Neustrelitz, Theater Neubrandenburg Schlossgarten Neustrelitz / Zigeunerbaron – Festspiele 07.bis 30. Juli 2017

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz -  Der Zigeunerbaron - Panorama Bühne © TOG/ Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz – Der Zigeunerbaron – Panorama Bühne © TOG/ Jörg Metzner

Erfolgreiche Premiere für das Zigeunerabenteuer auf dem Schlossberg Neustrelitz

Am Freitag, dem 7. Juli feierten fast 1000 Besucher die Premiere der Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz 2017! Vor der wunderbaren Kulisse der Schlosskirche wird „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss (Sohn) inszeniert. Fesselnde Rhythmen, feurigen Csárdásklänge und leidenschaftliche Romantik  entführen in das ländlich historische Ungarn:

Als der junge Sándor Barinkay nach langjährigen Kriegswirren in seine ungarische Heimat zurückkehrt, sind die einstigen Güter seines Vaters durch den Schweinezüchter Zsupán annektiert. Barinkay will um sein Erbe kämpfen, schlägt sich rasch auf die Seite der Zigeuner und verliebt sich in Saffi, die alles andere ist als eine einfache arme Zigeunerin…

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz -  Der Zigeunerbaron - oben: Tonje Haugland (Saffi) / Daniel Szeili (Sándor Barnkey) / Viola Zimmermann (Czipra) © TOG/ Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz – Der Zigeunerbaron – oben: Tonje Haugland (Saffi) / Daniel Szeili (Sándor Barnkey) / Viola Zimmermann (Czipra) © TOG/ Jörg Metzner

Spannend und glanzvoll inszeniert von Jürgen Pöckel. Ihm als Ausstatterin zur Seite steht Lena Brexendorff. In der Titelrolle erstmals in einer Festspielproduktion der Tenor Daniel Szeili, die Darstellerin der Saffi ist dagegen den Zuschauern keine Unbekannte mehr, ist sie doch seit Beginn der Festspiele 2001 von Anfang an mit  dabei: Publikumsliebling Tonje Haugland. Ebenfalls ein Favorit der Zuschauer: Bernd Könnes, der den großen Gegenspieler Sándors, den Schweinezüchter Kálmán Zsupán, gibt. In weiteren Rollen sehen und hören Sie Fabian Egli, Sebastian Naglatzki, Andrés Felipe Orozco (Marcus Sandmann) , Renate Pick, Laura Scherwitzl und Viola Zimmermann.

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz -  Der Zigeunerbaron -vorn: Tonje Haugland (Saffi), Viola Zimmermann (Czipra) hinten: Naglatzki (Conte Carneo) / Renate Pick (Mirabella) / Daniel Szeili (Sándor Barnkey) © TOG/ Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz – Der Zigeunerbaron -vorn: Tonje Haugland (Saffi), Viola Zimmermann (Czipra) hinten: Naglatzki (Conte Carneo) / Renate Pick (Mirabella) / Daniel Szeili (Sándor Barnkey) © TOG/ Jörg Metzner

Insgesamt sind 79 Darsteller auf der Bühne zu erleben. Neben den Solisten, sind der Opernchor und Extrachor der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz dabei, Mitglieder des Ersten freien Opernchors e.V. Coruso, die Deutsche Tanzkopmpanie, viele Statisten und natürlich die Musiker der Neubrandenburger Philharmonie. Der Musikalische Leiter Jörg Pitschmann dirigiert 38 Musiker.

In einem Abenteuer unter freiem Himmel dürfen natürlich Pferde und Kutschen nicht fehlen. Spektakuläre Feuershow-Elemente schaffen mystische Atmosphäre und ergänzen das Bühnenbild und die wunderbaren Kostüme mit Liebe zum Detail optimal. Die Aufführung endete mit einem beeindruckenden Feuerwerk nach dem Schlussapplaus!

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz -  Der Zigeunerbaron - Panorama Bühne © TOG/ Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz / Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz – Der Zigeunerbaron – Panorama Bühne © TOG/ Jörg Metzner

Es sind bereits 12.000 Tickets für die Festspiele im Schlossgarten verkauft. „Der Zigeunerbaron“ ist vom 7. bis  29. Juli 2017 in Neustrelitz zu erleben und am 30. Juli gibt es zum Abschluss der diesjährigen Festspielsaison ein „Finale Grande“, eine Gala mit den Höhepunkten des „Zigeunerbarons“ und weiteren berühmten Operettenklassikern.

Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz: 7.bis 30. Juli 2017
Aufführungen 7. Juli bis 29. Juli immer am Wochenende von Do. bis So. im Schlossgarten von Neustrelitz

Neu in diesem Jahr ist das„Finale Grande“ der Festspiele 2017 am 30.Juli: eine Gala mit den Höhepunkten des „Zigeunerbarons“ und weiteren berühmten Operettenklassikern.

Informationen, Tickets:
Tel.:  03981 20 64 00
www.theater-und-orchester.de
Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg

Neustrelitz, Theater Neubrandenburg, Premiere DIE LUSTIGE WITWE, 18.10.2014

Oktober 13, 2014  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Neubrandenburg

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz  / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Premiere:

Die lustige Witwe von Franz Lehár

18.10.2014; 26.10.2014; 7.12.2014; 19.12.2014; 20.12.2014 Landestheater Neustrelitz 19.11.2014 Fulda, Schlosstheater, 01.01.2015 Güstrow, Ernst Barlach Theater

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz   / Die lustige Witwe  HANNA GLAWARI Marion Costa  © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die lustige Witwe HANNA GLAWARI Marion Costa © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz   / Die lustige Witwe - Regisseur Wolfgang Lachnitt  © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die lustige Witwe – Regisseur Wolfgang Lachnitt © Jörg Metzner

Das einstmals reiche Pontevedro steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Der bevorstehende Bankrott ist nur noch durch eine Heirat der millionenschweren, pontevedrinischen Witwe Hanna Glawari mit einem pflichtbewussten Landsmann abzuwenden. Für diese patriotische Mission kommt dabei nur einer in Frage: Graf Danilo Danilowitsch. Was allerdings niemand weis, Danilo und Hanna hatten in früheren Zeiten ein Verhältnis, das nun in einem kleinen Privatkrieg wieder auflebt: Die Millionenerbin möchte ihren Ex-Geliebten zurückgewinnen, der Lebemann aber sträubt sich zunächst, da er einst seine große Liebe Hanna aus Standesgründen nicht heiratete. Als Hanna ihn jedoch mit Desinteresse straft, entflammt Danilos Liebe zu ihr erneut.

Obwohl Franz Lehár an die 30 Operetten im Laufe seines Lebens verfasst hat überstrahlt seine Lustige Witwe all die meisten dieser Werke bei weitem. Neben dem spritzigen Libretto mit seinen prachtvollen Charakteren bietet Die lustige Witwe auch einen großen Strauß wunderbarer Schlager, man denke da nur an das beliebte „Vilja-Lied“ und das unverwüstliche „Da geh‘ ich zu Maxim“.

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz   / Die lustige Witwe - Tänzer der Tanzkompanie und Chor  © Jörg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die lustige Witwe – Tänzer der Tanzkompanie und Chor © Jörg Metzner

Musikalische Leitung: Jörg Pitschmann, Inszenierung: Wolfgang Lachnitt
Ausstattung: Bernd Franke, Chöre: Gotthard Franke
Choreographie: Kirsten Hocke

Besetzung:
BARON MIRKO ZETA _ Bernd Könnes, VALENCIENNE _ Margret Giglinger
GRAF DANILO DANILOWITSCH _ Robert Merwald, HANNA GLAWARI _ Marion Costa
CAMILLE DE ROSSILLON _ Sangmin Jeon, VICOMTE CASCADA _ Sebastian Naglatzki
RAOUL DE ST. BRIOCHE _ Angelo Raciti, BOGDANOWITSCH _ Mario Thomann
SYLVIANE _ Hannelore Richter, KROMOW _ Ryszard Kalus
OLGA _ Lena Kutzner, NJEGUS, Kanzlist _ Dieter Köplin
LOLO, DODO. JOU-JOU, FROU-FROU, Grisetten _ Damen der Deutschen Tanzkompanie

18.10.2014; 26.10.2014; 7.12.2014; 19.12.2014; 20.12.2014 Landestheater Neustrelitz 19.11.2014 Fulda, Schlosstheater, 01.01.2015 Güstrow, Ernst Barlach Theater

Theater Neubrandenburg – Neustrelitz – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Neustrelitz, Theater und Orchester Neubrandenburg, Highlights von 3. bis 05.01.2014

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Highlights von 3. bis 05.01.2014

 
__________
EVITA 
 
Fr 03.01.2014, 19:30 Uhr, Landestheater Neustrelitz
Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Evita - Bildmitte: Che_Fabian Egli / Mitglieder des Opernchores © Joerg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Evita – Bildmitte: Che_Fabian Egli / Mitglieder des Opernchores © Joerg Metzner

 
Musical von Andrew Lloyd Webber
 
Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Evita - Bildmitte: Che_Fabian Egli / Mitglieder des Opernchores und der Tanzkompanie Neustrelitz © Joerg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Evita – Bildmitte: Che_Fabian Egli / Mitglieder des Opernchores und der Tanzkompanie Neustrelitz © Joerg Metzner

Ihre strahlende Schönheit, ihre stilvolle Erscheinung und ihr schillerndes Charisma, das dem argentinischen Volk so viel Hoffnung versprach, machten die ehemalige Präsidentengattin Maria Eva Duarte de Perón schon zu Lebzeiten zur „Spirituellen Führerin“ ihrer Nation.

 
__________ 
 
Rotkäppchen 
 
MärchenKammer
Sa 04.01.2014, 15:00 Uhr, Schauspielhaus Neubrandenburg
 
Ein Schauspiel mit Puppen für die ganze Familie (ab 4)
 
Alle kennen das Märchen. Doch keiner weiß ganz genau, wie es damals war, als der Wolf Rotkäppchen und die Großmutter verschlang. Zum Beispiel wie das Wetter war? Die Großmutter sagt, es hat gewittert. Und die muss es ja wissen. Schließlich spielt sie selbst mit. Und Rotkäppchen spielt das Rotkäppchen, und der Jäger den Jäger, und der Wolf? 
 
__________
Von Kopf bis Fuß oder Das große Alphabet des Friedrich Hollaender 
 
Sa 04.01.2014, 19:30 Uhr, Schauspielhaus Neubrandenburg
 
Musikalische Revue von Jens-Uwe Günther  
 
Friedrich Hollaender, geboren 1896 in London, gestorben 1976 in München, war einer der bekanntesten Revue- und Filmkomponisten und Kabarettisten. Werke wie die Musik zum Film „Der blaue Engel“, wie das weltberühmte „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, oder Chansons wie „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“ sind bis heute unvergessen. Daher ist es an der Zeit diesem großen Komponisten einen musikalischen Abend zu widmen. Unter der Leitung von Jens-Uwe Günther präsentiert das Schauspielensemble eine Hommage an Friedrich Hollaender.
 
__________
 
Die verkaufte Braut 
 
So 05.01.2014, 16:00 Uhr, Landestheater Neustrelitz
 
Komische Oper von Bedrich Smetana
Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die verkaufte Braut _ Micha_Mario Thomann / Háta_Barbara Legiehn / Marie - Rebekah Rota / Kecal - Ryszard Kalus / Ludmilla - Lena Kutzner © Joerg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die verkaufte Braut _ Micha_Mario Thomann / Háta_Barbara Legiehn / Marie – Rebekah Rota / Kecal – Ryszard Kalus / Ludmilla – Lena Kutzner © Joerg Metzner

 
Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die verkaufte Braut - Wenzel-Andrés Felipe Orozco / Marie - Rebekah Rota © Joerg Metzner

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz / Die verkaufte Braut – Wenzel-Andrés Felipe Orozco / Marie – Rebekah Rota © Joerg Metzner

Was tun, wenn man verliebt ist in jemanden, den man nicht heiraten darf?

Die junge Marie, die schon längst ihrem Hans zugetan ist, soll den dummen Wenzel, Sohn des reichen Bauern Micha, heiraten.
Als sich Marie schließlich weigert, den Ehevertrag mit Wenzel zu unterschreiben, kommt Hans auf einen merkwürdigen Handel:
Er lässt sich von Heiratsvermittler Kezal ausbezahlen und erklärt, dass er auf Marie verzichte, solange diese nur ja den Sohn Michas heirate. Marie und die gesamte Dorfgemeinschaft sind empört über diesen vermeintlichen Verkauf einer Braut.
 
 
 Theater Neubrandenburg – Neustrelitz – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen
 
Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Neustrelitz, Theater und Orchester Neubrandenburg, Spielplan September 2013

September 2, 2013  
Veröffentlicht unter Pressemeldung, Spielpläne, Theater Neubrandenburg

neustrelitz.jpg

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Landestheater Neustrelitz  / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitzrelitz

Landestheater Neustrelitz / 3Häuserklein © Theater und Orchester Neubrandenburg / Neustrelitz

Spielplan September 2013

 
Fr 06.09.13, 19:00 _ Schauspielhaus Neubrandenburg  / Eintritt 5 Euro
SOIREE zu „Nora (Ein Puppenheim)“
Mehr zur nächsten Schauspielpremiere 
mit dem Regieteam und Darstellern
(Premiere am 14.9.2013)
 
Sa 07.09.13, 19:30 _ Landestheater Neustrelitz _ Probenhaus 
SCHWESTERN
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, Hoffnung 
für Erwachsene und Kinder (ab 10) von Theo Fransz
 
So 08.09.13, 16:00 _ Landestheater Neustrelitz _ Probenhaus 
SCHWESTERN
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, Hoffnung 
für Erwachsene und Kinder (ab 10) von Theo Fransz
 
Do 12.09.13, 19:30 Uhr (10 Uhr _ Öffentl. Generalprobe) _ Konzertkirche Neubrandenburg
1. Philharmonisches Konzert
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Edvard Grieg: Vorspiel zu „Peer Gynt“ / Edward Elgar: Violoncellokonzert e-Moll / 
Jean Sibelius: 2. Sinfonie D-Dur 
Neubrandenburger Philharmonie / Solist: Gabriel Schwabe, Violoncello / Dirigent: Stefan Malzew
 
Fr 13.09.13, 19:30 _ Premiere _ Landestheater Neustrelitz _ Probenhaus
Offene Zweierbeziehung
Komödie von Franca Rame und Dario Fo 
 
Sa 14.09.13, 19:30 _ Premiere _ Schauspielhaus Neubrandenburg _Saal
Nora (Ein Puppenheim)
Schauspiel von Henrik Ibsen
 
So 15.09.13, 16:00 _ Schauspielhaus Neubrandenburg _Probebühne
Offene Zweierbeziehung
Komödie von Franca Rame und Dario Fo 
 
So 15.09.13, 19:30_ Landestheater Neustrelitz _ Großes Haus
1. Philharmonisches Konzert
Edvard Grieg: Vorspiel zu „Peer Gynt“ / Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll /
Jean Sibelius: 2. Sinfonie d-Dur 
Neubrandenburger Philharmonie / Solist: Stefan Tarara, Violine / Dirigent: Stefan Malzew
 
Fr 20.09.13, 19:30 _  Schauspielhaus Neubrandenburg _ Saal
Picknick im Felde
Groteske von Fernando Arrabal
 
Sa 21.09.13, 19:30 _ Landestheater Neustrelitz _ Großes Haus 
Die Zauberflöte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
 
Sa 21.09.13, 19:30 _ Schauspielhaus Neubrandenburg _Saal /  Theatertag 10 Euro
Nora (Ein Puppenheim)
Schauspiel von Henrik Ibsen
 
Di 24.09.13, 10:00 / 11:30 Uhr _ Schulkonzerte _ Schauspielhaus Neubrandenburg _ Saal Mi 25.09.13, 9:30 / 11:00 Uhr _ Schulkonzerte _ Schauspielhaus Neubrandenburg _ Saal  
Der Elefantenpups – Rettet den Zoo!
Kinderkonzert von Heidi Leenen und Arnim Sander für Grund- und Vorschulkinder
Neubrandenburger Philharmonie / Sprecher: Dietmar Lahaine / Dir.: Emiliano Greizerstein
 
Fr 27.09.13, 19:30 _ Landestheater Neustrelitz _ Großes Haus / / Theatertag 10 Euro
Der kaukasische Kreidekreis
Schauspiel von Bertolt Brecht / Musik von Paul Dessau
 
Fr 27.09.13, 19:30 _ Schauspielhaus Neubrandenburg _Saal
Sängersalon – EXTRA
Zum 200.Gebeburtstag von Richard Wagner
Berühmte Arien und Duette mit unseren Solisten des Musiktheaters
Laila Salome Fischer, Alexander Geller, Ryszard Kalus, Lena Kutzner, Sebastian Naglatzki 
Musikalische Leitung: Emiliano Greizerstein / Moderation: Lür Jaenike
 
Sa 28.09.13, 19:30 _ Landestheater Neustrelitz _ Großes Haus
Nora (Ein Puppenheim)
Schauspiel von Henrik Ibsen
 
Sa 28.09.13, 19:30 _ Gastspiel _ Schauspielhaus Neubrandenburg _Saal
Krach in Chiozza
Komödie von Carlo Goldoni
Theaterakademie Zinnowitz
 
So 29.09.13, 16:00 _ Gastspiel up platt_ Landestheater Neustrelitz _ Großes Haus
Barfaut bet an‘ Hals
Komödie nach Stephen Sinclair / Plattdeutsch von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen
Fritz-Reuter-Bühne Schwerin
 
So 29.09.13, 18:00 _ Konzertkirche Neubrandenburng
Von Händel bis Hammond  
Ragna Schirmer spielt Georg Friedrich Händels Orgelkonzerte in neuen Arrangements
Neubrandenburger Philharmonie & Gäste / Dirigent: Stefan Malzew
 
………………..
PREMIERE : 13. September 2013 _ 19:30 Uhr _ Probebühne am Landestheater Neustrelitz
Offene Zweierbeziehung
Von Franca Rame / Dario Fo
Deutsch von Renate Chotjewitz-Häfner
Inszenierung: Cornelia Birkfeld
Ausstattung: Jörg Masser
Antonia, die Ehefrau_Lisa Voß
Ein Mann, der Ehemann_Michael Goralczyk
 
 
PREMIERE : 14. September 2013 _ 19:39 Uhr _ Schauspielhaus Neubrandenburg
Nora (Ein Puppenheim)
Schauspiel in drei Akten von Henrik Ibsen
Deutsch von Heiner Gimmler
Inszenierung: Herbert Olschok
Ausstattung: Sabine Pommerening
Advokat Helmer-Mario Lohmann
Nora, seine Frau-Isolde Wabra
Doktor Rank-Klaus-Dieter Ulrich
Frau Linde -Amanda Fiedermann
Rechtsanwalt Krogstadt-Thomas Pötzsch
Anne-Marie, Kindermädchen bei Helmers-Beate Biermann
2 Kinder
 
 
 
 Theater Neubrandenburg – Neustrelitz – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen
 
Pressemeldung Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

Nächste Seite »