Münster, GOP Varieté-Theater: „SIMPLY the BEST“ mit Thomas Philipzen, IOCO Kritik, 25.07.2017

Juli 25, 2017  
Veröffentlicht unter GOP Variete Theater, Hervorheben, Kritiken

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

 „Simply The Best“

Unterhaltendes Sommerprogramm mit Thomas Philipzen

Von Hanns Butterhof

Einfach ist am besten, mag sich Ulrich Thon gedacht haben, der Regisseur der neuen Show Simply The Best am GOP-Varieté-Theater Münster. Er verzichtet auf großen Bühnenaufwand und vertraut dem bewährten Kabarettisten Thomas Philipzen an, die einzelnen artistischen Nummern wortwitzig und humorvoll miteinander zu verbinden.

GOP Münster / Thomas Philipzen © Frank Wilde

GOP Münster / Thomas Philipzen © Frank Wilde

Philipzen bestreitet mit seiner Moderation weite Teile des Programms, und seine scheints unzerstörbar gute Laune – „uns geht es doch gut!“ – teilt sich dem Publikum ungebrochen mit. Seine ausgefeilten kabarettistischen Sketche über Helikopter-Eltern, Donald Trump oder gedopte chinesische Gewichtheberinnen sind auch wirklich hinreißend.

Moderierend erweist sich Philipzen als Meister des kleinsten Übergangs. In die Ankündigungen der nächsten Künstler und ihrer besonderen Leistungen gleitet er so bruchlos hinüber, als wäre es ihm bei seinen eigenen Nummern um nichts anderes als eine längere Einleitung der kommenden Acts gegangen.

Wie ein liebes Familienmitglied stellt er die bodenständige Aerial Emery vor, die eine schnelle, etwas atemlose Hula-Hoop- und Cyr-Nummer zeigt. Und gern gesehene Gäste sind ihm das Musik-Clown-Duo Johnny Filion & Mr. P. P., wobei Mr. P.P. in immer wieder aufflammender anarchistischer Lust an der Zerstörung die Musik Filions durchkreuzt, wenn sie am schönsten ist.

GOP Münster / Cie Hay Que © Frank Wilde

GOP Münster / Cie Hay Que © Frank Wilde

An der Grenze des Schönen bewegt sich im Hip-Hop-Stil P. Fly mit seiner Kunst des Klischnigg. Er scheint keine Sehnen und Knorpel, dafür aber mehr Gelenke zu haben als andere Menschen. Wie ein zusammenfaltbarer Metermaß-Stab knickt und dreht er seine Extremitäten, dass es schon etwas Grausiges hat, ein Eindruck, den die Kontorsionistin Anastasia Mazur beim Verbiegen ihres Körpers durch Eleganz vermeidet.

Mit der Performance von Cie Hay Que begrüßt Philipzen etwas ganz Neues im Varieté. Elodie Doñaque und Foucauld Falguerolles  zeigen eine Beziehungsgeschichte ganz eigener Art. An einem in der Luft schwingenden und kreiselnden Mast zeigt Foucauld frei seine akrobatischen Künste. Das kann er aber nur, weil ihn seine Partnerin Elodie an einem zweiten, fest stehenden Mast als Gegengewicht in der Balance hält und gegen das Abstürzen sichert; ein bewegtes, bewegendes Beziehungsbild.

GOP Münster / Duo Dmitriy und Kateryna © Frank Wilde

GOP Münster / Duo Dmitriy und Kateryna © Frank Wilde

Eleganz und Kraft verbinden die Partnerakrobaten Kateryna Kalyta und Dmytro Bodogist. Sie reihen in ununterbrochen präzisem Fluss Wunder an Wunder, und die mit ihren Kunststücken verbundene Anstrengung ist nicht einmal dann zu bemerken, wenn Kateryna Handstand mit nur einer Hand auf der ausgestreckten Hand Dmytros macht; sensationell!

Das leichte Sommerprogramm bietet so gute Unterhaltung für alle Ansprüche. Die Moderation übernimmt ab dem 2. August Bert Rex von Thomas Philipzen, und vom 28. August an bis zum Ende der Show ersetzt das Duo Vladimir die Partnerakrobaten Dmitriy & Kateryna.

GOP Variete Münster – Karten Hier:
Karten Kaufen

Münster, GOP Varieté Theater, „impulse“ – Artistisches Trommelfeuer, IOCO Kritik, 19.05.2017

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

Artistisches Trommelfeuer

  „impulse“ Show am GOP Varieté-Theater in Münster überwältigt

Von Hanns Butterhof

Das hat es im Varieté so noch nicht gegeben. „impulse“ ist ein mitreißendes Konzert, ein fesselndes Tanzstück und eine akrobatische Show aus einem Guss. Ohne Worte schlägt „impulse“ über zwei Stunden das Premierenpublikum in seinen Bann, das am Ende begeistert in standing ovations ausbricht.

GOP Münster / Varieté Show impulse © GOP Varieté

GOP Münster / Varieté Show impulse © GOP Varieté

Regisseur Nikos Hippler hat den überwältigenden Sound eigens für „impulse“ arrangiert, und Chris Myland und Dennis MacDao haben für die drei weiblichen und sechs männlichen Artisten eine Bewegungsfolge choreographiert, deren drängender Rhythmus durch die einzelnen Darbietungen und den gesamten Abend fließt.

Den rhythmischen Impuls gibt der Perkussionist Johnny Kay vor, der mitreißend ein wahres Trommelfeuer auf seiner Batterie veranstaltet. Häufig begleiten ihn dabei alle anderen, die immer wieder die Kulissen erklettern, eine meterhohe Wand, die mit etwa hundert verschieden großen Trommelfellen bespannt ist. Auf die schlagen sie mit ihren Trommelstöcken ein und tragen damit zum teils ohrenbetäubenden, aber ungeheuer intensiven Sound von „impulse“ bei.

Dazu wird in vielen Stilarten getanzt, vom Breakdance bis zu schön anzuschauenden Ensembles, in denen sich mehrere Artisten zu einer Körper-Skulptur zusammenfinden.

Die Tänzerinnen und Tänzer haben es nicht leicht, ihre individuellen Besonderheiten herauszustellen wie Sabrina Franz, Katharina Lebedew, deren Handstand-Akrobatik bruchlos aus dem Tanz hervorgeht, oder Dennis McDao, der etwas süßlich mit derwischartigem Kreiseltanz weiße Daunen-Federn aufwirbelt.

GOP Münster / Varieté Show impulse Ensemble © GOP Varieté

GOP Münster / Varieté Show impulse Ensemble © GOP Varieté

Erika Nguyen begeistert durch eine gefühlvolle Luftring-Nummer, und Jimmy Gonzales ruft durch seine mitreißende Trommelstock- und Ball-Jonglage jubelnden Applaus hervor. Absolut originell jongliert er später mit Brotteig, der im Flug in immer kleinere und unregelmäßigere Stückchen zerbricht; schwer zu beherrschen, und einfach wunderbar!

Und auch der anfangs bei seiner Pole-Akrobatik etwas von der Percussion zugedeckte Robert James Webber tritt mit einer ebenso komischen wie unglaublich perfekten Besen-Jonglage ins volle Rampenlicht.

 GOP Münster / Varieté Show impulse Kay © GOP

GOP Münster / Varieté Show impulse Johnny Kay © GOP

Mit seinem Witz und seiner Lebensfreude, die er bei allen seinen Auftritten ausstrahlt, vom Stepptanz bis zum Kreisenlassen der Hula Hoop-Reifen – selbst um seine Nase –, wird Daniel Sullivan zum unangefochtenen Publikumsliebling in einem ausgewogen liebenswerten Ensemble einer sehenswerten, überwältigend dynamischen Show.

 GOP Variete Theater Münster – Karten Hier:
Karten Kaufen

Münster, GOP Varieté-Theater: „Kawumm“: Träume eines Buchhalters, IOCO Kritik, 31.03.2017

April 1, 2017  
Veröffentlicht unter GOP Variete Theater, Kritiken, Musical

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

„Im Land der Träume des Buchhalters“

Mutige Welturaufführung: „Kawumm“ am GOP Varieté Münster 

Von Hanns Butterhof

Ein graues Büro voll grauer Akten. Ein dicker Buchhalter, der abarbeitet, was seine roboterhaften Kollegen im Trippelschritt anliefern. Und dann geschieht es: Die Akten fliegen durch die Luft, die Szene wird bunt, es macht „Kawumm!“ – und das Publikum wird hineingezogen ins Land der Träume des Buchhalters, die auch die eigenen sein können.

GOP Münster / In der Buchhaltung macht es „Kawumm" - Varieté Show © GOP Varieté

GOP Münster / In der Buchhaltung macht es „Kawumm“ – Varieté Show © GOP Varieté

Der Buchhalter Mutzmann, den der Untertitel der Welturaufführung im GOP Varieté als „dicken Mann, der beinahe nichts konnte“ beschreibt, ist das artistische Urgestein Markus Pabst. Er steht nun nach 25 Jahren das erste Mal wieder selber auf der Bühne, teilt sich die Regie mit seinem Kompagnon Pierre Caesar und moderiert ungewöhnlich ernst, geradezu besinnlich die Auftritte der Artisten. Ohne Scheu vor der Gefahr, zur Spaßbremse zu werden, verfolgt er seinen sehr mutigen, für das Varieté äußerst seltenen Ansatz.

GOP Muenster / „Kawumm" - Varieté Show © GOP Varieté

GOP Muenster / „Kawumm“ – Varieté Show © GOP Varieté

Pabst hat eine Botschaft an das Publikum, nie mit dem Träumen aufzuhören, die er nicht nur ausdrücklich am Schluss formuliert, wenn er kopfüber am Luftring hängt. Das ganze „Kawumm“ ist selber Ausdruck dieses Träumens und eine Huldigung an den Mut des durchwegs sehr jungen Ensembles, das seine Träume, als Artisten zu leben, in die Tat umsetzt.

Mit 19 Jahren ist Anna Shvedkova die Jüngste. Im flatternden weißen Hemdchen schwingt sie verführerisch am Trapez und zeigt weibliche Stärke, wenn sie bei der Partnerakrobatik mit Saleh Prinz Yazdani die solide Basis für dessen Handstände abgibt. Der 20-Jährige fesselt mit seiner weich fließenden Balance-Akrobatik auch auf einem wunderschönen hölzernen Schaukelpferd; sein freihändiger Kopfstand auf der schaukelnden Unterlage ist atemberaubend.

20 und 21 Jahre zählen Vienna Holz und Sina Brunner vom Duo Sienna. Traumhaft, im blauen Halbdunkel von einem Netz feiner Lichtlinien umgarnt, spiegeln sie sich gegenseitig am Vertical Pole und dem Luftring. Der 22-jährige Jongleur Donial Kalex brennt ein wahres Feuerwerk ab, vor allem, wenn er leuchtende LED-Sticks mit so unglaublicher Geschwindigkeit herumwirbelt, dass sie die verschiedensten farbigen Muster faszinierend ins Dunkel zeichnen.

GOP Muenster / Kawumm - Buchhalter Mutzmann (Markus Pabst) wird zur Ballerina © GOP Varieté

GOP Muenster / Kawumm – Buchhalter Mutzmann (Markus Pabst) wird zur Ballerina © GOP Varieté

Mit 28 sind auch Jack Woodhead und Alessandro di Sazio noch recht jung. Der herrlich schräge, transvestitisch angehauchte Woodhead begleitet meist am Klavier fantastisch seine Kollegen, bezaubert aber auch als glänzender Conferencier in der halbseidenen Clubszene im Berlin der dreißiger Jahre. Jubel ruft Alessandro Di Sazio mit seinen einfallsreichen Darbietungen am Boden und am Chinesischen Mast hervor. Scheinbar ohne Kraft aufzuwenden kombiniert er Bewegungen aus Breakdance und Hiphop und gibt am Chinesischen Mast dem Appell Pabsts eindringlich Gestalt, sich ohne Angst fallen zu lassen.

Für den reinen Spaß und ein ganzes Artistenleben stehen die beiden etwa 50-jährigen Collins-Brothers. Der sympathische Helmut bringt allein schon mit seinem bloßen Auftritt „Helmut — das bin ich!“ das Publikum zum Lachen, umso mehr, wenn er aus der Betonmischmaschine singt, kurios einen kaum zufällig Donald Trump ähnelnden, unkontrolliert um sich schlagenden Roboter zähmt oder sich von seinem Collins-Bruder als Jungfrau zersägen lässt.

Wenn der von Pabst aus China importierte Sänger Ye Fei die Arie des Kalaf „Nessuno dorma“ (Keiner schlafe!) aus Puccinis Oper „Turandot“ schmettert, ist auch dies ein Signal an das Publikum, nicht im Alltagstrott sein Leben zu verschlafen, sondern seine Träume zu leben. Das demonstriert Pabst mit seinem Bühnencomeback auch selber, nicht zuletzt, wenn sich der 50-Jährige als leichte Ballerina träumt.

Kawumm am GOP Münster ist eine außergewöhnlich mutige und Mut machende, vielseitige und unbedingt sehenswerte Schau; zu sehen bis 7. Mai 2017

GOP Variete Münster – Karten Hier:
Karten Kaufen

Münster, GOP Varieté-Theater: „Die Große Coperlin Show“, IOCO Kritik, 16.11.2016

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Variete Theater Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

Ein Hauch von Las Vegas im GOP Münster

  „Die Große Coperlin Show“ –  Rundum gelungen

von  HANNS BUTTERHOF

„Die Große Coperlin Show“, das neue Programm am GOP Varieté-Theater Münster, trägt ihren Namen zu Recht. Dustin Nicolodi, der als Conferencier Coperlin im Glitzerjackett mit Fliege und Kummerbund im Leopardenmuster einen Hauch von Las Vegas auf die Bühne des GOP zaubert, hat alles im Griff: die ihn umschwirrenden schönen Tänzerinnen, die fesselnden Akrobaten, die er launig präsentiert, und das Publikum, das am Ende begeistert applaudiert.

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

„Coperlin“ ist witzig, ohne platt zu sein. Wenn er seine Zuschauer auf den Arm nimmt, kann ihm niemand böse sein. Seine Tricks verblüffen erst, dann aber misslingen sie meist gekonnt, immer mit einem kräftigen Schuss Selbst-Ironie und einer kleinen Konfettiwolke, die er aus der Hosentasche zaubernd ein wenig in die Luft wirft: Hey!

Misslingen ist bei den hochkarätigen Künstlern der Show sonst nicht das Thema. Die vielseitige Emma Phillips zeigt im flatternden Hemdchen erst eine romantische, leicht laszive Luftring-Nummer. Später fesselt sie damit, dass sie leichte fernöstliche Schirme oder einen Tisch mit den Füßen rasend schnell rotieren lässt. Auch der Tanz von Coperlins Assistentin Alexandra Kovalyova und die Darbietung der schönen Sheila Nicolodi am Dance Pool sind eine Augenweide.

Wenn der sympathische Marcel Peneux steppt, vergeht einem Hören und Sehen; die Geschwindigkeit, mit der er die Füße fliegen lässt, kann ohne Hexerei kaum gelingen.

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

Kaum zu fassen ist ebenfalls, dass den Extrem-Kraft-Akrobaten Francisco Arano Aleman und seine Partnerin Zaida Liazeed ihre Kunststücke gelingen. In vielen Varianten macht Zaida freihändig Kopfstand auf dem Nacken Aranos, sogar während dieser auf den Händen eine Treppe herabsteigt. Und das sieht auch noch so schön und unangestrengt aus, dass das Publikum spontan in rhythmisches Klatschen ausbricht.

Hart am Misslingen bewegt sich höchstens der Blind-Jongleur Guy Waerenburgh. Durch einen Eimer auf dem Kopf sehunfähig, versucht er, auf der Spitze von sieben mannshohen, vibrierenden Stäben sieben Teller so in Schwung zu bringen, dass sie nicht herunterfallen. Ob er das schafft, ist spannend wie ein Krimi. Denn immer wieder  erlahmt die Drehbewegung eines oder mehrerer Teller, die dann klirrend auf dem Boden zerspringen; die Scherben kehrt der Tellerdreher flugs unter den Teppich.

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

GOP Varieté-Theater Münster / Die große Coperlin Show © GOP Münster

Als Zuschauer glaubt man nicht wirklich, dass dem Magier-Paar Craig & Liz ein Zaubertrick misslingen könnte. Zu sicher ist, dass sich Liz in dem Kasten, in den sie ihr Partner gesteckt hat, nicht nur ihrer Fesseln entledigen wird. Sie wird ihrem engen Gelass, obwohl Craig jede Menge Pfeile hindurchgestochen hat, auch unverletzt und zusätzlich noch in einem neuen Kleid entsteigen.

Dafür gilt alles Atemanhalten Matthew Richardson, der bei fast dunkler Bühne mit dem Cyr, dem einrädrigen Verwandten des Rhönrads, eine sehr musikalische, dynamische Schau bietet und in seinem Ganzkörpertrikot wie ein düsteres Fabelwesen wirkt.

Mit den sehr komischen Publikumseinlagen, der gekonnten Las Vegas- Persiflage, der passend zur Musik choreographierten Artistik und der aufwendigen Lichtregie ist dem „Großen Coperlin“ Dustin Nicolodi im GOP Münster ein runder, mit lang anhaltendem Beifall des Publikums bedachter Varieté-Abend gelungen. 

Die GOP Entertainment-Group   ist Europas größtes Varieté-Unternehmen. In Deutschland betreibt sie 7 Varieté-Theater mit angeschlossener Gastronomie, in Hannover, Essen, Bad Oenhausen, Münster, München, Bremen und, kürzlich eröffnet, in Bonn.

Das Unternehmen, das gegenwärtig 800 Mitarbeiter beschäftigt, wird 2017 sein 25-jähriges Bestehen feiern. In dieser Zeit konnte es über 10 Millionen Besucher zu 24.500 Shows begrüßen. Dabei liegt die durchschnittliche Auslastungsquote der 7 Spielstätten zwischen 80 und 90%  im Jahr, in dem bei 45 unterschiedlichen Shows 2.800 Vorstellungen über die Bühnen gehen.

Showtime für „Die Große Coperlin Show“: Bis 11.12.2016 immer von Mittwoch bis Sonntag; ab 13.12. von Dienstag bis Sonntag; ab 26.12. von Montag bis Sonntag.

GOP Variete Theater Münster – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen