Landshut, Landestheater Niederbayern, Zigeunerbaron von Johann Strauss, 30.09.2016

Landestheater Niederbayern / Zigeunerbaron © Landestheater Niederbayern, Peter Litvai

Landestheater Niederbayern / Zigeunerbaron © Landestheater Niederbayern, Peter Litvai

Landestheater Niederbayern

Ja, das alles auf Ehr! Das Landestheater Niederbayern bringt Johann Strauss‘ „Zigeunerbaron“ auf die Bühne

Termine im September: : Landshut: 30.9. (19.30) / Passau: 24.9. (19.30)

Der Walzer- und Operettenkönig Johann Strauss wollte mehr sein, als nur die österreichische Verkörperung von Heiterkeit und Dreivierteltakt. Seinem unvergleichlichen Erfolg mit der leichten Muse zum Trotz zog es den Komponisten zur großen Oper – besonders deutlich wird dies beim „Zigeunerbaron“, der beliebtesten seiner Bühnenschöpfungen nach der „Fledermaus“, die mit großen Stimmen, Ensembleszenen und Chören auftrumpft und ursprünglich für die Wiener Hofoper gedacht war – auch wenn es dann doch die Operettenbühne, das Theater an der Wien, wurde. Schwungvoller Csárdás, energische Zigeunerweisen und wienerische Polka-und Walzerklänge werden kunstvoll verwoben und lassen die k. u. k. Monarchie hochleben. Ein Schlager folgt auf den nächsten, deren Melodien noch lange im Ohr nachhallen: „Ja, das Schreiben und das Lesen“, „Wer uns getraut“,  „Ja, das alles auf Ehr“, „Ha, das blinkt, das winkt.“

Im Zigeunerbaron prallen recht eigenwillige Persönlichkeiten aufeinander: Der Schweinefürst Zsupan und seine hübsche Tochter Arsena, (die einen etwas fragwürdigen Modegeschmack besitzt), bewohnen ein (schon leicht baufälliges) Schloss. Der Grund und Boden wird jedoch vom heimgekehrten Sandor Barinkay beansprucht, dessen Familie er früher einmal gehörte. Er hat die Zigeuner um die Wahrsagerin Czipra und ihre Tochter Saffi auf seiner Seite. Um die tiefen Gräben zwischen beiden Seiten zu überwinden, versucht ein Wiener Bürokrat zu vermitteln, dessen Privatleben jedoch durch eine überraschende Begegnung aufgewühlt wird. Und irgendwo zwischen Schweinebraten und Schatzsuche findet auch noch ein Krieg statt.

In den Hauptrollen zu erleben sind: Jeffrey Nardone (Barinkay), Kathryn J. Brown (Saffi), Emily Fultz (Arsena), Oscar Imhoff (Zsupan), Kristina Cosumano (Czipra), Mathew Habib (Ottokar), Kimberley Boettger-Soller (Mirabella), Peter Tilch (Carnero) und Kyung Chun Kim (Homonay). Die Inszenierung des Wiener Regisseurs Christoph Zauner kostet die komödiantischen Aspekte und absurden Momente des Zigeunerbarons aus und bleibt mit viel Liebe zum Detail doch nah am Original. Die Bühne gestaltet Jörg Brombacher, die Kostüme Mareile von Stritzky. Es spielt die Niederbayerische Philharmonie unter Kai Röhrig.

Pressemeldung Landestheater Niederbayern

Salzburg, Oper im Berg, LA TRAVIATA , 06.08.2016

Juli 28, 2016  
Veröffentlicht unter Oper im Berg Festival, Pressemeldung

oper_im_berg.jpg

Oper im Berg Festival

LA TRAVIATA 6. August 2016 (19h)

Oper in 3 Akten
Musik von Giuseppe Verdi

Besetzung in den Hauptrollen: Violetta – Dilay Girgin, Alfredo Germont – Marco Antonio Lozano, Giorgio Germont – Nejat Isik Belen

Am 13.8 debutiert Grandi Voci Gewinnerin Dilay Girgin als Violetta in Verdi’s LA TRAVIATA. Die Liebesgeschichte von Violetta und Alfredo, die an den gesellschaftlichen Umständen zerbricht berührt noch heute. Wir lassen die Geschichte
in Ihrer Zeit, in Ihrem Einband, wie ein altes Buch, dessen Ende wir bereits kennen, aber immer wieder hoffen, daß sich alles noch zum Guten wendet. Internationale Solisten und das Oper im Berg Festival Orchester.

Pressemeldung Oper im Berg Festival

München, Münchner Symphoniker, Italienischer Sommernacht“ im Brunnenhof der Residenz, 03.08.2016

Juli 27, 2016  
Veröffentlicht unter Münchner Symphoniker, Pressemeldung

Münchner Symphoniker © Marco Borggreve

Münchner Symphoniker © Marco Borggreve

Münchner Symphoniker

Saisonausklang mit „Italienischer Sommernacht“ im Brunnenhof der Residenz

Mittwoch ? 3. August 2016 ?20:00 Uhr ? Brunnenhof der Residenz
Donnerstag ? 4. August 2016 ? 20:00 Uhr ? Brunnenhof der Residenz

Münchner Symphoniker / Talia Or, Opernsängerin © Annette-Hemfling

Münchner Symphoniker / Talia Or, Opernsängerin © Annette-Hemfling

Mit Arien, Duetten und Ouvertüren aus Opern von Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini und Giacomo Puccini verabschieden sich die Münchner Symphoniker im Rahmen der Sommer Promps im Brunnenhof in die Sommerpause. Dabei erklingen u. a. die Ouvertüre zu Rossinis „La Cenerentola„, die Arie der Rosina „Una voce poco fa“ aus dem Barbier von Sevilla, von Verdi die Arie des Alfredo „Lunge da lei, di me non va diletto ...“ und das Duett „Parigi o cara“ aus „La Traviata„. Auch Puccini ist an diesem Abend vertreten mit Ausschnitten aus „Manon Lescaut“ und „La Bohème„.

Mit der israelischen Sopranistin Talia Or und dem walisischen Tenor Joshua Owen Mills wurden zwei hochkarätige junge Sänger verpflichtet. Or, geboren in Jerusalem und aufgewachsen in Deutschland, war beispielsweise Mitglied es Jungen Ensembles der Bayerischen Staatsoper und gastierte parallel dazu beim Staatstheater am Gärtnerplatz, wo sie von 2004 bis 2009 auch dem Ensemble angehörte.

Münchner Symphoniker / Joshua_Owen-Mills © Larklight Photography

Münchner Symphoniker / Joshua_Owen-Mills © Larklight Photography

Heute ist sie gern gesehener Gast an wichtigen Opernhäusern im In- und Ausland. Gleichfalls einen München-Bezug hat der junge Tenor Joshua Owen Mills als Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Er ist in gleich mehreren Produktionen des Hauses sowohl bei den diesjährigen Opernfestspielen als auch in der kommenden Saison zu hören. Vorher machte er durch den Gewinn wichtiger Wettbewerbe und als Glyndebourne Jerwood Young Artist auf sich aufmerksam. Bei den Münchner Symphoniker ist er zum ersten Mal zu Gast.

Die beiden Konzertabende werden von Christoph Bünger geleitet, der als Studienleiter und Kapellmeister am Konzert Theater Bern tätig ist. Dort dirigierte er u.a. Vorstellungen von „La Traviata“, „La Cenerentola“ und „Die Zauberflöte“. Auch Bünger gibt sein Debüt bei den Münchner Symphonikern.

Programm:
Arien, Duette und Ouvertüren aus Opern von Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini und Giacomo Puccini
Talia Or, Sopran
Joshua Owen Mills, Tenor
Münchner Symphoniker
Hans Christoph Bünger, Leitung

Münchner Symphoniker und mehr – Karten Hier:
Karten Kaufen

Freiburg, Theater Freiburg, Spielplan September – Oktober 2016

Juli 27, 2016  
Veröffentlicht unter Pressemeldung, Spielpläne, Theater Freiburg

logo_freiburg.JPG

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg – Spielplan September u. Oktober 2016

Großes Haus & Konzerthaus September 2016

Sa            17.09.2016 Partnerstädte-Konzert

6 STÄDTE – 6 STIMMEN

Gastspiel

19.30 Uhr / Großes Haus
kostenlose Eintrittskarten ab MO. 22.8.16
bei der Bürgerberatung im Alten Rathaus

So            25.09.2016 Einführungen zu den ersten Premieren
der Spielzeit

ERÖFFNUNGMATINEE
In einer spartenübergreifenden Eröffnungsmatinee mit Sängern, Schauspielern, Tänzern, Regisseuren und Choreografen stellen wir Ihnen die ersten Premieren der Spielzeit vor.

11 Uhr / Großes Haus / Eintritt frei

So            25.09.2016 Opern-Highlights 2016/17

Welcome Konzert

18 Uhr / Großes Haus / Eintritt frei

Platzkarten ab DI. 13.9.16 an der Theaterkasse

 

Oktober 2016

Sa            01.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / Prem.Abo und freier Verkauf

Mit Unterstützung der ExellenceInitiative der TheaterFreunde Freiburg

Mo            03.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / Freiburg-Abo und freier Verkauf / s. 1.10.

Sa            08.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Prem.Abo und freier Verkauf

Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

So            09.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
15 – ca. 17.30 Uhr / Großes Haus

14.30 Einführung / BGC, SoNa und freier Verkauf / s. 1.10.

Mi            12.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / BZ Schauspiel und freier Verkauf / s. 8.10.

Do            13.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / DO 1 und freier Verkauf / s. 8.10.

Fr            14.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / BGH 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

Sa            15.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Thfr. und freier Verkauf / s. 8.10.

 

DISKUSSION über Michel Houellebecqs Roman
mit Gästen. Moderation: Dr. Bettina Schulte

1/ Uhr / Winterer-Foyer / Eintritt frei

So            16.10.2016 LIRUM LARUM LESEFEST              (5+)

Das Freiburger Kinderliteraturfestival

Am 16. Oktober wird wieder im ganzen Theater fabuliert, gespielt, gesungen, erzählt und geschmökert. Dabei sind in diesem Jahr u. a. Margit Auer (»Die Schule der magischen Tiere«), Alice Pantermüller (»Linni von Links«), Patrick Hertweck (»Maggie und die Stadt der Diebe«), Jutta Richter (»Der Hund mit dem gelben Herzen«), Mehrdad Zaeri (»Prinzessin Sharifa und der mutige Walter«), Jörg und Jona Steinleitner (»Juni im Blauen Land«) sowie die Buchkinder Leipzig in Zusammenarbeit mit den Buchkindern Freiburg mit ihrer mobilen Druckwerkstatt.

Beginn: 13 Uhr / teilweise begrenzte Platzkapazität – kostenlose Tickets ab 12.30 Uhr in der Passage46 (neben der Theaterkasse / Zugang über Bertoldstraße)

Weitere Infos zum Programm gibt es hier: www.freiburg.de/lesefest

Eine Kooperation zwischen dem Kulturamt Freiburg und dem Theater Freiburg

Di            18.10.2016 Fabrice Bollon dirigiert Werke von Enescu & Mahler
1. Sinfoniekonzert

20 – ca. 22.30 Uhr / Konzerthaus

19 Einführung / KonzertAbo und freier Verkauf

Do            20.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / DO 2 und freier Verkauf / s. 8.10.

Do            20.10.2016 Ein alternativloses Konzert von und
mit Schorsch Kamerun

NEEEIIIIIIIIII?IIIIN

Premiere                 anschl. Premierenfeier
22.30 – ca. 23.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne
23.- / 19.- / erm. 8.- Euro

Fr            21.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / BZ Theaterring und freier Verkauf / s. 8.10.

Sa            22.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / SA 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

So            23.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

wieder im Spielplan
19 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

18.30 Einführung / BGD 1 und freier Verkauf

Mi            26.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

19 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

18.30 Einführung / BGF und freier Verkauf

Do            27.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / DO 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

Fr            28.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Freitags-Abo und freier Verkauf / s. 8.10.

Fr            28.10.2016 Ein alternativloses Konzert von und
mit Schorsch Kamerun

NEEEIIIIIIIIII?IIIIN

22.30 – ca. 23.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne
23.- / 19.- / erm. 8.- Euro
Sa            29.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / SA 2 und freier Verkauf / s. 8.10.

So            30.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

15 – ca. 18 Uhr / Großes Haus

14.30 Einführung / BGC, SoNa und freier Verkauf

 

Kleines Haus

September 2016

Fr            30.09.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil

Premiere                 anschl. Premierenfeier
18 – ca. 24 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro

Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

 

Oktober 2016

So            02.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 1

mit dem Schriftsteller und Kulturtheoretiker
Dr. Klaus Theweleit und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            02.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil

17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 32.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

Di            04.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo A und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Mi            05.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Sa            08.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

So            09.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 2

mit Anglistin und »Game of Thrones«-Kennerin
Dr.
Stefanie Lethbridge und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            09.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

Premiere                 anschl. Premierenfeier
20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
anschl. Publikumsgespräch mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré

Di            11.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Mi            12.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Fr            14.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus /13.- / erm. 8.- Euro
Sa            15.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
18 – ca. 21 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 23.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

So            16.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
18 – ca. 21 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Do            20.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

Premiere                 anschl. Premierenfeier
18 Uhr / Kleines Haus
Tanz-Abo und freier Verkauf / 16.- / erm. 8.- Euro

Eine Kooperation mit dem Machol Shalem Dance House Jerusalem

Fr            21.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

Sa            22.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

21 Uhr / Kleines Haus

20.30 Einführung / 19.- / erm. 8.- Euro / s. 20.10.

So            23.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

zum letzten Mal
11 Uhr / Kleines Haus / 16.- / erm. 8.- Euro / s. 20.10.

So            23.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Di            25.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Mi            26.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Do            27.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Fr            28.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Sa            29.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

So            30.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 3

mit dem Politikdozenten und Machttheoretiker
Dr. Friedrich Arndt und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            30.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 32.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

 

Werkraum & andere Spielorte

September 2016

Sa            24.09.2016 Ein Gemeinschaftsgarten für die ganze Stadt
Bambis Beet

11 – ca. 16 Uhr / Theatervorplatz / Eintritt frei
Sa            24.09.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19 Uhr / Werkraum

So            25.09.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Di 27.09.2016 Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer

THEATERTRAINING

18 – 21 Uhr / Werkraum
Infos: www.theater.freiburg.de/theatertraining

 

Oktober 2016

Sa            01.10.2016 Blick hinter die Kulissen

THEATERFÜHRUNG

10.30 Uhr / Theaterkasse / 3.50 Euro

Sa            01.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

So            02.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Mi            05.10.2016 Monatlicher Stammtisch der TheaterFreunde

THEATERTREFF

19 Uhr / Winterer-Foyer / Eintritt frei!

Für TheaterFreunde und alle, die es werden wollen!

So            09.10.2016 Werke von Beethoven, Dvo?ák, Reger & Mozart
1. Kammerkonzert

11 – ca. 13 Uhr / Winterer-Foyer / KammerkonzertAbo  und freier Verkauf
Di 11.10.2016 In der Reihe »Seitenwechsel«:
Lesung aus dem Roman
»Follower«
EUGEN RUGE

20 Uhr / Winterer-Foyer / 10.- / erm. 8.- Euro
Theater Freiburg in Kooperation mit dem Literaturbüro
Freiburg und der Buchhandlung Walthari
Fr            14.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Sa            15.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Sa            22.10.2016 Eine Geschichte von Flucht und Ankunft nach dem
Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

33 Bogen und ein Teehaus    
(10+)

Premiere
18 Uhr / Werkraum
anschl. Gespräch mit der Autorin und dem Leitungsteam

So            23.10.2016 Musikalische Reihe zum Schauen, Lauschen und Mitmachen
Sitzkissenkonzert 
(5+)
11 & 16 Uhr / Winterer-Foyer / 4.- Euro
So            23.10.2016 Die vollkommen verspukte Theaterführung
Geisterjagd durchs Theater

wieder im Spielplan
15 – ca. 16.20 Uhr / Start: Foyer Großes Haus

12.- / erm. 8.- Euro

MO 24.10.2016 Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer

THEATERTRAINING

18 – 21 Uhr / Werkraum
Infos: www.theater.freiburg.de/theatertraining

Di            25.10.2016 Konzertreihe für die Allerkleinsten (0-2)
Babykonzert

15 & 16 Uhr / Treffpunkt: Foyer Großes Haus / 4.- Euro für Erwachsene
Fr            28.10.2016 Eine Geschichte von Flucht und Ankunft nach dem
Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

33 Bogen und ein Teehaus

19 Uhr / Werkraum
Sa            29.10.2016 Ein Gemeinschaftsgarten für die ganze Stadt
Bambis Beet

11 – ca. 16 Uhr / Theatervorplatz / Eintritt frei
So            30.10.2016 Streichquartette von Haydn, Ligeti & Schubert
2. Kammerkonzert

11 – ca. 13 Uhr / Winterer-Foyer / KammerkonzertAbo  und freier Verkauf

 

Änderungen vorbehalten!

Pressemeldung Theater Freiburg

Nächste Seite »