Sydney, Opera House, Digital : Graeme Murphy – Schwanensee, Stream bis 31.07.2020

sydney_logo.jpg

Sydney Opera House

Sydney / Opera House © IOCO

Sydney / Opera House © IOCO

Digital: The Australian Ballet  –  Schwanensee / Swan Lake

Digital Season | Recorded in the Joan Sutherland Theatre in 2008
Time: Friday 17th July, 8pm AEST   –  Genre: Ballet
On Demand: Until 31st July only  –  Remind me: Save to calendar

Graeme Murphy’s modern-day classic is a Swan Lake for the 21st century, charged with sensuality and heartbreak. The Australian Ballet’s most performed and most successful work has swept the world before it, reaping standing ovations and storms of tears in London, Paris, Tokyo and New York.

Der Tag erwcht am Sydney Opera House
youtube Trailer Sydney Opera House
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

The romance of Princess Odette and Prince Siegfried is updated (and complicated) to a contemporary love triangle with the addition of the Baroness von Rothbart, a slinky mistress who has no intention of releasing her freshly married lover. Murphy’s breathtaking pas de deux and massed swans are framed by legendary designer Kristian Fredrikson’s darkly sparkling lake, contrasted with the glittering magnificence of regal weddings and ballrooms. This is Swan Lake as you’ve never seen it before.

Starring Madeleine Eastoe as Odette, Robert Curran as Siegfried and Danielle Rowe as the Baroness von Rothbart, this production was filmed in 2008 and features the Australian Opera and Ballet Orchestra.

Click here to download the original program notes. 

Artists
Choreography Graeme Murphy
Creative Associate Janet Vernon
Music Piotr Ilyich Tchaikovsky
Concept Graeme Murphy, Janet Vernon and Kristian Fredrikson
Costume and set design Kristian Fredrikson
Lighting design Damien Cooper

–| Pressemeldung Sydney Opera House |—

Pforzheim, Stadttheater Pforzheim, Eröffnungspremiere Fidelio, 18.09.2020

Theater Pforzheim

Theater Pforzheim © Sabine Haymann

Theater Pforzheim © Sabine Haymann

Fidelio – Ludwig van Beethoven

Eröffnungspremiere – Freitag, 18. September 2020 um 19 Uhr

Leonore sehnt sich nach ihrem Mann Florestan, der verschleppt wurde und als politischer Gefangener in willkürliche Haft kam. Sie hofft, dass er noch am Leben ist, und setzt alles in Bewegung, um ihn zu befreien. So verkleidet sie sich als Mann, gibt sich als „Fidelio“ aus und beginnt, im Gefängnis zu arbeiten. KerkermeisterRocco soll indes das Grab für Florestan ausheben, denn Gefängnisgouverneur Don Pizarro hat beschlossen, dass der Gefangene sterben muss. Am Ende stehen sich in Florestans Zelle Pizarro und Leonore Auge in Auge gegenüber, um über Florestans Los zu entscheiden. Wird die Liebe den Sieg im Freiheitskampf davontragen?

Fidelio  ist die einzige Oper Ludwig van Beethovens, der mit der „Ode an die Freude“ in seiner 9. Sinfonie einen Jubelchor auf die Brüderlichkeit aller Menschen komponierte. Doch nicht erst seit dem Scheitern der Französischen Revolution bleibt diese immer noch eine Utopie. Grund genug, um passend zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 Fidelio wieder aufzuführen.

Libretto von Stephan von Breuning, Joseph Sonnleithner und Georg Freidrich Treitschke

Mit Dorothee Böhnisch, Stamatia Gerothanasi, Dieter Goffing, Anna Gütter, Patrik Hor?ák, Paul Jadach, Dirk Konnerth, Elisandra Melián, Mark Morouse, Lukas Schmid-Wedekind, Aleksandar Stefanoski und Philipp Werner

Chor des Theaters Pforzheim
Extrachor des Theaters Pforzheim
Badische Philharmonie Pforzheim
Musikalische Leitung Robin Davis
Inszenierung und Raumgestaltung Thomas Münstermann
Kostüme Cina Dilber

Puppengestaltung Fabian Faylona und Menschen aus Pforzheim
(R)Einblicke – die öffentliche Probe mit Einführung am Samstag, 12. September um 11.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Pforzheim

Opernfrühstück am Sonntag, 13. September um 11 Uhr im Foyer des Theaters Pforzheim

Eröffnungspremiere am Freitag, 18. September um 19 Uhr im Großen Haus

#DichAusKettenZuBefrein: Einladung zum Workshop Puppengestaltung für „Fidelio“
Am Samstag, 5. und Sonntag, 6. September 2020 ab 11 und 15 Uhr auf dem Waisenhausplatz

Gestalten Sie im kostenfreien Workshop eine der menschengroßen Puppen als politische Gefangene für die Opernproduktion „Fidelio“ im Rahmen der Initiative „Dich aus Ketten zu befrei’n!“. Information und Anmeldung unter inken.meents@pforzheim.de. Bei freien Plätzen kann auch spontan noch an den Workshops teilgenommen werden. Schauen Sie gern vorbei!

Unsere Extraveranstaltungen zu „Fidelio“

Schon einige Tage vor der Premiere lädt das Theater Pforzheim Sie zu einem ganzen „Fidelio“-Wochenende ein: In der Öffentlichen Probe am Samstag, 12. September um 11.30 Uhr können Sie vorab Einblicke in Inszenierung und Probenprozess gewinnen.

Und beim Opernfrühstück am darauffolgenden Sonntag, 13. September um 11 Uhr können Sie alles Wissenswerte über die einzige Beethoven-Oper erfahren; mit dabei sind ausgewählte Solisten der Inszenierung sowie Regisseur und Intendant Thomas Münstermann und der musikalische Leiter Robin Davis.

 

—| Pressemeldung Theater Pforzheim |—

Sydney, Opera House, Digital Season – LUDWIG VAN BEETHOVEN, Symphony No. 9, 18.04.2020

sydney_logo.jpg

Sydney Opera House

Sydney / Opera House © IOCO

Sydney / Opera House © IOCO

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)
Symphony No.9 in D minor, Op.125 (Choral)

The Ninth Symphony is considered one of Beethoven’s greatest works and the ‘Ode to Joy’ theme of the final movement is one of the most widely recognised melodies in classical music. Former Chief Conductor Edo de Waart returned to lead the orchestra in the performance, which also features Sydney Philharmonia Choirs and American soprano Amanda Majeski making her Australian debut.

Sydney Symphony Orchestra: Beethoven Nine | Digital Season
youtube Trailer Sydney Opera House
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

0:30 I. Allegro, ma non troppo, un poco maestoso
16:10 II. Molto vivace – Presto
28:54 III. Adagio molto e cantabile – Andante moderato
42:50 IV. Allegro assai (Choral Finale on Schiller’s Ode To Joy)

Amanda Majeski, soprano Caitlin Hulcup, mezzo-soprano Kim Begley, tenor Shenyang, bass-baritone Sydney Philharmonia Choirs

–| Pressemeldung Sydney Opera House |—

Sydney, Opera House, Digital Season – Messias – Georg F. Händel, 17.04.2020

sydney_logo.jpg

Sydney Opera House

Sydney / Opera House © IOCO

Sydney / Opera House © IOCO

Digital Season –  Messias –  Georg Friedrich Händel

Handel’s greatest and most loved choral masterpiece Messias sung by more than 500 voices at the Sydney Opera House. Brett Weymark conducts the Sydney Philharmonia Choirs to mark the start of the 2015 festive season. In a world first, and in collaboration with Accessible Arts and Sydney Opera House, the concerts will be signed live by a choir of 18 to bring another element of meaning to this powerful piece of music. More from our

Sydney Opera House is an Australian icon and one of the busiest performing arts centres in the world. On this channel you will find performances, behind the scenes content and stories from beneath the sails. With over 40 shows a week at the Sydney Opera House there’s something for everyone.

Sydney Philharmonia Choirs: Handel’s Messiah performed in Auslan
youtube Trailer Sydney Opera House
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

 

–| Pressemeldung Sydney Opera House |—

Nächste Seite »

Diese Webseite benutzt Google Analytics. Die User IPs werden anonymisiert. Wenn Sie dies trotzdem unterbinden möchten klicken Sie bitte hier : Click here to opt-out. - Datenschutzerklärung