Rostock, Volkstheater Rostock, 6. PHILHARMONISCHES KONZERT Beethoven – Schumann, 26.02.2017

rostock Logo_2

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock / 6. Philharmonisches-Konzert - Tanja Tetzlaff © Giorgia-Bertazzi

Volkstheater Rostock / 6. Philharmonisches-Konzert – Tanja Tetzlaff © Giorgia-Bertazzi

6. PHILHARMONISCHES KONZERT
Beethoven und Schumann

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:00 Uhr, Montag, 27. Februar 2017, 19:30 Uhr
Dienstag, 28. Februar 2017, 19:30 Uhr

Als der heute weltberühmte Pianist Lars Vogt 1992 in Rostock debütierte, stand er noch am Anfang seiner Karriere. Damals spielte er Robert Schumanns Klavierkonzert a-Moll. 25 Jahre später erklingt dieses einst 1841 für Clara Schumann geschriebene Konzert erneut mit Lars Vogt, diesmal vom Klavier aus geleitet. Seit einigen Jahren feiert Vogt, seit 2015 Künstlerischer Leiter der Royal Northern Sinfonia in Newcastle, auch als Dirigent sowie in der Doppelfunktion als Dirigent und Pianist große Erfolge.

Nach Rostock hat er neben dem Klavierkonzert auch Schumanns neun Jahre später beendetes Cellokonzert in a-Moll mitgebracht. Den Solopart musiziert die renommierte Cellistin Tanja Tetzlaff, die Vogt als Kammermusikpartnerin verbunden ist und zum zweiten Mal beim Rostocker Orchester gastiert.

Volkstheater Rostock / 6. Philharmonisches-Konzert - Lars-Vogtf © Felix Broede

Volkstheater Rostock / 6. Philharmonisches-Konzert – Lars-Vogtf © Felix Broede

Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 1 eröffnet die drei Konzertabende. Nach der Uraufführung im April 1800 wurde dem an Joseph Haydns symphonischen Geist anknüpfenden Werk „sehr viel Kunst, Neuheit und Reichtum an Ideen“ bescheinigt. Dass es sich bei diesem symphonischen Erstling um den Beginn des wohl bedeutendsten Symphonien-Zyklus der Musikgeschichte handelte, war damals kaum zu erahnen.

Vor den Philharmonischen Konzerten bieten wir eine Konzerteinführung an. In ca. 15 Minuten wird Wissenswertes und Interessantes über die Komponisten sowie die Entstehung und Rezeption der gespielten Werke präsentiert. Die Einführung findet eine halbe Stunde vor Konzertbeginn im Intendanzfoyer statt.

TERMINE
Sonntag, 26. Februar 2017, 18:00 Uhr
Montag, 27. Februar 2017, 19:30 Uhr
Dienstag, 28. Februar 2017, 19:30 Uhr

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129
Robert Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Leitung und Klavier: Lars Vogt, Violoncello: Tanja Tetzlaff

Volkstheater Rostock – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Rostock, Volkstheater Rostock, Premiere ZAR UND ZIMMERMANN von Lortzing, 14.01.2017

Dezember 24, 2016  
Veröffentlicht unter Oper, Premieren, Pressemeldung, Volkstheater Rostock

rostock Logo_2

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock / Zar undZimmermann - Jasmin Etezadzadeh © Dorit Gätjen

Volkstheater Rostock / Zar undZimmermann – Jasmin Etezadzadeh © Dorit Gätjen

 ZAR UND ZIMMERMANN von Albert Lortzing

Premiere Zar und Zimmermann: Samstag, 14. Januar 2017, 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen 20.1.2017, 25.2.2017

In seiner Spieloper ZAR UND ZIMMERMANN gelingt Albert Lortzing 1837 bei der Uraufführung in Leipzig eine, musikalisch betrachtet, fein erdachte Groteske voller dramatischer Situationskomik: Zar Peter I. arbeitet inkognito als Zimmermannsgeselle unter dem Namen Peter Michailow auf der Schiffswerft in Saardam und freundet sich mit dem Zimmermannsgesellen und Deserteur Peter Iwanow an. Der Bürgermeister Van Bett erfährt, dass sich Zar Peter I. in seiner Stadt aufhalten soll, gelangt aber zur falschen Auffassung, dass es Peter Iwanow sei. Die Verwicklung um die Identitätsfrage, welcher der richtige Peter sei, wird von Lortzing humoresk erweitert, indem so gut wie jeder Arbeiter auf der Werft Peter heißt und plötzlich der englische, französische und russische Botschafter mit jeweiligen Befehlen auftauchen.

Die Zimmermannsepisode basiert auf dem beinahe operettenhaften Lebensabschnitt von Zar Peter des Großen, der 1697/98 namenlos in „diplomatischer Mission“ durch Europa reiste. Schon zuvor hatte der beliebte Stoff Opern geliefert, darunter zu solchen von Grétry und Donizetti. Seinem eignen Libretto hatte Lortzing eine deutsche Fassung des französischen Stücks „Le Bourgmestre de Sardam, ou Les Deus Pierres“ zugrunde gelegt. Die Oper verbreitete sich schnell über die Bühnen, drang sogar vereinzelt ins Ausland, wobei man das Werk in Russland „Flandrisches Abendteuer“ nannte, da ein Zar nicht auf der Bühne erscheinen durfte. Anstelle Peters I. ließ man Kaiser Maximilian auftreten.

Musikalische Leitung: Gerrit Prießnitz / Inszenierung: Anja Nicklich / Bühne und Kostüm: Antonia Mautner Markhof / Choreographie: Katja Taranu / Choreinstudierung: Joseph Feigl

Mit: Grzegorz Sobczak, Daniel Philipp Witte, Oliver Weidinger, Katharina Kühn, Maciej Idziorek, Florian Spiess, Matthew Peña, Jasmin Etezadzadeh, Tim Grambow, Opernchor des Volkstheaters, Tanzcompagnie des Volkstheaters, Norddeutsche Philharmonie Rostock. PMVthRo

Premiere Zar und Zimmermann: Samstag, 14. Januar 2017, 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen 20.1.2017, 25.2.2017

Volkstheater Rostock – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Rostock, Volkstheater Rostock, PARIS! PARIS! von Jacques Offenbach, 21.01.2017

Dezember 22, 2016  
Veröffentlicht unter Operette, Pressemeldung, Volkstheater Rostock

rostock Logo_2

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock / Paris! Paris! - Ensemble © Dorit Gätjen

Volkstheater Rostock / Paris! Paris! – Ensemble © Dorit Gätjen

Ein turbulenter Ausflug in die Stadt der Träume: PARIS! PARIS!
Ein musikalischer Höllenritt durch die göttlichen Operetten von Jacques Offenbach

Kommen Sie zum Jahresbeginn mit uns nach Paris und lernen Sie funkelnde Operetten-Diamanten aus der Feder des genialen deutsch-französischen Komponisten Jacques Offenbach kennen. Musiktheaterliebhabern wird er als Schöpfer von „Orpheus in der Unterwelt“, „Die Banditen“ oder „Pariser Leben“ bekannt sein.

Volkstheater Rostock / Paris! Paris! - Elena Fink, James J. Kee © Dorit Gätjen

Volkstheater Rostock / Paris! Paris! – Elena Fink, James J. Kee © Dorit Gätjen

In diesem „musikalischen Höllenritt“ werden Sie auch Bekanntschaft mit seinen Werken „Ba-ta-clan“, „Ritter Eisenfraß“ sowie „Die beiden Blinden“ schließen. Wir haben uns für Sie auf Schatzsuche begeben und wahre Kostbarkeiten entdeckt: sprühende Dialoge, spritzige Musiknummern und packende Tänze.

Begleiten Sie einen abenteuerlustigen Brasilianer, der in Paris sein Geld verjubeln will und dabei von einer Operette in die nächste stolpert! Falls ihre Füße dabei ins Wippen geraten, erröten Sie nicht – dieser turbulente Ausflug in diese betörende Stadt soll vor allem Spaß machen.

TERMIN
Sonntag, 01. Januar 2017, 18:00 Uhr, Volkstheater Rostock – Großes Haus
 
NÄCHSTER TERMIN
Samstag, 21. Januar 2017, 19:30 Uhr, Volkstheater Rostock – Großes Haus

Pressemeldung Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Rostock, Volkstheater Rosock, Premiere ZAR UND ZIMMERMANN, 14.01.2017

Dezember 20, 2016  
Veröffentlicht unter Oper, Premieren, Pressemeldung, Volkstheater Rostock

rostock Logo_2

Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock / Zar und Zimmermann - James J. Kee © Dorit Gätjen

Volkstheater Rostock / Zar und Zimmermann – James J. Kee © Dorit Gätjen

Inkognito auf der Schiffswerft

Premiere Albert Lortzings komische Oper ZAR UND ZIMMERMANN 14.01.2017

In seiner Spieloper ZAR UND ZIMMERMANN gelingt Albert Lortzing 1837 bei der Uraufführung in Leipzig eine, musikalisch betrachtet, fein erdachte Groteske voller dramatischer Situationskomik: Zar Peter I. arbeitet inkognito als Zimmermannsgeselle unter dem Namen Peter Michailow auf der Schiffswerft in Saardam und freundet sich mit dem Zimmermannsgesellen und Deserteur Peter Iwanow an. Der Bürgermeister Van Bett erfährt, dass sich Zar Peter I. in seiner Stadt aufhalten soll, gelangt aber zur falschen Auffassung, dass es Peter Iwanow sei. Die Verwicklung um die Identitätsfrage, welcher der richtige Peter sei, wird von Lortzing humoresk erweitert, indem so gut wie jeder Arbeiter auf der Werft Peter heißt und plötzlich der englische, französische und russische Botschafter mit jeweiligen Befehlen auftauchen.

Die Zimmermannsepisode basiert auf dem beinahe operettenhaften Lebensabschnitt von Zar Peter des Großen, der 1697/98 namenlos in „diplomatischer Mission“ durch Europa reiste.

Musikalische Leitung: Gerrit Prießnitz / Inszenierung: Anja Nicklich / Bühne und Kostüm: Antonia Mautner Markhof / Choreographie: Katja Taranu / Choreinstudierung: Joseph Feigl

Mit: Grzegorz Sobczak, Daniel Philipp Witte, Oliver Weidinger, Katharina Kühn, Maciej Idziorek, Florian Spiess, Matthew Peña, Jasmin Etezadzadeh, Tim Grambow, Opernchor des Volkstheaters, Tanzcompagnie des Volkstheaters, Norddeutsche Philharmonie Rostock

Am 11. Januar 2017 laden wir Sie um 17:00 Uhr zu einer Einführung in die Produktion ZAR UND ZIMMERMANN ins Intendanzfoyer ins Große Haus ein. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit zu einem Probenbesuch. Der Eintritt ist frei.

PREMIERE
Samstag, 14. Januar 2017, 19:30 Uhr, Volkstheater Rostock – Großes Haus
 
NÄCHSTER TERMIN
Freitag, 20. Januar 2017, 15:00 Uhr, Volkstheater Rostock – Großes Haus

Pressemeldung Volkstheater Rostock

Volkstheater Rostock – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Nächste Seite »