Nürnberg, Staatstheater Nürnberg, Wiederaufnahme Rigoletto von Giuseppe Verdi, 20.09.2016

September 19, 2016 by  
Filed under Pressemeldung, Staatstheater Nürnberg

nuernberg.jpg

Staatstheater Nürnberg

Staatstheater Nürnberg © Ludwig Olah

Staatstheater Nürnberg © Ludwig Olah

Staatstheater Nurnberg / Rigoletto - Antonio Yang © Jutta Missbach

Staatstheater Nurnberg / Rigoletto – Antonio Yang © Jutta Missbach

Rigoletto von Giuseppe Verdi
Wiederaufnahme der populären Verdi-Oper

Wiederaufnahme  am 20.9.2016; weitere Termine 24.9.2016, 14.10.2016, 16.10.2016, 23.10.2016, 30.10.2016, 3.11.2016

Die vielbeachtete Neuinszenierung von Verdis Rigoletto aus der zurückliegenden Spielzeit ist wieder ab Dienstag, 20. September 2016 (19:30 Uhr) im Nürnberger Opernhaus zu sehen. Der Inszenierung des jungen Regieteams Verena Stoiber (Regie) und Sophia Schneider (Bühne und Kostüme) in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Generalmusikdirektor Marcus Bosch attestierte eine Opernzeitschrift der Interpretation gleichermaßen Mut und Plausibilität. In der Wiederaufnahmevorstellung (20.9.) ist Ensembleneumitglied Ina Yoshikawa als Gilda zu erleben, Rigoletto gibt der polnische Bariton Mikolaj Zalasinski, den Herzog von Mantua der Koreaner David Yim, Maddalena singt die österreichische Mezzosopranistin Ida Aldrian, Sparafucile wird vom weißrussischen Bassisten Alexey Birkus übernommen. Es spielt die Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung von Marcus Bosch.

Tagesaktuelle Besetzung: 24.09.2016 Marcus Bosch (Musikalische Leitung), Mikolaj Zalasinski (Rigoletto), David Yim (Herzog von Mantua), Michaela Maria Mayer (Gilda), Alexey Birkus (Sparafucile), Ida Aldrian (Maddalena), Solgerd Isalv (Giovanna), Jens Waldig (Graf von Monterone), Benjamin Weaver (Marullo), Yongseung Song* (Borsa), Suren Manukyan (Graf von Ceprano), Zinovia Zafeiriadou Vidovic (Gräfin von Ceprano), Tobias Link (Ein Gerichtsdiener), Angelika Straube (Herzogin von Mantua), Staatsphilharmonie Nürnberg, Chor des Staatstheater Nürnberg.   PMStN

Rigoletto:  Wiederaufnahme  am 20.9.2016; weitere Termine 24.9.2016, 14.10.2016, 16.10.2016, 23.10.2016, 30.10.2016, 3.11.2016

Staatstheater Nürnberg – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Leipzig, Oper Leipzig, Spielplan November 2016

September 15, 2016 by  
Filed under Oper Leipzig, Pressemeldung, Spielpläne

Oper Leipzig

 Oper Leipzig © Adreas Bikigt

Oper Leipzig © Adreas Bikigt

Spielplan der Oper Leipzig Spielzeit 2016/17 November 2016

03 November 2016
19:00 Das Rote Sofa »Starke Frauen – starke Stimmen« | Konzertfoyer Opernhaus


04 FR
18:00 Die Märchen der Gebrüder Grimm (Ballett) Schröder | Opernhaus
19:30 muko.hör.saal//3 Musik und Lyrik aus Russland | Musikalische Komödie


05 SA
14:00 Öffentliche Hausführung | Opernhaus
19:00 Turandot Puccini | Opernhaus
19:00 Die Piraten Gilbert/Sullivan | Musikalische Komödie


06 SO
11:00 Peter und der Wolf Prokofjew | Venussaal MuKo
11:00 Familienführung | Opernhaus
14:00 Oper zum Mitmachen Ein Märchenprinz für Aschenputtel | Probebühne
15:00 Die Piraten Gilbert/Sullivan | Musikalische Komödie
18:00 La Traviata Verdi | Opernhaus


08 DI
10:00 Babykonzert | Venussaal Musikalische Komödie
19:30 Romeo und Julia (Ballett) Prokofjew/Mahr | Musikalische Komödie


10 DO
18:30 Sächsisches Druckgrafik-Symposion Vernissage | Konzertfoyer Opernhaus


11 FR
18:00 Le nozze di Figaro Mozart | Opernhaus
21:45 Nachtführung | Opernhaus


12 SA
14:00 Öffentiche Hausführung | Opernhaus
19:00 Die Zauberflöte Mozart | Opernhaus
19:00 Die Fledermaus   J.Strauß – WIEDERAUFNAHME | Musikalische Komödie
22:00   euro-scene Leipzig (Gastspiel) Ayelen Parolin, Brüssel | »Hérétiques« (Ketzer), Tanzstück | Probebühne Opernhaus


13 SO
11:00   Familienführung | Opernhaus
15:00 Die Märchen der Gebrüder Grimm (Ballett) Schröder | Opernhaus
15:00 Die Fledermaus   J.Strauß | Musikalische Komödie
17:00   euro-scene Leipzig (Gastspiel) Ayelen Parolin, Brüssel | »Hérétiques« (Ketzer), Tanzstück | Probebühne Opernhaus


14 November 2016
18:00   Blue Monday Vorgestellt: die neuen Tänzer | Ballettsaal Opernhaus (Eingang Kellertheater)


15 DI
18:00   Oper Leipzig Werkstatt zu »Lucia di Lammermoor« | Opernhaus
19:30   Dracula Wildhorn/Black/Hampton | Musikalische Komödie


16 MI
15:00  Aladin und die Wunderlampe Rota | Opernhaus
15:00  Dracula Wildhorn/Black/Hampton | Musikalische Komödie
17:30   Nachtführung | Opernhaus


18 FR
08:30     LeseLust Leipzig e.V. (Sonderlesung) | Probebühne Opernhaus
11:00   Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus
19:30   Romeo und Julia (Ballett) Prokofjew/Mahr | Musikalische Komödie


19 SA
14:00   Öffentliche Hausführung | Opernhaus
19:00 Madama Butterfly Puccini | Opernhaus
19:00 Im Weißen Rössl Benatzky | Musikalische Komödie
20:00   Tanz in den Häusern der Stadt #12 | Club International


20 SO
11:00   Familienführung | Opernhaus
14:00   Oper zum Mitmachen Von Helden, Zwergen, Drachen … | Probebühne
15:00 Im Weißen Rössl Benatzky | Musikalische Komödie
15:00 Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus
18:00   Nabucco Verdi | Opernhaus


22 DI
11:00 Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus
19:30 Die Fledermaus   J.Strauß | Musikalische Komödie


25 FR
10:00 Babykonzert | Venussaal Musikalische Komödie
19:30 Der Nussknacker (Ballett) Tschaikowski/Dury | Opernhaus
19:30 Capriolen Die Lindenauer Palast-Revue | Musikalische Komödie
22:15 Nachtführung | Opernhaus


26 SA
14:00 Öffentliche Hausführung | Opernhaus
15:00 Musikalischer Salon »Enoch Arden« Strauss | Konzertfoyer Opernhaus
19:00 Lucia di Lammermoor Donizetti – PREMIERE | Opernhaus
19:00 Die Piraten Gilbert/Sullivan | Musikalische Komödie


27 November 2016
10:00 Musikalisches Weihnachtsbaumschmücken | Musikalische Komödie
15:00 Die Piraten Gilbert/Sullivan | Musikalische Komödie
15:00 Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus
18:00 Turandot Puccini | Opernhaus


28 MO
19:30 Jazz am Montag | Musikalische Komödie


29 DI
11:00 Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus


30 MI
10:00 Peter und der Wolf Prokofjew | Venussaal Musikalische Komödie
11:00 Der Karneval der Tiere (Ballett) Bruland/Saint-Saëns | Konzertfoyer Opernhaus; PMOL

Oper Leipzig – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Hildesheim, Theater für Niedersachsen, Wiederaufnahme – Die verkaufte Braut, 26.08.2016

August 22, 2016 by  
Filed under Pressemeldung, Theater für Niedersachsen

TFN_Logo neu.jpg

Theater für Niedersachsen

Theater für Niedersachsen / Stadttheater Hildesheim © Andreas Hartmann

Theater für Niedersachsen / Stadttheater Hildesheim © Andreas Hartmann

Wiederaufnahme – Die verkaufte Braut 

Theater für Niedersachsen / Die Verkaufte Braut - Zirkusszene Statisterie © Quast

Theater für Niedersachsen / Die Verkaufte Braut – Zirkusszene Statisterie © Quast

Friedrich Smetanas Oper Die verkaufte Braut  ist ab Freitag, 26. August, um 19.30 Uhr wieder im Theater für Niedersachsen (TfN) zu sehen. In der Regie von Guillermo Amaya und im Bühnen- und Kostümbild von Philippe Miesch verzaubert diese tschechische Nationaloper mit folkloristischen Melodien und tänzerischen Rhythmen.

Weitere Termine: 3.10.2016, 9.10.2016, 2.11.2016, 8.11.2016, 15.11.2016, 15.12.2016

Marie ist eine verkaufte Braut im doppelten Sinne: Sie soll den trotteligen Bauernsohn Wenzel heiraten, denn ihre Eltern haben bei Wenzels Vater, Tobias Micha, Schulden. Um dies zu verhindern und weil Marie eigentlich in Hans verliebt ist, beginnt nun ein großes Intrigenspiel. Hans erweist sich dabei als so geschickt, dass er sogar Marie täuscht. Denn auf Vorschlag des Heiratsvermittlers Kezal verkauft Hans seine Geliebte für eine stattliche Summe – unter der Bedingung, dass nur der Sohn des Tobias Micha sie zur Frau bekommen darf. Was keiner weiß – Micha ist der gemeinsame Vater von Hans und Wenzel. Doch natürlich löst sich Hans‘ Geheimnis auf und überglücklich kann Marie nun den Vertrag erfüllen, einen Sohn Michas zu heiraten.

Nach dem großen Erfolg in der letzten Spielzeit kommt die komische Oper Die verkaufte Braut nun wieder zurück auf die große Bühne des TfN. Bis heute gilt sie als die tschechische Nationaloper schlechthin und verzaubert musikalisch durch wunderbare lyrische Arien und Duette, aber auch eine pulsierende Lebendigkeit. Dies wird vor allem in der turbulenten Zirkusszene deutlich.

Karten für die Wiederaufnahme am 26. August 2016 um 19.30 Uhr kosten zwischen 10,00 und 35,00 Euro und sind im TfN-ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), per E-Mail an service@tfn-online.de und unter Telefon 05121 1693-1693 erhältlich. PMTH

 

Rostock, Volkstheater Rostock, Wiederaufnahme CANDIDE von Leonard Bernstein, 16.09.2016

Juli 20, 2016 by  
Filed under Pressemeldung, Volkstheater Rostock

rostock Logo_2

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock © Dorit Gaetjen

Volkstheater Rostock © Dorit Gaetjen

Broadway-Flair am Volkstheater
Leonard Bernsteins CANDIDE am THEATERTAG!

Volkstheater Rostock / CANDIDE_James J.Kee_Christopher Diffey Anton Shults © Dorit Gätjen

Volkstheater Rostock / CANDIDE_James J.Kee_Christopher Diffey Anton Shults © Dorit Gätjen

Nur am Freitag, 16. September 2016, 19:30 Uhr

Ein Hauch von Broadway weht am 16. September durch das Große Haus des Volkstheaters, wenn sich nach der Sommerpause wieder der Vorhang für Leonard Bernsteins Erfolgsstück CANDIDE hebt. Wer die Wiederaufnahmevorstellung der farbenprächtigen und rasanten Operette an diesem Abend zu zweit besucht, zahlt nur für eine Karte. Es gilt der Theatertag-Rabatt (nur an den Theaterkassen).

Es beginnt mit einer glücklichen Familie: Vater, Mutter, Sohn und Tochter. Auch das Dienstmädchen und der Hauslehrer sind glücklich. Candide, der Bastard und Titelheld, ist es auch. Der Junge verliebt sich in die Tochter des Hauses und wird verstoßen. Dann wird die Familie von bulgarischen Soldaten massakriert.

Candide, der unbedarfte, der arglose, der redliche Knabe wird im Lauf unseres Stückes viele Länder bereisen, grässliche Qualen durchleiden, unbeirrbar eine Frau lieben, drei Menschen töten und erschütternd unerschütterlich an die Unveränderbarkeit dieser besten aller möglichen Welten glauben.

Das große Erdbeben von Lissabon 1755, das Hundertausenden, während sie Allerheiligen in den Kirchen begingen, das Leben kostete, war der Anlass für François-Marie Arouet alias Voltaire seinen kleinen Roman Candide zu schreiben. Unter Pseudonym veröffentlicht, sofort verboten und auf den Index gesetzt, wurde der kaum hundert Seiten lange Text sofort zum Bestseller. Fast 200 Jahre später hatte Leonard Bernsteins Opernfassung dieser witzigen, bösen Geschichte am Broadway Premiere. Noch bis zu seinem Tod 1990 hat der Komponist weiter an seinem Werk gefeilt, unvergessliche Lieder und Melodien verfasst und ein überraschendes, ungewöhnliches, ganz und gar unterhaltsames Panoptikum zur Überlebensfähigkeit des Menschen erschaffen.

Die Eltern bleiben tot, aber alle anderen erfahren wundersame Wiederauferstehungen und begegnen Candide auf seinen Reisen um die Welt. Begleiten Sie unseren Helden und erleben Sie Stürme und Schiffsuntergänge, Erdbeben, Kannibalen-Überfälle, rauschende Feste in Paris und Nächte in Venedig. Und genießen Sie die wundervolle Musik von Leonard Bernstein! Ein Fest für Augen und Ohren…

Orchestriert von Leonard Bernstein und Hershy Kay. Libretto von Hugh Weeler (nach Voltaire), Songtexte von Richard Wilbur, Stephen Sondheim, John La Touche, Lilian Hellmann, Dorothy Parker und Leonard Bernstein. In deutscher Textfassung der Dialoge von Stephan Kopf, Zelma und Michael Millard

Volkstheater Rostock – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Pressemeldung Volkstheater Rostock

Nächste Seite »