Lyon, Opera Lyon, Festival Mozart vom 14. März bis 6. April

März 15, 2011  
Veröffentlicht unter Lyon, Opera Lyon, Pressemeldung

 opera_lyon.gif

Opera Lyon

Presseinformation der Albion Media

Die Opéra de Lyon feiert Mozart 245 Jahre nach seinem Lyon-Aufenthalt –

Festival Mozart vom 14. März bis 6. April

Knapp vier Wochen lang genoss Wolfgang Amadeus Mozart im Juli/August 1766 als Zehnjähriger die französische Lebensweise in Lyon. Fast auf den Monat genau 245 Jahre nach Mozarts Aufenthalt feiert die Opéra de Lyon den Komponisten mit einem ausgedehnten Festival, das fast so lange dauert wie Mozarts damaliger Besuch. Intendant Serge Dorny hat aus diesem Anlass ein bemerkenswert vielseitiges, Programm zusammengestellt, das von dem musiktheatralischen Aspekt der Musik Mozarts durchzogen wird. Im Mittelpunkt steht die Mozart/Da Ponte-Trilogie mit den Opern Così fan tutte, Le Nozze di Figaro und Don Giovanni. Alle drei Opern sind in Inszenierungen des britischen Regisseurs Adrian Noble zu erleben, die alle drei nach Amerika verlagert doch an drei unterschiedlichen Orten den Intentionen von Text und Musik genau nachspüren. Die musika-lische Leitung der Trilogie liegt in den Händen des als Barockspezialisten be-kannt gewordenen Dirigenten Stefano Montanari. Für alle drei Opern hat Serge Dorny ein Sängerensemble engagiert, das so viele Rollen als möglich in allen drei Werken abdeckt. Maria Bengtsson ist so beispielsweise als Fiordiligi und als Donna Anna zu erleben, Helena Juntunen als Comtessa und Donna Elvira, Elena Galitskaya als Despina, Zerlina und Barbarina, Daniel Behle als Ferrando und Ottavio, Vito Priante als Guglielmo und Figaro, Tove Dahlberg als Dorabella und  Cherubino sowie Lionel Lhote als Don Alfonso und Leporello.
Zusätzlich zu den drei Opern hat Serge Dorny mit Vous qui savez… ou ce qu‘est l’amour ein Pasticcio aus Mozart-Arien als Studioproduktion in Auftrag gegeben, das thematisch um die Frauen und die Frage kreist, was Liebe bedeutet. Als Librettistin konnte dafür Geneviève Brisac gewonnen werden, als musika-lischer Bearbeiter Thierry Escaich sowie Jean Lacornerie als Regisseur und Jean-Paul Fouchécourt als musikalischer Leiter.
Doch damit ist die Beschäftigung mit dem Werk Mozarts noch längst nicht abgeschlossen. In einer Streichquartett-Fassung präsentiert das Quatuor Debussy Mozarts Requiem in einer neuen Lesart, während sich Thomas Hengel-brock mit dem Orchestre de l’Opéra de Lyon und Koloratursopranistin Olga Peretyatko ausgewählten Sinfonien und Konzertarien von Haydn und Mozart widmet. Der junge französische Pianist Florian Puddu setzt sich darüber hinaus in einem Recital mit Klaviersonaten Mozarts auseinander.
Ziemlich einmalig dürfte das Jazz-Kabarett von Nicolas Bianco und Denis Bernet Rollande sein, in dem Themen aus Mozarts Werken aufgegriffen werden. Und auch der Wettbewerb Mozart – das seid Ihr! für Laien- und Profi-Musikbands aus der U-Musik dürfte ein Gewinn für viel Spaß an Mozart sein. Spätere Auftrittsmöglichkeiten an der Opéra de Lyon locken.

Festival Mozart

Così fan tutte
Dirigent: Stefano Montanari
Inszenierung: Adrian Noble

Vorstellungen:
14., 18., 22., 25. und 30. März sowie
15. und 16. Juli (Übertragung auf open air Großbildleinwand)

Le Nozze di Figaro
Dirigent: Stefano Montanari
Inszenierung: Adrian Noble

Vorstellungen:
15., 19., 23., 26. und 31. März

Don Giovanni
Dirigent: Stefano Montanari
Inszenierung: Adrian Noble

Vorstellungen:
16., 20., 24., 27. und 29. März

Vous qui savez… ou ce qu‘est l’amour
Orchestrierung: Thierry Escaich
Handlung und Dialoge: Geneviève Brisac
Inszenierung: Jean Lacornerie
Musikalische Leitung: Jean-Paul Fouchécourt

Vorstellungen: 24., 25., 26., 29., 30., 31. März sowie 1., 2., 5. und 6. April
Théâtre de la Renaissance, Oullins-Grand Lyon

Konzert: Mozart Requiem mit dem Quatuor Debussy
28. März

Konzert: Mozart/Haydn Sinfonien und Konzertarien
Orchestre de l’Opéra de Lyon
Olga Peretyatko, Sopran
Thomas Hengelbrock, Dirigent
3. April

Konzert: Recital Mozart
Florian Puddu, Klavier
9. und 11. März

Wam! Cabaret-Jazz Mozartien
Musik von Nicolas Bianco
14., 19., 24., 26. und 31. März

Konzerte: Concours Mozart c‘est vous!
15., 16., 18., 22., 23., 25., 29. und 30. März