Annaberg-Buchholz, Eduard von Winterstein Theater, Spielplan Oktober 2016

annaberg_erzgebirgische_theater_und_orchester___

Eduard von Winterstein Theater

Spielplan des Eduard-von-Winterstein-Theaters im Oktober 2016

Sa 1.10. 19.30 Così fan tutte
Opera buffa in zwei Akten
von Wolfgang Amadé Mozart


So 2.10. 11.00 Premierenschaufenster Foyer
Charleys Tante
19.00 Angst essen Seele auf
von Rainer Werner Fassbinder


Mo 3.10. 11.00 Zuschauergespräch Foyer
19.00 Don Pasquale
Komische Oper in drei Akten
Von Gaëtano Donizetti


Do 6.10. 10.00 Hexe Hillary und der beleidigte Kontrabass Studiobühne
Ein Musiktheater für Kinder ab 4 Jahren
von Peter Lund


Fr 7.10. 20.00 Warum die Zitronen sauer sind Studiobühne
Ein Heinz-Erhardt-Abend


Sa 8.10. 20.00 PREMIERE The Last five Years Studiobühne
Kammermusical
von Jason Robert Brown


So 9.10. 10.30 Spielraum Die kleine Meerjungfrau Studiobühne
Bianca Heuser
ab 4 Jahren
19.00 PREMIERE Charleys Tante
Komödie von Brandon Thomas


Mo 10.10. 20.00 2. Philharmonisches Konzert
Werke von Edward Elgar und Peter Iljitsch Tschaikowski


Mi 12.10. 10.00 Hexe Hillary und der beleidigte Kontrabass Studiobühne
19.30 Charleys Tante Aktionstheatertag


Fr 14.10. 19.30 Charleys Tante


Sa 15.10. 19.30 Così fan tutte


So 16.10 15.00 Anatevka
Musical von Joseph Stein und Sheldon Harnick
Musik von Jerry Bock
20.00 The Last five Years Studiobühne


Di 18.10- 20.00 Warum die Zitronen sauer sind Studiobühne


Mi 19.10. 10.00 Tschick Studiobühne
von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall


Do 20.10. 20.00 The Last five Years Studiobühne


Fr 21.10. 19.30 Die 39 Stufen
Kriminalkomödie von Patrick Barlow
nach dem Film von Alfred Hitchcock


Sa 22.10. 19.30 Anatevka


So 23.10. 11.00 Premierenschaufenster Foyer
Der Wildschütz
15.00 Angst essen Seele auf
20.00 Crystal – Ein Stück Koma Studiobühne
THEATERJUGENDCLUB von Ric Turner anschließend Gespräch mit dem Drogenpräventionsteam der
Polizei


Sa 29.10. 18.00 Crystal – Ein Stück Koma Studiobühne
19.30 Charleys Tante


So 31.10. 19.00 PREMIERE Der Wildschütz
Komische Oper in drei Akten
von Albert Lortzing


Veranstaltungen außerhalb des Eduard-von-Winterstein-Theaters:

Do 27.10. 10.00 Crystal – Ein Stück Koma Alte Brauerei Annaberberg-Buchholz
THEATERJUGENDCLUB von Ric Turneranschließend Gespräch mit dem Drogenpräventionsteam der
Polizei

Der Konzertplan der Erzgebirgischen Philharmonie Aue sieht folgende Konzerte vor:

Sa 8.10. 19.30 2. Philharmonisches Konzert Kulturhaus Aue
Werke von Edward Elgar und Peter Iljitsch Tschaikowski


So 23.10. 16.00 Joseph Haydn: Die Schöpfung Stadtkirche Frauenstein
Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Pressemeldung Eduard von Winterstein Theater

 

Eduard von Winterstein Theater – Karten Hier :
Karten Kaufen

Schwerin, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin, Spielplan September 2012

schwerin.gif

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Spielplan Musik September 2012

07 Fr
Queen Klassical
Konzert Orchester trifft Rock
19.30 Uhr
ausverkauft
Großes Haus

08 Sa
Queen Klassical
Konzert Orchester trifft Rock
20.00 Uhr
Kartentel.: 0381-4917922
Scandlines Arena, Rostock

09 So
Abschlusskonzert des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert
11.30 Uhr
Großes Haus

Das Traumfresserchen
Musiktheater Oper für Kinder von Wilfried Hiller
15.00 Uhr
Wiederaufnahme
E-Werk

12 Mi
Klavierabend mit Justus Frantz
„Mozarts Reise nach Paris – sein Weg in die Unabhängigkeit“
19.30 Uhr
Konzertfoyer

16 So
Madama Butterfly
Musiktheater Oper von Giacomo Puccini
18.00 Uhr
Wiederaufnahme
Großes Haus

25 Di
Eröffnungskonzert im Rahmen des Festivals „Verfemte Musik
Gastspiel mit Werken von Gál, Hartmann und Brahms
20.00 Uhr
Großes Haus

27 Do
„Continental Britains“
Klavierabend und Gespräch
Gastspiel im Rahmen des Festivals Verfemte Musik
20.00 Uhr
Konzertfoyer

28 Fr
Anatevka
Musiktheater Musical von Joseph Stein, Jerry Bock, Sheldon Harnick
19.30 Uhr
Wiederaufnahme
Großes Haus

29 Sa
Operngala
Zum Spielzeitbeginn
unter der Leitung von GMD Daniel Huppert
19.30 Uhr
Großes Haus

30 So
Chormatinée: 25 Jahre Städtepartnerschaft
Gastspiel im Rahmen des Festivals Verfemte Musik
Konzerteinführung um 10 Uhr im Flotowzimmer
11.00 Uhr
Konzertfoyer

Cottbus, Staatstheater Cottbus, Premiere ANATEVKA, 17.03.2012

cottbus.jpg 
Staatstheater Cottbus

Musical “Anatevka” hat als Mehrspartenprojekt Premiere

Staatstheater Cottbus / Szenenfoto mit (v.l.n.r.): Kai Börner (Fedja), Heidrun Bartholomäus (Golde), Debra Stanley (Zeitel), Laura Maria Hänsel (Chava), KS Jürgen Trekel (Tevje) © Marlies Kross

Staatstheater Cottbus / Szenenfoto mit (v.l.n.r.): Kai Börner (Fedja), Heidrun Bartholomäus (Golde), Debra Stanley (Zeitel), Laura Maria Hänsel (Chava), KS Jürgen Trekel (Tevje) © Marlies Kross

Am Samstag, 17. März 2012, 19.30 Uhr, hat im Großen Haus des Staatstheaters Cottbus das Musical „Anatevka“ (Fiddler On The Roof) Premiere. Giorgio Madia, den Cottbusern  bekannt durch seine erfolgreichen Tanzstücke „Chopin imaginaire“ und „Harlekin“, inszeniert und choreographiert das Stück nach dem Buch von Joseph Stein mit der Musik von Jerry Bock und den Gesangstexten von Sheldon Harnick. Die musikalische Leitung hat Marc Niemann. Die Bühne gestaltete Cordelia Matthes, die Kostüme entwarf Nicole Lorenz.

Staatstheater Cottbus / Szenenfoto mit (v.l.n.r.): Lisa Grunwald (Sprintze), Marlene Lichtenberg (Hodel), Heidrun Bartholomäus (Golde) und Debra Stanley (Zeitel) © Marlies Kross

Staatstheater Cottbus / Szenenfoto mit (v.l.n.r.): Lisa Grunwald (Sprintze), Marlene Lichtenberg (Hodel), Heidrun Bartholomäus (Golde) und Debra Stanley (Zeitel) © Marlies Kross

Mitwirkende des Mehrsparten-projektes sind u. a. KS Jürgen Trekel (Tevje), Heidrun Bartholomäus (Golde), Debra Stanley (Zeitel), Marlene Lichtenberg (Hodel), Laura Maria Hänsel (Chava), Carola Fischer (Jente), Hardy Brachmann (Mottel), Roland Schroll (Perchik),  Michael Becker (Lazar Wolf), Kai Börner (Fedja) und Florian Mayer (Fiedler) sowie Damen und Herren des Opernchores, des Extrachores, des Balletts und Mitglieder des Kinder- und Jugendchores. Es spielt das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus.

Im jüdischen Viertel (Schtetl) des russischen Ortes Anatevka leben unter der Herrschaft des Zaren Anfang des 20. Jahrhunderts der Milchmann Tevje, seine Frau Golde und fünf Töchter, von denen drei im heiratsfähigen Alter sind. Entgegen der Tradition möchten die drei ältesten ihren Ehemann selbst suchen. Tevje fällt es nicht leicht, das zu akzeptieren, doch willigt er letztlich in zwei der Hochzeiten ein. Als die jüngste Tochter jedoch einen Russen heiraten möchte, verweigert er seine Zustimmung. So bricht die Familie bereits auseinander, ehe die Juden insgesamt von russischen Soldaten aus Anatevka vertrieben und in alle Winde zerstreut werden.

Die spannende Mischung aus Tradition und Neuanfang, Existenzkampf und Lebenslust, jiddischem Humor und anrührender Tragik hat diesem Klassiker des Repertoires zu einem Kultstatus verholfen.

Die Inszenierung wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Sparkasse Spree-Neiße, langjähriger Freund und Förderer des Staatstheaters Cottbus.

Karten: Die Premiere ist ausgebucht. Karten sind erhältlich für die Vorstellungen am 8. April, 19.00 Uhr, 1. Mai, 16.00 Uhr und am 21. Juni 2012, 19.30 Uhr, Ticket-Telefon 0355/ 7824 24 24.


Pressemeldung Staatstheater Cottbus