Düsseldorf, Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf, Wagners Bassklarinette: Warme Klänge aus Bayreuth, 15.06.2013

robert_schumann_musikhochschule.gif

Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf 

Wagners Bassklarinette: Warme Klänge aus Bayreuth

 
Mit einer historischen Bassklarinette aus Bayreuth feiert die Robert Schumann Hochschule den 200. Geburtstag von Richard Wagner.
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf / Prof. Kerstin Grötsch © Susanne Diesner

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf / Prof. Kerstin Grötsch © Susanne Diesner

Das 150 Jahre alte Instrument stammt aus dem Umfeld des Komponisten und war bei der Uraufführung von „Tristan und Isolde“ dabei. Prof. Kerstin Grötsch hatte die Klarinette zufällig in der musikdidaktischen Sammlung der Hochschule entdeckt und lies sie fachmännisch restaurieren. Am Samstag, den 15. Juni, ist das Instrument zum ersten Mal wieder zu hören. Kerstin Grötsch wird das Tristan-Solo vortragen, so wie es wohl 1865 geklungen hat.

 
Unter dem Titel „Wagners Bassklarinette: Klang und Zeit“ hat die Hochschule für Samstag ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Gesprächen und Aufführungen zusammengestellt. Es beginnt um 18.30 Uhr mit dem Vortrag eines Instrumentenkundlers. Um 19.30 Uhr folgt ein Gespräch zwischen Kerstin Grötsch und dem Restaurator der Klarinette. Danach steht „Tristan und Isolde“ auf dem Programm.
 
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf / Der Komponist Prof. Manfred Trojahn und Prof. Kerstin Grötsch © Susanne Diesner

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf / Der Komponist Prof. Manfred Trojahn und Prof. Kerstin Grötsch © Susanne Diesner

Nach der Pause sind drei Uraufführungen zu hören, u.a. „Orpheus Traum“ von Prof. Manfred Trojahn. Der zeitgenössische Opern-Komponist greift in diesem Werk melodische und harmonische Elemente des „Parsifal“ und des „Tristan“ auf. „Das Stück ist eine Hommage an die historische Bassklarinette. Ihr dunkler, warmer, kraftvoller Klang kommt wunderbar zur Geltung“, freut sich die Klarinettistin und Professorin Kerstin Grötsch.

 
Alle Konzerte und Vorträge finden im Partika-Saal der Hochschule statt, Fischerstraße 110. Der Eintritt ist frei!
 
 
 
—| Pressemeldung Robert Schumann Musikhochschule |—

Ihre Meinung ist uns wichtig

Schreiben Sie uns, was Sie darüber denken!
Bitte vorher die Datenschutzerklärung lesen : Datenschutzerklärung


Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und stimme ihr zu.

Datenschutzerklaerung