Augsburg, Theater Augsburg, Giselle – Ballett-Premiere – martini-Park, 26.10.2019

Oktober 16, 2019  
Veröffentlicht unter Ballett, Premieren, Pressemeldung, Theater Augsburg

augsburg.jpg

Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Giselle – Ballett von Adolphe Adam

Erste Ballettpremiere im martini-Park

Premiere: Sa 26.10.2019 19:30

Mit dem großen Klassiker Giselle startet das Ballettensemble des Staatstheater Augsburg am Samstag, den 26.10.19 in die neue Spielzeit. Die Kompanie zeigt Ballettdirektor Ricardo Fernandos neoklassische Inszenierung des romantischen Handlungsballetts erstmals in ihrer jetzigen Zusammensetzung, wobei sich auch die neuen Solist*innen dem Publikum vorstellen. Ivan Demidov bringt dabei gemeinsam mit den Augsburger Philharmonikern als neuer erster Kapellmeister die Musik von Adolphe Adam im martini-Park auf die Bühne.

Theater Augsburg / Giselle © Jan-Pieter Fuhr

Theater Augsburg / Giselle © Jan-Pieter Fuhr

Zum Libretto

Prinz Albrecht, ein verwöhnter und eigentlich verlobter junger Mann, wirbt ohne ernste Absichten um die Winzertochter Giselle und macht ihr als Bauer verkleidet Hoffnung auf die Ehe. Als der in Giselle verliebte Hilarion die Täuschung Albrechts aufdeckt, wird Giselle – wie von ihrer Mutter in bösen Vorahnungen befürchtet – zur elfenhaften Wili, die nachts junge Männer zum tödlichen Tanz verführt. Anders als in der ursprünglichen Fassung, ist Giselle in Ricardo Fernandos Deutung allerdings kein naives Bauernmädchen, das aus enttäuschter Liebe wahnsinnig wird. Vielmehr verhindert sie unter Opferung ihres eigenen Lebens, dass der trunkene Hilarion seinen Rivalen erschießt. Mit der Schuld an Giselles Tod behaftet, werden beide Männer in das Reich der Wilis gezogen, die hier keine flatterhaften Feen sind, sondern unheimliche, erdverbundene Geister.

Giselle ist eine tragische Geschichte über Liebe und Täuschung, die das Publikum seit seiner Entstehung begeistert. Das Ballett des Staatstheater Augsburg entführt die Zuschauer*innen in ein verträumtes und doch modernes Märchen, in dem die Grenzen von Realität und Vorstellung verschwimmen und in dem klassisches Handlungsballett eine kongeniale Verbindung mit Ricardo Fernandos zeitgenössischer Interpretation eingeht.

Besetzung
Musikalische Leitung Ivan Demidov, Choreografie & Inszenierung Ricardo Fernando
Bühne & Kostüme Dorin Gal, Video Rasmus Freese, Dramaturgie Sophie Walz
Choreografische Assistenz Carla Silva, Gefördert vom Freistaat Bayern und der Stadt Augsburg

Giselle –  Ana Isabel Casquilho / Ria Girard / Momoko Tanaka
Albrecht  – Gustavo Barros / Samuel Maxted / Alessio Pirrone
Hilarion  – Nikolaos Doede / Giovanni Napoli / Shori Yamamoto
Bathilde, –  Albrechts Verlobte Sewon Ahn / Gabriela Finardi / Moeka Yugawa
Berthe – Giselles Mutter Ana Isabel Casquilho / Ria Girard / Emily Wohl
Myrtha Sewon Ahn / Gabriela Finardi / Moeka Yugawa
Adlige / Volk / Wilis Sewon Ahn, Gustavo Barros, Ana Isabel Casquilho,
Franco Ciculi, Nikolaos Doede, Gabriela Finardi,
Ria Girard, Martina Di Giulio, Tamir Khuyag,
Hinako Kumagae, Samuel Maxted, Giovanni
Napoli, Alessio Pirrone, Cosmo Sancilio, Goncalo
Martins da Silva, Momoko Tanaka, Emily Wohl,
Shori Yamamoto, Moeka Yugawa.
Augsburger Philharmoniker

Premiere : Sa 26.10.2019 19:30 | martini-Park
Mit Einführung um 19:00 Uhr im Foyer
Zur anschließenden Premierenfeier sind die Zuschauer*innen herzlich eingeladen!

Weitere Termine
Sa 26.10.2019 19:30 | martini-Park
Do 07.11.2019 19:30 | martini-Park
So 10.11.2019 18:00 | martini-Park
Fr 15.11.2019 19:30 | martini-Park
Fr 29.11.2019 19:30 | martini-Park
So 01.12.2019 18:00 | martini-Park
Di 10.12.2019 19:30 | martini-Park
Sa 21.12.2019 19:30 | martini-Park
Sa 28.12.2019 19:30 | martini-Park
Mi 08.01.2020 19:30 | martini-Park
So 12.01.2020 15:00 | martini-Park
Fr 24.01.2020 19:30 | martini-Park
Fr 07.02.2020 19:30 | martini-Park
Fr 06.03.2020 19:30 | martini-Park
Einführung jeweils 30 Minuten vor Beginn.

—| Pressemeldung Theater Augsburg |—

Augsburg, Theater Augsburg, Ariadne auf Naxos – Richard Strauss, 29.09.2019

September 23, 2019  
Veröffentlicht unter Oper, Premieren, Pressemeldung, Theater Augsburg

augsburg.jpg

Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Ariadne auf Naxos – Richard Strauss
Libretto von Hugo von Hofmannsthal

Premiere am 29.09.2019, 18 Uhr im martini-Park

Die Operngeschichte kennt nur wenige weitere kongeniale Zusammenarbeiten wie die des Komponisten Richard Strauss und des Schriftstellers Hugo von Hofmannsthal. Besonders eindrücklich zeigt sich dies bei der Zusammenarbeit zu ihrer dritten Oper Ariadne auf Naxos. Ein Jahr nach dem überwältigenden Erfolg ihres Rosenkavalier kam sie 1912 in Stuttgart im Anschluss an Molières Schauspiel Der Bürger als Edelmann zur Uraufführung. Aus dem Doppelabend herausgelöst ergänzten die Autoren 1916 für die Wiener Erstaufführung die Oper um das heute das Werk vervollständigende Vorspiel.

Die gekonnte, modern anmutende Verschmelzung von Opera ­seria und Commedia dell’arte in Strauss’ ganz eigenem Parlando-­Stil wird inszeniert von Dirk Schmeding, der derzeit an zahlreichen Theatern im deutschsprachigen Raum mit seinen Arbeiten gefeiert wird und in Augsburg bereits mit der Deutschen Erstaufführung von Dai Fujikuras »Solaris« bei Presse und Publikum einen großen Erfolg landete. Diese erste Musiktheaterpremiere der Spielzeit wird vom GMD Domonkos Héja dirigiert.

Neben Sally du Randt in der Rolle der Primadonna, ist in dieser Inszenierung auch der schon mehrfach ausgezeichnete Tenor Jacques le Roux (als Bacchus) zu erleben, der ab dieser Spielzeit Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg ist und schon mit weltweit renommierten Dirigenten wie Simon Rattle oder Teodor Currentzis zusammengearbeitet hat. Außerdem ist die gefeierte ARD-Preisträgerin (2018) Natalya Boeva in der Rolle des Komponisten zu erleben, die seit einem Jahr am Staatstheater Augsburg unter Vertrag ist.

Auch im Konzert! Richard Strauss im 1. Sinfoniekonzert »Lebenszyklen«  des Staatstheaters Augsburg am 7./8.10.2019 im Kongress am Park.

—| Pressemeldung Theater Augsburg |—

Augsburg, Theater Augsburg, Europäische Erstaufführung JFK, 24.03.2019

Februar 27, 2019  
Veröffentlicht unter Oper, Premieren, Pressemeldung, Theater Augsburg

augsburg.jpg

Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

 JFK – Oper von David T. Little

– Zwischen Mythos und Realität –

Premiere 24.3.2019 – martini-Park

John F. Kennedy wurde spätestens durch das tödliche Attentat am 22. November 1963 in Dallas zum Mythos. Als ewig jung, charismatisch und glamourös ging der damalige Präsident in die Geschichte Amerikas ein.

JFK – Europäische Erstaufführung am Staatstheater Augsburg

Mit seiner 2016 in Texas uraufgeführten Oper schuf der Komponist David T. Little ein Werk, das keine dokumentarische Aufarbeitung der historischen Ereignisse zeigt, sondern einen Blick hinter die inszenierte Fassade wirft. In einer traumähnlichen Struktur wird das Publikum in die emotionalen und düsteren Momente von Kennedys politischem wie privatem Leben hineingezogen.

Der Mythos Kennedy ist bis heute ungebrochen. David T. Littles in Dallas uraufgeführte Oper spürt den letzten Lebensstunden dieses amerikanischen Präsidenten nach. Der Komponist schreibt selbst dazu: »Wir projizieren unsere Sorgen, Ängste und Hoffnungen in seinen Mythos. […] Und obwohl sich die Oper emotional mit dem Präsidenten und Frau Kennedy identifiziert, ist es auch unsere Geschichte.« Daher ist diese Oper keine dokumentarische Aufarbeitung der historischen Ereignisse, zeigt nicht das Attentat selbst, sondern in einer traumähnlichen Struktur erscheinen Nikita Chruschtschow, der Regierungschef der Sowjetunion, Lyndon B. Johnson, der US Vizepräsident, und weitere Politiker im Hotelzimmer von Jackie und John F. Kennedy in der Nacht vor seiner Ermordung. Der Zuschauer wird in ein Kaleidoskop der Ereignisse und Themen hineingezogen, die teils vom Heldenmythos überformt sind.

Das Volk, das aus Opernchor, Extrachor und den Augsburger Domsingknaben besteht, kommentiert die Geschehnisse im Stil eines antiken Tragödienchors, während das Ehepaar Kennedy seine Gefühle und Gedanken verhandelt.

Ein faszinierender Stoff in einer mitreißenden Musiksprache, das zur Auseinandersetzung mit der Historie anregt. Die Europäische Erstaufführung in Augsburg wird von Roman Hovenbitzer inszeniert, einem Spezialisten für die zeitgenössische amerikanische Oper.

Musikalische Leitung Lancelot Fuhry, Inszenierung Roman Hovenbitzer, Bühnenbild & Video Paul Zoller, Natalia Orendain del Castillo, Kostüme Bernhard Niechotz, Dramaturgie Sophie Walz, Einstudierung der Chöre Carl Philipp Fromherz,

Mit: John F. »Jack« Kennedy Alejandro Marco-Buhrmester, Jacqueline »Jackie« Bouvier Kennedy Kate Allen, Clara Harris Sally du Randt, Henry Rathbone Wolfgang Schwaninger, Rosemary Kennedy, Jack`s Schwester Olena Sloia, Nikita Chruschtschow, Premierminister der UdSSR Roman Poboinyi, Lyndon Baines Johnson, Vize-Präsident der USA Irakli Gorgoshidze, Jackie Onassis Natalya Boeva

Orchester Augsburger Philharmoniker, Chor Opernchor des Staatstheater Augsburg
Extrachor des Staatstheater Augsburg, Kinderchor Knabensolisten der Augsburger Domsingknaben

Werkstatt
13.3.2019 18:30 — ca.20:00 | Foyer martini-Park

Premiere
24.3.2019 18:00 | martini-Park

Weitere Termine
28.3.2019 19:30 | martini-Park
9.4.2019 19:30 | martini-Park
14.4.2019 18:00 | martini-Park
27.4.2019 19:30 | martini-Park
8.5.2019 19:30 | martini-Park
18.5.2019 19:30 | martini-Park

—| Pressemeldung Theater Augsburg |—

Augsburg, Theater Augsburg, Spielplan März 2019

augsburg.jpg

Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg

Theater Augsburg / Außenansicht © Theater Augsburg


Spielplan März 2019 Musiktheater


Sa. 09.03       19:30  martini-Park
Werther
Oper in vier Akten von Jules Massenet
Libretto Edouard Blau, Paul Milliet & Georges Hartmann nach dem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ von J. W. von Goethe
Einführung: 19:00


Mi. 13.03       11:00 – 11:45 Foyer martini-Park
Die grosse Wörterfabrik
Kinderoper von Martin Zels nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo
18.30 Foyer martini-Park
WERKSTATT ZU: JFK
Einführung und Probenbesuch


Sa. 16.03       19:30 – 22:30 martini-Park
Die Zauberflöte
Oper in zwei Aufzügen Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto Emanuel Schickaneder
Einführung: 19:00


So. 17.03       18:00 martini-Park
Werther
Oper in vier Akten von Jules Massenet
Libretto Edouard Blau, Paul Milliet & Georges Hartmann nach dem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ von J. W. von Goethe
Einführung: 17:30


So. 24.03       18:00 martini-Park
Prem JFK
Oper in 31 Momenten und einem Prolog von David T. Little
Einführung: 17:30


Do. 28.03       19:30 martini-Park
JFK
Oper in 31 Momenten und einem Prolog von David T. Little
Einführung: 19:00


Fr. 29.03       19:30 – 22:30 martini-Park
Die Zauberflöte
Oper in zwei Aufzügen Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto Emanuel Schickaneder
Einführung: 19:00


So. 31.03       18:00 martini-Park
Werther
Oper in vier Akten von Jules Massenet
Libretto Edouard Blau, Paul Milliet & Georges Hartmann nach dem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ von J. W. von Goethe
Einführung: 17:30


Spielplan März 2019 Schauspiel


 Do. 07.03       20:00 – 22:05 Hörsaal Universität
Oleanna
Schauspiel von David Mamet
Einführung: 19:30, anschl. Publikumsgespräch


Fr. 08.03       19:30 martini-Park
Amadeus
Theaterstück von Peter Shaffer
Deutsch von Nina Adler
Einführung: 19:00


Sa. 09.03       19:30 brechtbühne im Gaswerk
Baal
von Bertolt Brecht
Einführung: 19:00


So. 10.03       18:00 – 20:40 martini-Park
Viel Lärm um nichts
Komödie von William Shakespeare


Di. 12.03       19:30 – 23:30 brechtbühne im Gaswerk
Europe Central (UA)
nach dem Roman von William T. Vollmann
Einführung: 19:00


Do. 14.03       20:30  Beim Weißen Lamm
Tresenlesen Folge 4


Fr. 15.03       19:30 martini-Park
Amadeus
Theaterstück von Peter Shaffer
Deutsch von Nina Adler
Einführung: 19:00
19:30 brechtbühne im Gaswerk
Baal
von Bertolt Brecht
Einführung: 19:00


Sa. 16.03       20:00 – 22:05 Hörsaal Universität
Oleanna
Schauspiel von David Mamet
Einführung: 19:30, anschl. Publikumsgespräch


Fr. 22.03       20:00 Justizvollzugsanstalt Hochfeldstrasse
Prem Tatort Augsburg
Folge 5 „Escape-Codename Clown“


Sa. 23.03       19:30 martini-Park
Amadeus
Theaterstück von Peter Shaffer
Deutsch von Nina Adler
Einführung: 19:00
19:30 brechtbühne im Gaswerk
Baal
von Bertolt Brecht
Einführung: 19:00


Mi. 27.03       19:30 martini-Park
Amadeus
Theaterstück von Peter Shaffer
Deutsch von Nina Adler
Einführung: 19:00


 Fr. 29.03       12:00 – 13:40 brechtbühne im Gaswerk
WA Welt am Draht
Schauspiel nach dem Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder und Fritz Müller-Scherz
nach dem Roman „Simulacron-3“ von Daniel F. Galouye
19:30 – 21:10 brechtbühne im Gaswerk
Welt am Draht
Schauspiel nach dem Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder und Fritz Müller-Scherz
nach dem Roman „Simulacron-3“ von Daniel F. Galouye
Einführung: 19:00


Sa. 30.03       19:30 martini-Park
Amadeus
Theaterstück von Peter Shaffer
Deutsch von Nina Adler
Einführung: 19:00
19:30 brechtbühne im Gaswerk
Baal
von Bertolt Brecht
Einführung: 19:00


So. 31.03       18:00 – 22:00 brechtbühne im Gaswerk
Europe Central (UA)
Einführung: 17:30
20:00 – 22:05 Hörsaal Universität
Oleanna
Schauspiel von David Mamet
Einführung: 19:30, anschl. Publikumsgespräch


Spielplan März 2019  Ballett und Konzert


Mo. 04.03       20:00 martini-Park
Rosenmontagskonzert


 Fr. 08.03       19:30 – 22:20 brechtbühne im Gaswerk
WA Ballett? Rock it!
Choreografien von Marguerite Donlon, Ricardo Fernando, Riccardo de Nigris
Einführung: 19:00


So. 10.03       11:00 MAN-Museum
König Karotte und die Hochzeit im Schweinestall
Familienkonzert
Ein Familienkonzert für Sprecher und Orchester mit Na warte, sagte Schwarte von Andreas N. Tarkmann und Jacques Offenbachs König Karotte in einer Bearbeitung von Tarkmann


 Mi. 13.03       19:30 brechtbühne im Gaswerk
Missing Link
Tanzabend in vier Teilen
Einführung: 19:00


 Sa. 16.03       19:30 – 22:20 brechtbühne im Gaswerk
Ballett? Rock it!
Choreografien von Marguerite Donlon, Ricardo Fernando, Riccardo de Nigris
Einführung: 19:00


Mi. 20.03       19:30 – 22:20 brechtbühne im Gaswerk
Ballett? Rock it!
Choreografien von Marguerite Donlon, Ricardo Fernando, Riccardo de Nigris
Einführung: 19:30


Fr. 22.03       19:30 brechtbühne im Gaswerk
Missing Link
Tanzabend in vier Teilen
Einführung: 19:00


So. 24.03       15:00 brechtbühne im Gaswerk
Missing Link
Tanzabend in vier Teilen
Einführung: 14:30


Di. 26.03       Augsburger Philharmoniker unterwegs:
Schulkonzert in der Grundschule Steppach
Peter und der Wolf
Geschlossene Veranstaltung


 Sa. 30.03       12:00 martini-Park
Matinée Dimensions


Spielplan März 2019 Theorie & Praxis, Gastspiele


Fr. 01.03       19:45 – 21:00 martini-Park
Gisbert zu Knyphausen
21:45 – 23:00 martini-Park
Gustav
23:15 – 00:00 Foyer martini-Park
(M)ein Lied


Sa. 02.03       20:30 – 22:10 brechtbühne im Gaswerk
She She Pop: ORATORIUM – Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis


So. 03.03       15:00 – 16:40 brechtbühne im Gaswerk
She She Pop: ORATORIUM – Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis
18:00 – 22:00 martini-Park
THORSTEN LENSING : Unendlicher SpaSS
Von David Foster-Wallace


 Mo. 11.03       20:00 Ofenhaus im Gaswerk, Augsburg
„Lesebühne Staatstheater“
Präsentiert von Franz Dobler


Do. 14.03       20:30  brechtbühne im Gaswerk
Grand Slam


 Sa. 16.03       15:00 Foyer martini-Park
Blick hinter die Kulissen – Führung


So. 17.03       11:00 Foyer martini-Park
TheaterbruncH


Sa. 23.03       14.00
Das „Blutostern“ von 1919 in den Wertachvorstädten
Ein szenisch-historischer Spaziergang


 Do. 28.03       18:30 tim
Theater als Expedition
Expedition 4: Mode und Kostüm


—| Pressemeldung Theater Augsburg |—

Nächste Seite »