Bad Ischl, Festspielsommer, FRASQUITA Premiere 15.8.2010

August 5, 2010  
Veröffentlicht unter Leharfestival, Premieren, Pressemeldung

 Lehar.jpg

Leharfestival

Presseinformation

FRASQUITA Premiere 15.8.2010

Bad Ischl Festspiele Romana Noack Bad Ischl Festspiele Vincent Schirrmacher

Die Festspielsaison im Lehár Festival in Bad Ischl erreicht ihren Höhepunkt, ein Highlight ist noch offen, welches Sie am 15. und 16. August 2010 im Kongress & TheaterHaus hören können.

Am Sonntag, den 15. August um 20.00 Uhr findet die Premiere der komischen Oper „FRASQUITA“ in drei Akten von Franz Lehár statt. Mit dieser Ausgrabung wollte Intendant Dr. Michael Lakner die ausgetretenen Pfade meiden und griff deswegen auf den einstigen Kassenschlager zurück, der am 12. Mai 1922 im Theater an der Wien uraufgeführt wurde – mit großem Erfolg auch in Paris.

Das Festival würdigt mit dieser Aufführung den Meister Franz Lehár anlässlich seines 140. Geburtstages.

Der Star der Festspiele 2009, Vincent Schirrmacher, kehrt an die Stätte seiner Entdeckung zurück und wird sie musikalisch verwöhnen. In der Titelrolle der heißblütigen Zigeunerin hören Sie Romana Noack, die schon 2008 die Sonja in „Der Zarewitsch“ erfolgreich darstellte. Ein aufregendes und feuriges Stück, das den Zusammenprall verschiedener Welten zwischen Bürgertum und Zigeunern zum Inhalt hat und spanische Rhythmen mit Lehár Melos verknüpft.

Textfassung und Dialogregie liegen in den Händen des Operettenspezialisten Kai Uwe Garrels.

Die musikalischen Geschicke lenkt Vinzenz Praxmarer, der erfolgreich bei den Salzburger Festspielen als Assistent Marc Albrechts tätig ist.

In weiteren Rollen hören Sie Rupert Bergmann, Laura Scherwitzl, Robert Maszl und Thomas Zisterer.

Nähere Informationen unter www.leharfestival.at .

Bad Ischl, Leharfestival, Die Probenarbeiten für die heurige Operettensaison beim Lehár Festival laufen bereits auf Hochtouren

Juni 28, 2010  
Veröffentlicht unter Bad Ischl, Leharfestival, Pressemeldung

 Lehar.jpg

Leharfestival

Presseinformation

Die Probenarbeiten für die heurige Operettensaison beim Lehár Festival laufen bereits auf Hochtouren.

Was erwartet Sie im Lehár Festival Bad Ischl?

Emmerich Kálmáns „Die Csárdásfürstin“ wird den sommerlichen Festspielreigen am 17. Juli 2010 eröffnen. Ein besonderes Zuckerl sind Helga Papouschek als Anhilte und Kurt Schreibmayer als Feri-Bacsi.

Als zweite szenische Produktion erlebt am 24. Juli Leo Falls Klassiker „Der Fidele Bauer“ – seine späte und längst fällige Ischler Erstaufführung; notabene, da das Stück im oberösterreichischen Oberwang angesiedelt ist. Um höchstmögliche Authentizität bemüht ist Dolores Schmidinger als Regisseurin. Franz Suhrada ist in der Titelrolle zu erleben.

Beide Produktionen haben den Zusammenprall verschiedener Welten bzw. Klassen zum Inhalt und die Überwindung von Vorurteilen und Standesdünkeln.

Das Lehár Festival würdigt den Meister anlässlich seines 140. Geburtstages mit zwei konzertanten Aufführungen von Lehárs „Carmen-Version“ (mit Happy End!), „Frasquita“, am 15. und 16. August 2010. Der Star der Festspiele 2009, Vincent Schirrmacher, kehrt an die Stätte seiner Entdeckung zurück.
Weitere Informationen zu den Aufführungen finden Sie unter www.leharfestival.at