00


Fr 27.10.2017 20.00
Beethoven! The Next Level
Musik, Tanz, Wahnsinn – das sind die Elemente, die Khaled Chaabi und Christoph Hagel als künstlerische Leiter in der neuen Urban-Dance-Show Beethoven! The next level präsentieren. Schon bei den Erfolgsproduktionen Breakin’ Mozart und Flying Bach brachte der Künstler das bis dahin Widersprüchliche zusammen.
In dieser Neuproduktion geht Christoph Hagel einen Schritt weiter und erweckt Beethoven selbst und seine Biografie zwischen Erfolg und Absturz mit dem Tanz zum Leben. Aus Beethovens Sinfonien wird Urban Dance, aus seinen Sonaten B-Boying und Hiphop. In dynamischen Projektionen und neu komponierten Beethovenbeats von Alexandra Holtsch verbinden sich Pathos und Powermove!
€ 35,50 / 43,50 / 52,00 / 60,00 / 66,50


Sa 28.10.2017 20.00
Academy of St Martin in the Fields – Murray Perahia (Klavier, Leitung)
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu »Die Geschöpfe des Prometheus« op. 43
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-moll op. 37
Abo: Orchesterzyklus II – Meisterkonzerte, € 19,00 / 39,00 / 60,00 / 76,00 / 88,00 / 98,00;

 

—| Pressemeldung Konzerthaus Dortmund |—

Nächste Seite »