Hagen, Theater Hagen, Spielplan 01.- 31. Januar 2017

November 14, 2016 by  
Filed under Pressemeldung, Spielpläne, Theater Hagen

theaterhagen_seit1911_2

Theater Hagen

Theater Hagen bei Nacht © Stefan Kuehle

Theater Hagen bei Nacht © Stefan Kuehle

Theater Hagen  Januar 2017

Sonntag 01. 01. 2017
NEUJAHRSKONZERT – STERNENGLANZ
J. Strauß · Offenbach · Lehár · Holst u.a. · Leitung: Florian Ludwig
18.00 Uhr ·  Stadthalle Hagen
Freiverkauf 19,20-36 €


 Emmerich Kalman © IOCO

Emmerich Kalman © IOCO

Mittwoch  04.01.2017
THEATER UNTERWEGS · DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN
Operette von Emmerich Kálmán
19.30-22.15 Uhr ·  Konzert Theater Coesfeld


Donnerstag  05.01.2017
KAFFEE LATTE MIT SCHUSS
Komödie von Ulla Gericke
19.30 Uhr ·  lutz
Freiverkauf 12 / 6 €


Freitag 06.01.2017
VON BABELSBERG NACH HOLLYWOOD
Eine Filmmusik-Schlager-Revue
19.30-22.00 Uhr ·  Großes Haus
Abo Z und Freiverkauf 19-46 €
Zum letzten Mal

KAFFEE LATTE MIT SCHUSS
Komödie von Ulla Gericke
19.30 Uhr ·  lutz
Freiverkauf 12 / 6 €


Samstag  07.01.2017
KURZ UND GUT
Werkeinführung: Avenue Q
19.00 Uhr ·  Theatercafé
Eintritt frei
AVENUE Q
Musical von Robert Lopez/Jeff Marx, Buch von Jeff Whitty
19.30-22.00 Uhr ·  Großes Haus
Freiverkauf 19-46 €
ORCHESTER UNTERWEGS · NEUJAHRSKONZERT
J. Strauß · Offenbach · Lehár · Holst u.a. · Leitung: Florian Ludwig
19.00 Uhr ·  Stadthalle Schmallenberg


Sonntag  08.01.2017
DIE HOCHZEIT DES FIGARO
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
(in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
15.00-18.15 Uhr ·  Großes Haus
Abo N und Freiverkauf 16-38,50 €

Montag  09.01.2017
Wiederaufnahme  SUPERZAHNI UND DIE KARIESHEXE
9.00-10.00 & 10.30-11.30 Uhr ·  lutz
Schulvorstellungen


Dienstag 10.01.2017
SUPERZAHNI UND DIE KARIESHEXE
9.00-10.00 & 10.30-11.30 Uhr ·  lutz
Schulvorstellungen


Mittwoch  11.01.2017
SUPERZAHNI UND DIE KARIESHEXE
9.00-10.00 & 10.30-11.30 Uhr ·  lutz
Schulvorstellungen

Donnerstag  12.01.2017
IT´S TEA TIME
Fünf-Uhr-Tee mit Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum
Gäste: N.N.
17.00 Uhr ·  Theatercafé
Eintritt 5 € inkl. eines Getränkes
DIE HOCHZEIT DES FIGARO  von Wolfgang Amadeus Mozart
(in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
19.30-22.45 Uhr ·  Großes Haus
Abo D und Freiverkauf 14,50-34,70 €


Freitag  13.01.2017
PIAF   Schauspiel mit Musik von Pam Gems
19.30-22.30 Uhr ·  Großes Haus
Freiverkauf 16-38,50 €


Samstag  14.01.2017
THEATER HAUTNAH
Werkstattgespräch und offene Probe zu Lucia di Lammermoor
10.45 Uhr ·  Theatercafé
Eintritt frei
FRERK, DU ZWERG!
Kinderstück von Finn-Ole Heinrich
16.00-17.20 Uhr ·  lutz
Freiverkauf 12 / 6 €
DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN
Operette von Emmerich Kálmán
19.30-22.15 Uhr ·  Großes Haus
Abo MT und Freiverkauf 19-46 €


Sonntag  15.01.2017
Zweites Familienkonzert
HÄNSEL UND GRETEL
Moderation: Lutz Lansemann · Musikalische Leitung: Florian Ludwig
11.00 Uhr ·  Großes Haus    Freiverkauf 10 / 6 €; Familienkarte 25 €


Freitag  20.01.2017
KURZ UND GUT
Werkeinführung: Die vier Jahreszeiten
19.00 Uhr ·  Theatercafé,  Eintritt frei

Theater Hagen – Alle Karten Hier:
Karten Kaufen

Freitag  20.01.2017
DIE VIER JAHRESZEITEN
Ballett von Regina van Berkel, Young Soon Hue und Ricardo Fernando
19.30-21.00 Uhr ·  Großes Haus
Abo C und Freiverkauf 19-46 €


Samstag  21. 01.2017
Premiere  LUCIA DI LAMMERMOOR
Oper von Gaetano Donizetti
(in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
19.30 Uhr ·  Großes Haus
Abo P und Freiverkauf 19-46 €


Sonntag  22.01.2017
KLANGREDE
Gespräch zum fünften Sinfoniekonzert mit Konzertdramaturg Frederik Wittenberg und Gästen
11.30 Uhr ·  Theater an der Vollme,  Eintritt frei


Dienstag  24.01.2017
FRERK, DU ZWERG!,  Kinderstück von Finn-Ole Heinrich
10.00-11.20 Uhr ·  lutz    Schulvorstellung

PHILHARMONIKUS
Konzerteinführung für Kinder (7-13 Jahre) und deren Begleiter
Alexander Borodin: Eine Steppenskizze aus Mittelasien
18.45 Uhr ·  Stadthalle ·  Sinfonium
Freiverkauf 10 / 6 €; Familienkarte 25 €
Fünftes Sinfoniekonzert
GEN OSTEN
Borodin · Dvo?ák · Mussorgsky
Solist: Daniel Müller-Schott, Violoncello · Leitung: Andreas Hotz
20.00 Uhr ·  Stadthalle

19.15 Uhr Einführung
Konzertabo und Freiverkauf 15-30 €

Mittwoch  25.01.2017
DIE HOCHZEIT DES FIGARO  von Wolfgang Amadeus Mozart
(in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
19.30-22.45 Uhr ·  Großes Haus
Abo B und Freiverkauf 14,50-34,70 €


Freitag  27.01.2017
FRERK, DU ZWERG!     Kinderstück von Finn-Ole Heinrich
10.00-11.20 Uhr ·  lutz
Schulvorstellung
LUCIA DI LAMMERMOOR,   Oper von Gaetano Donizetti
(in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln)
19.30 Uhr ·  Großes Haus
Abo F und Freiverkauf 16-38,50 €

TREFFEN DES THEATERFÖRDERVEREINS
Gast: N. N.
19.30 Uhr ·  Kolpinghaus
Eintritt frei
NACHTCAFÉ
Der alte König in seinem Exil
Lesung aus Arno Geigers Erfolgsroman mit Musik von Richard Strauss (Vier letzte Lieder) u.a.
22.30 Uhr ·  Theatercafé
Eintritt frei


Samstag  28.01.2017
FRERK, DU ZWERG!      Kinderstück von Finn-Ole Heinrich
16.00-17.20 Uhr ·  lutz
Freiverkauf 12 / 6 €

DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN    Operette von Emmerich Kálmán
19.30-22.15 Uhr ·  Großes Haus
Abo G und Freiverkauf 19-46 €


Sonntag 29.01.2017
Zum letzten Mal
PIAF    Schauspiel mit Musik von Pam Gems
15.00-18.00 Uhr ·  Großes Haus
Abo H und Freiverkauf 16-38,50 €,  PMThHa


 Theater Hagen – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Essen, Aalto Theater, Wiederaufnahme Die Csárdásfürstin von Emmerich Kalman, 11.11.2016

November 2, 2016 by  
Filed under Aalto Theater Essen, Operette, Pressemeldung

logo_aalto_musiktheater
Aalto Theater Essen

Aalto Theater Essen / Die Csárdásfürstin © Harald Reusmann

Aalto Theater Essen / Die Csárdásfürstin © Harald Reusmann

 Die Csárdásfürstin von Emmerich Kálmán

Wiederaufnahme Freitag, 11. November 2016, um 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen 26.11.2016, 31.12.2016

Temperamentvolle Tanzrhythmen und charmante Lieder: Viele Nummern aus Emmerich Kálmáns Operette Die Csárdásfürstin sind zu unverwechselbaren Evergreens geworden. Das Aalto-Musiktheater nimmt den Klassiker am Freitag, 11. November 2016, um 19:30 Uhr wieder auf den Spielplan. Weitere Vorstellungen folgen am 26. November und am Silvesterabend. Unter der musikalischen Leitung von Johannes Witt sind unter anderem Karin Strobos (Sylvia), Rainer Maria Röhr (Edwin), Albrecht Kludszuweit (Graf Boni) und Karel Martin Ludvik (Feri) auf der Bühne zu erleben. Der Komponist mischte eingängige Melodien, elegische Wiener Walzer und ungarischen Csárdás zu einer Musik, die ausgelassene Lebenslust, aber auch Melancholie auszudrücken vermag. Regisseur Michael Sturminger ist in seiner Essener Inszenierung daran gelegen, die hintergründige Ernsthaftigkeit der Musik zu unterstreichen. Das ursprünglich im Budapest und Wien des Jahres 1915 angesiedelte Liebes- und Verwirrspiel, welches sich in den gesellschaftlichen Milieus von Adel und Varieté, zwischen standesbewusstem Pflichtgefühl und emanzipiertem Künstlertum entfaltet, findet auf der Aalto-Bühne 25 Jahre später, also zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, statt. Die scheinbar unmögliche Liebe des jungen aristokratischen Fürstensohns Edwin zu der jüdischen Varieté-Sängerin Sylva Varescu wird so noch aussichtsloser, verzweifelter und erhält zusätzlich eine politische Dimension. PMAaTE

Aalto Theater Essen: Wiederaufnahme Freitag, 11. November 2016, um 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen 26.11.2016, 31.12.2016

Theater & Philharmonie Essen – Karten Hier :
Karten Kaufen

München, Staatstheater am Gärtnerplatz, Spielplan Dezember 2016

Staatstheater am Gärtnerplatz München

München / Gärtnerplatztheater © Christian POGO Zach

München / Gärtnerplatztheater © Christian POGO Zach

Staatstheater am Gärtnerplatz

Spielplan Dezember 2016

Premiere KING ARTHUR,  Semi-Oper von Henry Purcell
Libretto nach John Dryden, Fassung für das Staatstheater am Gärtnerplatz von Torsten Fischer,  Gesungen in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

ML: Marco Comin, R: Torsten Fischer, Ch: Karl Alfred Schreiner, B/K: Herbert Schäfer / Vasilis Triantafillopoulos

Mit: Simon Zigah, Judith Rosmair, Markus Gertken, Camille Schnoor, Sophie Mitterhuber, Leela Subramaniam, Frances Lucey, Ann-Katrin Naidu, Tobias Greenhalgh, Maximilian Mayer, Juan Carlos Falcón, Christoph Seidl,  Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

08. Dezember 2016 in der Reithalle
Benefizvorstellung zugunsten der Münchner AIDS-Hilfe e.V. am 11. Dezember


JACK UND DIE BOHNENRANKE, Konzert für junges Publikum

Münchner Erstaufführung, Ein Orchestermärchen für Sprecher und großes Orchester
nach einem englischen Märchen von Andreas N. Tarkmann, Textbearbeitung von Jörg Schade

Musikalische Leitung: Andreas Kowalewitz, Erzähler: Erwin Windegger, Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

14. und 17. Dezember 2016 im Prinzregententheater


QUINTESSENZ –  Kammerkonzert

Erwin Schulhoff Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass, Conradin Kreutzer Trio für Klarinette, Fagott und Klavier Es-Dur op. 43, Georg Otto Deigendesch Streichquartett B-Dur, Max Reger Quintett für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello A-Dur op. 146

Mitglieder des Orchesters des Staatstheaters am Gärtnerplatz

18. Dezember 2016 im Münchner Stadtmuseum


ANYTHING GOES,  Musical, Wiederaufnahme, Münchner Erstaufführung
Buch von Guy Bolton, P. G. Wodehouse, Howard Lindsay und Russel Crouse, Neufassung von Timothy Crouse und John Weidman, Musik und Gesangstexte von Cole Porter, Deutsche Dialoge von Christian Severin

ML: Michael Brandstätter, R: Josef E. Köpplinger, Ch: Ricarda Regina Ludigkeit, B/K: Rainer Sinell

Mit: Anna Montanaro, Daniel Prohaska, Erwin Windegger, Dagmar Hellberg, Milica Jovanovic, Hannes Muik, Boris Pfeifer, Sigrid Hauser, Previn Moore, Frank Berg, Alexander Moitzi, Christoph Graf, Maurice Klemm,, Nicola Gravante, Stefan Bischoff, Christian Schleinzer, Susanne Seimel, Katharina Lochmann,, Kenia Bernal Gonzàles, Stéphanie Signer, Ulrike Dostal

Chor und Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

31. Dezember 2016 in der Reithalle


Gärtnerplatz Theater:  Spielplan Dezember 2016


08.12. 2016 Premiere  In der Reithalle  KING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell

19.30


Sa 10.12. In der Reithalle KING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell
19.30


So 11.12. In der Reithalle KING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell
Benefizvorstellung zugunsten der Münchner AIDS-Hilfe e.V.
18.00


Di 13.12. In der Reithalle KING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell
19.30


Mi 14.12. Prinzregententheater JACK UND DIE BOHNENRANKE, Konzert für junges Publikum
10.30

In der ReithalleKING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell
19.30


Fr 16.12. In der Reithalle KING ARTHUR, Semi-Oper von Henry Purcell
19.30


Sa 17.12. Im Prinzregententheater JACK UND DIE BOHNENRANKE, Konzert für junges Publikum
11.00


So 18.12.  Im Münchner Stadtmuseum KAMMERKONZERT:   Quintessenz
11.00

In der Reithalle  KING ARTHUR,  Semi-Oper von Henry Purcell
18.00


Sa 31.12. Wiederaufnahme – Reithalle ANYTHING GOES, Musical von Cole Porter
18.00  Uhr,  PMSttaG

 

 

 

Dortmund, Theater Dortmund, HÄNSEL UND GRETEL von Engelbert Humperdinck, 06.11.2016

pic25423

 

 

Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Opernhaus Dortmund © Theater Dortmund

Die Weihnachtsoper für die ganze Familie –
HÄNSEL UND GRETEL von Engelbert Humperdinck

Oper Dortmund / Hänsel und Gretel © Anke Sundermeier

Oper Dortmund / Hänsel und Gretel © Anke Sundermeier

Pünktlich zur beginnenden Weihnachtszeit wird Engelbert Humperdincks Oper HÄNSEL UND GRETEL am Sonntag, 6. November 2016, um 18 Uhr im Opernhaus wiederaufgenommen. Was ursprünglich nur aus vier kleinen Musikstücken für ein Theaterstück im Familienkreis gedacht war, wurde zum Inbegriff der Weihnachtsoper.

Wiederaufnahme 6.11.2016 18 Uhr; Weitere Vorstellungen:  20.11.2016; 3.12.2016; 7.12.2016; 18.12.2016; 22.12.2016; 28.12.2016; 6.12.2016

Oper Dortmund / Hänsel und Gretel © Anke Sundermeier

Oper Dortmund / Hänsel und Gretel © Anke Sundermeier

Hänsel und Gretel war schon im 19. Jahrhundert eines der bekanntesten Märchen, verbreitet durch die Grimmsche Sammlung, der das Libretto jedoch nicht immer folgt. In der Oper gibt es keine böse Stiefmutter, die die Kinder im Wald aussetzen will. Es ist stattdessen eine über die Armut verzweifelnde Mutter, die Hänsel und Gretel zum Erdbeerpflücken in den Wald schickt und überglücklich ist, als sie ihre Kinder nach banger Suche wieder in die Arme schließen kann. Der Reiz dieser Fassung liegt in dem Gegensatz von ungeschminktem Realismus, mit dem die soziale Not der Familie gezeigt wird, und dem phantastischen Märchenstoff, der mit der Hexe, einem Sandmännchen und einem Taumännchen aufwartet.

Regisseur Erik Petersen setzte bei seiner Inszenierung auf große Bilder und kleine Details – und hat das Opernpublikum von morgen im Blick. Die Bühnen- und Kostümbildnerin Tatjana Ivschina hat bereits durch ihre zahlreichen Arbeiten an der Oper Dortmund ihr Talent für wirkungsvolle Phantasiewelten unter Beweis gestellt. In ihrem Wald, in den sich Hänsel und Gretel verirren, wohnen nicht nur die böse Hexe oder Sand- und Taumännchen, sondern auch andere skurrile Waldwesen, die die Geschwister begleiten und beschützen. PMThDo

Theater Dortmund – Karten Hier :
Karten Kaufen

Nächste Seite »